ForumGLK
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. GLK 220 CDI 2WD in Winter???

GLK 220 CDI 2WD in Winter???

Mercedes GLK X204
Themenstarteram 10. Dezember 2012 um 21:15

HALLO GLK FREUNDEN

BEI KAUF VON DER GLK 2WD HABE ICH GEMEINT DAS FUR DIE TAGEN DAS HIER IN VLAANDEREN SCHNEE GIBT BRAUCHE ICH KEINEN 4X4 UND "OFF ROAD" FAHREN WIR UBERHAUPT NICHT. MIT WINTER REIFEN KOMME ICH MEINE MEINUNG GUT ZURECHT; ABER GERNE HÔRE ICH DIE ERFUHRUNGEN VON LEUTE MIT DER 2WD IN WINTER MIT SCHNEE UND EIS ETC.

BIS HEUTE IST DER GLK 2WD FUR MICH SUPER!

UND ICH HOFFE DAS DER HECKANTRIEB MICH NICHT VERSAGT WANN ES HIER MALL RICHTIG WINTER GIBT; ALSO.... LOSS MIT DIE GESCHICHTEN/ ERFAHRUNGEN ;-)

MIT FREUNDLICHEN GRUSSEN

ZILVERVOS

Beste Antwort im Thema

Oh Mann... lach... schöne Diskussion.

Ich habe nun beschlossen, meinen Wagen bei winterlichen Straßenverhältnissen stehen zu lassen - mit so einen kastrierten SUV-Biligeimer werde ich in Zukunft die Öffentlichkeit aufgrund fehlender technischen Vorraussetzungen nicht mehr gefährden!

Desweiteren werde ich dauerhaft eine Dachbox installieren, um einem eventuellen Verbrauchsvorteil, der mir durch meine Fehlbestellung enstehen könnte, wieder auszugleichen...natürlich wird auch die Bereifung der nicht angetriebenen Achse weit vor der Verschleißgrenze durch einen beherzten Stich in die Seitenflanke entwertet, um auch hier eine Vorteilsmitnahme im Keim zu ersticken. Auf der Heckscheibe wird ein Aufkleber in der Größe 100 x 50 cm angebracht, der mit angemessen großer Schrift in Signalorange darauf hinweist, das es sich bei diesem Fahrzeug nur um ein minderwertiges 2WD-Vehikel handelt. Dieser Aufkleber sollte auch dafür sorgen, das mein Bastard nicht mit reinrassigen Vollblut-GLK's vom Schlage eines 350 CDI 4matic verwechselt werden kann...Mercedes hat das ja nicht geschafft. Ich überlege auch, die Auspuffanlage auf 2 in 1 umzurüsten und das rechte Endrohr zum Zwecke der besseren Abtrennung

Bitte...seht diese Beitrag nicht als einen Akt der Rechtfertigung! Ich ersuche um Abbitte, weil ich vorsätzlich die Lehre des reinen SUV so schändlich in Frage gestellt habe.

Ach ja...unter bestimmten Vorrausetzungen ist Diesel tatsächlich zündwilliger als Benzin (Drücke, Temperaturen und son Zeug). Bitte verzeiht mir diesen neuerlichen Akt der Blasphemie! Und...mein Auto lass ich so wie es ist. Keine Sau erkennt von außen, das er nur 170 PS und 2WD hat...ich fahre jeden schneebedeckten Hügel hoch, den ich hochfahren möchte oder muß..nicht hochfahren könnte! Aber es lebt ja jeder in seiner Welt...hab ich hier gelesen...

90 weitere Antworten
Ähnliche Themen
90 Antworten

Hallo,

Fahre ein GLK heckantrieb, bis jetzt kleine probleme im Schnee.

Über 2 Woche Winterferien nach Ehrwald // Der Zugspitze mit Wohnwagen, wenn es schwierig wird gehen den Schnee ketten unter.

Letztes Jahr auch nach Osterreich Winterferien gemacht, viel Schnee war keine problem. Ich Fahre mit Conti 17 inch Winterreifen.

