ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Getriebeschaden nach 20.500 km

Getriebeschaden nach 20.500 km

VW Caddy 4 (SA)
Themenstarteram 14. Juni 2021 um 10:32

Meine Eltern haben einen Caddy mit 96 kW und 7G-DSG (MKB: DJKD, Getriebe: TTZ) aus April 2019.

Letzte Woche fing er noch beim Rausfahren aus der Garage unsäglich an zu qualmen, so dass der Nachbar sofort die Feuerwehr gerufen hat. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt. Kupplungsschaden nach 26 Monaten und gut 20 Tkm bzw. 1000 km und 10 Wochen nach dem letzten Kundendienst.

Garantie ist ja abgelaufen, kann man hier Kulanz seitens VW erwarten oder ist das Problem bekannt?

 

Ähnliche Themen
21 Antworten

Hi,

OH !! Ich freue mich sehr auf weitere Infos - mein C4 ist auch aus Anfang 2019 :-o

150 PS 6G DSG

Gruß

Wutz

Was ist denn nun kaputt ?

Das Getriebe oder die Kupplung ?

Die Frage nach der Kulanz kann dir nur die VW Werkstatt beantworten, da diese immer Fahrzeug spezifisch ist.

Wenn dir die Aussage dazu deiner VW Werkstatt nicht reicht kannst du dich gerne noch an die Kundenbetreung wenden, eine schnelle Antwort dazu bekommst du dort aber auch nicht.

Bis zum 6ten Jahr des Autos wird dir oft Kulanz von VW gewährt aber wieviel die zahlen und was du dazu zahlen musst ist immer ein Lotteriespiel :(

@Wutz1 du hast ein anderes Getriebe was deutlich ständfester ist als das DQ 200 im 1.4 TSI 96 kW. Beim TE ist ein DSG mit trockenen Kupplungen verbaut, da "rauchen" bei Fehlbedienung oder Defekt der Mechatronik die Kupplungen ab. Was die Ursache ist kann nur eine ordentliche Fehlersuche feststellen.

Hi,

Uff, danke f d Info, das beruhigt mich; hilft dem armen Kollegen aber wohl kaum.

Könnt aber auch erklären was warum wie kaputt ging ?!

Gruß

Wutz

@Wutz1 es gibt im Grunde zwei Möglichkeiten für einen Defekt. Ist die Mechatronik defekt verbrennt die Kupplung ohne das man was dafür kann oder aber man lässt die Kupplung durch unwissentliche Fehlbedienung zu lange schleifen. Viele wissen nicht das ein DSG Getriebe nur ein automatisiertes Schaltgetriebe mit zwei Kupplungen ist. Eine Kupplung kann im Gegensatz zu einem Wandler verschleißen. Lässt man jetzt des öfteren an einer steilen Auffahrt die Kupplung beim rangieren schleifen, ist das auf Dauer der schnelle Kupplungstot. Leider erzählt einem das der Verkäufer nicht. Es gibt aber wie gesagt auch die Möglichkeit das einfach ein Defekt im Getriebe vorliegt, dann raucht es und man kann als Fahrer nichts dafür.

@Wutz1 dein DSG hat im Ölbad laufende Kupplungen die damit gekühlt werden.

Hi,

danke f d Info.

Das mit den Kupplungen wusste ich; die Unterscheide der Typen nicht; dass es diese gibt schon.

Gruß

Wutz

Themenstarteram 14. Juni 2021 um 15:07

Danke für die ersten Antworten. Jetzt verstehe ich auch die Frage des Meisters nach einer Duplexgarage (nein, er steht ebenerdig) und ob er in letzter Zeit geruckelt hat.

Sieht für mich nach einer defekten Mechatronik aus. Anfrage bei VW läuft. Wenn ich näheres weis, schreibe ich es hier.

Ich bin jedenfalls schon mal froh, dass ich mich im Dezember 20 gegen einen A4 und für den G21 entschieden habe, der hat eine vernünftige Wandlerautomatik.

Eine Wandlerautomatik ist mir auch schon um die Ohren geflogen, ne Garantie für lange Haltbarkeit ist die auch nicht.

Man kann Glück wie Pech haben.

In einem Golf 4 war mal zu wenig Getriebeöl, da flutschte beim Anfahren öfters der Gang raus - solche Sachen passieren .

Einen Caddy mit dem kleinen 7-Gang DSG zu kaufen ist echt mutig .Nicht ohne Grund hat VW den TGI das 6-Gang DSG gegönnt.

Themenstarteram 15. Juni 2021 um 9:56

Langsam erfordert es großen Mut, überhaupt ein Auto aus dem VW-Konzern zu kaufen.

Nachdem das Thema bereits 2013 ziemlich hochgekocht ist, wäre ich davon ausgegangen, dass das Problem gelöst ist. Eine Lernkurve darf man bei VW aber wohl nicht erwarten.

Freue mich schon auf 2025, wenn der Skandal um gefakte EU6d-Diesel Fahrt aufnimmt....

@pat-ente es kochen alle Hersteller beim Abgas nur mit Wasser, es wurde nur bei VW sehr aufgepuscht. Betrug bleibt es trotzdem und gehört ordentlich bestraft bzw entschädigt. Der Defekt an eurem DSG ist leider nicht schön aber in Relation zu fast 30 Millionen gebauten DSG Getrieben immer noch relativ selten. Das kleine DQ200 gehört meiner Meinung nach nicht in ein so großes und schweres Auto wie der Caddy.

Themenstarteram 16. Juni 2021 um 11:38

Neuer Stand:

Der Fehlerspeicher zeigt nur an "Kupplung überhitzt" - war auch ohne Diagnosegerät bereits zu riechen. Der Meister vermutet einen Defekt der Mechatronik.

Der Fall wurde als sicherheitsrelevantes Problem an VW gemeldet. Daraufhin hat VW Fotos der Kupplung zur Beurteilung angefordert. Dazu muss diese natürlich erst einmal ausgebaut werden. Für diese Kosten soll jetzt der Kunde in Vorleistung gehen. VW überlegt sich dann später, ob und wieviel Kulanz gewährt wird. Finde ich - mit Verlaub - unter aller Sau.

Anfrage bei der VW Kundenbetreuung läuft,

... to be continued.

Blöd bei der Sache, falls VW die Kulanz ablehnt oder zu wenig bezahlt, wäre die Reparatur in einer freien Werkstatt günstiger.

Doofes Glücksspiel....

Deine Antwort
Ähnliche Themen