ForumSLC, SLK & AMG GT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. Frage zur eventuellen Nachrüstung von Xenon-Scheinwerfern am SLK R172 aus 2011 - Sensoren verbaut?

Frage zur eventuellen Nachrüstung von Xenon-Scheinwerfern am SLK R172 aus 2011 - Sensoren verbaut?

Mercedes SLK R172
Themenstarteram 13. September 2021 um 17:20

Hallo zusammen,

ich habe kurz eine Frage an Euch. Es geht, wie im Titel schon geschrieben,

um eine eventuelle Idee der Nachrüstung von Xenon-Scheinwerfern bei meinem SLK.

Ich habe den SLK erst vor ein paar Wochen gekauft und bin grundsätzlich mit der Ausleuchtung

mit den Halogenscheinwerfern zufrieden.

Dennoch ist es leider so, dass der Scheinwerfer auf der Fahrerseite innen ziemlich "beschlagen" ist.

Laut Vorbesitzer ging mal eine der Halogenlampen kaputt und diese muss wohl "ausgeraucht" haben.

Der Scheinwerfer auf der Beifahrerseite ist klar, hat aber auch einige Kratzer/Steinschläge, wenn man genau hinschaut.

Mir ist vollkommen bewusst, auf was mich da einlassen würde, da ich eine solche Nachrüstung bereits bei einem meiner früheren VW-Modelle durchgeführt habe.

- Kabel verlegen

- Sensoren an die Achsen anbringen

- Scheinwerfer tauschen

- andere Stoßstange mit den Reinigungsdüsen

- andere Pumpe, evt, anderer Wischwasserbehälter

- etc.

Was mich jetzt gerade jedoch gewundert hat, als der SLK auf der Bühne war.

Sowohl an der Vorderachse, als auch an der Hinterachse sind rechts, sowie links die Höhen-Mess-Sensoren verbaut und auch angeschlossen - und es sieht definitiv so aus, als wären diese schon ab Werk verbaut gewesen.

Somit wäre ja die Umrüstung zwar immer noch kostspielig, aufgrund der Scheinwerfer selbst, aber der Aufwand würde wesentlich kleiner ausfallen.

Oder sind das andere Sensoren? Aussehen tun sie jedenfalls so, wie ich diese von vielen Fahrzeugen mit Xenon kenne.

Der SLK hatte von Werk ab jedoch nie Xenon verbaut.

Kann das mit der doch recht üppigen Ausstattung zu tun haben?

Lichtpaket, Härteverstellbare Stoßdämpfer... ?

Vielen Dank

Grüße

Marcus

Ähnliche Themen
13 Antworten

Moin

Deine Frage kann ich zwar nicht beantworten da mein 55iger serienmäßig Xenon hat. Ich würde Dir empfehlen sich bei MBSLK anzumelden. Dort gibt es Jungs die Dir eher in diesem recht komplexen Fall weiterhelfen können.

Die E-Preise beim R172 sind aber gesalzen - rechne mal grob mit 5 K. Ein Xenon Scheinwerfer kostet rund 1600.- €.

Gebraucht sehen meine nach 36T Km nicht mehr wirklich schön aus aufgrund der Steinschläge bei 200+.

Themenstarteram 14. September 2021 um 9:22

Guten Morgen,

Danke Dir für den Tipp. Werd ich mal probieren.

Grüße und schönen Tag

 

Marcus

Hallo Marcus,

auch wenn du das jetzt nicht lesen möchtest, bis jetzt habe ich von keiner legalen Xenon Nachrüstung beim SLK/C gelesen. Hier hat mal einer sein Projekt vor ~ 1 Jahr vorgestellt, dann hat man nichts mehr davon gelesen. So ist das leider praktisch immer.

 

Gude, Olli.

Xenon verlangt auch eine Scheinwerferreinigungsanlage. Sollte diese nicht vorhanden sein muss, die Frontschürze und wahrscheinlich auch der Wischwasserbehälter getauscht werden. Zusätzlich Pumpe, Schläuche usw.. Das wird dann leider richtig teuer. Man müsste auch mal nachsehen ob die Scheinwerferverkabelung die Gleiche ist. Codierung des Ganzen ist auf jeden Fall nötig. :-(

 

Sollte das alles nicht abschrecken, dann mach gleich den richtigen Umbau:

 

LED-Scheinwerfer vom SLC

Frontschürze vom SLC

Zusätzlich wird noch das SAM vorn vom SLC benötigt.

 

Dann lohnt sich ggf. der Aufwand!

 

Videos dazu gibt es bei YouTube.

