ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Getriebeölwannendichtung das zweite mal geplatzt nach Werkstatt Ölspühlung

Getriebeölwannendichtung das zweite mal geplatzt nach Werkstatt Ölspühlung

Mercedes CLK 208 Coupé
Themenstarteram 12. Dezember 2020 um 17:28

Getriebeölwannendichtung das zweite mal geplatzt. Automatikgetriebe.

Jetzt brauche ich doch mal ein Rat.

Ich habe aus Mangel an Zeit mein CLK 320 Bj. 2000 vor nem Monat einem Bekannten und seiner Werkstatt überlassen. Mit dem Wunsch: Getriebeölwechsel und Spühlung. Es lief nach 240000 Km immernoch schick aber nicht perfekt.

Egal...250 Euronen aufn Tisch gelegt....zwei Tage später abgeholt und am WE auf die Autobahn..

Bei ca 220 km/h.....eine fette blaue Wolke hinter mir und das Öl tropfte an dem Getriebe nur so runter.

Ich habe ihn wieder abgegeben,

(Aussage von ihm.....Ölwannendichtung geplatzt da die Magneten in der Wanne fehlte und die "Getriebentlüftung" deswegen zu sei)

120 Tacken hingelegt, neue Dichtung, neue Wannenmagneten, und bissl Öl.

Heute auf der Autobahn.....das gleiche wieder?

Hat jemand ne Vermutung und mag spekulieren?

Kann sich dort unten überhaupt so ein Druck aufbauen die eine Entlüftungöffnung ausgleichen kann? Bin echt stinkig grade. MFG Marcel

Ähnliche Themen
17 Antworten

Hi Marcel.... muss dich nicht betreffen...

aber bei der Gelegenheit mal ....

von Getreibölspülung wird bei Fahrzeugen über 15 Jahre

abgeraten

Grüße waltgey

Getriebeoelspuelung

Zitat:

(Aussage von ihm.....Ölwannendichtung geplatzt da die Magneten in der Wanne fehlte und die "Getriebentlüftung" deswegen zu sei)

Was soll er auch sagen? Keine Ahnung?

Dann muss er ja die Entlüftung getauscht oder gesäubert haben? Falls die es überhaupt gibt, keine Ahnung. Weiterhin müsste auch der Stopfen zum einfüllen oben weggeflogen sein. Die Druckgeschichte klingt eher komisch. Nie gehört...

Hallo,

So einen ähnlichen Bericht hatte ich schon anderweitig gelesen.

Das Getriebe meines CLK 430 Bj. 2000 wurde bisher zweimal in MB Vertragswerkstätten gespült, 2009 bei 90000Km und 2013 bei 150000Km.

Er fährt relativ selten und nur Langstrecke. Habe mich entschlossen auf zukünftige Spülungen zu verzichten. Habe diese Woche mit einer kleinen Motorölpumpe (eigens für Getriebeölwechsel gekauft) 3,4 Liter durch den Getriebeölpeilschaft entleert, und die gleiche Menge Fuchs ATF 4134 nachgefüllt. Heute bei 25 und 80 Grad Celsius (IR Thermometer) nachgemessen, Ölstand top. Werde dies wohl jedes Jahr machen. Altöl war übrigens noch schön rotbraun.

Greetings Joachim

F42f66e7-300a-4445-a26b-4c45c8078f40
B3aba575-83be-48f2-8357-e6cbd1632b0e
6b5277be-4467-4787-95d5-f44179dcf106

Hallo,

das nach dem Abbau der Ölwanne ein nicht vorhandener Magnet

nicht ergänzt wird spricht eine ganz eigene Sprache... :rolleyes:

...obwohl ich nicht daran glaube das dies Ursächlich das Problem ist.

Aussage von ihm.....Ölwannendichtung geplatzt da die Magneten in der

Wanne fehlte und die "Getriebentlüftung" deswegen zu sei...

Manchmal sind die Gewinde der Schrauben (Nr.30/32) welche durch die Klemmkörper

gehen und die Getriebeölwanne mit dem Getriebegehäuse verbinden, (Abdichten)

so dermaßen fest, das nach dem gewaltsamen Entfernen dieser Schrauben ein

oder auch mehrere Gewinde nachgearbeitet werden mußten um die Ölwanne

wieder dicht auf das Getriebegehäuse zu bekommen... :rolleyes: Bild.

