ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Fragen vor Kauf eines R129 Mopf 2

Fragen vor Kauf eines R129 Mopf 2

Mercedes SL R129
Themenstarteram 5. Juni 2019 um 13:57

Ich möchte mir einen R129 zulegen, entweder einen SL 320 oder SL 500. auf alle Fälle soll es ein Mopf 2 ab 1999 mit geringer Laufleistung und Euro3 werden. Euro4 ist ja wohl Illusion?! Angebote mit belegter niedriger Laufleistung und ggf. Carfax gibt es ja einige.

Gibt es beim SL irgend etwas zu beachten, was man unbedingt auf dem Schirm haben muss? Serienfehler an Motor, Getriebe oder Elektronik? Herkunft USA, Japan oder Deutschland/Europa? Oder kann man nicht viel verkehrt machen?

Spricht irgend etwas unbedingt für den 320er oder 500er? Bin jetzt nicht der Raser, cruise lieber gemütlich über Land, wobei beim Tritt auf das Gaspedal ruhig eine souveräne Vorwärtsbewegung stattfinden darf.

Ein Check bei Mercedes Benz ist selbstverständlich vorgesehen, trotz neuer TÜV-Abnahme und ggf. Carfax.

Vielleicht nicht unwichtig: es soll ein Zweitwagen/Sommerfahrzeug werden, jährliche Fahrleistung ca. 5.000 km.

Ähnliche Themen
15 Antworten

Zitat:

@kabubasa schrieb am 5. Juni 2019 um 13:57:27 Uhr:

Ich möchte mir einen R129 zulegen, entweder einen SL 320 oder SL 500. auf alle Fälle soll es ein Mopf 2 ab 1999 mit geringer Laufleistung und Euro3 werden. Euro4 ist ja wohl Illusion?! Angebote mit belegter niedriger Laufleistung und ggf. Carfax gibt es ja einige.

Gibt es beim SL irgend etwas zu beachten, was man unbedingt auf dem Schirm haben muss? Serienfehler an Motor, Getriebe oder Elektronik? Herkunft USA, Japan oder Deutschland/Europa? Oder kann man nicht viel verkehrt machen?

Spricht irgend etwas unbedingt für den 320er oder 500er? Bin jetzt nicht der Raser, cruise lieber gemütlich über Land, wobei beim Tritt auf das Gaspedal ruhig eine souveräne Vorwärtsbewegung stattfinden darf.

Sowohl mit dem V6 als auch dem V8 machst du nichts falsch, die moderneren Motoren haben gegenüber den R6 bzw den alten Achtzylindern natürlich Vor-und Nachteile wie alles im Leben, sind aber weder technisch noch unter Investitionsaspekten problematisch. Ganz wichtig allerdings und daher kommen nur die V6 oder eben die Mopf2 V8 in Frage: Alle anderen haben kein Euro 3, insofern ist diese Frage von dir schon beantwortet und mit Blick auf die Fahrverbote sowohl bei uns als auch vor allem im Ausland eine wichtige Überlegung. Euro 4 gibt es nicht. Die Mopf2 haben keinerlei Serienfehler o.ä. Spätere Mopf 2 haben allerdings ein etwas anderes Leder verbaut, was wohl wieder etwas angenehmer ist und nicht so schnell abnutzt (ich meine ab Anfang 2000).

Geringe Laufleistung kann bei einem 20 Jahre alten Auto auch schon bei jeweils ca. 5.000km pro Jahr locker über 100.000km bedeuten, da würde ich eher nach dem Zustand gehen als nach der nackten Zahl. Klar du meinst natürlich die jetzige Laufleistung aber wenn du drüber nachdenkst, dass ein 30tkm Auto einfach jahrelang nur gestanden hat kannst du dir vorstellen, dass das auch nicht unbedingt ein Vorteil sein muss.

Alle Autos stammen ursprünglich aus D, trotzdem wirst du mit einem US oder Japanimport o.a. immer eine blöde Debatte haben (Nummernschild etc), würde ich mir nicht antun, technisch kein Problem, auch wenn sowohl die US als auch die J Autos tatsächlich in mancher Hinsicht spezielle Probleme haben, wenn die aber ausgemerzt sind fahren die genauso lang wie die deutschen SLs.

Für 40k€ bekommst du mit Sicherheit ein wirklich gutes Fahrzeug. Bei dem Preis auch Sondermodelle anschauen, die haben oft eine sehr gute Ausstattung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Fragen vor Kauf eines R129 Mopf 2