ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Golf 1 Cabrio Rabbit Start Probleme

Golf 1 Cabrio Rabbit Start Probleme

VW Golf 1 (17, 155)
Themenstarteram 8. Juni 2013 um 12:16

Servus Leute,

Ich habe mir ein Golf 1 Cabrio zugelegt und habe folgendes Problem...

Wenn Ich den Golf Starte springt er sofort an und läuft tadellos!

Sobald ich aber eine weile unterwegs bin und er langsam "warm" wird stottert er rum bei gas geben.

wenn ich ganz behutsam gas gebe ist es kein Problem, aber wenn ich ihn mal flotter beschleunigen will "kick down" dann geht gar nix! außer STOTTERT!

als ich dann an meinem ziel angekommen war und nach zehn Minuten dann weiter fahren wollte ging dann gar nix mehr! :eek:

Anlasser tat wie verrückt aber er wollte nicht starten.. nach ewigen hin und her probieren blieb mir nix anderes übrig als den ADAC zu rufen. Der hat dann natürlich wie immer 1 Stunde warte zeit angesagt.

Ich bin dann zur nächsten Eisdiele gelaufen und hab das beste daraus gemacht.

nach 30 min bin ich dann wieder zu rück zu meinem Cabrio und habe es noch einmal Probiert, mittlerweile war der Motor wieder abgekühlt. Und auf einmal nach zwei drei zucken brummm ist er wieder angesprungen.

Ich habe den ADAC dann abgesagt und bin schnell hei in die Garage und seit dem wurde er nicht mehr bewegt. nun fast 2 Wochen

Gestern bin ich wiede rhin und er ist wie er soll beim ersten mal gleich angesprungen, aber bevor ich mien nächsten ausflug mach wollte ich diese Problem nun beheben?

was könnte es sein?

Vergaser? vom einstellen haben ich null Ahnung! und die meisten Werkstätte oder eher Teile Tauscher auch nicht! die sagen nur es kann in 10 behoben sein für 50€ oder er brauch ein ganzen tag um es raus zubekommen für bis zu 500€ ! die können da keine angaben machen weil sie ja auch nicht drin stecken..

ein bekannter (Käfer Fahrer) meint mal zu mir er habe immer das gleiche Probleme nach der AU Untersuchung. Das die abgaswerte TÜV gerecht sidn müssen sie den Vergaser so einstellen das es danach nicht möglich ist ihn vernünftig zu fahren an der ampel geht er aus ect. direkt danch fährt er dann wieder in die Werkstatt und sie stellen ihn dann weider "richtig" ein..

kann das bei mir auch der Fall sein?

für tips und antworten bin ich euch sehr dankbar..

Schönes Wochenende und genist das tolle Wetter:D

Grüße

Dave :)

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@OHCTUNER schrieb am 23. Oktober 2019 um 18:18:57 Uhr:

Nee , mit G-KAT sicherlich keine K-JET !

Entweder KE-JET , oder KE-Motronik .

Sicher gibt es K-Jet mit G-Kat!

Heißt dann eigentlich KA-Jetronic ("A" für Ansteuerung), das A wird aber gerne weggelassen. Bei VW eingesetzt am JH und zeitweise am GX (den gab es auch mit KE-Jet)

Ist eine K-Jetronic mit einem Taktventil zur Beeinflussung des Steuerdrucks durch die Lambdaregelung. Das Motorsteuergerät enthält ausschließlich die Lambdaregelung und wird einfach über einen Kühlmitteltemperaturschalter ein- und ausgeschaltet. Alles andere (Kaltstart, Warmlauf, Leerlaufanhebung, ...) funktioniert wie bei der reinen K-Jet über Thermozeitschalter, Warmlaufregler, Steuergerät für Leeerlaufanhebung. Das Taktventil sieht man gut, sieht aus wie ein Einspritzventil von einer L-Jetronic und liegt seitlich am Mengenteiler.

Das wurde hier aber eigentlich schon hundertmal durchgekaut.

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'VW JH Probleme beim starten' überführt.]

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

Hallo, motorkennbuchstabe wäre hilfreich

Themenstarteram 8. Juni 2013 um 20:40

Zitat:

Original geschrieben von MkII86

Hallo, motorkennbuchstabe wäre hilfreich

Wo finde ich den am schnellsten raus ? Und was hilft diese Information?

