ForumModel 3 Software & Infotainment
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla Model 3
  6. Model 3 Software & Infotainment
  7. Fragen zur Premium-Konnektivität

Fragen zur Premium-Konnektivität

Tesla Model 3, Tesla Model Y
Themenstarteram 24. Februar 2020 um 14:52

Hallo Zusammen

ist mir doch tatsächlich der M3 als Option für ein nächstes Auto in meine Shortlist gerutscht (zusammen mit einem Plug-In-Hybrid-Elch)

Dabei habe ich aber zwei Fragen, welche ich trotz intensiver Forensuche und auch bei Tesla selber noch nicht beantwortet bekommen habe:

1. was kostet Premium-Konnektivität in der Schweiz nach Ablauf des Probe-Abo für den Model3?

- "Ein Tesla braucht keine Warungskosten." aber dafür 150.- CHF Datenabo macht dir Rechnung anders.

2. in meiner Einstellhalle habe ich zwar Strom, aber kaum Mobilfunk-Versorgung. Je nach Handy gar keinen Empfang. WLAN von meiner Wohnung kann ich nicht einfach so da runter ziehen. Was ist das Minimum an Datenverbindung was sein sollte und was sind die Konsequenzen, wenn das nicht vorhanden ist?

 

Frühlingswarme Grüsse

Hobbes

Beste Antwort im Thema

Bei Spotify braucht man kein Abo, bei Netflix schon. Zumindest ist es bei dem Long Range AWD der Fall.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Versteckte Kosten' überführt.]

145 weitere Antworten
Ähnliche Themen
145 Antworten

Den Plugin wird Dir in 5 Jahren niemand mehr abkaufen, da es technologisch keinen Sinn macht. Es ist nur ein Kompromiss der alten Hersteller.

Eventuell hilft ja ein Wifi-Repeater am Fenster? Vielleicht bist Du auch UPC-Kunde und kannst das Wifi der Nachbarn nutzen?

Hallo Hobbes,

Zitat:

@Hobbes schrieb am 24. Februar 2020 um 14:52:00 Uhr:

1. was kostet Premium-Konnektivität in der Schweiz nach Ablauf des Probe-Abo für den Model3?

- "Ein Tesla braucht keine Warungskosten." aber dafür 150.- CHF Datenabo macht dir Rechnung anders.

Grundsätzlich muss man hier zwischen Long Range/Performance und Standard Range Plus unterscheiden. Die ersten beiden Versionen bekommen die Premium-Konnektivität ein Jahr lang kostenlos, das Standard Range Plus Modell nur 30 Tage. Danach kann jeweils für 1 Jahr verlängert werden. So weit mir bekannt sind aktuell noch keine Preise für Europa verfügbar und es musste auch noch niemand zahlen.

In den USA kostet das Paket 10$ im Monat (darin enthalten sind dann alle Software-Updates über Mobilfunk, Musikstreaming per Spotify, Live-Traffic*-Ansicht auf der Karte, Satellitenansicht auf der Karte, Internetradio, Browser, Youtube, Netflix, etc...). Da der Zeitpunkt näher rückt, nach dem auch die ersten Long Range/Performance Modelle aus Europa 1 Jahr alt werden, gehe ich davon aus, dass man in den nächsten Wochen Infos zu den Preisen in Europa bekommen wird - ich gehe mal auch von ca. 10€ pro Monat aus.

*Auch ohne Premium-Konnektivität wird in der Navigation die Verkehrslage berücksichtig, nur nicht angezeigt.

Generelle Infos auf Deutsch gibt's auf der Website schon mal hier, allerdings noch ohne Preis.

Zitat:

2. in meiner Einstellhalle habe ich zwar Strom, aber kaum Mobilfunk-Versorgung. Je nach Handy gar keinen Empfang. WLAN von meiner Wohnung kann ich nicht einfach so da runter ziehen. Was ist das Minimum an Datenverbindung was sein sollte und was sind die Konsequenzen, wenn das nicht vorhanden ist?

Ist eventuell eine Verlängerung per Stromnetz über einen Powerline-Adapter möglich? Das wäre die einfachste Lösung. Ohne WLAN bekommt man hingegen nur noch wichtige Sicherheitsupdates, Auszug aus der Website oben...

Zitat:

Anmerkung: Wichtige Sicherheitsupdates werden weiterhin über die Mobilfunkverbindung des Fahrzeugs angeboten und installiert.

