ForumPeugeot
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. Für mehr Niveau bei MotorTalk im Peugeot-Bereich !!!

Für mehr Niveau bei MotorTalk im Peugeot-Bereich !!!

Themenstarteram 17. Oktober 2007 um 20:08

Hallo Leute,

also mir ist aufgefallen, dass es hier sehr oft niveaulos zugeht. Emotionen können ja mal hoch kommen. Ein Schalke-Fan wettert auch gegen den FC Bayern. Jeder ist ein Chauvinist auf seine Art. Nur die meisten Kommentare setzen sich gar nicht mit der Sache auseinander, sondern sind klischeehaft und voller Hass. Diese ständige niveaulose Schlechtmacherei macht den ganzen Spaß am Forum kaputt.

Ich weiß nicht, wie es bei anderen Markenforen hier bei MoTa zugeht, um ehrlich zu sein, will ich das auch gar nicht wissen. Es reicht, was ich hier gelesen habe und ich hoffe, das Peugeot-Fans in anderen Foren von MoTa sich besser verhalten, als die hirnlosen VW-Freaks in den Peugeotforen. Mir ist aufgefallen, dass immer und immer wieder die VW-Leute hier provozieren. Neulich wurde ein Peugeot-308-Thread sogar von einem Moderator zwangsgeschlossen, weil Volkswagen-Fetischisten die freie Entfaltung ihres Verstandes überforderten.

Man liest sich nur mal den folgenden Thread durch (siehe Link). Also ich weiß nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Ich bin ja noch nicht lange hier, aber ist das hier normal??? Nehmt Euch bitte mal Zeit für diesen Thread und lest diesen mal von vorn bis hinten durch ... Es sind nur 3 Seiten ...

http://www.motor-talk.de/.../...-effizienz-in-reinkultur-t1483021.html

Beste Grüße aus HAL

Ähnliche Themen
19 Antworten

Aus persönlicher Erfahrung tendiere ich aber auch langsam dazu, zu sagen die Franzmänner können keine soliden Autos zusammen kloppen.:(

naja ist hier normal :D . wieso das passiert kann ich mir nur mit dem polarisierendem design erklären. genau das gleiche ist auch bei bmw. ich persönlich glaube die verkraften das nicht, das nicht alles konservativ und seit 30 jahren gleich sein kann^^

und nebenbei lauf ich ja auch nicht ins golf forum und mach den schlecht obwohl ich nichts von ihm halte ^^ , aber lass ihnen ihren spass wenn sie sich danach besser fühlen und wieder beruhigt mit ihrem golf durch die gegend fahren können der ja soviel zuverlässiger, qualitativ besser und eine nicht synthetische lenkung (mehr subjektivität geht garnicht) hat. :D

Zitat:

Original geschrieben von da_mazz

Hallo Leute,

also mir ist aufgefallen, dass es hier sehr oft niveaulos zugeht. Emotionen können ja mal hoch kommen. Ein Schalke-Fan wettert auch gegen den FC Bayern. Jeder ist ein Chauvinist auf seine Art. Nur die meisten Kommentare setzen sich gar nicht mit der Sache auseinander, sondern sind klischeehaft und voller Hass. Diese ständige niveaulose Schlechtmacherei macht den ganzen Spaß am Forum kaputt.

Ich weiß nicht, wie es bei anderen Markenforen hier bei MoTa zugeht, um ehrlich zu sein, will ich das auch gar nicht wissen. Es reicht, was ich hier gelesen habe und ich hoffe, das Peugeot-Fans in anderen Foren von MoTa sich besser verhalten, als die hirnlosen VW-Freaks in den Peugeotforen. Mir ist aufgefallen, dass immer und immer wieder die VW-Leute hier provozieren. Neulich wurde ein Peugeot-308-Thread sogar von einem Moderator zwangsgeschlossen, weil Volkswagen-Fetischisten die freie Entfaltung ihres Verstandes überforderten.

Man liest sich nur mal den folgenden Thread durch (siehe Link). Also ich weiß nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Ich bin ja noch nicht lange hier, aber ist das hier normal??? Nehmt Euch bitte mal Zeit für diesen Thread und lest diesen mal von vorn bis hinten durch ... Es sind nur 3 Seiten ...

http://www.motor-talk.de/.../...-effizienz-in-reinkultur-t1483021.html

Beste Grüße aus HAL

Du bist, wie Du schreibst, noch nicht lange hier. Pass mal auf wenn Du die ersten Beleidigungen per PN von den Jungs bekommst, dann wird es richtig lustig. Die sind alle reif für die Couch.