Wir hatten schon Fälle wo, nach einer Spühlung anderswo, man diese Schrauben

ohne jegliche Kraftanstrengung lösen konnte, da die Gewinde durchgedreht waren ... :rolleyes:

Da hilft dann auch keine frische Ölwannendichtung.

Ein weiterer Kandidat ist tatsächlich die Steckerdistanzhülse,

welche bereits im link von MxD erwähnt wurde

Grüße zum 3.Advent, mike. :)

P.S. Gibt es denn Bilder der "geplatzten" Dichtung ?

P.P.S. Hier noch ein Beitrag des von mir geschätzten Users "WalterE200-97". Link

1

Zitat:

@V8CLK430 schrieb am 13. Dezember 2020 um 01:09:44 Uhr:

 

Manchmal sind die Gewinde der Schrauben (Nr.30/32) welche durch die Klemmkörper

gehen und die Getriebeölwanne mit dem Getriebegehäuse verbinden, (Abdichten)

so dermaßen fest, das nach dem gewaltsamen Entfernen dieser Schrauben ein

oder auch mehrere Gewinde nachgearbeitet werden mußten um die Ölwanne

wieder dicht auf das Getriebegehäuse zu bekommen... :rolleyes: Bild.

Wir hatten schon Fälle wo, nach einer Spühlung anderswo, man diese Schrauben

ohne jegliche Kraftanstrengung lösen konnte, da die Gewinde durchgedreht waren ... :rolleyes:

Da hilft dann auch keine frische Ölwannendichtung.

Möchte die Aussage unterstützen.

Bei unserem clk war bei der ersten Spülung die Verschraubung auch richtig, richtig fest. War auf einem Spülevent bei Hakan. Die hatten trotz Termindruck soviel Geduld und die Schrauben nach und nach mit Gefühl herausgearbeitet - ich wollte die Aktion schon abbrechen. Hakan meinte nur, kennen wir, machen wir schon - trink einen Kaffee :-)

Wer hier grobschlächtig rangeht kann immensen Schaden anrichten !

Lieber TE, heb deinen clk einmal hoch und kontrolliere die Geschichte - somit ist das dann der Fehler oder halt diese Möglichkeit ausgeschlossen.

LG

Themenstarteram 13. Dezember 2020 um 9:03

Erstmal lieben Dank für die ersten Ratschläge.

Ich muss erstmal genau rausfinden wo die Schrauben 30/32 sind wenn ich ne Bühne finde.

Zu der Sache mit den Magneten....

Erst nach der Spühlung setzt sich die Entlüftung zu und mir platzt die neue Dichtung....? (Das finde ich ein sehr........ es wirft halt fragen auf)

Dann reinigt er die Entlüftung...setzt die Magneten rein sie Platzt erneut nach der Ersten Autobahnfahrt?. Bilder von der Geplatzten Dichtung schickte er mir nicht. War beim ersten mal seine Aussage.

Ich muss alles selber kontrollieren nun :/

Hier und im w210-Forum gibt es viele User dich sich gut auskennen.

schreib doch mal rein aus welcher Ecke du kommst.

Evtl findet sich jemand, der sich die Sache mit dir anguckt.

LG

Themenstarteram 13. Dezember 2020 um 9:22

Zitat:

Das mit dem Stopfen ist ne coole Sache zum gegen kontrollieren. Das ähnelt zwar eher der Kriminalaufkkärung, aber dann kann ich das ausschließen. Guter Einwand, danke dir.

 

@MxD schrieb am 12. Dezember 2020 um 21:45:30 Uhr:

Zitat:

(Aussage von ihm.....Ölwannendichtung geplatzt da die Magneten in der Wanne fehlte und die "Getriebentlüftung" deswegen zu sei)

Was soll er auch sagen? Keine Ahnung?

Dann muss er ja die Entlüftung getauscht oder gesäubert haben? Falls die es überhaupt gibt, keine Ahnung. Weiterhin müsste auch der Stopfen zum einfüllen oben weggeflogen sein. Die Druckgeschichte klingt eher komisch. Nie gehört...

Themenstarteram 13. Dezember 2020 um 9:24

Zitat:

Ich komme aus Berlin, Pankow und heiße Marcel

@aston3457 schrieb am 13. Dezember 2020 um 09:15:16 Uhr:

Hier und im w210-Forum gibt es viele User dich sich gut auskennen.

schreib doch mal rein aus welcher Ecke du kommst.