...und wird generell weniger schnell damit bedient als Fahrzeuge, die sich im WLAN befinden. Es empfiehlt sich also schon, das Fahrzeug zumindest gelegentlich in ein WLAN zu hängen, denn wenn du an deinem Parkplatz auch keinen Mobilfunkempfang hast, fallen auch so Annehmlichkeiten wie Vorklimatisierung etc. weg, weil das über die App läuft (wenn auch im Auto direkt eine Abfahrtszeit für den nächsten Tag hinterlegt werden kann).

Zu 1.

In Euro werden es wohl 100 sein. Wenn ich das z.B. nur mal mit einem Update für Kartenmaterial z.B. bei Audi vergleiche ;-) Und überhaupt, Updates zum Produkt bei anderen Herstellern gibt es entweder nicht oder sind teuer. Und gibt es bei anderen Herstellern überhaupt sowas wie Netflix, Spotify, ...? Schon der jährliche "Ölwechsel" kostet deutlich mehr.

Zu 2.

Wenn du keine Verbindung hast, dann wirst du das Fahrzeug per App nicht erreichen. Kannst z.B. nicht aus der Ferne die Heizung aktivieren. Manche Updates gibt es später, wenn man keine Wifi-Verbindung hat (Kartenmaterial). Dann ggf. musst du z.B. per Repeater oder über einen Hotspot vom Smartphone nachhelfen.

[Inhalt von Motor-Talk entfernt. Bitte beim Thema bleiben!]

Naja das kann ja auch über den Handy Hotspot erfolgen wenn man unterwegs ist.

Man sollte allerdings die Datenmengen nicht unterschätzen, die bei den Updates anfallen. Das geht von mehreren 100MB bis zu mehreren GB (z.B. wenn neue Karten dabei sind). Sprich wenn man das Update über einen WLAN-Hotspot vom Handy realisieren will, muss man auch entsprechendes Datenvolumen haben.

Der Preis für das Gesamtpaket ist deshalb mMn fair, sollte er bei um die 10€ liegen.

Powerline sollte dein Problem lösen, wenn die Garage am selben Sicherungskasten liegt. Ansonsten vom Handy tethern, wenn der Wagen beispielsweise beim Einkauf steht. Teslas haben weder CarPlay noch Android Auto, deswegen wäre ein Premium Abbo schon empfehlenswert.

Kommt am Supercharger nicht auch Wifi?

Soll wohl an V3 kommen.

Zitat:

@ballex schrieb am 24. Februar 2020 um 15:32:47 Uhr:

...

Grundsätzlich muss man hier zwischen Long Range/Performance und Standard Range Plus unterscheiden. Die ersten beiden Versionen bekommen die Premium-Konnektivität ein Jahr lang kostenlos, das Standard Range Plus Modell nur 30 Tage. Danach kann jeweils für 1 Jahr verlängert werden. So weit mir bekannt sind aktuell noch keine Preise für Europa verfügbar und es musste auch noch niemand zahlen.

In den USA kostet das Paket 10$ im Monat (darin enthalten sind dann alle Software-Updates über Mobilfunk, Musikstreaming per Spotify, Live-Traffic*-Ansicht auf der Karte, Satellitenansicht auf der Karte, Internetradio, Browser, Youtube, Netflix, etc...). Da der Zeitpunkt näher rückt, nach dem auch die ersten Long Range/Performance Modelle aus Europa 1 Jahr alt werden, gehe ich davon aus, dass man in den nächsten Wochen Infos zu den Preisen in Europa bekommen wird - ich gehe mal auch von ca. 10€ pro Monat aus.

...

Da ja auch schon etliche SR+ älter als 30 Tage sind, sollten die theoretisch schon länger einen Preis/eine Rechnung für die Premium Konnektivität bekommen haben. Aber, mal wieder Tesla-typisch, haben die sich noch nicht gemeldet und keiner hat in Europa einen Preis, die 100,-- Euro/Jahr und/oder 10,-- Euro/Monat wurden aber bisher sehr oft genannt.

Und ich habe bei meinen SR+ gar kein Premium-Konnktivitäts-Paket, habe es auch schon bemängelt, bisher außer einem Ranger-Termin keine Änderung (und daß dafür ein Ranger vorbeikommen muß, ist natürlich Quatsch).

Zitat:

@Hobbes schrieb am 24. Februar 2020 um 14:52:00 Uhr:

 

1. was kostet Premium-Konnektivität in der Schweiz nach Ablauf des Probe-Abo für den Model3?

- "Ein Tesla braucht keine Warungskosten." aber dafür 150.- CHF Datenabo macht dir Rechnung anders.