Gr. Aus Holland.

Ein SUV ohne Allrad ist wie ein Cabrio mit Dach ;-)

Hallo,

sehe ich auch so.

Vorne der schwere Diesel und hinten der Antrieb, im Winter ein Albtraum.

Respekt, mit einem Hecktriebler plus Wohnwagen auf die Zugspitze.

Bei solchen Aktionen wäre ein Allrad wohl sinnvoll.

Gruss Ralf

Ich verstehe die Leute nicht, die einen Geländewagen kaufen (ins Gelände muß man damit aber nicht unbedingt, ich auch nicht) ohne Allradantrieb? Was soll das?. Die paar € hat man bei dieser Preisklasse doch wohl über. Hinterher ärgert man sich doch; hätte ich mal...

Gruß

Siegi

Zitat:

Original geschrieben von siegiw

Ich verstehe die Leute nicht, die einen Geländewagen kaufen (ins Gelände muß man damit aber nicht unbedingt, ich auch nicht) ohne Allradantrieb? Was soll das?. Die paar € hat man bei dieser Preisklasse doch wohl über. Hinterher ärgert man sich doch; hätte ich mal...

Gruß

Siegi

Vor allem wenn man einmal einen GLK mit Allrad bei den aktuellen Wetterbedingungen gefahren ist. Ein Traum kann ich nur sagen. Hab mich bei Schnee noch nie sicherer in einem Auto gefühlt.

Nun ja...wenn ich einen Geländewagen kaufen möchte, dann würde ich wohl zur G-Klasse oder Defender, mindestens aber Land Rover greifen...natürlich mit Allrad.

Ich habe mir aber einen GLK mit Heckantrieb alternativ zur C-Klasse T gekauft, weil für seine Fahrgäste Platz bietet, geiler aussieht und nicht jedesmal in mehreren Varianten vor jeder roten Ampel steht. Das erkaufe ich mir mit schlechteren Fahrleistungen und mehr Dieselverbrauch im Vergleich zur C-Klasse. Allrad würde mir nur an den ca. 10 Tagen im Jahr weiterhelfen, wenn hier in OWL winterliche Verhältnisse herrschen...das kann ich vernachlässigen. Hinsichtlich der restlichen 355 Tage verzichte ich lieber auf mehr Gewicht, mehr Verbrauch und mehr Preis durch den Allradantrieb - weil ich ihn einfach nicht brauche!

Ach ja...zum Thema hier...ob Schneedecke, vereiste Straßen wie gestern abend, oder matschige Verhältnisse...ich habe gute Winterreifen drauf und bisher keinerlei Probleme gehabt...das ESP arbeitet ganz ordentlich und ein bischen kann der Fahrer auch.

Hallo, 

 

ich fahre die puritanische 2 WD-Version und habe folgendes festgestellt:

 

 

Die nichtangetriebenen Vorderräder haben den Vorteil, dass sie nicht rutschen können. D.h. durch die Haftreibung führen sie besser als angetriebene, leicht durchdrehende Räder. Die angetriebenen Räder bewegen sich beim 4WD im Grenzbereich im Bereich der Gleitreibung.

 

Beim Bremsen gibt es sowieso keine Unterschiede zum 4-Matic.

 

Gefahren wird auf der Schwäbischen Alb mit CONTI WINTER 235/60 - R17.

 

Schmunzelnde Grüße

hbl

 

p.s.: Alles Ansichtssache

Zitat:

Original geschrieben von hbl

 

Die nichtangetriebenen Vorderräder haben den Vorteil, dass sie nicht rutschen können. D.h. durch die Haftreibung führen sie besser als angetriebene, leicht durchdrehende Räder. Die angetriebenen Räder bewegen sich beim 4WD im Grenzbereich im Bereich der Gleitreibung.

Wie bitte????

