ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Fragen zu meinem Passat

Fragen zu meinem Passat

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 9. Februar 2021 um 17:58

Hallo zusammen.

Ich bin neu in diesem Forum und hoffe mir kann hier geholfen werden :)

Zu meinem Auto. Ich fahre einen Passat b6 MJ07 mit einem 2.0 TDi 170PS Pumpe-Düse (BMR) aktuelle Laufleistung 221000km.

Bis gestern bin ich das Auto ohne irgendwelche Probleme gefahren. Nun aber folgendes:

Beim Start morgens benötigt das Fahrzeug ziemlich lange zum starten. So 5-8 Umdrehungen. Danach kommt dies nicht mehr vor. Das Auto springt dann immer sofort an. Egal ob der Motor kalt oder warm ist. Erst wenn das Fahrzeug wieder lange steht (>9 Stunden) passiert das gleiche wieder. Ich habe etwas recherchiert und einige Videos dazu gefunden. Dort war es weitaus schlimmer oder das Auto ist gar nicht angesprungen. Könnte dies an der Kraftstoffpumpe im Tank liegen?

Außerdem habe ich gelegentlich morgens den Fehler -MOTORSTÖRUNG WERKSTATT- und die Glühwendel blinkt. Das Fahrzeug geht nicht in den Notlauf und fährt ganz normal weiter. Leistung und Fahrverhalten sind wie immer. Wenn ich anhalte und neu starte ist der Fehler verschwunden und kommt auch den ganzen Tag nicht mehr wieder.

Ich habe mir für die Woche einen Termin in der Werkstatt für einen Service gemacht und wollte aufgrund dessen gleich die Glühkerzen und den Kraftstofffilter mitwechseln lassen. Da sich beide Fehler allerdings nicht reproduzieren lassen könntet ihr mir vielleicht einen Tip geben worauf ich die Werkstatt hinweisen könnte.

Erstmal vielen Dank

Ähnliche Themen
10 Antworten

dieses Problem haben wir auch, aber nur wenn es draußen unter 0 Grad hat. die Batterie ist erst 2 Jahre alt, das Problem war auch bei neuer Batterie für unseren 2,0 tdi.

Jetzt haben wir einen Batteriestarter, auch Booster, Jump Starter oder Powerbank genannt, von Pearl.de gekauft, 88 Euro.

Wenn er jetzt nicht anspringen will, das Teil wie ein Überbrückungskabel an die Batterie klemmen, starten und der Motor springt sofort an, ohne Probleme mit der Elektronik.

War heute bei -4 Grad wieder der Fall. Dieses Teil kann ich absolut empfehlen, gibts natürlich auch von anderen Firmen.

Das Teil sollte aber nicht zu schwach sein, minimum 12000 mAh. Der Startstrom ist 500 A, und wenn es sein muß , einen Spitzenstrom von 1200 A.

Ist auch zum Laden von Notebook, Handys u. Tablets bestens geeignet.

Themenstarteram 9. Februar 2021 um 19:09

Dass das Fahrzeug gar nicht anspringt kann ich nicht sagen. Bis jetzt springt er immer an. Da ich es heute nicht mehr reproduzieren kann habe ich mal ein Youtubevideo angehängt. Es ist so ähnlich wie in dem Video. Auch das erneute Starten wie in dem Video klappt sofort.

Ist zwar der 140PS PD-Motor aber das bleibt sich ja in etwa gleich.

https://www.youtube.com/watch?v=K--iT5j2yJw

Zitat:

@D4rks1de82 schrieb am 9. Februar 2021 um 19:09:14 Uhr:

Dass das Fahrzeug gar nicht anspringt kann ich nicht sagen. Bis jetzt springt er immer an. Da ich es heute nicht mehr reproduzieren kann habe ich mal ein Youtubevideo angehängt. Es ist so ähnlich wie in dem Video. Auch das erneute Starten wie in dem Video klappt sofort.

Ist zwar der 140PS PD-Motor aber das bleibt sich ja in etwa gleich.

https://www.youtube.com/watch?v=K--iT5j2yJw

Ja gut, wenn er mal läuft, dann springt er auch wieder an, aber wenn es zu kalt ist geht bei meinem nichts. Mit dem Teil läuft er sofort!

War nur eine Idee von mir, ich bin bestens damit zufrieden.

In deinem Video dreht er am Anfang schon einigermaßen schnell, meiner kaum, als wenn die Batterie leer wäre, zeigt aber 12,5 V an. Es ist auch der PD- BMP Motor

Themenstarteram 9. Februar 2021 um 19:23

Ja danke sehr, das von dir angesprochene Powerpack wollte ich mir zur Sicherheit sowieso mal ins Auto legen. Habs jetzt auch tatsächlich mal bestellt. Aber daran scheint es dann wirklich nicht zu liegen. Die Batterie habe ich zwar vor 4 Jahren gewechselt aber sie bringt noch super Leistung. Ähnlich wie in dem Video dreht der Anlasser schnell durch.

