ForumG-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. G-Klasse
  6. G-Klasse Mopf 2012 Photoshop Fake

G-Klasse Mopf 2012 Photoshop Fake

Mercedes G-Klasse
Themenstarteram 23. März 2012 um 18:25

Moin Loide ...

Hatte mal ein wenig Zeit und da ich bekennender Fan der G-Klasse bin und

die bald ein Facelift bekommt, konnte ich es nicht erwarten sie Endlich zu sehen.

Also hab ich sie mir selbst gebaut.

Kurz zu den Details was gemacht wurde.

· neuen Look entwickelt (teilweise andere Lichtreflexionen, plastischer)

· AMG G63/65 Stosstange mit Distronic (nach der einzigen Vorlage im Netz nachgebaut)

· Mopf Spiegel

· Mopf Grill

· G 55 Räder

· G 55 Kotflügelverbreiterung

Mehr fällt mir gerade nicht ein ...

Hier ein Vorher/Nachher Bild.

Wie gefällts?

Grüße!

Ähnliche Themen
13 Antworten
am 23. März 2012 um 18:30

Nicht schlecht geworden- warten wir mal ab wie der Neue wirklich aussieht;)

Leider wird's den kurzen G ja nicht mehr geben:(

Themenstarteram 23. März 2012 um 18:34

Genau, ich hab mich nach den Bilder gerichtet die im Netz zu finden sind.

Und ja, leider wird es den Kurzen nicht mehr geben. Daher hab ich ihn genommen :-)

Danke

Hammer!

Kastenwagen als AMG wäre echt witzig.

Da sieht man mal, was da bei Daimler für Spassbremsen im Management sitzen.

Hallo Sinusmil

das sieht in doppeltem Sinne sehr gut aus: erstens alle Änderungen des Mopf perfekt umgesetzt. Und zweitens: graphisch einwandfrei retouschiert. Ich weiss, wie schwierig Photoshop sein kann. Kompliment.

Leider hat Mercedes - für mich immer noch vollkommen unverständlich -den kurzen G aus dem Programm gekippt. Das war immer mein Favorit. Jetzt bleibt mir nur das Cabrio, welches auf der kurzen Variante aufbaut.

Bei den Basismotoren ist der Mopf die absolute Enttäuschung. V6 Bluetec Diesel und der G 500 behalten die alten, spritsaufenden Motoren, während alle anderen Baureihen (ML, GLK Mopf) die neuesten Motoren haben (mehr Leistung, weniger Verbrauch).

Man weiss bei der G-Klasse nie so richtig, ob man sich freuen soll oder ob man rasend vor Wut sein sollte. Freuen darüber, dass es den G nach 33 Jahren noch immer gibt. Oder ärgern, dass er bei den Modellpflegen eben immer doch nur zweite Wahl ist und immer als ganz letzter die neuen Ausstattungen und Motoren bekommt.

Mit den alten Basismotoren - alle ohne Start-Stopp - ist für mich der G auch nach der Modellpflege leider immer noch kein Kauf. Ich warte, ob sich kurz vor 2014 motorenseitig etwas tut. Da gilt ja dann die EURO 6 Norm und die ist mit den alten Motoren nicht zu schaffen.

Die Wartezeit kann man nutzen, um das zusätzliche Kleingeld anzusparen. Jedes Jahr wird der G bekanntlich teurer. Auch dieses Mal.

Grüsse

Alpaka

Einfach nen G63 kaufen, Start und Stop ist bestimmt nen Erlebnis wenn der immer an der Ampel lösbrüllt beim anmachen !

Ich halte Start-Stopp ebenfalls für eine absolut dämliche Erfindung und in der Stadt für eine ausgesprochene Lärmbelästigung.

Das ist genauso dämlich wie das Tagfahrlicht, eine Modeerscheinung, die in 5 Jahren wieder verschwinden wird.

Das beste am Facelift ist das oben positionierte Comand mit dem zentralen Comand-Controller-Rundinstrument sowie dem Farbmonitor(!) im Kombiinstrument. Das ist ein echter Mehrwert.

Neue Basismotoren hat man in Kürze der Zeit einfach nicht geschafft, wenn man bedenkt, dass erst im letzten Herbst beschlossen wurde, den G bis 2022 zu bauen, erst das hat ja den Anstoss zum Facelift gegeben.

Dass gleich zwei AMG-Versionen fertig sind zeigt, dass MB sich an diesen Modellen dumm-und-dämlich verdient und man wohl die Produktion in diese Richtung verlagern will, lieber das Ausland statt den innerdeutschen Markt bedienen will.

Ich kann mir auch vorstellen, dass irgendwann beim w463 der Diesel komplett eingestellt wird.

