ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Getriebeöl-Wechsel

Getriebeöl-Wechsel

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 24. März 2015 um 14:40

Halle Leute,

hier mal eine Story, wie sie nur das Leben schreibt:

Ich gedenke, meinen W211 (280CDI, 7-G-Tronic, EZ 07/2005, 190 PS) zu verkaufen.

Obwohl der Wagen lückenlos beim :D checkheftgepflegt ist, hat ein Kaufinteressent anhand des Serviceheftes festgestellt, dass offenbar das Getriebeöl noch nie gewechselt wurde, obwohl der Wagen jetzt 155' km gelaufen hat. In meinen gesammelten Rechnungen steht auch nichts von Getriebeöl-Wechsel.

Dabei steht explizit im Serviceheft, dass das Öl bei u.a. einem 7-G-Tronic bei 60000 km zu wechseln ist.

Ich also zu MB.

Auf Frage teilte mir der Werkstattmeister mit, dass das Getriebeöl gewechselt wird, wenn ein bestimmter Code angezeigt wird (wie er auch bei den einzelnen Assists im Heft eingetragen wurde). Auf meinen Hinweis hin, dass der Wechsel laut Heft bei 60000 km durchzuführen sei ohne Wenn und Aber (von irgendwelchen Codes ist dort keine Rede), und dass die angegebene Km-Zahl inzwischen um fast 100000 km überschritten sei, beharrte er auf seiner Aussage.

Schriftlich bestätigen will er mir seine Behauptung allerdings auch nicht! Ich habe ihm angedroht, MB in Maastricht (ich hoffe, das ist der richtige Ansprechpartner?) anzuschreiben und mir das von dort bestätigen zu lassen.

Hat vielleicht jemand aus dem Forum bereits von MB eine Bestätigung, dass das Getriebeöl bei 60000 km zu wechseln ist, und nix mit Code? Dann könnte ich mir die Anfrage nämlich sparen.........

Beste Antwort im Thema

Hallo zusammen. Der letzte Eintrag in diesem Thread ist aus 2015. Hier passt mein YT Video aber am besten rein.

Ich habe am 30.11. in meiner Garage das Getriebeöl gewechselt und gleich auch das Getriebe mit frischem Fuchs Titan ATF 4134 Öl gespült.

Bei der Gelegenheit auch mal die EHS (elektrohydraulische Steuereinheit) ausgebaut, gereinigt und die Regelmagnetventile ausgebaut und gereinigt. Laut MB Info, soll man die nur mit einem kleinen Magneten oberflächlich reinigen. Ablagerungen waren zu sehen, Metallspäne nur vereinzelt, kaum sichtbar, so klein waren die. Hat sich also nach 309.000km mal gelohnt so viel Zeit zu investieren.

Allein 2,5 Stunden hat das alte Getriebeöl aus der Ölwanne bzw. der EHS getropft.

Fahrzeug 320CDI V6 VorMopf 01/2006 7G Tronic. Probleme gab es keine, nur dieses unsaubere Schalten 1.-2. bzw. 2.-1. Gang morgens ein, zwei Mal. Das wird man aber auch mit einer Getriebeölspülung nicht beheben können. Das ist eben normaler Verschleiss.

Hier das Video:

 

https://youtu.be/2U_Uslr_GB8

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

also zumindest ich höre das zum ersten mal mit dem code. in meinem bekanntenkreis wurde das einfach beim anfallenden service der um die 60tkm kam mitgemacht.

würde mich interessieren was maastricht dazu sagt. aber seine verweigerung der schriftlichen aussage zum thema sagt eigentlich schon alles was man wissen muss.

Bei mir war er auch nicht Dokumentiert aber es sind auf der Rechnung .

Themenstarteram 24. März 2015 um 15:06

Ich habe dem "Meister" zu verstehen gegeben, dass ich ihm nicht glaube.

Das Serviceheft ist m.M.n. eindeutig!

Wenn der Wechsel von einem Code abhängig wäre, würde das da stehen; da steht aber eindeutig bei 60000 km Ölwechsel!

@benigo25

Davon war ich zunächst auch ausgegangen, dass das Kreuz evtl. an der falschen Stelle gemacht wurde. Aber leider geht aus den kompletten Rechnungen auch kein Ölwechsel hervor!

Hallo,

nein den Code für den Ölwechsel am Getriebe gibt es wirklich.

Ich glaube es ist die 20.

Du brauchst nur mit der SD in deiner Wartungshistorie nach schauen lassen.

Dort sieht man ober der Code abgearbeitet wurde.

Zitat:

@greenline87 schrieb am 24. März 2015 um 15:06:14 Uhr:

Das Serviceheft ist m.M.n. eindeutig!

Wenn der Wechsel von einem Code abhängig wäre, würde das da stehen; da steht aber eindeutig bei 60000 km Ölwechsel!

Sehe ich genauso!

Einfach mal Maastricht damit konfrontieren, wieso eine schriftlich im Wartungsbuch vorgeschriebene Wartungstätigkeit nicht ausgeführt wurde?