Ich finde, dass es hier im Peugeot-Forum recht locker zugeht. Klar gibt es einige Leutchen, denen es nur um Provokation geht, wobei sich einige auch bei jeglicher Kritik an der Marke Peugeot scheinbar persönlich angegriffen fühlen (kommt mir zumindest so vor). Lest doch zur Info mal folgenden Beitrag aus dem FIAT-Forum.

So wie ich das verstehe sind es fast immer die Nicht-Peugeot-Fahrer die uns die Autos madig machen wollen.

Da spricht der pure Neid, ansonsten wäre es ihnen doch egal was sonst so rumfährt, wenn sie mit ihrem eigenen Auto zufrieden wären, oder? :D

Ich würde jedenfalls nie auf die Idee kommen und in anderen Bereichen Stunk machen...

Naja, das ist es ja eben (siehe auch verlinkter Beitrag). Es ist ja ein Unterschied, ob es um (berechtigte) Kritik geht oder um pures Pöbeln. Ich finde nur, dass viele Leute etwas zu empfindlich sind und denken: Kritik = Kampfansage (oder ähnliches). Letztlich geht es - bis auf wenige persönliche Angriffe - um Kritik an Autos und nicht an der Persönlichkeit des einzelnen. Und viele Kritiker sagen ja auch gar nicht, dass deren bevorzugtes Fabrikat das genialste auf Erden ist. Und diejenigen, die nur durch dumme Sprüche auffallen wollen, straft man am besten durch Nichtbeachtung statt auf deren Plattitüden auch noch einzugehen.

Zitat:

Original geschrieben von Ändy

Ich finde, dass es hier im Peugeot-Forum recht locker zugeht.

Das sehe ich genauso. Da geht es in anderen MT-Unterforen weitaus "schlimmer" zur Sache...

Themenstarteram 18. Juli 2008 um 18:32

Unglaublich, am 17. Oktober 2007 habe ich diesen Thread eröffnet. Nun merke ich, dass ich nach fast einem Jahr bei MT genauso geworden bin, wie die, die ich damals kritisiert habe.

Ich entschuldige mich hiermit bei allen, die sich durch mich beleidigt gefühlt haben und verspreche Besserung meiner Person bei MT. Ich war in der Vergangenheit ziemlich emotional bei einigen Themen. Ich hätte oftmals lieber meinen Teil denken sollen, als immer wieder zu kontern.

Nochmals großes SORRY!

LG MAZZ

Zitat:

Original geschrieben von Gentsai

So wie ich das verstehe sind es fast immer die Nicht-Peugeot-Fahrer die uns die Autos madig machen wollen.

 

Da spricht der pure Neid, ansonsten wäre es ihnen doch egal was sonst so rumfährt, wenn sie mit ihrem eigenen Auto zufrieden wären, oder? :D

 

Ich würde jedenfalls nie auf die Idee kommen und in anderen Bereichen Stunk machen...

Ja ich beneide dich um dein Auto! :D Sowas hätte ich auch gerne. :D:D:D:D:D

 

Zu dem Punkt dass die armen Peugeot-Fahrer angegriffen würden:

Während einer Diskussion über das neue Design wurde mein Auto von 180 Grad als: "plattgedrückte Hitler-Karre" bezeichnet. Ihr könnt das nicht mehr nachlesen, weil der Moderator den Beitrag änderte nachdem ich ihn gemeldet hatte.

 

Nebenbei: Ich weis nicht so genau wie es in dem "Premium-Marken-Forum" ;) von Peugeot  so zugeht, aber wir im Porsche-Forum kennen das Problem auch, dass Leute die das Auto noch nie gefahren sind uns erklären wollen, dass es schlecht ist. Das ist wirklich nervig, da habt ihr Recht.

 

Sorry aber ich glaube nicht, das es in eurem Forum um Neid geht. Ich kenne nur wenige für die Peugeot ein ferner unerfüllbarer Traum ist. (Das ist wirklich nicht abwertend gemein) Die Angriffe kommen wohl eher von Leuten die einfach ein Problem mit dieser Marke haben. Denn wer Peugeot fahren will kann das auch. (außer vielleicht Al Bundy ;))

 

Es stimmt, das Design von Peugeot polarisiert etwas. Es ist allerdings nur Design. Ein auffälliges Auto (vom Aussehen her) bauen kann jeder. Aber ein wirklich schnelles sportliches Auto konstruiren, das das hält was sein Äußeres verspricht ist etwas anderes. Sonst ist es mehr (De)sign als sein. Wenn sich ein Zwerg hohe Schuhe anzieht bleibt er trotzdem ein Zwerg. Und wenn ein Auto riesen Lufteinlässe bekommt, hat es nicht automatisch 400 PS. (Warum sollte jemand nur auf das Design neidisch sein? Ich verbringe mehr Zeit in meinem Auto und nicht davor)

Das ist alles nicht angeberisch gemeint. Diese Meinung hatte ich schon ewig vor meinem jetzigen Auto.

