ForumOctavia 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. Fragen zu Octavia Joy Bestellung

Fragen zu Octavia Joy Bestellung

Skoda Octavia 3 (5E)
Themenstarteram 18. Febuar 2016 um 11:39

Hallo,

ich möchte evtl. für meine Frau einen Skoda Octavia bestellen, und zwar den Octavia Joy 1.4 TSI (150 PS).

Hätte aber zu den Ausstattungen noch ein paar Fragen die mir so im Konfigurator nicht ersichtlich sind.

- Welches Radio hat das Auto in der Grundausstattung? Laut Konfigurator könnte ich Smartlink dazubuchen ohne eines der Infotainmentpakete nehmen zu müssen? Meine Frau braucht nur alle 2-3 Monate mal das Navi, dafür könnte ich ja ihr Telefon mittels Smartlink nutzen oder?

Kann man über Smartlink auch Telefonieren bzw. ist in der Grundausstattung Bluetooth vorhanden oder brauche ich dazu das Amundsen?

- Hat das Auto auch ohne das Ausstattungspaket Licht&Sicht LED Tagfahrlicht oder leuchten nur die Nebelscheinwerfer?

- Sind standardmässig hinten Gurtwarner vorhanden oder muss ich dafür ein Extra wie die hinteren Airbags oder den proaktiven Insassenschutz wählen?

Ich hätte das Auto ansonsten mit folgender Ausstattung genommen, vielleicht fällt euch etwas auf was man noch haben sollte:

Octavia Joy 1.4 TSI 150 PS

- Licht und Sicht Paket

- Seitenairbags hinten

- Isofix Vorbereitung auf dem Beifahrersitz

- Berganfahrassistent

- Parksensoren vorne

- Lehnenfernentriegelung aus Kofferaum

- Smartlink

Danke,

Sebastian

Ähnliche Themen
16 Antworten

Für das LED TFL muß man das große Lichtpaket buchen ansonsten ist bei Halogenund dem einfachen Xenon das Fernlicht als Dauerfahrlicht eingeschaltet und Gedimt das TFL im Nebelscheinwerfer wie im O2 gab ich im O 3 noch nicht gesehen die Gurtwarner hinten hab ich auch als Anzeige im Maxidot auch ohne die Airbags

Hallo,

welches Paket wählst du im Konfiguration als erstes im "Auswahlbildschirm" aus? Man muss ja eines der vier dort anwählen, um bei der Wahl des Joy weiterzukommen?

Grundsätzlich ist das Licht&Sicht Paket aber eine sehr gute Investition.

Das Bolero, dass meine Frau im Octavia Combi Style hat, versteht sich bereits super mit ihrem Smartphone und dem Musik-Streaming, auch ohne Smartlink. Die Navi-Lösung mit Smartlink (notwendig für die Navifunktion!) erscheint mir in deinem Fall genau die richtige Wahl zu sein. So teuer ist das Smartlink nicht. Ich weiß allerdings nicht, ob Musikstreaming und Navigation mit deinem/ihrem Smartphone gleichzeitig funktionieren. Und das Musikstreaming nutzt man bestimmt gerne. Meine Frau hat das auch im "alten Touran" für unnötig gehalten, bis sie es im Golf erlebt hat. Nun nutzt sie es immer!

Der Proaktive-Insassenschutz hinten war für uns eine "Must-Have", weil "Gurtstraffer" und vor allem die Seitenairbags hinten (Airbagvorhang?!) enthalten damit kombiniert werden (müssen).

Bei einem Octavia würde ich immer die Parksensoren vorne und hinten anwählen.

Ich hoffe, ich habe helfen können.

flensem

Smartlink würde ich auf jeden Fall dazubestellen. Damit kannst du dann auch die Telefonfunktion und das Streaming steuern.

Navigation geht sowohl mit Android Auto, als auch mit Apple Carplay. Beide können dann auch parallel neben dem Navi die Musik wiedergeben.

Bei Android Auto musst du nur darauf achten, dass dein Telefon das unterstützt bzw neu genug ist.

Ich weiß nicht, wie es sich beim TE mit Kindern verhält (auf Grund der Bestellung "Isofix für den Beifahrersitz" würde ich aber mal davon ausgehen, dass kleine Kinder vorhanden sind). Uns wurde in diesem Zusammenhang von der ganzen Geschichte proaktiver Insassenschutz hinten/Seitenairbags hinten abgeraten oder zumindest, dass man es deaktiviert, wenn die Kinder mitfahren. Ich kann mich nicht mehr im Detail an seine Ausführungen erinnern aber der Grundtenor war, dass diese Systeme sich ungünstig auf die Mini-Mitfahrer im Kindersitz auswirken. Wohl so ähnlich wie Reboarder auf dem Beifahrersitz bei nicht abgeschaltetem Airbag.

