ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Gedankenexperiment, Felgen & Reifen

Gedankenexperiment, Felgen & Reifen

Themenstarteram 16. März 2005 um 23:22

folgende Idee:

wo jetzt alle welt wieder am jonglieren ist mit felgen und sommereifen ist hab ich mir auch überlegt mal was neues zu machen, ich dachte an einen satz 135M (hab ein paar günstige angebote für gute gebrauchte) für den Sommer- meine 68M würde ich dann für den Winter nehmen und die sternspeiche 73 die ich grade draufhab (205 war mir eh zu schmal- zuviel Nm :) ) bekommt meine Mutter als Winterfelgen für ihren neuen 330ci cabrio (wurde die tage bestellt - edition individual- nachtblau/ champagner- nur zur info)- soweit so gut - nun die fragen die noch offen sind:

1. mischbereifung 225/245 im winter? geht das gut? kumpel von mir hat das aufm 350Z und ist nicht begeistert... hat jemand erfahrungen?

2. kann ich statt dessen ohne probleme auch rundum 225 m+s auf die 68M machen?

3. sind 68M als winterfelgen zu prollig? :) :)

Gruß,

Kai

Ähnliche Themen
12 Antworten

245 im Winter würd ich ja nicht draufmachen. Im Winter würd ich sagen umso breiter umso schlechter.

Und draufmachen kannste 225 rundum sicher nur dürfen wirst es nicht. Wenn ich mich recht erinnere sind bei Mischbereifung vorne 8J und hinten 8.5J Felgen dran.

Greetz

@KaiMüller: was für gute Angbote hast Du denn für die gebrauchte M135? Bin auch auf der Suche nach den 135ern.

Re: Gedankenexperiment, Felgen & Reifen

 

Zitat:

Original geschrieben von KaiMüller

1. mischbereifung 225/245 im winter? geht das gut? kumpel von mir hat das aufm 350Z und ist nicht begeistert... hat jemand erfahrungen?

2. kann ich statt dessen ohne probleme auch rundum 225 m+s auf die 68M machen?

3. sind 68M als winterfelgen zu prollig? :) :)

Genau diese beiden Kombinationen habe ich auch.

zu 1) natürlich ist die Haftung (> DSC) nicht optimal, jedoch hatte ich (Mittelgebirge: Rhön) keine Mobilitätsprobleme

zu 2) ggf mit Einzelabnahme, BMW sieht dies weder mit der Mischbereifung vor, noch sind generell rundum 225r17 ab Werk freigegeben

Näheres können Dir aber sicherlich die Rad-Experten hier um Forum sagen.

zu 3) definitiv nicht - weniger prollig als jeder Spoiler!

Noch ein Winterbild M68.

ALEX

Themenstarteram 17. März 2005 um 18:01

Zitat:

@KaiMüller: was für gute Angbote hast Du denn für die gebrauchte M135? Bin auch auf der Suche nach den 135ern.

hehehe- wenn ich dir sagen würde woher wären das bald keine guten angebote mehr :) - aber soviel zum preis- mit reifen und unter 10000km laufleistung für unter 1000€ ist es schon...

Zitat:

1) natürlich ist die Haftung (> DSC) nicht optimal, jedoch hatte ich (Mittelgebirge: Rhön) keine Mobilitätsprobleme

ich dachte eigentlich die devise- je breiter desto mehr traktion - gilt auch bei schnee (hab ich irgendwo gelesen) macht ja auch sinn- allerdings kriegt man ein viel größeres aquaplaning problem...

achja- da kann ich dich auch gleich fragen- was hast du denn da für reifen drauf?

 

Zitat:

noch sind generell rundum 225r17 ab Werk freigegeben

ja wie? aber nur auf den 68M- sonst gibts das ja schon...-

was sagt der rest?

danke schonmal für die antworten

Gruß,

Kai

hab auch die 17" m68 drauf mit sommerbereifung 225/45 vorne und 245/40 hinten, bin jetzt auf der suche nach 18" m135 für den sommer und würde die anderen dann gerne für den winter nehmen

sind die m68 für den winter empfehlenswert, bzw. kann man die gut für den winter nehmen und welche bereifung muss man minimal draufmachen?

