ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Frage zur ersten eigenen Abgasuntersuchung

Frage zur ersten eigenen Abgasuntersuchung

Themenstarteram 21. April 2007 um 17:17

Hi, habe eine Frage zur Abgasuntersuchung (AU). Meine Plakatte läuft Juni 2007 aus, also demnächst. Habe bereits von ATU erfahren können, das ich die Möglichkeit habe bis Ende Juni also meine Untersuchung zu machen.

Da ich bisher keine Untersuchung, egal ob AU oder HU gemacht habe, hätte ich da ein paar Fragen:

- Bis wann müsste ich mich spätestens um einen Termin kümmern? (also Tage oder eher Wochen ...)

- Wie teuer ist sowas im Allgemeinen?

- Wie läuft das da ab? Geht man zum Termin hin, die prüfen das gleich vor Ort ne Halbe stunde und danach zahlt man und haut ab? ^^

Das wars, danke schonmal für eure Infos!

Ähnliche Themen
12 Antworten

Was ATU sagt kann man direkt vergessen. Wenn deine AU im juni abläuft, wann läuft den deine HU ab??? meistens werden die ja zusammen gemacht.

due fährst einfach in eine x-beliebige Werkstatt, oder zu einen x-beliebigen Prüfpunkt (Dekra, TÜV, GTÜ usw...).

Die fahren die Kiste in ne Halle stecken nen Schnirchel in den Auspuff, geben Gas... und schon fertig...

Ohne KAT kostet der Spaß 24,60 €, mit U-KAT 28,30 €, G-KAT 37,00 €, Diesel (egal ob mit odder ohne KAT) 39,70 €.

Das sind jetzt die Preise vom TÜV, die werden sich aber nicht viel ändern da diese Preise festgeschrieben sind (höchstens ein paar Cent).

Die HU kostet übrigens 44,30 €.

Termin brauchst du im Regelfalll nicht. Wichtig ist aber das du genug Öl und Wasser im Auto hast... Ist nicht genug drin, wirste wieder heim geschickt.

Wenn der Spaß im juni abläuft hast du locker Zeit bis 30.06.07 Zeit, da der 30 ein Samstag ist, kannst du auch (sptestens) am 02.07.06 hin gehen...

Ich persönlich würde immer die Untersuchungen in der Werkstatt deines Vertrauen machen. Wenn was nicht in Ordung ist können die den Fehler vielleicht noch beheben. Beim TÜV ect. musst du noch mal antanzen.

italo

Themenstarteram 21. April 2007 um 18:54

War noch nie in einer Werkstatt, werde wohl ATU gehen, hab da wenigstens mal was gekauft ^^

Bezüglich KAT habe ich keine Ahnung, habe einen Fiat Punto SX BJ 2000 Beziner, hat der G-Kat?

Zitat:

Original geschrieben von andyleery

War noch nie in einer Werkstatt, werde wohl ATU gehen, hab da wenigstens mal was gekauft ^^

Bezüglich KAT habe ich keine Ahnung, habe einen Fiat Punto SX BJ 2000 Beziner, hat der G-Kat?

Ohne den Fiat zu kennen: Ja,er hat einen G-Kat, sonst würde er (wie jeder Benziner) die Abgasgrenzwerte gar nicht mehr schaffen.

Um jede ATU-Filiale würde ich einen riesen-radius machen, du nutzen die unwissenheit ihrer Kunden schamlis aus... da wird ein Auftrag zur AU oder Hu gleich zu einer komplett Sarnierung des ganzen KFZs auch wenn dies nicht nötig ist... lieber in eine kleine freie Werkstatt gehen oder eben doch zu TÜV und Co... und sollte was nicht in Ordnung sein.. dann muss man halt in eine werkstatt, die meisten Prüfstellen kassieren nur wenn er es auch geshaft hat.. und um die AU nicht zu bestehen müssen schon eklatante Mängel/Fehler am Fahrzeug vorliegen. Und kleinere Unstimmigkeiten, die werden auch bei TÜV und Co ganz schnell beseitigt oder ignoriert...

Zitat:

Original geschrieben von ChrissGrolm

Um jede ATU-Filiale würde ich einen riesen-radius machen...

 

die meisten Prüfstellen kassieren nur wenn er es auch geshaft hat..

