ForumCivic 8 & 9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Civic
  6. Civic 8 & 9
  7. Frage zur Lackpflege

Frage zur Lackpflege

Themenstarteram 30. März 2010 um 10:06

Leider ist der Lack (hab jetzt ziemlich viel im Forum hier gelesen) leider ziemlich empfindlich. Habt ihr tips für die optimale Lackpflege von einem neuen Wagen? Ich hab mir gedacht, dass ich ihn mit dem LG "bearbeite" und dann mal bis Herbst Ruh hab. Andererseits braucht man dafür einen Tag samt Trocknungszeiten und vielleicht ist ein Wachs ein gleich guter Schutz? Oder zahlt sich "professionell" versiegeln lassen aus? Oder wird einfach gar nix gemacht außer Standardwäsche? :-) - Im Moment möcht ich noch alles mögliche für mein hübsches Auto machen... wenn mal die ersten Kratzer reinkommen, wird die Lust dann wohl eh nachlassen *g*

lg Dani

16 Antworten

Bring ihn zu nem Aufbereiter und laß den Lack säubern, polieren etc...Da gibts viele Möglichkeiten um ihn widerstandsfähiger zu machen gegen die Umwelteinflüsse und anderes.

Naja, das währe für mich persönlich der letzte Ausweg, meinen Wagen zum Aufbereiter zu geben um ihn gegen die Umwelteinflüsse Witterungsbeständig zu machen.

Do it your self ....

Ich werde meinen Civic demnächst polieren.

Danach bekommt er ne Schutzschicht aka Wachs verpasst.

Politur verpasse ich meinem Auto 1mal jährlich. Meißt im Frühjahr inkl. anschließendes versiegeln mit Wachs.

Im Herbst wird er dann ein 2tes mal versiegelt.

Ansosnten nur Handwäsche. Je nach verschmutzungsgrad 2-3 mal im Monat.

Gutes Flüssigwachs kann ich dir das Mittelchen von 3M "Polish Rosa Hochleistungswachs" nur wärmstens empfehlen.

Als Politur kommt auf es auch auf den Zustand deines Lackes an.

Da deiner aber noch neueres Baujahr ist, aufjedenfall einS mit wenig Schleifpartikel holen.

Hier gibt es recht gute schon von der Firma A1, 3M etc.

Kommt auch immer drauf an wieviel Geld man in den Pflegemittelchen stecken möchte.

Zitat:

Original geschrieben von Fragrance

Naja, das währe für mich persönlich der letzte Ausweg, meinen Wagen zum Aufbereiter zu geben um ihn gegen die Umwelteinflüsse Witterungsbeständig zu machen.

Do it your self ....

Ich werde meinen Civic demnächst polieren.

Danach bekommt er ne Schutzschicht aka Wachs verpasst.

Politur verpasse ich meinem Auto 1mal jährlich. Meißt im Frühjahr inkl. anschließendes versiegeln mit Wachs.

Im Herbst wird er dann ein 2tes mal versiegelt.

Ansosnten nur Handwäsche. Je nach verschmutzungsgrad 2-3 mal im Monat.

Gutes Flüssigwachs kann ich dir das Mittelchen von 3M "Polish Rosa Hochleistungswachs" nur wärmstens empfehlen.

Als Politur kommt auf es auch auf den Zustand deines Lackes an.

Da deiner aber noch neueres Baujahr ist, aufjedenfall einS mit wenig Schleifpartikel holen.

Hier gibt es recht gute schon von der Firma A1, 3M etc.

Kommt auch immer drauf an wieviel Geld man in den Pflegemittelchen stecken möchte.

Hast du nicht gesagt das du für deinen Wagen alles gibst? Eine eigene Politur in do it yourself kommt um Längen nicht an das Ergebnis eines Profis heran. Hast du dir schonmal eine fertige Arbeit von denen angesehen? Ich habs gesehen und an nem anderen Wagen von mir mal machen lassen. Das treibt dir Freudentränen in die Augen. Der Preis ist da echte Nebensache.

Ich werde meinen Civic nicht mehr selbst wachsen und polieren. Hab das einmal gemacht...war ne Schinderei und das Ergbenis für mich nicht überzeugend.

Polieren tut man idR erst nach Jahren, und nicht jährlich. Ich wär damit vielleicht vorsichtig. Optik hin oder her, bei den dünnen Lackschichten heutzutage würd ichs vllt eher alle 3 Jahre machen...

Naja ich kann nur von meinen bisherigen Auto vorher sprechen, da ich es bei meinem Civic (außer Wachsen) selber auch noch nicht gemacht habe.