Zu den anderen Ausstattungen: Licht & Sicht ist optisch schonmal ganz chic aber außer der besseren Kurvenausleuchtung finde ich es nicht um soo viel besser als Halogenscheinwerfer. Sicher sehr subjektiv aber ich bin erst mit meinem aktuellen Octavia auf Xenon umgestiegen und der erwartete wow-Effekt ist eben ausgeblieben. Andererseits kenne ich das Halogenlicht vom O3 auch nicht aus der Fahrerperspektive ;)

Wenn du den Parkassistenten vorne wählst, könntest du ja auch überlegen, gleich den PLA zu kaufen. Ich empfinde es eigentlich als Spielerei aber in manchen Situationen sind zumindest die seitlichen Abstandsanzeigen sehr hilfreich und meine Frau hats auch gefreut, dass sie quasi rundherum noch einmal alle Hindernisse angezeigt bekommt, obwohl sie definitiv keine schlechte Einparkerin ist.

Keine Ahnung, ob im Joy schon enthalten aber über doppelter Ladeboden ja/nein könntest du dir nochmal Gedanken machen.

Der Unterschied zwischen Xenon und Halogen ist gewaltig, hatte zwischen drin nen Altea XL mit Halogen nach dem ich 9 Jahre nur Xenon hatte da fällt das richtig auf klar ist die Bi Xenon Variante mit AFS noch mal besser weil man den Kompromiß zwischen Stadt und Landstraßenlicht nicht mehr hat und deswegen das Licht anderst verteilt wird

Zu den Seitenairbags:

"[...] Hier ist sich die Fahrzeug- und die Kindersitzindustrie nicht immer einig. Allerdings kann man davon ausgehen, dass der Seiten- und/oder Kopfairbag keine Gefahr darstellt, solange sich das Kind richtig gesichert in seinem ordnungsgemäß befestigten Kindersitz befindet. Erst wenn das Kind "out of position" ist (sich beispielsweise an eine Airbagaustrittsöffnung anlehnt) besteht eine Gefährdung. Letzteres gilt nebenbei auch für Erwachsene."

Quelle: http://www.kvw-mhm.de/.../kindersitze-und-airbags.html

Also ich kann beim Octavia Joy nur eine einzige Lichtoption sehen und anklicken und das ist folgende:

"Ausstattungspaket Licht & Sicht

Bi-Xenon Scheinwerfer mit AFS, Scheinwerferreinigungsanlage, dunkel hinterlegte Nebelscheinwerfer mit LED-Tagfahlicht und Abbiegelicht, LED-Heckleuchten, Fahrlichtassistent, Regensensor, automatische Innenspiegelabblendung, Außenspiegel mit Boarding-Spots, automatisch abblendbar sowie elektrisch anklappbar"

Habe von dem "einfachen" Xenon gelesen, aber nie i.V.m. dem Joy...

mir fällt gerade auch was auf/ein: die Lichtpakete bzw. andere Kombinationen haben tlw. auch die anklappbaren Spiegel mit Boardingspots und den abblendbaren Aussenspiegeln..... bei letzteren interessiert mich, inwieweit diese hilfreich sind oder eher bei Dunkelheit (Winterbetrieb/Stadtverkehr) eher dazu führt, dass beim Spurwechsel eher ein anderes Fahrzeug "übersehen" wird. Natürlich gehört der Schulterblick immer dazu, aber oftmals geht an auch nach Aussenspiegel und da habe ich die Befürchtung, dass durch die Abblendung ein Fahrzeug leichter übersehen werden kann ?! Beim Innenspiegel ist das eine ganz normale Angelegenheit, da schon seit Jahren quasi "Standard" ist. Die Aussenspiegel gedimmt hatte ich noch nie.

Zitat:

@flensem schrieb am 19. Februar 2016 um 22:44:40 Uhr:

Zu den Seitenairbags:

"[...] Hier ist sich die Fahrzeug- und die Kindersitzindustrie nicht immer einig. Allerdings kann man davon ausgehen, dass der Seiten- und/oder Kopfairbag keine Gefahr darstellt, solange sich das Kind richtig gesichert in seinem ordnungsgemäß befestigten Kindersitz befindet. Erst wenn das Kind "out of position" ist (sich beispielsweise an eine Airbagaustrittsöffnung anlehnt) besteht eine Gefährdung. Letzteres gilt nebenbei auch für Erwachsene."

