Forum3er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. Fragen zu Fächerkrümmer & Mehrleistung

Fragen zu Fächerkrümmer & Mehrleistung

Themenstarteram 9. April 2004 um 10:34

Hallo,

Wollte mal nachfragen wieviel ein Fächerkrümmer kostet bzw. was er an Mehrleistung bringt???

Was würde denn ein Chip bei meinem Auto bringen.

Was könnte ich sonst noch machen, um an Mehrleistung zu kommen??

bei einem BMW 325i 192 PS E36 Bj 07/93

Ich bin um alle Antworten dankbar.

MFG

Ähnliche Themen
11 Antworten

Also bei einem 11 Jahre alten Wagen würde ich nicht über "Mehr"leistung nachdenken....sondern das in dem Falle dafür notwendige Geld lieber so anlegen...das "Lange"leistung dabei herausspringt ;)

Auf gut Deutsch:

Mehrleistung=Verkürzung der Lebenserwartung

Lange Leistung=Verlängerung der Lebenserwartung durch vorsorgliche Reparatur- und Wartungsarbeiten...

Und man sollte vor allem beim E36 325i deines Baujahrs in Betracht ziehen....das die Vorbesitzer dem Wagen durch Leistungsentnahme schon einen bedeutlichen Teil seiner Lebenserwartung genommen haben ;)

Gruß

Hi... Was ein Fächerkrümmer bringt weiss ich leider nicht. Eins kann ich Dir aber genau sagen - setz keinen Chip ein! Ich habe in der Automobilzulieferindustrie nen Praktikum gemacht, dort erfährt man unglaubliche Sachen! Die Getriebe sind so knapp berechnet, dass sie wirklich nur das abgegebene Drehmoment vom Motor verarbeiten können. Ferner sind alle Lager (Motor, Getriebe oder wo auch immer) nicht für die Mehrleistung geschaffen. Solltest Du den Wagen also längere Zeit fahren wollen würde ich Dir von dieser Methode abraten.

Themenstarteram 9. April 2004 um 10:49

Danke für Eure Antworten.

Ihr habt mir echt gut weitergeholfen.

Gruss aus dem Wetserwald

Moin,

Also 5-10% Mehrleistung macht jeder Motor und jedes Getriebe mit, das noch heile ist. Knapp bemessen heißt nicht, das es auf der letzten Rille rennt.

Macht man Chiptuning, läuft er so gerade eben möglicherweise an selbiger, ausserdem treibt das den Verbrauch in ungeahnte Höhen.

Wenn dir der Wagen zu "schlapp" vorkommt, kann es sein, das er der Leistung verlustig gegangen ist. Eventuell hilft da erstmal den Motor mit neuen Zündkerzen, neuen Filtern, neuen Zündkabeln und solchem Kleinzeugs auf die Sprünge zu helfen. Ausserdem kann man beim Boschdienst (o.ä. Läden) mal nachprüfen lassen, ob der Motor denn noch perfekt zusammenarbeitet und da gegebenenfalls Korrekturen machen lassen.

Nach so einer Kur sollte man dann noch einmal Super Plus (oder meinetwegen auch V-Power tanken) und zusätzlich aus dem Zubehörhandel Einspritzanlagen und Ventilreiniger in den Tank geben (Benzinadditiv, KEIN ÖLADDITIV !!!).

Und nun fährst Du Brennräume, Ventile und Katalysator frei und sauber.

Bevor du losfährst ... Kontrollier den Ölstand, kontrollier den Wasserstand, ergänze Fehlbestände. Ist das Öl bereits alt, fülle mit frischem (wenn auch billigem) passenden Öl auf bis max.

Zuerst mal 50-100 km bei 110-120 km/h ALLES super warm fahren (Nur ein warmer Athlet verletzt sich nich). Dann nach Möglichkeit alle 5-10 km die Geschwindigkeit um 10 km/h erhöhen bis du etwa 180 km/h erreicht hast. Jetzt gönnst Du dem Motor etwas Pause (10-20 km wieder 110/120) drehst um ... jetzt fährst Du nochmal 10 km 180 ... und dann beschleunige ihn SANFT über mehrere km hoch zur Höchstgeschwindigkeit und halte Ihn einige km dort. dann wieder bei 150/160 10 km Ausruhen lassen, das widerholst Du einige Male. ca. 25 km vor zu Hause lass ihn langsam zur Ruhe kommen und fahr mit ca. 2200 /min. heim.

Jetzt ist es ZEIT für einen Ölwechsel mit einem Öl, dessen Qualität die RICHTIGE fürs Auto ist und NICHT die richtige für deinen Händler ! (Also Vollsynthetik muss NICHT wirklich zwingend in den Motor rein!) Was ganz wichtig ist ... sobald der Motor ZU WARM wird ... die Kur Abbrechen (Deshalb auch in so kleinen Schritten hoch zur Vmax!), dann ist entweder die WaPu nich in Ordnung oder die Kopfdichtung iss nich mehr 100% ok. Fährst Du mit zu heißem Motor besteht die Gefahr eines Motorschadens !!!

MFG Kester

Zitat:

Original geschrieben von der_darko

Hi... Was ein Fächerkrümmer bringt weiss ich leider nicht. Eins kann ich Dir aber genau sagen - setz keinen Chip ein! Ich habe in der Automobilzulieferindustrie nen Praktikum gemacht, dort erfährt man unglaubliche Sachen! Die Getriebe sind so knapp berechnet, dass sie wirklich nur das abgegebene Drehmoment vom Motor verarbeiten können. Ferner sind alle Lager (Motor, Getriebe oder wo auch immer) nicht für die Mehrleistung geschaffen. Solltest Du den Wagen also längere Zeit fahren wollen würde ich Dir von dieser Methode abraten.