2. in meiner Einstellhalle habe ich zwar Strom, aber kaum Mobilfunk-Versorgung. Je nach Handy gar keinen Empfang. WLAN von meiner Wohnung kann ich nicht einfach so da runter ziehen. Was ist das Minimum an Datenverbindung was sein sollte und was sind die Konsequenzen, wenn das nicht vorhanden ist?

1. Aktuell nichts, bis auf weiteres. In ganz Europa ist es aktuell kostenlos Falls es doch kommt _vermutet man_ zwischen 10 Euro im Monat und 100 im Jahr. (Auch ohne premium bekommst Du unterwegs die Traffic Daten.)

Kartenmaterial Updates und Connectivität anderen Herstellern kosten auch Geld.

2. "kaum Mobilfunk" reicht aus. Selbst eine schlechte Verbindung ist genug.

WLAN in der Garage ist deshalb ratsam weil die Updates (ca. 1 mal im Monat) darüber besser flutschen als über Mobilfunk. Ich selbst habe einen WLAN Repeater im ersten Stock des Hauses gelegt, das hat für ein Balken in der Garage gereicht, damit geht es gut.

Zitat:

@Highlander1694 schrieb am 2. März 2020 um 10:13:29 Uhr:

Zitat:

@Hobbes schrieb am 24. Februar 2020 um 14:52:00 Uhr:

 

1. was kostet Premium-Konnektivität in der Schweiz nach Ablauf des Probe-Abo für den Model3?

- "Ein Tesla braucht keine Warungskosten." aber dafür 150.- CHF Datenabo macht dir Rechnung anders.

2. in meiner Einstellhalle habe ich zwar Strom, aber kaum Mobilfunk-Versorgung. Je nach Handy gar keinen Empfang. WLAN von meiner Wohnung kann ich nicht einfach so da runter ziehen. Was ist das Minimum an Datenverbindung was sein sollte und was sind die Konsequenzen, wenn das nicht vorhanden ist?

1. Aktuell nichts, bis auf weiteres. In ganz Europa ist es aktuell kostenlos Falls es doch kommt _vermutet man_ zwischen 10 Euro im Monat und 100 im Jahr. (Auch ohne premium bekommst Du unterwegs die Traffic Daten.)

Kartenmaterial Updates und Connectivität anderen Herstellern kosten auch Geld.

2. "kaum Mobilfunk" reicht aus. Selbst eine schlechte Verbindung ist genug.

WLAN in der Garage ist deshalb ratsam weil die Updates (ca. 1 mal im Monat) darüber besser flutschen als über Mobilfunk. Ich selbst habe einen WLAN Repeater im ersten Stock des Hauses gelegt, das hat für ein Balken in der Garage gereicht, damit geht es gut.

Hallo zusammen,

ich stehe mittlerweile auch kurz vor der Bestellung eines Model 3, habe aber gerade zum Thema Konnektivität noch etwas Bildungslücken.

Wenn ich euch richtig verstehe, dann funktionieren Updates prinzipiell auch über Mobilfunkverbindung?

Wenn das der Fall ist sind auch meine letzten Zweifel ausgeräumt (die eh schon sehr gering sind).

Bislang bin ich davon ausgegangen, dass Softwareupdates ausschließlich über WLAN geladen werden?

Gruß

Markus

Wichtige Sicherheitsrelevante Updates kommen auch mal über Mobilfunk. Für die restlichen Updates braucht man eine WLAN Verbindung. Unser MS hat kein festes WLAN, ich lasse beim Fahren immer den Mobile Hotspot vom Handy laufen und damit klappt es ganz gut.

Okay, so macht das natürlich Sinn. Ist denn vorher ersichtlich wie umfangreich (im Sinne von Downloadgrösse) das Update ist? So kann man sich ja überlegen ob man es eben schnell mit Hotspot vom Handy lädt oder doch lieber über Nacht im WLAN.

Nein, die Dateigröße wird leider nicht im Vorfeld angezeigt (nur die Versionsnummer des anstehenden Updates). Es ist aber auch meines Wissens so, dass die Datei im Vorfeld heruntergeladen wird, bevor die Meldung für ein Update kommt - sprich die Größe zu wissen würde einem da auch wenig bringen bzgl. Datenvolumen, weil beim Erscheinen der Updatebenachrichtigung und dem Klick auf Start das Update nur noch installiert wird und nicht mehr erst heruntergeladen werden muss.

Über Nacht im WLAN ist deshalb auf jeden Fall die komfortablere und datenvolumen-schonendere Methode.

Deine Antwort
Ähnliche Themen