Im Kofferraum beim reserverad ist normalerweise ein Aufkleber oder du schreibst Hubraum und Leistung aus deinem fahrzeugschein raus würde auch helfen.

damit man weiß um was für einen Motor es geht, gibt ja verschiedene gemischaufbereiterungsysteme

Themenstarteram 22. Juni 2013 um 9:06

im Kofferraum steht leider nix da der golf schon einmal komplett Lackiert wurde.

Jetzt habe ich endlich den Fahrzeugschein gefunden..

unter P.1 "Hubraum in cm³" steht --> 01760 also 1,8l aufgerundet oder?

unter P.2/P.4 "Nennleistung i KW/Nenndrehzahl bei min-1" steht --> 0070/05500 also knapp 90 PS oder?

hilft das weiter?

Themenstarteram 22. Juni 2013 um 9:15

Zitat:

Original geschrieben von DaveDerHobbyBastler

im Kofferraum steht leider nix da der golf schon einmal komplett Lackiert wurde.

Jetzt habe ich endlich den Fahrzeugschein gefunden..

unter P.1 "Hubraum in cm³" steht --> 01760 also 1,8l aufgerundet oder?

unter P.2/P.4 "Nennleistung i KW/Nenndrehzahl bei min-1" steht --> 0070/05500 also knapp 90 PS oder?

hilft das weiter?

Habe jetzt noch geshen das unter "Bemerkungen und Ausnahmen" steht MOTORTYP JH:

 

kann das genau der MOTORKENNBUCHSTABE sein?

dein prob noch vorhanden???

..MKB JH ..70kW =95 PS....;)

Vergaser hast du keinen. Du hast einen Mengenteiler. Das Teil auf dem Luftfilterkasten mit den Benzinleitungen.

Vorne am Motorblock hast Du einen Warmlaufregler (siehe Bild im Anhang), welcher solche Probleme auslösen kann.

Das kommt wohl oft vor.

Du kannst ihn wohl mit einem Multimeter durchmessen. Einmal Kalt und Warm. Der Widerstand muss sich ändern. (so weit ich das noch weiß). Kalt war glaub ich was über 20 Ohm.

Da ist eine Bimetallfeder drin, welche ihre Position durch Wärme verändert. Damit schaltet der Warmlaufregler.

Ich hielt meinen auch mal für kaputt.

Bei mir war es aber das Taktventil Er lief nur so lange er kalt war, bzw. das Kaltstartventil zusätzlich eingespritzt hat.

Wenn du beim Einschalten der Zündung kein lautes Summen von Vorne hörst, ist es bei dir auch das Taktventil. (dann würde ich als erstes das Relais im Sicherungskasten gegen einen neuen Doppelschließer tauschen.

Hier noch ein Link zu einem Bild, um den Warmlaufregler genau zu orten :D

http://www.nord-com.net/andreas-ruschewski/Einzelteile%20Motor.jpg

 

Falls du KEIN Summen hörst,

schau Dir diesen Link an. Ansonsten vergesse ihn.

http://www.motor-talk.de/.../...teuergeraet-95-ps-jh-t3242723.html?...

________________________________________________________________

Noch zur allgemeinen Info:

Hättest Du einen Vergaser hätte Dein Käfer-Fahrer recht gehabt. Der TÜV Rheinland (Standort Bitburg) hatte mir, als ich noch einen Vergaser drin hatte, bei der AU auch alles so zugedreht, dass ich nichtmals mehr vom TÜV-Gelände fahren konnte

Bei Deinem Mengenteiler ist es genau anders herum. Der hat eine CO-Schraube, an welcher man selbst als Fachmann möglichst nur mit AU-Messgerät drehen sollte. Wenn der CO-Wert passt bzw die AU ok ist, läuft er auch (meiner Meinung nach) am besten.

Grüße

Warmlaufreglerjpg
Themenstarteram 1. Juli 2013 um 13:26

Zitat:

Original geschrieben von Gybrush_lucas

Vergaser hast du keinen. Du hast einen Mengenteiler. Das Teil auf dem Luftfilterkasten mit den Benzinleitungen.

Vorne am Motorblock hast Du einen Warmlaufregler (siehe Bild im Anhang), welcher solche Probleme auslösen kann.

Das kommt wohl oft vor.

