ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Golf 2 1,8 19E Kühlerlüfter springt nicht an

Golf 2 1,8 19E Kühlerlüfter springt nicht an

VW Golf
Themenstarteram 2. August 2011 um 7:56

Hallo,

seit einiger Zeit habe Ich das Problem das mein Golf 2 seinen Pflichten nicht mehr nachkommen möchte ;)

Bei kürzeren Staus, Stop & Go oder gar öfteren "Rotphasen" in der Stadt und zeitgleich warmen Außentemperaturen springt der Kühlerlüfter nicht an.

Mein Thermostat ist in Ordnung, ich habe den Temperaturfühler am Kühlergehäuse getauscht, Sicherungen sind in Ordnung ( Ich kann den Lüfter brücken und er läuft).

Woran könnte es denn jetzt noch liegen? Könnte es sein das mein Kühlsystem nicht richtig entlüftet ist? Wenn ja, wie schaffe Ich Abhilfe?

Hinzu kommt noch das bei kaltem Motor die Leistung fehlt. Er beginnt zu ruckeln und zucken wenn Ich ihn zügig von der Kreuzung haben will, oder einfach mal bei mittlerer Beschleunigung. Wenn der Motor warm wird, habe Ich eine übernormale "Leerlaufdrehzahl" (rund 2000 u/min). Meines erachtens nach zieht er nirgends Nebenluft. Woran könnte das liegen?

 

Vielen Dank

Ähnliche Themen
26 Antworten
am 2. August 2011 um 8:03

läuft dein kühlwasser vernünftig im kreislauf?

Themenstarteram 2. August 2011 um 8:05

Zitat:

Original geschrieben von DaveDerHobbyBastler

läuft dein kühlwasser vernünftig im kreislauf?

Du meinst ggf. Wasserpumpe? Denke schon. Alle Schläuche werden warm, Thermostat öffnet. Großer Kühlkreislauf ist aktiv.

am 2. August 2011 um 8:07

Zitat:

Original geschrieben von bubu05

Zitat:

Original geschrieben von DaveDerHobbyBastler

läuft dein kühlwasser vernünftig im kreislauf?

Du meinst ggf. Wasserpumpe? Denke schon. Alle Schläuche werden warm, Thermostat öffnet. Großer Kühlkreislauf ist aktiv.

evtl. ne kaltelötstelle?

Themenstarteram 2. August 2011 um 8:09

Ich kann Dir nicht ganz folgen. Eine kalte Lötstelle: Wo? ;) :D

am 2. August 2011 um 8:13

Zitat:

Original geschrieben von bubu05

Ich kann Dir nicht ganz folgen. Eine kalte Lötstelle: Wo? ;) :D

das kabel zwischen thermostat und lüfter..

bei nem bekannten hatt das ne bruch / kaltelötstelle... da wurd ein wenig rumgefuscht...

ausgetauscht und fertig ;)

Themenstarteram 2. August 2011 um 8:21

Zitat:

Original geschrieben von DaveDerHobbyBastler

Zitat:

Original geschrieben von bubu05

Ich kann Dir nicht ganz folgen. Eine kalte Lötstelle: Wo? ;) :D

das kabel zwischen thermostat und lüfter..

bei nem bekannten hatt das ne bruch / kaltelötstelle... da wurd ein wenig rumgefuscht...

ausgetauscht und fertig ;)

Jetzt hast Du mich verwirrt. Ein Kabel zwischen Thermostat und Lüfter? Meinst Du Thermoschalter bzw. Thermofühler? Also Steckerzuleitung? 3-polig? Stufe 1&2 sowie Masse?

Zitat:

Original geschrieben von bubu05

Mein Thermostat ist in Ordnung, ich habe den Temperaturfühler am Kühlergehäuse getauscht, Sicherungen sind in Ordnung ( Ich kann den Lüfter brücken und er läuft).

Er hat ja am Thermoschalter gebrückt, daher ist die Verkabelung wohl OK. Tausch den Schalter, kostet nicht die Welt (um die 20€) Nimm direkt noch 3 Liter Frostschutz mit und erneuere den auch mal.......Du mußt ja eh das Kühlwasser ablassen......

Themenstarteram 2. August 2011 um 9:25

Ich hab ihn doch schon getauscht ...

Kompliziert dein Fall - tippe auch auf den Thermoschalter, könnte auch neu trotzdem defekt sein. Grad nochmal im Reparaturleitfaden geschaut...wenn am Stecker gebrückter Ventilator anläuft, dann Thermoschalter wechseln, ansonsten Leitungen rüfen! Toll sind wir nicht weiter...

