ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Getriebeöl wechseln beim 1.0 ANV? (Schaltgetriebe)

Getriebeöl wechseln beim 1.0 ANV? (Schaltgetriebe)

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 17. Febuar 2011 um 22:29

Hallo zusammen,

habe beim Durchblättern des Serviceheftes "entdeckt", dass beim o.g. Lupo alle 60 TKM das Getriebeöl gewechselt werden soll.

Haltet ihr das für sinnvoll oder ist es Quark?

In der Etzold-Bibel ist nur ein Wechsel für AHT-Exoten-Motoren vorgesehen.

In der Werkstatt frage ich lieber nicht nach, die Antwort ist ja dann klar, ich wende mich lieber an die richtigen Profis :-)

Danke im Voraus für die Hilfe!

Ähnliche Themen
23 Antworten

Hallo,

kannst du die betreffende Stelle aus dem Serviceheft mal einscannen oder fotografieren? Ich kann das fast nicht glauben. Was für einen Getriebekennbuchstaben hast du denn?

 

Aber egal, wenn es drinnen steht würde ich es auch machen.

 

Selbst wenn es nicht drinnen stehen sollte, würde ich in regelmäßigen Abständen auch das Getriebeöl wechseln.

 

Mein AUC mit FFE Getriebe hat bei weit unter 60.000Km frisches Öl spendiert bekommen, ich werde auch alle ca. 5 Jahre wechseln, auch wenn es eigentlich laut VW nicht vorgesehen ist.

 

Bei deinem Lupo ANV, vorausgesetzt es wurde noch nie gewechselt, wird das Öl ja schon 10 Jahre alt sein.

Ich behaupte auch mal das man nach einem Wechsel einen positiven Unterschied beim Schalten merkt.

 

Und so teuer ist ein Wechsel auch nicht, beim meinem Getriebe kommen 2,7L rein, also kauft man 3L. Ich habe Castrol TAF-X genommen, wenn man das nicht gerade bei ATU kauft, wo das ca. 60-65€ fürs Öl wären, sondern im Internett für 30-35€ kauft, halten sich die Kosten auch in grenzen.

Den Wechsel kann man wenn man nicht gerade zwei Linke Hände hat auch selber machen (nur drauf achten nicht die falschen Schrauben rausdrehen).

 

MFG 1781 ccm

Themenstarteram 19. Febuar 2011 um 21:10

Habe ein ESY Getriebe.

Anbei ein Bild vom Serviceplan, datiert vom 04.99

Dsc-1289

Hallo,

danke fürs Bild, da bin ich ja richtig sprachlos.

 

Hinter dem Serviceheft hängt nicht rein zufällig noch ein neuerer Nachtrag oder? (bei mir hängt da noch ein Nachtrag zum Zahnriemen für die Diesel drann)

 

Ich kannte das eigentlich genau wie du nur für den AHT Exoten.

 

Dein ESY ist genau wie mein FFE oder auch fast alle anderen Lupo Getriebe ein 085er Getriebe, der AHT hat hingegen ein 002er, wo auch ein anderes Öl reinkommt.

 

Wenn du nicht wechseln willst, würde ich wirklich empfehlen bei VW nachzufragen, allerdings würde ich (wenn ich nicht wechseln wollen würde) dann auch darauf bestehen es schriftlich zu sehen. Oder bei VW fragen ob es einen Nachtrag für dein Serviceheft gibt.

 

Ich persönlich würde wechseln, nicht nur weil es drinnen steht sondern weil ich den Wechseln grundsätzlich für sinnvoll halte.

 

Ich gehe aber fast davon aus das sich das Serviceheft noch irgendwie auf den AHT bezieht.

 

MFG 1781 ccm

Themenstarteram 19. Febuar 2011 um 23:04

Hm, ich finde es interessant.

Nein, es gibt dazu keinen Nachtrag. Dazu muss ich sagen, adss der Lupo seit 2003 keine VW-Werkstatt mehr gesehen hat.

Mir geht es weder um den finanziellen noch um den zeitlichen Aufwand, muss ich bald Motoröl wechseln und wenn ich drunter liege, kann ich auch an den beiden Getriebeschrauben drehen und ein paar Euronen fürs Getriebeöl ausgeben.

Aber die unterschidelichen Angaben werden wohl einen Grund haben. Irgendwann entschied sich VW, dass ein Wechseln des Getriebeöls nicht mehr notwendig ist...

An dieser Stelle wäre ich für die Hilfe drer dankbar, die das gleiche Modell haben: ANV Motor mit ESY-Getriebe, EZ 02.2000.

Was habt ihr im SServiceplan diesbezügl. stehen?

Zitat:

Original geschrieben von Buggy1981

Habe ein ESY Getriebe.

Anbei ein Bild vom Serviceplan, datiert vom 04.99

Wenn Du den Getriebeölwechsel machst, könntest Du dann bitte eine Fotografie vom Getriebe machen und auf dieser Fotografie die Ölablaßschraube kennzeichnen? Und auch die Öleinfüllöffnung?

Vielen Dank schon einmal u. viele Grüße

quali

Mein Lupo möchte auch den Getriebeölwechsel.

Juni/2000, ANV

Zitat:

Original geschrieben von quali

Zitat:

Original geschrieben von Buggy1981

Habe ein ESY Getriebe.

Anbei ein Bild vom Serviceplan, datiert vom 04.99

Wenn Du den Getriebeölwechsel machst, könntest Du dann bitte eine Fotografie vom Getriebe machen und auf dieser Fotografie die Ölablaßschraube kennzeichnen? Und auch die Öleinfüllöffnung?