Du kannst ihn wohl mit einem Multimeter durchmessen. Einmal Kalt und Warm. Der Widerstand muss sich ändern. (so weit ich das noch weiß). Kalt war glaub ich was über 20 Ohm.

Da ist eine Bimetallfeder drin, welche ihre Position durch Wärme verändert. Damit schaltet der Warmlaufregler.

Ich hielt meinen auch mal für kaputt.

Bei mir war es aber das Taktventil Er lief nur so lange er kalt war, bzw. das Kaltstartventil zusätzlich eingespritzt hat.

Wenn du beim Einschalten der Zündung kein lautes Summen von Vorne hörst, ist es bei dir auch das Taktventil. (dann würde ich als erstes das Relais im Sicherungskasten gegen einen neuen Doppelschließer tauschen.

Hier noch ein Link zu einem Bild, um den Warmlaufregler genau zu orten :D

http://www.nord-com.net/andreas-ruschewski/Einzelteile%20Motor.jpg

 

 

Falls du KEIN Summen hörst,

schau Dir diesen Link an. Ansonsten vergesse ihn.

http://www.motor-talk.de/.../...teuergeraet-95-ps-jh-t3242723.html?...

________________________________________________________________

Noch zur allgemeinen Info:

Hättest Du einen Vergaser hätte Dein Käfer-Fahrer recht gehabt. Der TÜV Rheinland (Standort Bitburg) hatte mir, als ich noch einen Vergaser drin hatte, bei der AU auch alles so zugedreht, dass ich nichtmals mehr vom TÜV-Gelände fahren konnte

Bei Deinem Mengenteiler ist es genau anders herum. Der hat eine CO-Schraube, an welcher man selbst als Fachmann möglichst nur mit AU-Messgerät drehen sollte. Wenn der CO-Wert passt bzw die AU ok ist, läuft er auch (meiner Meinung nach) am besten.

Grüße

Danke Gybrush für die echt SEHR informativen poste! PERFEKT!

Ja ich habe ein Mengenteiler, warum ich da selber nicht drauf gekommen bin. weil es ist ja eindeutig kein Vergaser zu sehen im Motorraum.. Peinlich *reustber*:rolleyes:

Beim anlassen höre ich kein Lautes surren oder summen. Oder ich höre einfach schlecht

Ich hae mal ein Foto von Meinem Motorraum gemacht. Weil ich nicht genau den Leerlaufreglerventil ausmachen konnte...

Themenstarteram 5. Juli 2013 um 9:45

Zitat:

Original geschrieben von DaveDerHobbyBastler

Zitat:

Original geschrieben von Gybrush_lucas

Vergaser hast du keinen. Du hast einen Mengenteiler. Das Teil auf dem Luftfilterkasten mit den Benzinleitungen.

Vorne am Motorblock hast Du einen Warmlaufregler (siehe Bild im Anhang), welcher solche Probleme auslösen kann.

Das kommt wohl oft vor.

Du kannst ihn wohl mit einem Multimeter durchmessen. Einmal Kalt und Warm. Der Widerstand muss sich ändern. (so weit ich das noch weiß). Kalt war glaub ich was über 20 Ohm.

Da ist eine Bimetallfeder drin, welche ihre Position durch Wärme verändert. Damit schaltet der Warmlaufregler.

Ich hielt meinen auch mal für kaputt.

Bei mir war es aber das Taktventil Er lief nur so lange er kalt war, bzw. das Kaltstartventil zusätzlich eingespritzt hat.

Wenn du beim Einschalten der Zündung kein lautes Summen von Vorne hörst, ist es bei dir auch das Taktventil. (dann würde ich als erstes das Relais im Sicherungskasten gegen einen neuen Doppelschließer tauschen.

Hier noch ein Link zu einem Bild, um den Warmlaufregler genau zu orten :D

http://www.nord-com.net/andreas-ruschewski/Einzelteile%20Motor.jpg

 

 

Falls du KEIN Summen hörst,

schau Dir diesen Link an. Ansonsten vergesse ihn.

http://www.motor-talk.de/.../...teuergeraet-95-ps-jh-t3242723.html?...

________________________________________________________________

Noch zur allgemeinen Info:

Hättest Du einen Vergaser hätte Dein Käfer-Fahrer recht gehabt. Der TÜV Rheinland (Standort Bitburg) hatte mir, als ich noch einen Vergaser drin hatte, bei der AU auch alles so zugedreht, dass ich nichtmals mehr vom TÜV-Gelände fahren konnte

Bei Deinem Mengenteiler ist es genau anders herum. Der hat eine CO-Schraube, an welcher man selbst als Fachmann möglichst nur mit AU-Messgerät drehen sollte. Wenn der CO-Wert passt bzw die AU ok ist, läuft er auch (meiner Meinung nach) am besten.

Grüße

Danke Gybrush für die echt SEHR informativen poste! PERFEKT!

Ja ich habe ein Mengenteiler, warum ich da selber nicht drauf gekommen bin. weil es ist ja eindeutig kein Vergaser zu sehen im Motorraum.. Peinlich *reustber*:rolleyes:

Beim anlassen höre ich kein Lautes surren oder summen. Oder ich höre einfach schlecht

Ich hae mal ein Foto von Meinem Motorraum gemacht. Weil ich nicht genau den Leerlaufreglerventil ausmachen konnte...

Ich habe jetzt für fast geschenkt ein gebrauchten WLR bekommen. kann ich den einfach ohne weiter austauschen oder gibt es da was zu beachten?

weil es führen ja zwei stahflex leitung hinein :confused:

was passiert wenn ich den alten einfach abmontiere? kommt mir dann das ganze benzin entgegen? oder brauch der unterdruck damit er an benzin kommt?

am 5. Juli 2013 um 20:34

Hallo zusammen,

ich habe mir gestern einen Wunsch erfüllt, und mir ein Golf1 Cabrio gekauft. Baujahr 86, 1.8er mit 90PS.

Bei der Überführungsfahrt war alles OK (einfach toll) ich habe ihn dann gestern Abend in die Garage gestellt. Heute Nachmittag wollte ich bei dem tollen Wetter eine Runde drehen. Er sprang auch sofort an, aber nach 20 Metern ging er dann aus. Ich habe ihn dann zurückgeschoben und folgendes Festgestellt : Die Benzinpumpe läuft und läuft (wird echt warm) aber irgendwie schein kein Sprit mehr in

den Verbrennungsprozess zu kommen. Wenn ich mit dem Gaspedal einige Male "pumpe" springt er wieder an und "erstirbt" direkt wieder, ob ich Gas gebe oder nicht.

Ich bin kein Techniker, habe gerade mal ein paar Grundkenntnisse. Keine Ahnung, was da passiert ist (so ohne jedes zutun). Die Benzinpumpe saugt zwar an (habe mal den Schlauch kurz abgehabt) aber nur sehr schwach (ich weiss ja nicht, ob das normal ist).

Es scheint, als ob da gar kein Benzin an der Pumpe ankommt (Sprit ist aber im Tank).

Gestern Top, heute nichts mehr.

Woran kann das liegen ?

Hallo,

kann sein das du eine Vorförderpumpe im Tank hast und die evtl. defekt ist. Ob eine verbaut ist erkennst du am Stecker aufm Tank. Wenn er nur 2 Drähte hat hast du nur Spritanzeige, wenn es 4 sind ist ne Pumpe mit drinn, dann die mal prüfen.

am 5. Juli 2013 um 22:30

Erstmal danke,

also die Benzinpumpe hat 2 Kabel am Tank....muss ich mal nachsehen morgen, ich wollte morgen mal checken, ob es läuft, wenn die Benzinpumpe den Sprit aus einem Glas ansaugt, dann kann ich die ausschließen. Danach wollte ich versuchen, ob ich den Benzin überhaupt aus dem Tank bekomme.

Damit hätte ich den Fehler zumindest eingegrenzt.

Oder dann ist es die Pumpe im Tank (so ich eine habe).

Aber wenn erst gar mein Benzin an der Pumpe ankommt, dann wohl oder übel ADAC und Werkstatt, ich befürchte, dann braucht man ne Bühne..

...so ohne Pumpe direkt an den Motor geht wohl nicht (also "überbrücken") oder ?

Laut Internet hat der JH Motor ne Vorförderpumpe. Dann zieh mal den Stecker ab, mess mit nem Gehilfen ob auch 12V ankommen am Stecker wenn die Zündung angemacht wird und wenn ja dann Stecker wieder drauf und Zündung nochmal an und lauschen ob die surrt. Wenn nicht, VF-Pumpe raus und im ausgebauten Zustand nochmal prüfen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Golf 1 Cabrio Rabbit Start Probleme