Service-Telefon (24 h): 00800 1 777 7777

E-Mail : cs.deutschland@cac.mercedes-benz.com

Themenstarteram 24. März 2015 um 16:56

Danke, Tigu, für die Mailadresse!

Ich kann nur den Kopf schütteln über soviel Unverfrorenheit!

@E350.t

Ich kann mir auch vorstellen, dass das Getriebe irgendeinen Code hat. Und wenn der Code abgearbeitet worden sein sollte, dann sollte das auch im Serviceheft angekreuzt sein. Und, wie gesagt, aus den Rechnungen ist auch nichts ersichtlich.

Und ich kann mir nun wirklich nicht vorstellen, dass MB den Ölwechsel gratis erledigt!!!

Aus dem KI (ASSYST-Rechner) wird für jede Inspektion der individuelle Service-Code ermittelt. Mit diesem Service-Code stellt die Werkstatt dann fest, welche Service-Positionen im einzelnen zu erledigen sind. Die einmalig bei 60.000km vorgesehene Service-Position für den Getriebeölwechsel ist die "20".

Der ASSYST-Rechner in meinem Wagen hat erst bei ca. 72.000km den Service-Code ausgegeben, der die Service-Position "20" beinhaltet. Habe den Ölwechsel dann natürlich auch machen lassen.

Am Ende ist es aber die Entscheidung des Kunden, ob und welche Service-Positionen tatsächlich erledigt werden sollen. Wenn man sagt, man will keinen Getriebeölwechsel machen lassen (z.B. weil man sowieso eine Spülung nach TE plant und die unnötigen Kosten für den Wechsel sparen möchte), dann wird die Werkstatt auch nichts machen.

Genauso wie im klassischen Serviceheft werden auch beim digitalen Serviceheft die Positionen angekreuzt, die tatsächlich ausgeführt wurden. Ist da nichts von dem Ölwechsel zu finden und auch nicht auf irgend einer Rechnung, dann ist es möglicherweise nicht gemacht worden.

Wenn es gemacht wurde, sollte man eine Info im Serviceheft, auf der Rechnung und eigentlichn auch auf dem Inspektionsprotokoll finden.

Oder ist vieleicht in einer anderen (freien) Werkstatt ein Wechsel oder eine Spülung zeitnah erfolgt? Das kann MB natürlich nicht beantworten.

Zitat:

@greenline87 schrieb am 24. März 2015 um 14:40:56 Uhr:

Halle Leute,

hier mal eine Story, wie sie nur das Leben schreibt:

Ich gedenke, meinen W211 (280CDI, 7-G-Tronic, EZ 07/2005, 190 PS) zu verkaufen.

Obwohl der Wagen lückenlos beim :D checkheftgepflegt ist, hat ein Kaufinteressent anhand des Serviceheftes festgestellt, dass offenbar das Getriebeöl noch nie gewechselt wurde, obwohl der Wagen jetzt 155' km gelaufen hat. In meinen gesammelten Rechnungen steht auch nichts von Getriebeöl-Wechsel.

Dabei steht explizit im Serviceheft, dass das Öl bei u.a. einem 7-G-Tronic bei 60000 km zu wechseln ist.

Ich also zu MB.

Auf Frage teilte mir der Werkstattmeister mit, dass das Getriebeöl gewechselt wird, wenn ein bestimmter Code angezeigt wird (wie er auch bei den einzelnen Assists im Heft eingetragen wurde). Auf meinen Hinweis hin, dass der Wechsel laut Heft bei 60000 km durchzuführen sei ohne Wenn und Aber (von irgendwelchen Codes ist dort keine Rede), und dass die angegebene Km-Zahl inzwischen um fast 100000 km überschritten sei, beharrte er auf seiner Aussage.

Schriftlich bestätigen will er mir seine Behauptung allerdings auch nicht! Ich habe ihm angedroht, MB in Maastricht (ich hoffe, das ist der richtige Ansprechpartner?) anzuschreiben und mir das von dort bestätigen zu lassen.

Hat vielleicht jemand aus dem Forum bereits von MB eine Bestätigung, dass das Getriebeöl bei 60000 km zu wechseln ist, und nix mit Code? Dann könnte ich mir die Anfrage nämlich sparen.........

Das hatten wir doch gerade erst schon mal ....

 

http://www.motor-talk.de/.../...el-automatikgetriebe-t3804398.html?...

Themenstarteram 25. März 2015 um 14:12

@burky350

Außer MB hat noch keiner Hand an das Fahrzeug gelegt!

@MichaelV12

Danke für den Hinweis, da habe ich schon mal was in der Hand.

Mein CLS 350 CGI hatte beim Kauf 63'000km und die Inspektion wurde vor dem Kauf durch MB ausgeführt. Wenn ich den Händler nicht auf den fälligen Ölwechsel hingewiesen hätte, wäre diese Position nicht erledigt worden und der Wagen hätte eine Inspektion "nicht nach Herstellervorschrift" erhalten, direkt von MB selber.

