• Online: 3.945

Mercedes SL R129 320 Test

26.12.2020 06:59    |   Bericht erstellt von leuchtcar

Testfahrzeug Mercedes SL R129 320
Leistung 231 PS / 170 Kw
Hubraum 3199
HSN 0708
TSN 475
Aufbauart Cabrio/Roadster
Kilometerstand 135000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 6/1998
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von leuchtcar 4.0 von 5
weitere Tests zu Mercedes SL R129 anzeigen Gesamtwertung Mercedes SL R129 (1989 - 2001) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Habe ihn heuer im Corona - Jahr 2020, bei einer herbstlichen Urlaubstour getestet, durch Österreich über die Felbertauernstraße, über den Gailbergsattel, Plöckenpass usw. , zur Adria, weiter zum Gardasee und durch Österreich wieder retour, über Tirol und das Salzburger Land .

Galerie

Karosserie

3.5 von 5

Für Menschen bis knapp 1,90 Meter ist es gut und bequem zu reisen .

Hinten sind ja nur die Notsitze, wo aber nur umgeklappt als zusätzliche Gepäck - Ablage zu gebrauchen ist, unter dem Windschott.

Der Kofferraum ist verhältnismäßig groß für ein Cabrio, wobei auch Gepäck für den Urlaub gut verstaut werden kann ( 1-2 Wochen, ohne Probleme ).

Man merkt hier schon, dass damals sich sehr gute Leute ihre Gedanken gemacht haben.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + sehr bequem zum fahren und eben ein stimmiges Erscheinungsbild
  • - Rückbank eigentlich unnütz, da maximal ein Kleinkind, Platz hätte

Antrieb

4.0 von 5

Ich persönlich bin ja vom alten Reihensechser mit 231 PS begeistert, da er eine Laufruhe vom Feinsten hat und man den Wagen, mit knapp 10 Liter gut bewegen kann und auch mal längere Touren , ohne Tankstop gefahren werden können, wenn man mit Tempomat fährt.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Laufruhe

Fahrdynamik

4.0 von 5

Für mich es eigentlich zwischenzeitlich ein reines Fun - Fahrzeug , aber das selbst nach längerer Standzeit, sofort anspringt und einem ein Grinsen ins Gesicht bereitet.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • - Bremsen könnten besser sein, wenn man mal mit hohen Tempo abbremst

Komfort

3.5 von 5

Der SL / R129 hatte damals schon Extras verbaut, was erst Jahre später bei anderen Fahrzeugen verbaut wurde, wie anklappbare Spiegel, Kofferraumferentriegelung usw.-

Galerie
Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + tolle Verarbeitung

Emotion

4.5 von 5

Egal von welchem Blickwinkel man den SL betrachtet, er wirkt immer schön, egal ob offen, oder geschlossen mit dem Softtop / Hardtop, ob von vorne , oder von hinten, er ist irgendwie immer stimmig.

Galerie
Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Der Wagen weckt bei vielen Menschen Erinnerungen und bewundern ihn heute.

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Wer ein solides Fahrzeug sucht, was Potential hat zum Klassiker, ist hier richtig.

Man sollte sich aber auch etwas mit dem Fahrzeug befassen und braucht natürlich auch zwischenzeitlich Hege und Pflege.

Aber wer dies beherzigt, wird noch viel Freude an einem R129 haben.

Bei mir ist es zwischenzeitlich der 3. SL / R129 , hatte auch das Nachfolgermodell R230 ( ist auch sehr schön und vor allem sehr bequem, aber hat zu viele Macken , wie ABC - Fahrwerk und Elektronik ) , oder einen CLK - A209 - Cabrio.

Aber wer einmal einen 129er mal hatte, kommt wieder drauf zurück, da er einer der besten SL war, was Verarbeitung und Qualität angeht.

Und mal sollte auch etwas Liebe in den Wagen stecken, dann dankt er es einem mit viel Freude.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Wer glaubt der SL ist billig, irrt sich . Die Ersatzteile kosten zwischenzeitlich viel Geld und manche Dinge sin nur noch schwer zu bekommen.

Also wer sich für so einen Wagen entscheidet, sollte auch noch etwas Geld in der Hinterhand haben, um ihn zu erhalten.

Leider sieht mal dies zwischenzeitlich zu Genüge, Anschaffung kein Problem, aber wehe es kommt dann mal was.

Deshalb werden leider immer mehr geschlachtet, da es wohl ein Lukratives Geschäft ist.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests