ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Golf 1 Cabrio noch H-Fähig?

Golf 1 Cabrio noch H-Fähig?

VW Golf 1 (17, 155)
Themenstarteram 14. März 2018 um 4:22

Guten Morgen,

 

seit kurzer Zeit habe ich den Entschluss gefasst mir ein älteres KFZ zuzulegen, jedoch stellte sich schnell die Frage: "bekommt der mit den Umbauten die H-Zulassung?"

 

Also allgemein ist es schwer ein Fahrzeug was die 30 Jahre auf dem Buckel hat in einem erhaltenswertem Zustand zu finden, was man ja eher findet sind z.B bei einem Golf 1 Cabrio verbastelte Fahrzeuge.

 

Meine ganz konkrete Frage:

Ab welchen Änderungen ist das Fahrzeug nicht mehr H-Fähig und ist evtl. auch keine potentielle Wertanlage mehr?

 

Was ich gehört habe ist, dass es wohl allgemein im "originalem Zustand" sein muss, dann ist es natürlich klar, dass ich kein neues Fahrwerk von 2015 und die neuen BBS Felgen draufballern muss, was ist jedoch, wenn der Wagen ursprünglich Weiß war und fachmännisch in Graumetallic nachlackiert wurde, oder wenn der originale Innenraum so abgenutzt war, dass die Sitze und Türverkleidungen mit Leder bezogen wurden?

 

Ist das im Rahmen oder macht das Probleme? Auch in Hinsicht auf die Wertstabilität?

Ich zeige euch mal was ich meine anhand eines Golf 1 Cabrios Baujahr 1986.

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Basti

Asset.JPG
Asset.JPG
Asset.JPG
+1
Beste Antwort im Thema

Andere Rad/Reifen drauf und ein gescheites Fahrwerk, dann geht der so durch die H Prüfung.

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten

Andere Rad/Reifen drauf und ein gescheites Fahrwerk, dann geht der so durch die H Prüfung.

Was ist denn entscheidend für Dich ,eh Wertanlage oder das H Kennzeichen?

Gruß m

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'H-Zulassung, das ist hier die Frage...hh' überführt.]

Welchen Vorteil erwartest Du vom H-Kennzeichen für Dich?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'H-Zulassung, das ist hier die Frage...hh' überführt.]

Themenstarteram 14. März 2018 um 6:51

Eigentlich steht für mich beides ganz oben bzw. gehe ich davon aus, dass beides zusammen hängt

Aber würde man mich vor die Wahl stellen, dann Wertanlage

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'H-Zulassung, das ist hier die Frage...hh' überführt.]

Bei einem Golf macht ein H-Kennzeichen doch wenig Sinn...

Mein 190er wird auch bald 30, aber ein H bekommt er sicher nicht.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'H-Zulassung, das ist hier die Frage...hh' überführt.]

Zitat:

@b4s714n schrieb am 14. März 2018 um 03:52:32 Uhr:

Was ich gehört habe ist, dass es wohl allgemein im "originalem Zustand" sein muss...

Meines Wissens nach ist zeitgenössisches Tuning (in einem gewissen Rahmen) sehr wohl erlaubt.

Allerdings war der Wahn nach viel zu großen Rädern mit leichtem Gummiüberzug 1986 noch nicht so verbreitet, wie das heute der Fall ist, daher würde ich vermuten, dass der auf dem Bild so eher schlechte Chancen hätte.

Aber das ließe sich ja ändern und außerdem ist das auch nur eine Vermutung von mir.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'H-Zulassung, das ist hier die Frage...hh' überführt.]

Anforderungskatalog für die H-Kennzeichen-Zulassung

https://www.tuev-sued.de/.../2anfordkat-oldtimer.pdf

Reifen / Räder

Nur Originalausführung oder Rad-/Reifenkombination aus der Fahrzeugbaureihe zulässig.

Zeitgenössische Umrüstung mit Prüfzeugnis oder Werksfreigabe zulässig.

Umrüstung Diagonal- auf Radial-Reifen bei vergleichbaren Abmessungen zulässig.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'H-Zulassung, das ist hier die Frage...hh' überführt.]

Es liegt auch immer ein bisschen am Tüv Prüfer, einige sind da wohl großzügiger als andere.

Das oben gezeigte Fahrzeuge ist sicher so ein Grenzfall.

Mit originalfelgen könnte es sich vielleicht ausgehen.

Einen deutlichen Wertzuwachs sehe ich aber eher für originalgetreue Fahrzeuge.

Originale Golf I Gti werden heute ja fast mit Gold aufgewogen. Umbauten erzielen zwar auch ordentliche Preise aber die originalen steigen stärker im Wert.

Wobei das mit dem Wertzuwachs ja auch immer so ne Sache ist, das kann sich mittel bis langfristig auch wieder umkehren.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'H-Zulassung, das ist hier die Frage...hh' überführt.]

Zitat:

@Turbotobi28 schrieb am 14. März 2018 um 09:23:16 Uhr:

Es liegt auch immer ein bisschen am Tüv Prüfer, einige sind da wohl großzügiger als andere.

Das oben gezeigte Fahrzeuge ist sicher so ein Grenzfall.

Mit originalfelgen könnte es sich vielleicht ausgehen.

Einen deutlichen Wertzuwachs sehe ich aber eher für originalgetreue Fahrzeuge.

Originale Golf I Gti werden heute ja fast mit Gold aufgewogen. Umbauten erzielen zwar auch ordentliche Preise aber die originalen steigen stärker im Wert.

Wobei das mit dem Wertzuwachs ja auch immer so ne Sache ist, das kann sich mittel bis langfristig auch wieder umkehren.

Ja, ^^ das ist richtig.

Der Prüfer ist am Ende das alles entscheidende.

Ich hatte bis jetzt 2 Oldie-Abnahmen, beide waren etwas grenzwertig, nicht wegen Tuning, sondern Originalzustand, und beide male gingen ohne Probs durch. Der Prüfer war kein Erbsenzähler, sondern erfreute sich sogar an den Fahrzeugen - kann auch andersrum sein :mad:

Wenn man sich in der Szene bewegt, gibt es bestimmt noch den einen oder anderen Golfer, bei dem man sich ggfalls Teile "borgen" kann, zB Felgen. Ich will jetzt nicht zum schummeln anregen, sondern nur, damit es einen guten Eindruck hinterlässt :D Das Auge isst bekanntlich mit.

Ob H-Abnahme oder nicht ist eine Rechenaufgabe. Steuern ca. 190 eus. Oldieversicherung ? Macht nicht jede... ...und dieselbe Rg dann ohne H-Kennzeichen.

Gruß Jörg.

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'H-Zulassung, das ist hier die Frage...hh' überführt.]

Soweit ich weiß kann eine Nachlackierung in einer Farbe die es mit diesem Modell nicht gab bereits ein Killerkriterium sein...

Moinsen, ich denke auch dass ein H-Kennzeichen Sinn macht, wenn Steuer und Versicherung für das Fahrzeug teuer sind. Sollte beim Golf 1 Cabrio ja beides eher günstig sein.

Ein Bekannter von mir hat sich einen 85er Chevy Blazer mit 6,2 Liter Diesel und H-Kennzeichen bestellt. Da macht das H-Kennzeichen richtig Sinn !

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'H-Zulassung, das ist hier die Frage...hh' überführt.]

Und wenn ein Prüfer genau hinschaut, dann ist auch die nicht originale Innenausstattung ein Killkriterium und die aufgesetzten Lautsprecher in der Türverkleidung sind auch nicht gut.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Golf 1 Cabrio noch H-Fähig?