ATU wäre ganz sicher auch nicht meine Empfehlung. Der Werkstatt auch keinen Blanko-Auftrag geben wie z.B. "Tüv-fertig machen"

Die Prüfstellen von TÜV, Dekra oder GTÜ kassieren auch bei Nichtbestehen. Meist geben sie allerdings genügend Zeit zur kostenlosen Nachkontrolle um den Defekt in einer Werkstatt beheben zu lassen. Reparieren tun die gar nix, außer vlt die Lichteinstellung korrigieren.

Zitat:

Original geschrieben von ChrissGrolm

Die HU kostet übrigens 44,30 €.

Habe vor Ostern bei der Dekra 51,50 € für die HU bezahlt. Die werden alle zwei Jahre um ein, zwei Euro teurer.

Zu ATU würde ich wegen TÜV mit einem Fiat auch nicht fahren.

Die Preise sind ganz aktuell...

Und bis jetzt hat jeder Prüfer kleinigkeit korigiert... die meisten TÜV, Dekra Stellen verkaufen auch direkt Glühbirnchen, lose Steckerverbindungen werden wieder befestigt, Leerlauf stellen die ein, Fehlerspeiczher wird gelöscht usw... Das die keine Werkstatt haben ist klar, aber solche Klinigkeiten stellen die auch selber ein (kommt natürlich auch den Prüfer an... ist es ein A****loch wird er das nicht machen). Bei der HU ist klar das man bezahlen muß, man hat dann allerdings einen Monat Zeit zur Nachkontrolle, und die kostet dann um die 10 €. Bei der AU kassieren die meisten nur wenn der Wagen durch ist. Empfehlen kann ich vor allem die Dekra in Frankfurt-Seckbach, und die GTÜ in der Hanauer-Landstraße in Frankfurt.

Und ich würde nicht nur mit einen Fiat nicht zu ATU fahren, ich fahre gründsätzlich nicht zu ATU (ausser evtl. für diverse Teile, die meistens eh nicht da sind...)

Themenstarteram 22. April 2007 um 12:37

Also Empfehlung wäre eine x beliebige freie Werkstatt? War noch nie in eine, kennt Jemand eine gute in Berlin?

Wie wärs eigentlich mit der Kette "Autodienst" oder wie die heißen. Sind jedenfalls die, die im Winter ihre Prospekte zu Winterreifen so zahlreich verteilt haben ^^

Bei Werkstattketten kannst du das gleiche Problem haben, wie bei ATU. ATU will verkaufen, und als technisch Ahnungsloser können die dir Teile aufschwatzen, die gar nicht kaputt sind. Gerade bei Renault oder Fiat drücken die dann kräftig auf die Tränendrüse. War mal vor Jahren bei ATU mit meinem Citroen AX (als der noch lebte) zum Ölwechsel. Was da angeblich alles kaputt (Achsmanschetten, Dreieckslenker, Getriebedichtungen,...) war, da hatte ich einen Neuwagen für bekommen. Bin aber danach noch 70.000 km ohne nennenswerte Reparaturen damit gefahren. Dieser "Gefahr" sollte man bewusst sein, wenn man zu ATU, PitStop oder dergleichen fährt. Wie alt ist denn dein Punto. Wenn es wirklich ein dreijähriger ist, dann probier mal Autohaus Heuer in Berlin. Markenautohäuser sind nicht teurer bei HU/ AU, meist aber nicht so verkaufswütig.

Themenstarteram 22. April 2007 um 13:05

Das Teil ist über 6 Jahre alt hat aber wenige KM drauf und wie gesagt, ich geh nur zur AU, also was soll man da alles bemängeln? Die Messen doch nur den Ausstoß oder?

Moin,

KAUM ein Auto ... packt das ganze direkt bei der ersten Messung. Ist der Werkstattmensch nun "böse" und will dir vorallem was verkaufen ... dann sagt er dir ... jo ... da brauchen wir wohl neue Zündkerzen, nen neuen Luftfilter und da am Kabel iss auch was brüchig ... und schwubs ... biste alles in allem 80 Euro los ... obwohl es gereicht hätte den Motor einmal hochzutreten und eventuell das Licht anzumachen.

Die AU ... kann beinahe JEDE Hinterhofwerkstatt machen. Hör' dich doch in deinem Bekanntenkreis oder bei deinen Kollegen mal um, wo die sowas machen lassen. Ist definitiv sinnvoller, als zu ATU zu fahren, vorallem weil die kleinen Werkstätten SEHR oft auch noch billiger sind ... ;)

MFG Kester

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Frage zur ersten eigenen Abgasuntersuchung