ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Gedächnis Automatikgetriebe / Neu anlernen / Reset

Gedächnis Automatikgetriebe / Neu anlernen / Reset

Themenstarteram 20. September 2006 um 10:09

Hallo,

kann man das Gedächnis des Automatikgetriebes auch selbst zurückstellen (Reset), oder geht das nur über den Freundlichen mit Star-Diagnose.

Mit freundlichen Grüßen.

Beste Antwort im Thema

Dein Zündschloss kennt insgesamt folgende Stellungen:

0 -> 1 -> 2 -> 3

In Stufe 3 startest Du normalerweise dem Motor, in Stufe 0 ziehst Du den Schlüssel bzw, steckst ihn ins Schloss.

Um das Getriebe zu resetten bewegst Du den Schlüssel in Stufe 2, also reinstecken und auf die zweite Stufe drehen.

Dann folgst Du der normalen Anleitung.

 

1. Schlüssel auf Position 2 (nicht starten).

2. Gaspedal bis ganz unten drucken und 5 sec. halten. (Kick down Position)

3. Schlüssel auf Position 0 (Schlüssel nicht wegziehen), Gaspedal los lassen.

4. 2 Minuten. warten bis das System resettet ist.

181 weitere Antworten
Ähnliche Themen
181 Antworten

Hi smartbenz,

und wenn Deine Frau das ohne "Vorwarnung" auch feststellt, dann hatte der Reset auch einen Effekt.

Habe das vor ein paar Wochen auch durchgeführt und ähnliches dann bemerkt ( meine Frau nicht ) :(

Gruss

benello

der beschriebene reset funktioniert auch.

in den vergangenen 1,5 jahren hat sich dies auch im forum rumgesprochen.

klar funktioniert der. Nur: hat jemand nen Fahrstil, der nah am Standard liegt ( wie auch immer das ist ), wird er nach dem Resetten nicht unbedingt eine grosse Änderung feststellen.

 

Zitat:

Original geschrieben von Andreas Harder

der beschriebene reset funktioniert auch.

in den vergangenen 1,5 jahren hat sich dies auch im forum rumgesprochen.

am 7. Mai 2008 um 9:47

Ich werd es am Wochenende mal ausprobieren, danke für den Tipp an Bors!

Zitat:

Original geschrieben von teamoo

... danke für den Tipp an Bors!

Ich gebe den Dank an Thommy78_1 weiter, denn der Tipp stammte nicht von mir (habe nur zitiert). Ich war eher skeptisch, habe mich von Euch aber gerne eines Besseren belehren lassen.

Gruß

Kai

Zitat:

Original geschrieben von MB-Berni

Ich habe mir vorgenommen, ein- oder zweimal monatlich, den Motor mit höherer Drehzahl zu fahren, um Ablagerungen zu verhindern.

Weil ich keine Lust habe dauernd 180 zu fahren, bin ich größtenteils in der 3. Fahrstufe so um 100-110 gefahren, was einer Drehzahl von ca. 4000 Umdrehungen entspricht.

Mit seltenem Fahren bei hoher Drehzahl wirst du sicher keine Ablagerungen vermeiden können. Und um diese zu beseitigen reicht eine hohe Drehzahl nicht aus. Dafür musst du die Brennraumtemperatur nach oben treiben und das geht nur, wenn du gleichzeitig noch viel Last hast.

Ergo verbläst du momentan nur sinnlos Sprit ;)

Hallo Eviljogga!

Zitat:

Mit seltenem Fahren bei hoher Drehzahl wirst du sicher keine Ablagerungen vermeiden können. Und um diese zu beseitigen reicht eine hohe Drehzahl nicht aus. Dafür musst du die Brennraumtemperatur nach oben treiben und das geht nur, wenn du gleichzeitig noch viel Last hast.

Ergo verbläst du momentan nur sinnlos Sprit ;)

Welche Vorgehensweise empfiehlst Du?