Zitat:

Original geschrieben von KaiMüller

ich dachte eigentlich die devise- je breiter desto mehr traktion - gilt auch bei schnee (hab ich irgendwo gelesen) macht ja auch sinn- allerdings kriegt man ein viel größeres aquaplaning problem...

Da liegst (größtenteils) falsch - auf einer festgefahrenen Schneedecke fährt man relativ selten.

Zitat:

Breite oder schmale Reifen im Winter?

Für die meisten Pkw sind zwei oder mehrere alternative Reifendimensionen zugelassen. Teilweise sind diese auch mit der Kennzeichnung M+S versehen vom Fahrzeughersteller als Winterbereifung gedacht. Diese Reifen sind meist auch für die Verwendung von Schneeketten geeignet. Sollten in den Fahrzeugpapieren keine M+S-Reifen aufgeführt sein, stellt sich für Winterreifenkäufer die Frage, ob schmale oder breite Reifen für den Winter besser geeignet sind.

Winterliche Straßenverhältnisse können sich sehr unterschiedlich darstellen. Deswegen kann keine allgemein gültige Antwort auf diese Frage gegeben werden. Für häufig schneematschbedeckte und nasse Straßen empfiehlt es sich, die schmaleren Reifendimensionen zu wählen. Breite Reifen können Vorteile auf festgefahrenem Schnee bei sehr niedrigen Temperaturen haben.

Letztendlich empfiehlt der ADAC die für Schneematsch bedeckten und nassen Straßen die besser geeigneten schmaleren Reifen.

Quelle: ADAC

Zitat:

Original geschrieben von KaiMüller

was hast du denn da für reifen drauf?

Bridgestone Blizzak LM-22 (vorne 225/45r17, hinten 245/40r17)

Zitat:

Original geschrieben von KaiMüller

ja wie? aber nur auf den 68M- sonst gibts das ja schon...

225/40r17 auf 8j17 mit ET47mm sind rundum zulässig. Alles andere ist dann wieder abnahmepflichtig.

ALEX

@KaiMüller: Du schreibst von ein paar Angeboten, also kann man ja davon ausgehen, dass Du die nicht alle kaufen willst und für andere Leute auch noch was über bleibt, oder???

Themenstarteram 17. März 2005 um 20:01

prima- danke alex- schon wieder was gelernt :)

(jo- die Blizzak hat mein vater aufm 5er- prima reifen)

frage:

auf die 245 gehn dann aber keine ketten mehr oder?

wenn ich 225 rundum drauf machen würd gehn dann ketten?

(fahr oft und gern skifahren- da ist hin und wieder mal kettenpflicht- dann wärs schlecht wenn ich keine montieren kann)

martin:

wenn ich mich entschieden hab werd ich die anbieter auf dich verweisen (im mom hab ich 3 anbieter) - schick mir doch mal e-mail-adresse dann kann ich die weitergeben...

Gruß,

Kai

@KaiMüller: Kannst mir ja 'ne PN schicken, Thanx

Wenn ich mich recht erinnere, sind bei 225 keine Ketten zugelassen.

Und ich hatte den Winter ein paar mal mit den 205ern genuegend Probleme hier im Muenchner Raum, breiter sollten sie fuer mich nicht sein.

Themenstarteram 18. März 2005 um 0:58

jo- hab grad mal im handbuch nachgeschaut- ab 225 soll/darf man keine ketten mehr montieren- felgen unerheblich hierbei-

hm- dann muss ich mir das nochmal überlegen- oder ich geh das risiko ein und montier für die 5km die ich pro jahr mit ketten fahr trotzdem die dinger- auto wird schon nicht gleich auseinanderfallen oder? :)

Zitat:

genuegend Probleme hier im Muenchner Raum,

wie probleme? was für probleme? traktion, aquaplaning oder wie? könntest du das erläutern?

die einzigen probleme die ich mit meinen 205ern hab ist das die dinger mit meiner motorleistung/drehmoment völlig überfordert sind- da brauchts nur etwas nass sein und die sind nur am durchdrehn bzw. DTC-regeln....ansonsten auch bei schnee etc. eigentlich gut (wir hatten einiges an schnee- es liegen immernoch ca. 5cm- wo die sonne nicht hinscheint noch mehr :) )

Gruß,

Kai

wie groß muss der reifen auf den 17" m68 felgen mindestens sein?

würde gerne winterreifen auf die felgen machen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Gedankenexperiment, Felgen & Reifen