Zitat:

@Mainhattan Olli schrieb am 14. September 2021 um 09:29:23 Uhr:

Hallo Marcus,

auch wenn du das jetzt nicht lesen möchtest, bis jetzt habe ich von keiner legalen Xenon Nachrüstung beim SLK/C gelesen. Hier hat mal einer sein Projekt vor ~ 1 Jahr vorgestellt, dann hat man nichts mehr davon gelesen. So ist das leider praktisch immer.

 

Gude, Olli.

Ist nicht immer so mit den Projektträumen. Da aber viele Dinge einfach den Rahmen des mach- und finanzierbaren sprengen, muss man sie dann leider (vorerst) begraben. Nachrüstung Distronic ist auch so ein Beispiel, wenn man keinen 350er oder 55er AMG hat.

 

Xenonnachrüstung halte ich leider auch für so ein Beispiel.

Themenstarteram 14. September 2021 um 13:46

Zitat:

@Mainhattan Olli schrieb am 14. September 2021 um 09:29:23 Uhr:

Hallo Marcus,

auch wenn du das jetzt nicht lesen möchtest, bis jetzt habe ich von keiner legalen Xenon Nachrüstung beim SLK/C gelesen. Hier hat mal einer sein Projekt vor ~ 1 Jahr vorgestellt, dann hat man nichts mehr davon gelesen. So ist das leider praktisch immer.

 

Gude, Olli.

Servus Olli,

Danke für Deine Nachricht.

Mir ist das vollkommen bewusst, auf was ich mich hier einlasse und bei mir kommt auf keinen Fall eine Lösung bzw. ein Umbau rein, der nicht TÜV-Zulässig ist.

Grüße

Marcus

Augen auf beim Autokauf!

Nach- und/oder Umrüstungen sind, sofern technisch überhaupt machbar, oft richtig teuer...ev. ist es wirtschaftlich sinnvoller sich gleich vom alten Fahrzeug zu trennen und sich was neues mit Wunschausstattung zu kaufen.

Hier wäre eine Upgrade, welches sich am Werksangebot orientiert, also LED, sinnvoller als Xenon...zumal Beleuchtung auch TÜV-relevant ist.

Man könnte auch die Halogen, mit Performance-Lampen von Osram/Phillips pimpen...für einige ältere Modelle gibt es auch Anbieter von Halogen-Fassungen mit LED-Technik und TÜV-Zulassung.

Themenstarteram 14. September 2021 um 13:53

Zitat:

@Frischluftspender schrieb am 14. September 2021 um 10:25:29 Uhr:

Xenon verlangt auch eine Scheinwerferreinigungsanlage. Sollte diese nicht vorhanden sein muss, die Frontschürze und wahrscheinlich auch der Wischwasserbehälter getauscht werden. Zusätzlich Pumpe, Schläuche usw.. Das wird dann leider richtig teuer. Man müsste auch mal nachsehen ob die Scheinwerferverkabelung die Gleiche ist. Codierung des Ganzen ist auf jeden Fall nötig. :-(

Sollte das alles nicht abschrecken, dann mach gleich den richtigen Umbau:

LED-Scheinwerfer vom SLC

Frontschürze vom SLC

Zusätzlich wird noch das SAM vorn vom SLC benötigt.

Dann lohnt sich ggf. der Aufwand!

Videos dazu gibt es bei YouTube.

Hallo,

Ja klar, wie oben schon geschrieben, ich habe so einen Umbau bereits vor Jahren selbst mal gewagt. Lassen wir mal die Kosten dahingestellt, denn einen Scheinwerfer, also Halogen, brauche ich zum TÜV vermutlich eh neu.

Der Wischwasserbehälter hat bereits die Aussparung für die zweite Pumpe. Ein Kabel liegt auch dort, vermutlich ist es das für die zusätzliche Pumpe.

Die Stoßstange möchte ich, aufgrund der Steinschläge eh lackieren lassen, da ist es dann zu überlegen, eine gebrauchte mit scheinwerferreinigungsdüsen mit entsprechender verrohrung zu nehmen.

Ich halte euch auf jeden Fall auf dem laufenden, ob und wie das was wird.

Den Umbau zur SLC-Optik finde ich tatsächlich nicht schlecht, aber hier bekommst Du an gebrauchten Teilen gleich noch viel weniger.

Kurze Frage, was meinst Du mit Distronic beim 350er ? Nur weils mich gerade interessiert - hab’s im ML350 verbaut - würde das beim 350er, also meinem SLK gehen?

Grüße

Marcus

Themenstarteram 14. September 2021 um 13:59

Zitat:

@jw61 schrieb am 14. September 2021 um 13:48:24 Uhr:

Augen auf beim Autokauf!