Quelle: http://www.kvw-mhm.de/.../kindersitze-und-airbags.html

Genau das interessiert mich auch. Wenn man bedenkt, dass ein Großteil der Hersteller die "Sicherheit" auf den Rücksitzen nicht ernst nimmt oder nur gegen Aufpreise anbietet, so stellt sich mir die Frage ob diese Option eine echte Hilfe ist und die erhoffte Sicherheit bietet oder nur ein "Zusatzverdienst" für die Hersteller.

Wenn die Kinder in ihren Kindersitzen auf den Rücksitzen Platz nehmen/befestigt werden, dann muß bzw darf ich davon ausgehen, dass die Seitenairbags genug Platz zw. Tür und Kindersitz zum Auslösen haben !?!?! Das sollte man doch von den Ingenieuren erwarten, dass daran auch gedacht wurde ?

Ich kann mir jetzt keine "unvernünftige" Position vorstellen, bei der das fest angeschnallte Kind im Kindersitz "out of Position" gelangen könnte ? Mit dem Oberkörper keinesfalls, evtl mit den Händen/Armen.

Zu den spiegeln mir ist noch nie ein Unterschied aufgefallen wäre aber interessant wenn jemand weiß wie das funktioniert vor allem mit der Erkennung geht das über den Sensor am Innenspiegel oder wird das separat erfasst ?

Über den Innenspiegel würde das bei mir eh nicht funktionieren da ich die Heckscheiben noch ganz dunkel foliert habe .

Denke aber das der Spiegel einfach nur getönt wird wenn der Sensor anspricht, wegdrehen wird der nicht.

Zu den Seitenairbags: Im Octavia ist die Postiion der Kindersitze in der Tat so, dass durch den Seitenairbags keine Gefahr besteht, ganz im Gegenteil. So wie ich die Berichte verstanden habe, würde der Kindersitz maximal dazu führen, dass das Kind mit Sitz entsprechend passend auf den Seitenairbag trifft. Die weit aus größere Gefahr für die meisten Kinder besteht eher im "selbst anschnallen" oder "falsch anschnallen." Bisher vertraue ich zusätzlich zu meiner eigenen Aufgabe als Anschnaller bzw. Kontrolleur (5 jährige Kinder) noch auf ISOFIX Halterungen.

Der Sensor zum Abblenden der Außenspiegel befindet sich im Rückspiegel. Wir haben sie in unserem Octavia verbaut und möchten sie nicht mehr missen. Keine Blendung durch den rückwärtigen Verkehr mehr (grade bei Regen oft unangenehm). Probleme beim Spurwechsel hat es bis jetzt keine gegeben, da man immer noch genug sehen kann.

Zitat:

@flensem schrieb am 22. Februar 2016 um 18:47:04 Uhr:

Zu den Seitenairbags: Im Octavia ist die Postiion der Kindersitze in der Tat so, dass durch den Seitenairbags keine Gefahr besteht, ganz im Gegenteil. So wie ich die Berichte verstanden habe, würde der Kindersitz maximal dazu führen, dass das Kind mit Sitz entsprechend passend auf den Seitenairbag trifft. Die weit aus größere Gefahr für die meisten Kinder besteht eher im "selbst anschnallen" oder "falsch anschnallen." Bisher vertraue ich zusätzlich zu meiner eigenen Aufgabe als Anschnaller bzw. Kontrolleur (5 jährige Kinder) noch auf ISOFIX Halterungen.

Danke für die Information. Bei uns ist es altersmäßig ähnlich und stehen quasi vor der gleichen Herausforderung. Bei uns erlauben sich die Kids derzeit einen derben Scherz: gegenseitig abschnallen .... erst wenn die das Petzen und Ärgern anfangen bemerkt man es vorne oder bei Ampelstopps immer umdrehen und nachschauen.

Das gute am neuen Fahrzeug ist, dass für die hinteren Sitze auch ein Gurtwarner vorhanden ist und sofort Alarm schlägt - gerade mit den Airbags dann eine potenzielle Zusatzgefahr.

Kinder Kinder ..... :-)

Zitat:

@Golf4GTITDI schrieb am 22. Februar 2016 um 20:47:09 Uhr:

Der Sensor zum Abblenden der Außenspiegel befindet sich im Rückspiegel. Wir haben sie in unserem Octavia verbaut und möchten sie nicht mehr missen. Keine Blendung durch den rückwärtigen Verkehr mehr (grade bei Regen oft unangenehm). Probleme beim Spurwechsel hat es bis jetzt keine gegeben, da man immer noch genug sehen kann.

Auch hier dank für das Feedback. Also eigentlich wie gewohnt und auf die Aussenspiegel erweitert. In der Tat, gerade in dunkeln, Stadtverkehr und Regen blendet es tlw. ordentlich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. Fragen zu Octavia Joy Bestellung