Also, Stromlaufplan raus - Von Sicherung 19 geht ein rotes Kabel zum Thermoschalter. Vom Schalter gehen ein rot/schwarzes und ein rot/weißes zum Ventilator, vom Ventilator ein braunes auf Massepunkt 119. Ganz ehrlich, wenn du brückst und der Venti läuft, kann eigentlich das Kabel nicht def. sein. Läuft der Venti auf beiden Stufen (niedrig / hoch - je nachdem vo du brückst am 3pol. Stecker)? Die Grenztemperatur vom Geber wäre 95° und 105°....

Mal ne andere Frage - warum meinst du eigentlich, das der Lüfter anspringen muß? Geht die Kühlmitteltemperaturanzeige über die Mitte hinaus??

Themenstarteram 2. August 2011 um 13:59

Zitat:

Original geschrieben von Heizölgaser

Kompliziert dein Fall - tippe auch auf den Thermoschalter, könnte auch neu trotzdem defekt sein. Grad nochmal im Reparaturleitfaden geschaut...wenn am Stecker gebrückter Ventilator anläuft, dann Thermoschalter wechseln, ansonsten Leitungen rüfen! Toll sind wir nicht weiter...

Also, Stromlaufplan raus - Von Sicherung 19 geht ein rotes Kabel zum Thermoschalter. Vom Schalter gehen ein rot/schwarzes und ein rot/weißes zum Ventilator, vom Ventilator ein braunes auf Massepunkt 119. Ganz ehrlich, wenn du brückst und der Venti läuft, kann eigentlich das Kabel nicht def. sein. Läuft der Venti auf beiden Stufen (niedrig / hoch - je nachdem vo du brückst am 3pol. Stecker)? Die Grenztemperatur vom Geber wäre 95° und 105°....

Mal ne andere Frage - warum meinst du eigentlich, das der Lüfter anspringen muß? Geht die Kühlmitteltemperaturanzeige über die Mitte hinaus??

Hey - erstmal Danke für deine etwas ausführlichere Hilfe.

Rein theoretisch dürfen die Leitungen nicht defekt sein. Wie Du schon richtig erwähnt hast habe Ich einen 3-poligen Schalter bzw Lüfter. Auf beiden Stufen läuft er - zum einen langsam und zum anderen schneller.

Ich wohne in Berlin - und im Sommer haben wir auch etwas dollere Stau´s - von daher viel Stop ans Go und somit wenig kühlender Fahrtwind. Deshalb bin Ich auch der Meinung das der Lüfter anspringen sollte. Es ist ätzend die Heizung im Innenraum aufzudrehen - BEI 28/30°C Außentemperatur.

Hilfe ^^

Was ist denn mit entlüften? Wie kann Ich das bei dem Motor am einfachsten durchführen? Hast Du da einen Tipp? Vielleicht hab Ich auch Luft im System ... aber das schließe Ich eher aus ...

Schon mal geprüft, ob er Lüfter richtigrum läuft? er muss von vorne Ansaugen und über den Motor Blasen....Hatte das mal vor 15 Jahren bei einem Ersaztlüftermotor, bei dem ich den Stecker anpassen musste, dadurch war er verpolt...

UND: Der Thermoschalter hat keine Masse: Der hat einen Plus von der ZE und zwei geschaltete Ausgänge, sonst nichts, keine Masse...

Bubi ich hab doch geschrieben ein braunes Massekabel vom Ventilator zur Masse 119! :D

Noch mal die Frage an Bubu - was indiziert dir, das der Kühlerventilator anspringen müßte!???? Geht die Kühlmitteltemeraturanzeige deutlich über die Mittelstellung hinaus, ja oder nein??

Ich habe weiterhin den Verdacht, das bei dir alles in Ordnung ist und der Bock gar nicht zu heiß wird!!

Themenstarteram 2. August 2011 um 14:13

Zitat:

Original geschrieben von bubilowatz

Schon mal geprüft, ob er Lüfter richtigrum läuft? er muss von vorne Ansaugen und über den Motor Blasen....Hatte das mal vor 15 Jahren bei einem Ersaztlüftermotor, bei dem ich den Stecker anpassen musste, dadurch war er verpolt...

UND: Der Thermoschalter hat keine Masse: Der hat einen Plus von der ZE und zwei geschaltete Ausgänge, sonst nichts, keine Masse...

Der Lüfter läuft gar nicht wenn Ich ihn nicht brücke. Tue Ich das, läuft er richtig herum. Der Lüfter war ja im Fahrzeug verbaut und lief auch - nur auf einmal nicht mehr.

Wenn er gebrückt läuft, ist esentweder der Thermoschalter oder fehlende Temperatur.

Ich wiederhole dann mal die Frage von Heizölgaser: Was sagt Deine KW-Tempanzeige? Was sagt die Öltemp? Wird er überhaupt zu warm?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Golf 2 1,8 19E Kühlerlüfter springt nicht an