Nach- und/oder Umrüstungen sind, sofern technisch überhaupt machbar, oft richtig teuer...ev. ist es wirtschaftlich sinnvoller sich gleich vom alten Fahrzeug zu trennen und sich was neues mit Wunschausstattung zu kaufen.

Hier wäre eine Upgrade, welches sich am Werksangebot orientiert, also LED, sinnvoller als Xenon...zumal Beleuchtung auch TÜV-relevant ist.

Man könnte auch die Halogen, mit Performance-Lampen von Osram/Phillips pimpen...für einige ältere Modelle gibt es auch Anbieter von Halogen-Fassungen mit LED-Technik und TÜV-Zulassung.

Hallo,

Danke Dir für Deine Nachricht.

Da gebe ich Dir vollkommen recht.

Nur für den Preis, die km des SLK und der sonst doch sehr üppigen Ausstattung, sieht’s am Markt recht eng aus.

Zumal ich schon der Typ bin, der auch gerne selbst mal schraubt.

Beispiel mein vorheriger VW Touareg aus 2005. Hier gab es ab Werk viele einbauten und Nachrüstungen noch gar nicht, die ich immer mal so nachgerüstet und eingebaut habe. Aber es blieb grundsätzlich alles original, sprich kein China-Navi etc., sondern das originale, nur eben umgebaut auf aktuellen Stand mit einer großen SSD verbaut, DAB+ und vieles mehr.

Auch habe ich das komplette Soundsystem auf Dynaudio umgebaut und ja, das waren 3 Tage Arbeit, aber es hat sich bis zum Schluss gelohnt, nicht finanziell, aber für meine Ohren :)

Grüße

Marcus

Ein Problem wird wahrscheinlich auch die Ersatzteilbeschaffung von Gebrauchtteilen sein. Die Stückzahlen vom R172 sind einfach deutlich kleiner, als das was du bei VW bislang umgebaut hast. Die kleineren Auflagen machen auch die Ersatzteilpreise bei Neuteilen nicht günstiger.

Zitat:

@Luna_101976 schrieb am 14. September 2021 um 13:53:42 Uhr:

Zitat:

@Frischluftspender schrieb am 14. September 2021 um 10:25:29 Uhr:

Xenon verlangt auch eine Scheinwerferreinigungsanlage. Sollte diese nicht vorhanden sein muss, die Frontschürze und wahrscheinlich auch der Wischwasserbehälter getauscht werden. Zusätzlich Pumpe, Schläuche usw.. Das wird dann leider richtig teuer. Man müsste auch mal nachsehen ob die Scheinwerferverkabelung die Gleiche ist. Codierung des Ganzen ist auf jeden Fall nötig. :-(

Sollte das alles nicht abschrecken, dann mach gleich den richtigen Umbau:

LED-Scheinwerfer vom SLC

Frontschürze vom SLC

Zusätzlich wird noch das SAM vorn vom SLC benötigt.

Dann lohnt sich ggf. der Aufwand!

Videos dazu gibt es bei YouTube.

Hallo,

Ja klar, wie oben schon geschrieben, ich habe so einen Umbau bereits vor Jahren selbst mal gewagt. Lassen wir mal die Kosten dahingestellt, denn einen Scheinwerfer, also Halogen, brauche ich zum TÜV vermutlich eh neu.

Der Wischwasserbehälter hat bereits die Aussparung für die zweite Pumpe. Ein Kabel liegt auch dort, vermutlich ist es das für die zusätzliche Pumpe.

Die Stoßstange möchte ich, aufgrund der Steinschläge eh lackieren lassen, da ist es dann zu überlegen, eine gebrauchte mit scheinwerferreinigungsdüsen mit entsprechender verrohrung zu nehmen.

Ich halte euch auf jeden Fall auf dem laufenden, ob und wie das was wird.

Den Umbau zur SLC-Optik finde ich tatsächlich nicht schlecht, aber hier bekommst Du an gebrauchten Teilen gleich noch viel weniger.

Kurze Frage, was meinst Du mit Distronic beim 350er ? Nur weils mich gerade interessiert - hab’s im ML350 verbaut - würde das beim 350er, also meinem SLK gehen?

Grüße

Marcus

Schau mal bei SLKWORLD nach, da hat mal einer eine Anleitung geschrieben. Das Problem ist, dass die kleineren SLK?s einen anderen ABS-Block haben. Könnte man natürlich auch umbauen………………….

Gebrauchtteile mal im MBGTC oder im SLK-Servicecenter-NRW checken

Themenstarteram 15. September 2021 um 9:58

Hallo,

herzlichen Dank für die Tipps mit den Gebrauchtteilen.

Grüße

Marcus

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. Frage zur eventuellen Nachrüstung von Xenon-Scheinwerfern am SLK R172 aus 2011 - Sensoren verbaut?