Zitat:

Original geschrieben von MercedesGuy

Ich kann mir auch vorstellen, dass irgendwann beim w463 der Diesel komplett eingestellt wird.

Ich nicht, dafür ist der Anteil zu hoch.

Eher noch teurer machen um die "SParwilligen" noch mehr zu melken, aber hey nen G war noch nie billig aber meist preiswert!

am 25. März 2012 um 17:11

Die start/stopp-automatik ist wohl das -auf gut deutsch gesagt- besch.ssenste was die "neue Sparsamkeit" hervorgebracht hat. Das wäre für mich höchstens ein Grund das auto NICHT zu kaufen. Ich hatte letztens so ein teil als Leihwagen (auch MB)- mich hat es so gestört das die Kiste permanent aus ging....ob an der Ampel oder im stop and go verkehr- es nervt einfach nur. Vor einiger zeit habe ich als Passant mal einen CL mit start/stopp miterleben dürfen-grauenhaft.

Ich möchte nicht wissen wann der erste Anlasser fällig ist.- aber dafür hat man ja einen halben Liter Sprit auf 100km gespart:D:D:D:confused:

Für mich kommt auf jedenfall so ein Fahrzeug nicht in frage. Was man bei einem AMG -G auch mit einer Start/Stopp will ist mir ebenfalls fraglich- das bisschen was die einspart fällt doch auch nicht ins Gewicht. Wesentlich unter 20L wird man den Verbrauch auch damit nicht bringen-(im realen alltagsverkehr). Man soll zwar den S63 mit unter 10L bewegen können- ich habe jedoch letztens wo ich den wagen von MB übers Wochenende hatte auch meine knapp 15L verbraucht- trotz start/stopp....und das ist ein realistischer (sehr guter) wert für ein Fahrzeug mit 571PS. Mein QP nimmt sich gern um die 20:rolleyes: ...und der hat über 100PS weniger.

Das neue Comand ist ganz klar ein Vorteil der nötig war- das ist vollkommen klar. Aber Hauptsache ist doch das der G weitergebaut wird- egal wie;)

Ich bin auf die offizielle Präsentation von MB gespannt.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von eleonor

Die start/stopp-automatik ist wohl das -auf gut deutsch gesagt- besch.ssenste was die "neue Sparsamkeit" hervorgebracht hat. Das wäre für mich höchstens ein Grund das auto NICHT zu kaufen.

Gruß

Kann ich nur bestätigen, was für ein Unsinn.

Bei Top Gear hatte man die Start/Stop-automatik beim Porsche Panamera kritisiert. Man meinte das sei so als kaufe man sich den Buckingham Palast und wohne nur in der Küche, damit das Wohnzimmer nicht abgenutzt werde.

"Englischer Humor" halt, immer wieder genial.

G-ruß Uwe

 

Hallo zusammen

ich seh' das mit der Start-Stopp gelassener. In einem G 500 vor der roten Ampel zu stehen und auf eine Verbrauchsanzeige von 20 Litern (und mehr) zu schauen, ist einfach nicht mehr zeitgerecht. Technisch funktionieren die Dinger einwandfrei. Da geben im G ganz andere, teurere Teile früher ihren Geist auf.

Gut. Ob da jetzt wegen Start-Stopp ein halber Liter weniger angezeigt wird, rettet den Planeten auch nicht. Deshalb finde ich es um so ärgerlicher, dass die neuen Motoren nicht gekommen sind. Man muss immer das Ganze sehen: neues 7G-TRONIC Getriebe, Start-Stopp, neue Motoren. Das macht sicher 3-4 Liter weniger aus.

Die Saudis und Russen, welche zu 90% die AMGs ordern, brauchen Start-Stopp definitiv nicht. Da wird in der Wüste oder im eisigen Russland gerne mal der Motor laufengelassen, um die Klimaanlage oder Heizung zu betreiben, während die Frau Gemahlin bei Versace oder Gucci am einkaufen ist.

@MercedesGuy: einen Mopf durchzuführen, geht nicht in 9 Monaten. Daimler werkelt schon einiges länger am Mopf. Es geht darum, dass man über die G-Klasse noch ein paar Monate lang die alten Motoren aus dem Regal raushauen will.

Diese "Häppchenpolitik" ist beim G traurige Tradition. Alle paar Monate kommt was Neues: zuerst Xenonleuchten serienmässig, dann neue E-Klassesitze, neues Navi, klimatisierte Sitze, beledertes Armaturenbrett. Wird nie alles zusammen in einer grossen Modellpflege eingeführt, sondern nach Lust und Laune eben.

Aber bei allem Wehklagen: ich freu mich auf den Mopf!

Grüsse

Alpaka

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. G-Klasse
  6. G-Klasse Mopf 2012 Photoshop Fake