 

Vielleicht sollten manche von euch mal überlegen ob sie nicht von ihrem hohen Ross steigen.

Ich hoffe ihr versteht Sarkasmus.

Themenstarteram 19. Juli 2008 um 0:46

@ Cayman08

Du hast schon Recht, wenn Du sagst, ein sportliches Design macht nicht gleich ein rassigen Sportler. Aber Peugeot hat mehrfach gezeigt, dass sie könnten, wenn sie wollten. Oder sie wollen vielleicht, haben aber kein Image. Peugeot ist Peugeot, Porsche ist Porsche.

Für Peugeot zählt der Umweltgedanke. Es war schon schlimm fürs Image, dass der 4007 raus kam. Einen Nachfolger im SUV-Bereich wird es nicht geben.

Peugeot hat sich bisher schwer getan, einen französischen Sportwagen rauszubringen. Mit den RC Pic und Karo, 907 mit 500 PS, 908 mit 700 PS, 407 Silhouette, usw. hat Peugeot gezeigt, dass sie in der Lage sind, rassige Sportler zu bauen. Nun baut Peugeot den 308 RC Z in Serie. Er wird ein Sportler sein, kein Porsche, aber eine Maschine mit etwa 230 PS wird schon drin sein. Einen Diesel sowieso.

Peugeot hat eine sichere Zukunft, Porsche nicht. Wo entwickelt Porsche alternative Antriebe? Porsche hat zur Zeit nur VW im Kopf und einen 4-sitzigen Rennwagen, wo sich die Menschheit fragt, wer solch ein Auto braucht. Zumal man eh nur noch auf Rennstrecken schnell fahren kann, denn das Tempolimit 130 wird auch fürs Autoland Deutschland kommen. Die Welt steht vor einem Kollaps, wenn es keine Hersteller wie Toyota, Honda, Peugeot, Benz und BMW gäbe. Die entwickeln stark für die Zukunft. Sie müssen es. Sie wollen auch in 50 Jahren noch existieren.

Im Übrigen finde ich es toll, dass Peugeot belächelt wird. Der Partikelfilter wurde als Unsinn verpöhnt. Mercedes-Benz sagte damals, dass Partikelfilter keine Lösung sei, man wolle Partikel erst gar nicht entstehen lassen. VW hatte nur ein müdes Lächeln übrig und war stolz auf das heute "so gut verkaufte" 3-Liter-Auto. Und erst das 1-Liter-Auto. Tolle Show - nix dahinter - Pumpe-Düse vor dem Aus. Also von daher muss ich sagen, ich bin stolz auf Peugeot. Auch BMW macht gute Fortschritte. Find das toll.

Wenn Peugeot jetzt noch die Gewichts- und die teilweise auftretenden Getriebeprobleme in den Griff bekommt, dann ist Peugeot richtig gut aufgestellt. :p

LG MAZZ

Auch wenn es nicht zum Thema gehört:

 

Du hast Recht, dass es in der Automobilwelt so langsam eine Revolution gibt und die deutschen diese zu verpassen scheinen.

(kurzfristig werden sparsame Autos gefragt und langfristig alternative Antriebe)

Ich glaube aber nicht, dass Porsche ein Problem hat langfristig neue Technologien zu entwickeln. (selbst bei der steigenden Nachfrage wird das Erdöl noch ein paar Jahrzehnte reichen)

Bei Porsche gibt es gegenüber anderen Marken wie z. B. Peugeot oder VW einen wichtigen Unterschied. Die von Porsche angesprochene Käuferschicht hat mit den explodierenden Benzinpreisen viel weniger Probleme als der Durchschnitt der Bevölkerung.

Falls es in Zukunft eine alternative Technologie gibt, könnte es sein, dass diese zu Anfang sehr kostenintensiv ist. Diese könnte Porsche bei der angesprochenen Zielgruppe sehr viel leichter absetzen als andere Marken die mit günstigeren Produkten eine breite Schicht ansprechen.