Gruß, Bernhard

Zitat:

Original geschrieben von MB-Berni

Welche Vorgehensweise empfiehlst Du?

Technisch ideal* wäre nachts aufzustehen und auf einer freien BAB das Pedal runterzutreten und den Zustand eine Weile halten. Ist nur aufwändig und nicht ungefährlich.

Praktisch würde ich BAB Etappen ab und an, wenn es der Verkehr mal erlaubt, mit richtig Zunder fahren. Also Beschleunigung generell mit Vollgas, aber nicht Kickdown. Lieber vorher manuell runterschalten, ist schonender für den Automaten, und den Wagen ruhig in jedem Gang gegen den Begrenzer laufen lassen, er schaltet dann von alleine hoch. Wenn du dann nach 2-3km wieder bremsen musstest wiederhol das Spielchen. Das Freibrennen findet während der Beschleunigungsphasen statt. Da hast du dann die Zylinder voller Gemisch und das ziemlich oft pro Zeit, ergo hast du (in sehr guter Näherung) maximalen Wärmeeintrag im Brennraum und die benötigte, hohe Temperatur.

Ob und wie oft es Sinn macht, solche Freibrennfahrten zu unternehmen ist eine gute Frage. So gut kenne ich die M271er nicht, als das ich dazu eine qualifizierte Aussage treffen wollen würde. Bei einem Fahrzeug das nicht nur Kurzstrecken bekommt und regelmäßig bis zur Betriebstemperatur warm wird, dürfte das aber nur selten notwendig sein.

 

*= Wenn man es genau nimmt sollte man verhindern, dass der Motor für maximale Leistung das Gemisch anfettet. Dann hast du nämlich geringere Verbrennungstemperaturen trotz Mehrleistung. Wann die 271er aber anfetten ist eine gute Frage, zu der ich keine Daten habe.

Edit: Dass man sowas nur macht, wenn der Motor richtig auf Temperatur ist sollte sich eigentlich verstehen, aber ich sags lieber nochmal sicherheitshalber dazu ;)

Also ich habe den Reset bei meinem C 200 Kompressor durchgeführt und musste feststellen, dass sich die Schaltpunkte beim Automatikgetriebe gravierend geändert haben. Außerdem schaltet es jetzt wesentlich weicher als vorher.

Und die Moral von der Geschicht: Man sollte keine Sprüche im Forum loslassen, wenn man keine Ahnung von Technik hat und nicht weiß, wie man in der heutigen Zeit die Technik elektronisch beeinflussen kann.

am 23. August 2008 um 12:49

ganz genauso sieht es aus und bei uns im w211 forum ist dieser getriebereset schon seit zig jahren bewährt ;)

 

 

 

steve

hi leute also w203 mit 5g automatik hat ein adaptives getrie genauso wie der rest(e-s-r-sl)usw! wenn ihr flot unterwegs seit schaltet das getriebe im hohen drehzahl bereich,wenn ihr normal fährt adaptiert sich das getriebe neu und es schaltet bei niedrieger drehzahl.

Wir haben auch nach dieser Anleitung ein Reset durchgeführt, aber eine Änderung ist nicht wirklich zu spüren. Hintergrund des Resets ist mein Problem, klick hier

Zitat:

Original geschrieben von Thommy78_1

 

Getriebe resetten:

0 -> 1 -> 2 -> 3(Starten)

------------------------------------------------------------------

4. 2 min. warten bis das System reset ist.

Meine Automatik kennt nur P-R-N-D, muss ich jetzt die Zahlen darüber malen damit es funktioniert oder sind damit die Stationstasten am Autoradio gemeint? ;)

das sind die Zündschlüssel-Stellungen

Gruss

benello

am 1. November 2009 um 19:20

hat man wirklich was davon, wenn man das getriebe (reset) durchführen lässt !?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Gedächnis Automatikgetriebe / Neu anlernen / Reset