Ich habe den Eindruck, gewisse Werkstätten denken noch immer, dass ein Getriebeölwechsel unnötig wäre. Sie wechseln lieber alle zwei Jahre die Bremsflüssigkeit, Luftfilter, Pollenfilter und schauen sich jährlich die Auspuffanlage an und testen die Beleuchtung etc. etc....alles Postitionen, welche locker von einem Azubi mit kleinem Gehalt erledigt werden können (oder gar nicht abgearbeitet werden, da für den Kunden nicht nachvollziehbar). Ich war mit meinem Wagen zwar erst in zwei verschiedenen MB Werkstätten, doch bei beiden hatte ich nicht den Eindruck, dass wirklich seriös gearbeitet wurde und es stattdessen möglichst schnell gehen musste.

Nach der zweiten Inspektion habe ich den Meister auf meine Unzufriedenheit angesprochen und verlangt, dass er meinen Wagen nochmals auf die Hebebühne nimmt und sich das Fahrwerk genau anschaut, da ich beim Annahmegespräch explizit auf ein schwammiges Fahrverhalten hingewiesen habe, was bei der Übergabe nach der Inspektion in keinster Weise thematisiert wurde.

Themenstarteram 25. März 2015 um 14:29

@MacTen01

Dem kann ich nur zustimmen!

Bei meinem Arbeitskollegen ist es genau das gleiche. W204 Mopf 7g Tronic mit 60tkm. Nach meinem Hinweis auf den fälligen Getriebeölwechsel war er beim örtlichen freundlichen, der ihm vom Wechsel abgeraten hat. Begründung: Das ist ziemlich aufwendig und kompliziert und solang das Getriebe problemlos laufe, sollte man sich den Ölwechsel lieber sparen, um nicht irgendwelche Probleme zu riskieren/ provozieren.

Meine Konsequenz daraus ist, daß besagtes Autohaus mir meine noch eingelagerten Sommerräder übergibt und ich die Bude dann nur noch von weitem sehe.

Auch auf die Gefahr hin, mich unbeliebt zu machen, ein Getriebeölwechsel bei 60000km ist übertrieben und nicht nötig, Alle 150tkm ist mehr als ausreichend. Dann noch ein Wort zum Serviceheft, ab einem gewissen Alter spielt das doch kaum noch eine Rolle beim Verkaufspreis. Es ist zwar ein beliebtes Mittel von Interessenten, den Preis zu drücken. Aber ob man darauf einsteigt, steht ja auf einem anderen Blatt.

Was hat z.B. der TE im Laufe der letzten zehn Jahre für seine nur bei Mercedes durchgeführten Wartungen bezahlt ? Ich schätze mind. 8000-10000 Euro, wenn das reicht. Glaubt denn einer ernsthaft, ein vollständiges Serviceheft bei einem zehn Jahre alten Wagen macht mehr als höchtens 500,- im Verkaufspreis aus ? Ich mache seit 25 Jahren meine Wartungen bei allen Fahrzeugen selbst (incl. Bremsen), und mir ist noch kein Fahrzeug liegen geblieben oder hatte eine Motorschaden oder ähnliches. Ich behaupte sogar, meine Fahrzeuge sind besser gewartet, als "Scheckheft gepflegte". Und beim Verkauf habe ich immer marktübliche Preise erzielt, auch mit leerem Scheckheft...

Zitat:

@xfrank schrieb am 25. März 2015 um 18:24:32 Uhr:

Auch auf die Gefahr hin, mich unbeliebt zu machen, ein Getriebeölwechsel bei 60000km ist übertrieben und nicht nötig, Alle 150tkm ist mehr als ausreichend. Dann noch ein Wort zum Serviceheft, ab einem gewissen Alter spielt das doch kaum noch eine Rolle beim Verkaufspreis. Es ist zwar ein beliebtes Mittel von Interessenten, den Preis zu drücken. Aber ob man darauf einsteigt, steht ja auf einem anderen Blatt.

Was hat z.B. der TE im Laufe der letzten zehn Jahre für seine nur bei Mercedes durchgeführten Wartungen bezahlt ? Ich schätze mind. 8000-10000 Euro, wenn das reicht. Glaubt denn einer ernsthaft, ein vollständiges Serviceheft bei einem zehn Jahre alten Wagen macht mehr als höchtens 500,- im Verkaufspreis aus ? Ich mache seit 25 Jahren meine Wartungen bei allen Fahrzeugen selbst (incl. Bremsen), und mir ist noch kein Fahrzeug liegen geblieben oder hatte eine Motorschaden oder ähnliches. Ich behaupte sogar, meine Fahrzeuge sind besser gewartet, als "Scheckheft gepflegte". Und beim Verkauf habe ich immer marktübliche Preise erzielt, auch mit leerem Scheckheft...

Also was du schreibst ein GetriebeÖl Wechsels ist sinnvoll bei 60000 km sogar früher bei Viel kurzstrecke oder Hängerbetrieb . Du kannst ja gerne dein Getriebeöl wechseln wann du willst aber unsere Getriebe sollen Länger leben . Und ich arbeite bei Einen Verkehrsunternehmen und die Firma ZF schreibt auch ölwechsel an den Automatikgetrieben vor weil das Öl verschleißt . Dein Motorola läßt du ja auch nicht 100000 km drin .

Deine Antwort
Ähnliche Themen