Vielen Dank schon einmal u. viele Grüße

quali

Hallo,

Du brauchst einen 17er inbus (innensechskant) Schlüssel

und dann sinds nur 2 Schrauben die damit gelöst werden können,

meistens eine Schraube von der Fahrerseite und eine von vorne.

MfG. M

Hallo,

ich hab mal geguckt ob ich brauchbare Fotos habe, nicht die besten aber vielleicht hilft es trotzdem.

 

Ist zwar ein FFE Getriebe und kein ESY aber sind ja beides 085er Getriebe also sind die Schrauben an der selben stelle.

 

Die Einfüllschraube ist an der Vorderseite vom Getriebe, für das Foto hatte ich die Kamera zwischen Kühler und Getriebe gehalten.

 

Die Ablassschraube ist in Fahrtrichtung links unten am Differenzial, für das Foto hatte ich die Kamera von hinter dem linken Rad unters Auto gehalten.

 

Sind beides, wie Mr.mc.Fly ja auch gesagt hat, 17 Inbus. Keine anderen Schrauben rausdrehen, sonst kann es teuer werden.

 

Falls die Schrauben so gammelig sind wie bei mir und man sich neue gönnen will, die Teilenummer wäre: WHT 001 937 (M24x1,5 / 1,5-2,0€).

 

Und nur noch als Tipp, erst die Einfüllschraube rausdrehen und dann die Ablassschraube.

Nicht das man die Einfüllschraube nicht raus bekommt und man dann mit leerem Getriebe dasteht.

Dastehen im wahrsten sinne des Wortes, denn fahren ist dann nicht mehr so gut.;)

 

MFG 1781 ccm

Einfuellschraube
Ablassschraube

Hallo 1781 ccm,

vielen Dank für Deine Antwort u. die Fotos. Leider ist das erste Foto etwas unscharf. Ich füge zwei Fotos vom ESY- Getriebe bei. Könntest Du auf diesen Fotos jeweils mit einem roten Pfeil die Öleinfüllschraube markieren, sofern sie sichtbar ist?

Ist die Ölablaßschraube evtl. die Inbusschraube unterhalb der Antriebswelle? Sichtbar auf meinem Bild 2

Viele Grüße

quali

P8267139
P8267140

Hallo,

auf dem ersten Bild ist die Einfüllschraube markiert und auf dem zweiten Bild die Einfüllschraube und die Ablassschraube.

 

Wenn du weißt das es 17er Inbus sind, kannst du eigentlich auch keine Falschen rausdrehen. Gibt ja nur zwei solche Schrauben, wenn du eine Dritte finden solltest ;), mach ein Bild.

 

Aber du brauchst bei dem Ölverlust ja gar nicht das Öl tauschen sondern immer nur fleißig nachkippen, kommt ja aufs selbe raus :D;). Scherz, das sind alte Fotos von dir oder, hattest du glaube ich schon mal irgendwo geschrieben. Wo kommt/kam das Öl denn her?

 

MFG 1781 ccm

Bild-1
Bild-2

Zitat:

Original geschrieben von 1781 ccm

Hallo,

auf dem ersten Bild ist die Einfüllschraube markiert und auf dem zweiten Bild die Einfüllschraube und die Ablassschraube.

Wenn du weißt das es 17er Inbus sind, kannst du eigentlich auch keine Falschen rausdrehen. Gibt ja nur zwei solche Schrauben, wenn du eine Dritte finden solltest ;), mach ein Bild.

Aber du brauchst bei dem Ölverlust ja gar nicht das Öl tauschen sondern immer nur fleißig nachkippen, kommt ja aufs selbe raus :D;). Scherz, das sind alte Fotos von dir oder, hattest du glaube ich schon mal irgendwo geschrieben. Wo kommt/kam das Öl denn her?

MFG 1781 ccm

Hallo 1781 ccm,

vielen Dank für Deine Antwort und die Markierungen auf den Bildern. Nun ist der Getriebeölwechsel ja kein Problem mehr.

Zitat:

Wo kommt/kam das Öl denn her

Welches Öl an welcher Stelle meinst Du?

 

Viele Grüße

quali

Viele Grüße

quali

Zitat:

Original geschrieben von quali

Zitat:

Wo kommt/kam das Öl denn her

Welches Öl an welcher Stelle meinst Du?

Hallo,

ist die Frage ironisch gemeint?

Die komplette untere Hälfte vom Getriebe ist doch Öl versifft (alles was so dunkel ist).

 

MFG 1781 ccm

Zitat:

Original geschrieben von 1781 ccm

Zitat:

Original geschrieben von quali

 

Welches Öl an welcher Stelle meinst Du?

Hallo,

ist die Frage ironisch gemeint?

Die komplette untere Hälfte vom Getriebe ist doch Öl versifft (alles was so dunkel ist).

MFG 1781 ccm

Hallo 1781 ccm,

nein, nein meine Frage ist keinesfalls ironisch gemeint. Ich habe auch schon versucht, das Getriebe von unten mit einem Lappen abzuwischen.

Aber offenbar handelt es sich um Unterbodenschutz, den ich abschaben müsste. Da ich aber demnächst zur HU muß, werde ich nach dem Schaltwellendichtring sehen, ihn evtl austauschen und auch nach dem Getriebeöl sehen/ erneuern.

Viele Grüße

quali

Themenstarteram 3. März 2011 um 21:52

Ich war gestern beim :), er machte ganz große Augen, als ich ihm vom Getriebeölwechsel erzählte.

Der Mann wirkte kompetent, ein "Mittfufziger" Meister.

Als ich ihm das Sercviceheft zeigte, forschte er nochmal nach und fand auch nichts im schlauen ETKA.

 

Fazit: laut VW UND laut Etzold ist kein Getriebeölwechsel vorgesehen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Getriebeöl wechseln beim 1.0 ANV? (Schaltgetriebe)