Dann würde ja jeder G-Power,Hartge und wie sie alle heißen getunter Wagen mit Kompressor nicht mal vom Hof kommen. Absoluter Blödsinn!!!

Mein Kompressor hat ca 420nm vorher hatte er 280nm

Halten diese Autos 200.000km???

Solltest Du ständig unter Volllast fahren, dann wirst auch Du die Probleme bemerken. Wenn man was in der Birne hat und schonmal gesehen hat, wie ein Getriebe berechnet wurde, dann wird man nicht "Absoluter Blödsinn" sagen! Es befinden sich keine grossen Reserven in dem ganzen System. Warum z.B. ein Lager für 550Nm auslegen, wenn der Motor nur 260Nm abgibt??? Meinst Du, die Automobilhersteller werfen das Geld zum Fenster hinaus und die Bauteile kosten (bei höherer Leistung) nicht mehr?

SCHAU DIR DAS MAL AN:

http://www.motor-talk.de/t269367/f58/s/thread.html

 

Und jetzt noch viel Spass mit deinem tollen Auto!

Da mein Motor auf einem normalen 318i mit 113PS basiert aber der 318is 141PS ab Werk hat, scheint es in diesem Motor-Leistungsbereich doch noch etwas Spielraum nach oben gegeben zu haben.

Es geht langsam auf die 160 Tkm und er läuft wie ne 1!

Übrigens, Mein Bimmer 318is hat den Fächerkrümmer in Serie verbaut!

Das wissen viele nicht, jetzt wissts wenigstens Ihr :D

Empfehlen sowas low-budget mässig nachzurüsten würde ich nur wenn man einen Zweitwagen hat und finanziell nicht auf das zu tunende KFZ angewiesen ist.

so long

Zitat:

Original geschrieben von Jojo_318is

Da mein Motor auf einem normalen 318i mit 113PS basiert aber der 318is 141PS ab Werk hat, scheint es in diesem Motor-Leistungsbereich doch noch etwas Spielraum nach oben gegeben zu haben.

Es geht langsam auf die 160 Tkm und er läuft wie ne 1!

Übrigens, Mein Bimmer 318is hat den Fächerkrümmer in Serie verbaut!

Das wissen viele nicht, jetzt wissts wenigstens Ihr :D

Empfehlen sowas low-budget mässig nachzurüsten würde ich nur wenn man einen Zweitwagen hat und finanziell nicht auf das zu tunende KFZ angewiesen ist.

so long

Du hast also nen 95er 318is der auf nem 318i basiert? Dein Motor (M42 ab 9/89) sollte also dem M40 (ab9/87) gleich sein... Der 318i (M40) ist ein 8V und der 318is (M42) ist ein 16V. 318is hat zwei Nockenwellen, der 318i nur eine. Die Kolben haben eine absolut andere Bauform. 318is hat eine Steuerkette, 318i hat nen Zahnriemen. 318is hat längere und leichtere Pleuel. Der is benötigt Super, der i nur Benzin. Die Liste kann man endlos fortsetzen. Dies soll eigentlich nur mal zeigen, was die Ingenieure von BMW alles verändern mussten, um die Mehrleitung (+ 17kW) und Drehmomenterhöhung (+ 10Nm) zu realisieren.

@ darko, mir ist klar, dass nicht allein wegen des Krümmers die Mehrleistung gegenüber dem 318i zustande kommt, das stimmt schon.

Mein posting und dein posting stehen in keinem wiederspruch, ich habe den Vergleich rein auf den Hubraum bezogen (war wohl aus meinem posting unklar hervorgegangen) und da der thread um Fächerkrümmer geht habe ich halt mal zum besten gegeben dass ich schon einen ab Serie hab :D

Moin,

Und OB die Hersteller Lager einbauen, die zu groß dimensioniert sind.

Natürlich machen die des. Und zwar immer dann, wenn ein Teil nämlich für möglichst viele Motoren/Fahrzeuge geeignet sein soll.

Wird ein Getriebe X identisch in Motoren von 100 bis 200 PS (inkl. passendem Drehmoment) eingesetzt, dann ist es für die Höchstmotorisierung ausgelegt.

Demzufolge macht es dem Getriebe auch nichts, wenn man die 150 PS Version auf 170 aufbohrt.

Gemacht wird das, weil 1 Getriebe für 7 Motoren billiger ist, als 7 Getriebe für 7 Motoren. (Der Gleiche Grund spricht dafür, das viele Motoren so eng miteinander verwandt sind (Einige Motoren unterscheiden sich dann nur in KLeinigkeiten wie Hub der KW oder ähnlichem "Kleinscheiß")

Man sollte sich bei allem natürlich immer über die Grenzen des machbaren KLAR sein.

Aber ... ein PROFESSIONELLER Tuner ... Wie Hartge etc.pp. sind sich dessen bewußt und packen nicht einfach nur nen Kompri auf den Motor, sondern verbauen auch, je nach Bedarf, andere Kurbelwellen, andere Lager etc.pp. Das macht die Angelegenheit doch neben der Zulassung so teuer.

Und, jemand der excessives Leistungstuning betreibt, erwartet von seinem Auto auch nicht mehr, das es 500.000 km rennt, sondern nur noch 200.000 ... damit ist der zufrieden, dann kommt halt ne Revision und fertig das ganze.

Also absolut kein Grund, sich hier an die Gurgel zu gehen.

MFG Kester

@ Rotherbach...

Also passt ein Getriebe vom 316i auf alle anderen 3er Modelle? Oder von einem 1,4 Golf auf den 2,0 Golf?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. Fragen zu Fächerkrümmer & Mehrleistung