ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Fußdichtung Drosselklappe MKB AKQ

Fußdichtung Drosselklappe MKB AKQ

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 6. April 2019 um 19:43

Hallo & guten Abend

Mein name ist Chris und ich bin neu hier im Forum. Ist mein erster Lupo. Hatte allerdings vorher schon 2 Arosas und einen Polo 6N. Also nicht ganz unbeleckt.

Nun habe ich bei meinem Neuerwerb (Lupo 75 PS 16v, 116tkm, EZ 98, Motorkennbuchstabe AKQ) die Drosselklappe ausgebaut und gereinigt. Definitiv kein Fehler.

Ich habe mal gehört, daß bei dem Motor die DK recht zügig verdreckt?

Nun machte es mich stutzig, daß ich dort keine Fußdichtung fand. Kann das sein?

Und wenn ja, kann ich mir die aus Dichtungspapier selbst „zimmern“

Danke im Voraus

Chris

Beste Antwort im Thema

Es geht nicht um die Spritpumpe, sondern um den unterdruckgesteuerten Druckregler (rechte Seite vom Kraftstoffverteiler). Kurz darunter im Ansaugkrümmer (1. Zyl.) sitzt der Suagrohrdrucksensor.

Der Zahnriemen kann auch im Dunkeln ohne abnehmen der Abdeckungen mal 1 Zahn überspringen und das auch innerhalb seines Wartungsintervalls. Braucht nur mal eine der Spannrollen schlapp machen.

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten
Themenstarteram 12. April 2019 um 16:21

So, hier mal die Rückmeldung + Bilder.

Ich habe jetzt den Saugrohrsensor ausgebaut und gereinigt. Hat sich gelohnt wie die Bilder zeigen. Den habe ich auch wieder eingebaut und angeschlossen.

Vorher noch die Batterie abgeklemmt und dann wieder dran nach der halben Stunde Fummelei. Anschliessend die DK angelernt.

Und siehe da. Alles wie es sein sollte. Der wagen läuft ganz normal im Standgas und bleibt auch nach einigen, vielen Gasstößen bei seinen 800 Umdrehungen.

Probefahrt ist ja leider momentan nicht möglich wegen Haubenschloss und nicht angemeldet.

Aber da sollten keine probleme zu Tage treten.

Anschließend auch noch die Zündkerzen rausgeschraubt. Zumindest die vom 4. Zylinder. Und siehe da…. Komplett verölt die NGKs. Sauber gemacht und wiede reingedreht.

Ich denke mal, daß die VDD undicht ist, was auch den Ölsiff am Motorblock erklären würde.erklären würde.

Habe es erst auf den verdreckten Ansaugtrakt geschoben. Wars wohl doch nicht. Zumindest nicht alleine.

Also wohl mal neue Zündkerzen rein und die VDD tauschen????

Zumindewst die VDD. Zündkerzen dürften ja noch nee Zeitlang halten denke ich. Saubermachen und gut ist, oder?

4-2019-basteln-lupo-teil-2-019
4-2019-basteln-lupo-teil-2-024
4-2019-basteln-lupo-teil-2-029
+1
Themenstarteram 12. April 2019 um 16:34

Obwohl, so wie es ausschaut gibt es eine VDD am Stück garnicht für den AKQ Motor?

Sind diese 4 Dichtringe wenn ich richtig sah.

Und das ganze geht wohl nur, wenn man den Zahnriemen löst :-(.

OK, mal schauen wie es weiter geht.

Was verstehst Du denn unter VDD ?

Der 16V hat keine VDD im üblichen Sinne, sondern ein Nockenwellengehäuse.

Wenn deren Dichtung undicht ist, kann aber kein Öl in die Verbrennungräume gelangen, sondern höchstens nach außen auf den Zylinderkopf bzw. den Motorblock darunter.

Sollte das der Fall sein, muss natürlich der Haupttriebzahnriemen ausgebaut werden.

Öl könnte außer durch den Ansaugkanal allenfalls noch über undichte Ventilschaftabdichtungen im Zylinderkopf an die Kerzen kommen.

Mit den 4 Dichtringen meinst Du wohl die Dichtungen zwischen Zylinderkopf und Ansaugkkrümmer. (Teil 4 in der weiter oben verlinkten Zeichnung.)

Themenstarteram 19. April 2019 um 9:05

Genau die 4 meine ich. Kostenpunkt ist ja nix. Aber wie es ja ausschaut muß ja der ZR runter usw.

Kerzenschächte stehen halt voll mit Öl. Siehe Bild der rausgedrehten Kerze.

OK, kann da wohl im schnitt mit knapp 500 Euro für den ganzen Kram rechen, weil ich das nicht selbst hin bekomme.

:-(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Fußdichtung Drosselklappe MKB AKQ