 

So sehe ich das.

 

 

Ich finde es gut wenn man in "anderen" Marken-Foren diskutieren kann ohne gleich als Außenseiter oder sogar "(Marken)Gegner" gesehen zu werden. :) Das sollte unser aller Ziel sein.

Themenstarteram 19. Juli 2008 um 8:24

Die deutschen verpassen nicht die Zikunft. Die Deutschen entwickeln sehr stark an alternativen Antrieben. So war das nicht gemeint. Ich sehe BMW ganz vorn.

Und zum Thema, dass du ein "Marken-Gegner" sein sollst. Find das bekloppt. Was habe ich davon, wenn nur Peugeotfans schreiben, "oh schön" oder "geil". Ich will eigentlich mehr wissen, was Nicht-Peugeotfans von Peugeot halten. Für mich zählt da eine ernste Antwort. Und ich war in letzter Zeit so aggressiv, weil es mir vor kam, als wurde bewusst Peugeot bzw. das Design Peugeots schlecht geredet. Also von einigen, nicht von allen. Man sollte sich von sowas nicht provozieren lassen, ich habe es aber leider. Das war eine Dummheit meinerseits.

Nicht wenn jetzt wieder kommt, Design ist Geschmacksache. Das ist klar und bestreite ich nicht.

Zitat:

Original geschrieben von Cayman08

Auch wenn es nicht zum Thema gehört:

Du hast Recht, dass es in der Automobilwelt so langsam eine Revolution gibt und die deutschen diese zu verpassen scheinen.

 

Ich finde es gut wenn man in "anderen" Marken-Foren diskutieren kann ohne gleich als Außenseiter oder sogar "(Marken)Gegner" gesehen zu werden. :) Das sollte unser aller Ziel sein.

Du hast ja so Recht, aber ich hoffe Du berücksichtigst deine Meinung auch auf der Strasse. Dort sollten wir doch anfangen und Rücksicht nehmen auf andere Verkehrteilnehmer die nicht so reagieren wie wir es erwarten. Mal den 7 Sinn einschalten und für den anderen Verkehrteilnehmer mit denken. Das sind für mich die guten Autofahrer. Profis halt und nicht jene die meinen COOL zu sein wenn sie mit 150 über Landstrassen ballern und die nächste Kurve nicht kriegen. Oder die einem ständig am Kofferraum hängen und es passiert nicht nur auf der Autobahn. Wer schon mit 100 auf der Landstrasse fährt, wird doch schon schief angeguckt.

 

@ da_Mazz

Ich finde es gut dass Du einsiehst einen Fehler gemacht zu haben und sehe schon eine Besserung. Lass dich einfach nicht provozieren und jeder der es versucht "Zeig ihn ein Lächeln". Aber Hut ab das Du es geschafft hast den tollen News Beitrag über den 308 CC zu schreiben. Was daraus geworden ist eine andere Sache. Aber lass dich nicht unterkriegen und mache weiter und lass dich nicht provozieren. Dadurch dass Du die Provokateure ignorierst verletzt Du sie mehr als wenn du noch Öl ins Feuer gießt. Du und ich wissen was die Marke Peugeot leistet und leisten kann. Ich fahre schon seit über 2 Jahrzehnten diese Marke und freue mich immer wieder über günstige, sparsame, robuste Autos mit ausgezeichnetem Fahrkomfort.

Ja das tue/versuche ich.

Ich würde nicht über mich selbst urteilen und festlegen ich bin ein guter Fahrer. Aber ich fahre stets nach dem Tempolimit, achte auf den Abstand (was einige hinter mir oft nicht tuen, weil es anscheinend coooool ist wenn man auf der Landstraße 3 m hinter einem Porsche hängt der wegen eines Busses nicht schneller kann; ich versuche solche Leute dann mit einem Handzeichen darauf aufmerksam zu machen) und wurde noch nie geblitzt oder gestopt. :)

Ich kann mir schon vorstellen, dass manche denken ich würde wegen meines Autos meinen ich wäre von der STVO befreit.

 

So etwas find ich gut. Wir können über Themen diskutieren ohne dass jemand ausgegrenzt oder beleidigt wird. :)

Dass ist leider nicht immer selbstverständlich.

 

@da_mazz: Daumen hoch! Ich bin ganz 605 TD 2,5´s Meinung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. Für mehr Niveau bei MotorTalk im Peugeot-Bereich !!!