Ach ja klar, deswegen wechselte Walter R. auch von Ascona auf Audi, weil die zusätzlich angetriebenen Vorderräder nerven. :confused:

Zitat:

Original geschrieben von hbl

Die nichtangetriebenen Vorderräder haben den Vorteil, dass sie nicht rutschen können. D.h. durch die Haftreibung führen sie besser als angetriebene, leicht durchdrehende Räder. Die angetriebenen Räder bewegen sich beim 4WD im Grenzbereich im Bereich der Gleitreibung.

Also die Logik hinkt ein wenig denke ich .. Aber ich hab eh keine Ahnung ;)

Zitat:

Original geschrieben von smokalot66

Vor allem wenn man einmal einen GLK mit Allrad bei den aktuellen Wetterbedingungen gefahren ist. Ein Traum kann ich nur sagen. Hab mich bei Schnee noch nie sicherer in einem Auto gefühlt.

Das sehe ich ebenso! ;)

Bisher musste ich den Offroad-Modus nicht einschalten, wir fahren über den Jahreswechsel aber ins Salzburger Land zum Skifahren, da werde ich ihn vielleicht noch brauchen...

 

 

Klar kommt man auch ohne Allrad durch den Winter. Haben wir ja fast Alle mitgemacht, als es noch kein Allrad gab (ausgenommen einige Autos, wie hier in 'D' der Audi Quattro).

Habe ja noch meinen 14 Jahre jungen Combi E230 mit Winterreifen und ASR. Der hat auch alles geschafft.

.... aber der GLK 4-matic kann es viel besser.

Gruß

Siegi

Hallo 4-Matic Fans,

 

4-Matic schont im Winter allerdings auch die Nerven. Auch muss man sich nicht immer die Frage stellen, soll ich fahren oder nicht. Diese Überlegungen kann ich mir allerdings als Ruheständler erlauben. 4-Matic macht ungemein Spass, den hat man allerdings  mit 2WD nicht ganz so ausgeprägt. Dafür lernt man mehr das umsichtige Fahren (nasse Wiesen meiden etc.).

 

Siegiw, ich beneide Dich um Deinen 350 CDI, 7G-Tronic Plus und 4-Matic. Bei dem Paket stimmt eben alles, bis auf die lochähnlichen Erscheinungen im Geldbeutel. 

 

Grüße

hbl

Die nichtangetriebenen Vorderräder haben den Vorteil, dass sie nicht rutschen können. D.h. durch die Haftreibung führen sie besser als angetriebene, leicht durchdrehende Räder. Die angetriebenen Räder bewegen sich beim 4WD im Grenzbereich im Bereich der Gleitreibung.

So ein Schwachsinn hab ich ja noch nie gehört. Wir kaufen uns alle Allrad SUV´s weil wir damit bei Schnee, Glatteis, Regen etc. schlechter fahren als 2WD....Erst Hirn einschalten, dann Kommentare posten!

Ja genau...erst Hirn einschalten und dann posten!

hbl hat eine ganz bestimmte Situation genau beschrieben und hat hinsichtlich der physikalischen Gesetze vollkommen recht! Es geht nicht um Vortrieb oder Traktion oder was auch immer. Ein rollender Reifen baut eine höhere Seitenführungskraft auf als ein angetriebener Reifen in gleicher Situation bzw. unter Einwirkung der gleichen Kräfte, da er nämlich auch Energie für die Traktion aufbringen muß ...Physik...8. Klasse!

Und...es kaufen eben nicht alle SUV mit Allrad. Der GLK hat immerhin einen Anteil von fast 17% mit Heckantrieb/Handschaltung nach Einführung des MOPF... alles Vollidioten (und es werden immer mehr)! Nochmal...natürlich bietet ein 4matic auf winterlichen Straßen wesentliche Vorteile, die ich hier gar nicht aufzählen möchte...auf Jahr gesehen aber auch ein paar Nachteile...die ich schon genannt habe. Es soll wohl jeder für sich selber richtig gemacht haben...oder?

Jeder sollte hier seine Argumente sachlich vorbringen können, ohne das man hier von Manchen sofort eine verbale Kugel zwischen die Augen bekommt!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. GLK 220 CDI 2WD in Winter???