Evtl findet sich jemand, der sich die Sache mit dir anguckt.

LG

Themenstarteram 13. Dezember 2020 um 9:28

Und danke nochmal für das Bild wegen der Schraube 30 und 32, hat mein Handy beim ersten mal nicht geöffnet.

Also unterm Strich könnte ich mir wie oben erwähnt vorstellen das die Schrauben der Wanne nicht fest sitzen oder eben 1 bis 2 abgerissen sind (Standard) und die gedacht haben: wird schon.

Ich verstehe so manches nicht:

Er macht Ölwechsel samt Spülung und Filter, sieht das keine Magneten drinn sind und setzt auch keine ein, sofern ich das richtig verstanden habe. Dann wird die Ölwanne undicht und er schiebt das als Grund vor?

Wenn er weiß, das das ohne Magnet nicht korrekt ist, warum setzt er dann nciht beim ersten mal gleich welche ein? Insofern wäre das meiner Meinung nach sein Versäumnis, es sei denn, er hat dich informiert und du hast den MAgneteinsatz abgelehnt.

ja, die Magneten binden den natürlichen Abrieb an sich. Allerdings habe ich noch nie von einer verstopften Entlüftung gehört, denn dazu müsste der Abrieb ja das Öl verlassen und sich dort absetzen. Und käme dort Öl hin, würde es dort wohl auch austreten, denn ich persönlich kenne jetzt keine Getriebölentlüftung, die ähnlich der Kurbelgehäuseentlüftung einen Filter hat, der sich zusetezen könnte. Ich weiß nicht, was ich von so einer Aussage halten soll. Und da ihm das mit dem Magneten bekannt zu sein scheint, das dieser eingesetzt werden sollte, wäre das Verlieren des Öls schon beim ersten mal ein Gewärhleistungsfall. Schließlich war es vorher dicht, und nach seiner Arbeit wurde es undicht. Und da durch die "Wartung" keine Verschlechterung des vorherigen Zustands eintreten dürfte, muß es auch hinterher dicht bleiben, so würde ich mal denken.

Und so eine Dichtung "platzt" nicht im herkömlichen Sinne. Sie umgibt,wenn ich mich richtig erinnere, den abgerundeten Flachsitz der Ölwanna nach innen als auch nach aussen. Insofern wäre ein "Platzen" für mich, wenn die Dichtung hinterher aus der Ölwanne ausgetrten wäre, was ich bisher noch nie gesehen habe. Denn dazu müsste es dann auch den inneren Wulst durch die schmale Dichtfläche nach aussen pressen, keine Ahnung wieviel Bar Überdruck dazu nötig wären.

Was sein könnte: Sollten einige Schrauben eine andere Länge haben, dann müssen sie zwingend wieder dorthin, wo sie waren, denn hinter der Schraube könnte das Gewinde im Gehäuse "sich zusetzen", also oxidieren oder ähnliches, so das die Schraube dann auf Block im Gewinde geht, aber keinen Druck auf den Halter für die Ölwanne aufbaut.

Und da Automatiköl wohl sogar dünner wird als Motoröl, da kann es das Zeug dann zum allerkleinsten Spalt rausdrücken.

Das es im Getriebe eine Entlüfung geben muß ist klar, denn das warme Getriebeöl dehnt sich ja immens aus, und die dadurch verdrängte Luft muß ja irgendwo raus können, und bei erkalten muß auch wieder Luft rein, damit kein Unterdruck entsteht.

Anbei mal ein Bild: Bin mir nicht zu 100% sicher, aber rechts dieser schwarze kleine "Hut", das denke ich, ist die Entlüftung. (Ist wohl ein Mercedes Automat, keine Ahnung jetzt von welchem Modell, spielt auch keine Rolle)

https://...g8w0j97itz.cloudfront.net/.../...5733657e6ad0b4ccb409b8.jpg

Themenstarteram 13. Dezember 2020 um 14:50

Zitat:

@aston3457 schrieb am 13. Dezember 2020 um 09:15:16 Uhr:

Hier und im w210-Forum gibt es viele User dich sich gut auskennen.

schreib doch mal rein aus welcher Ecke du kommst.

Evtl findet sich jemand, der sich die Sache mit dir anguckt.

LG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Getriebeölwannendichtung das zweite mal geplatzt nach Werkstatt Ölspühlung