Hat bisher immer super geklappt und das Ergebnis hat sich ebenfalls sehen lassen.

Silber ist wesentlich weniger empfindlich als Schwarz und verzeiht auch beim Polieren so manchen Fehler.

Ich habe bei meinem Civic das gute alte Nighthawk Black Pearl und hüte mich in Zukunft davor, noch selbst zu polieren. Es ist vergebene Liebesmüh, die man in diesem Fall einem Profi überlassen sollte, ansonsten gibts haufenweise kleine Kratzer und Schlieren, die in der Sonne grausig aussehen.

Deshalb: Der Civic ist mein vorerst erstes und letztes schwarze Auto. Schön, aber mir persönlich (nach mittlerweile bald 4 Jahren) zu empfindlich.

Ich kann euch aber trösten: Der dunkelblaue Ford Focus ST meines Freundes ist nun zwei Monate alt und hat nach Handwäsche und einem Besuch in einer Lammfellwaschstrasse bereits auch ganz feine Kratzer, die man bei Sonneneinstrahlung sehen kann.

Es ist wirklich niemand mehr davor gefeit - den einzigen Vorwurf, den man Honda in dieser Sache machen kann: Ich habe das Gefühl, dass der Lack wirklich dünn aufgetragen ist.

 

Polieren lasse ich meinen Civic im Mai von meinem Händler - ich kann einfach nicht mehr hinsehen, wenn die Sonne draufstrahlt.

 

 

Tut zwar nicht unbedingt zum Thema, aber dann bin ich ja froh den silbernen anstatt den schwarzen geholt zu haben.

Zumal es kein Garagenfahrzeug ist - leider.

wobei ich finde das silber nun so gar nicht zum Civic paßt, weil es einfach keine Wirkung zeigt. Man übersieht den Wagen schlicht. Und ein glänzendes poliertes silbernes Civic'sche gegen dasselbe Wägelchen gewienert in schwarz....hui

Themenstarteram 31. März 2010 um 9:33

danke für die Antworten erstmal. Gott sei dank hab ich keinen schwarzen genommen (gereizt hätt mich schon *g*), hab jetzt einen roten civic und der ist auch wunderschön. Also polieren werd ich die ersten zwei, drei Jahre eher nicht. Wird ja auch abgeraten. Ich überleg mir zur Zeit das LG (liquid glass) zu besorgen. Da wird recht geschwärmt davon... Aber wenn Wachs auch seinen Dienst macht, dann wär das wohl eher praktischer. Auf jeden Fall werd ich wohl Waschstraßen meiden, da scheint man ja sogar in den besseren Anlagen die kleinen Kratzer reinzukriegen in den Lack.

lg, Dani

Das mit der Politur stimmt. Die benutzt man später und nicht so oft.

Aber gibt ja noch die anderen Sachen. Mir fällt gerade der Name nicht ein. Nicht Politur sondern.....????

Gibt es auch in jeder Wagenfarbe!

Zitat:

Original geschrieben von Mike_083

Ich kann euch aber trösten: Der dunkelblaue Ford Focus ST meines Freundes ist nun zwei Monate alt und hat nach Handwäsche und einem Besuch in einer Lammfellwaschstrasse bereits auch ganz feine Kratzer

Normal. Ist bei jedem Auto so

jedoch gerade rot würde ich dann doch ab und an mal pflegen, bleicht ja eher aus als ne andere farbe und sieht dann nicht mehr so ganz toll aus.

Sicher? Stammt das nicht noch aus einer Zeit in der relativ viel Blei in der Farbe war? Das hat sich mittlerweile doch relativiert meine ich

Zitat:

Original geschrieben von Pete Pike

Polieren tut man idR erst nach Jahren, und nicht jährlich. Ich wär damit vielleicht vorsichtig. Optik hin oder her, bei den dünnen Lackschichten heutzutage würd ichs vllt eher alle 3 Jahre machen...

Nein! 1x jährlich ist ok.

Dabei muß der Wagen nicht alt sein! Man kann es aber die ersten 1-2 Jahre evtl. lassen.

Muß jeder selber entscheiden bzw. seinen Wagen beurteilen.

Tests haben übrigens ergeben, daß bei korrekter Durchführung eines LACKREINIGERS bei 1-2x jährlicher Anwendung die Schicht praktisch nicht ausdünnt.

Desweiteren hat eine echte Politur KEINE Schleifmittel, sondern nur "Nährstoffe" für den Lack, die das entsprechende Ergebnis bringen.

Es gibt da viele Verwechselungen bzgl. des Politur und Lackreiniger. Manches sind auch verkappte Kombiprodukte.

Deine Antwort