Ein alter Anlasser zieht insbesondere bei tiefen Temperaturen die Batterie ziemlich runter. Dadurch gibt es Start Schwierigkeiten und kurzzeitig eine Unterspannung die verschiedenste Fehler produziert. Eine neue Batterie hilft nur temporär. Ein Austausch des Anlassers gegen eine neue Version mit mehr Zähnen hat Vielen sowie auch mir geholfen.

Moinsen,

Das habe ich mit meinem BMR auch schon

ewig. Wenn er länger als 3 Tage steht läuft der Sprit zurück in den Tank und muss über die Tandempumpe wieder angesogen werden.

Man sieht es wenn man klare Röhrchen einsetzt.

Auch RSV brachten keine Besserung.

Ich lasse jetzt ein paarmal die Tankpumpe anlaufen dann ist es besser.

Ich habe keine ölverdnnung oder sonst was.

Wenn er jeden Tag gefahren wird merkt man das garnicht.

Zitat:

@D4rks1de82 schrieb am 9. Februar 2021 um 19:23:16 Uhr:

Ja danke sehr, das von dir angesprochene Powerpack wollte ich mir zur Sicherheit sowieso mal ins Auto legen.

Das wäre nicht so schlau, dann kannste es auch gleich bleiben lassen. Die verminderte Stromabgabefähigkeit bei Kälte gilt für alle Batterien, nicht nur für Starterbatterien im Motorraum...

Zitat:

@ampassator schrieb am 10. Februar 2021 um 07:27:39 Uhr:

Zitat:

@D4rks1de82 schrieb am 9. Februar 2021 um 19:23:16 Uhr:

Ja danke sehr, das von dir angesprochene Powerpack wollte ich mir zur Sicherheit sowieso mal ins Auto legen.

Das wäre nicht so schlau, dann kannste es auch gleich bleiben lassen. Die verminderte Stromabgabefähigkeit bei Kälte gilt für alle Batterien, nicht nur für Starterbatterien im Motorraum...

diese Powerbank nicht im Auto liegen lassen über Nacht, wenn es so kalt ist. Immer ins Warme mitnehmen und einfach wieder laden, dann funktioniert es .

Unterwegs kann man auch anderen Fahrern helfen, deren Wagen nicht anspringt.

Themenstarteram 13. Februar 2021 um 12:38

Hallo zusammen.

Nochmal eine kurze Auflösung nachdem das Auto jetzt beim Service war. Nach dem Wechsel des Kraftstofffilter hat die Kraftstoffpumpe ihren Dienst komplett quittiert. Eine kurze Recherche hat ergeben, dass das wohl keine Seltenheit ist, wenn sie bereits vorher schon rumgezickt hat. Also eine neue Pumpe bestellt und das Auto springt wieder super an. Egal bei welchen Temperaturen und wie lange es vorher gestanden hat. Glühkerzen waren alle i.O. und mussten nicht gewechselt werden.

Der Fehler mit der Glühwendel war abgelegt als Fehler Saugrohrklappe - Massefehler - sporadisch. Wurde gelöscht und kam seit dem nicht wieder. Ich behalte das mal im Blick aber da es sonst bei kalten Temperaturen kam, hätte es heute morgen bei -14 Grad ja auch aufleuchten müssen.

Also alles wieder top mit dem Wagen .

MfG

am 14. Februar 2021 um 8:46

Zitat:

@D4rks1de82 schrieb am 13. Februar 2021 um 12:38:32 Uhr:

Hallo zusammen.

Nochmal eine kurze Auflösung nachdem das Auto jetzt beim Service war. Nach dem Wechsel des Kraftstofffilter hat die Kraftstoffpumpe ihren Dienst komplett quittiert. Eine kurze Recherche hat ergeben, dass das wohl keine Seltenheit ist, wenn sie bereits vorher schon rumgezickt hat. Also eine neue Pumpe bestellt und das Auto springt wieder super an. Egal bei welchen Temperaturen und wie lange es vorher gestanden hat. Glühkerzen waren alle i.O. und mussten nicht gewechselt werden.

Der Fehler mit der Glühwendel war abgelegt als Fehler Saugrohrklappe - Massefehler - sporadisch. Wurde gelöscht und kam seit dem nicht wieder. Ich behalte das mal im Blick aber da es sonst bei kalten Temperaturen kam, hätte es heute morgen bei -14 Grad ja auch aufleuchten müssen.

Also alles wieder top mit dem Wagen .

MfG

Exakt das ist mir auch passiert. Nur lief meiner dann kaum noch und ging dann aus. Danke für die Rückmeldung!

Deine Antwort
Ähnliche Themen