ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Fiat Punto MyLife: Erste Erfahrung

Fiat Punto MyLife: Erste Erfahrung

Fiat
Themenstarteram 6. Mai 2011 um 19:37

hallo ans Forum,

seit einer Woche bin ich nun auch Besitzer eines Fiat Punto my life. Dies ist mein erstes Fahrzeug dieser Marke und wird vor allem von Mitarbeitern und mir für Praxisfahrten und Hausbesuche eingesetzt.

Wir hatten schon diverse Marken wie Arosa, Smart,Polo, Suzuki und Ibiza. Diesmal sollte es eigentlich ein i10 oder i20 von Hyundai werden, dann sah ich bei einem Fiat Händler den Punto my life in weiss und sagte gleich zu. Ich unterschrieb den Leasingvertrag für einen zwei Türer in weiss. (weiss ist aufpreispflichtig ???)

Die Auslieferung zum 12.04.11 sagte mir der Händler zu.

Nun zum Ablauf:

Meine tel Nachfrage am 11.04., wann ich das Auto abholen kann wurde mit Lieferengpässen, jetzt haben wir bald Ostern, besonders gefragtes Modell usw. entschuldigt. Neue Auslieferung wurde um eine Wo. verschoben. Nun das gleiche Spiel, ich rufe einen Tag vorher an, Verkäufer meint das wird noch nichts. Wieder ca. eine Wo später bekomme ich den Verkäufer nicht mehr an Telefon und eine Dame aus der Buchhaltung erzählt mir wieder etwas von "da müsse ich Verständnis haben, gefragtes Modell usw.

Ich teile ihr mit das ich mit "Verständnis haben" nicht von A nach B komme und vom Vertrag zurücktrete.

Nächsten Tag dann der Anruf vom Autohaus ich könne das Fahrzeug abholen.

OK, ich nächsten Tag zum Händler und da stand er nun. In dunklen blau und 4 Türen.

Auf meinen Einwand das Fahrzeug so nicht bestellt zu haben meinte der Händler „blau sei doch auch eine schöne Farbe und zu den zwei Türen mehr gibt es auch zwei Knieairbags dazu, außerdem komme er mir mit 300 Euro entgegen“.

Nach nun doch deutlichen Protest fing er fast an zu weinen und unterschrieb eine Umlackierung oder Folierung auf Kosten des Hauses.

Ich sagte zu und wir begannen gemeinsam die von mir bemängelten,noch am Fahrzeug vorhandenen Klebereste und Schutzfolien zu entfernen. Nachdem ich ihn noch auf div. aufgeplatzte Nähte des Schaltsacks aufmerksam machte und er mir die Funktion der Elektrik (blue me) nur sehr rudimentär beantworten konnte verließ ich das Autohaus um erst einmal zu tanken, den Ölstand zu prüfen (war sogar OK) und den wohl vergessenen Verbandskasten u. Warnschild nachzukaufen.

Auf dem Rückweg machte ich mir so meine Gedanken, ich bin mir nicht sicher ob das der Händler meines Vertrauens wird.

Kurze Erstbewertung des Fahrzeugs nach einer Woche und ca 500 Km.

Sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis.

Gute und umfangreiche Ausstattung, sportlich und wertig anmutendes Armaturenbrett. Angenehm leiser Motor und hervorragende präzise Schaltung. Die Bremsen sprechen gut an. Das Fahrverhalten ist etwas hoppelig, für einen Kleinwagen aber OK. Nichts knarrt und knistert.

Die serienmäßige Start/Stop Automatik funktioniert perfekt, die Schaltempfehlungen nerven nicht und das Lenkrad liegt sehr gut in der Hand. Div. Lenkradfunktionstasten sind gut durchdacht. Das serienmäßige Radio und Navisystem von Tom Tom harmonieren gut, haben einen befriedigenden Klang und sind mit dem iphone kompatibel.

Allerdings ist die integrierte Navihalterung sehr instabil und lässt schon bei leichten Unebenheiten den Bildschirm vibrieren.

Die Fahrleistungen des Motors sind in dieser PS Klasse ausreichend und wesentlich angenehmer als die drei Zylinder Varianten anderer Marken. Unser Durchschnittsverbrauch liegt momentan bei 6,7 ltr.

Fazit: Wir fahren sehr gerne mit dem Punto, für die schwache Leistung des Händlers kann die Marke Fiat nichts.

Als mangelhaft empfinde ich den zu großen Wendekreis. Wo ich mit anderen Fahrzeugen problemlos einlenken kann muss ich den Punto noch einmal zurücksetzen.

Unzumutbar sind die Türöffner. Hier quetscht man sich regelmäßig das Gewebe der Grundphalanx des Zeige bzw. Mittelfinger an der scharfen Abschlusskante.

Ähnliche Themen
16 Antworten
Themenstarteram 6. Mai 2011 um 19:37

hallo ans Forum,

seit einer Woche bin ich nun auch Besitzer eines Fiat Punto my life. Dies ist mein erstes Fahrzeug dieser Marke und wird vor allem von Mitarbeitern und mir für Praxisfahrten und Hausbesuche eingesetzt.

Wir hatten schon diverse Marken wie Arosa, Smart,Polo, Suzuki und Ibiza. Diesmal sollte es eigentlich ein i10 oder i20 von Hyundai werden, dann sah ich bei einem Fiat Händler den Punto my life in weiss und sagte gleich zu. Ich unterschrieb den Leasingvertrag für einen zwei Türer in weiss. (weiss ist aufpreispflichtig ???)

Die Auslieferung zum 12.04.11 sagte mir der Händler zu.

Nun zum Ablauf:

Meine tel Nachfrage am 11.04., wann ich das Auto abholen kann wurde mit Lieferengpässen, jetzt haben wir bald Ostern, besonders gefragtes Modell usw. entschuldigt. Neue Auslieferung wurde um eine Wo. verschoben. Nun das gleiche Spiel, ich rufe einen Tag vorher an, Verkäufer meint das wird noch nichts. Wieder ca. eine Wo später bekomme ich den Verkäufer nicht mehr an Telefon und eine Dame aus der Buchhaltung erzählt mir wieder etwas von "da müsse ich Verständnis haben, gefragtes Modell usw.

Ich teile ihr mit das ich mit "Verständnis haben" nicht von A nach B komme und vom Vertrag zurücktrete.

Nächsten Tag dann der Anruf vom Autohaus ich könne das Fahrzeug abholen.

OK, ich nächsten Tag zum Händler und da stand er nun. In dunklen blau und 4 Türen.

Auf meinen Einwand das Fahrzeug so nicht bestellt zu haben meinte der Händler „blau sei doch auch eine schöne Farbe und zu den zwei Türen mehr gibt es auch zwei Knieairbags dazu, außerdem komme er mir mit 300 Euro entgegen“.

Nach nun doch deutlichen Protest fing er fast an zu weinen und unterschrieb eine Umlackierung oder Folierung auf Kosten des Hauses.

Ich sagte zu und wir begannen gemeinsam die von mir bemängelten,noch am Fahrzeug vorhandenen Klebereste und Schutzfolien zu entfernen. Nachdem ich ihn noch auf div. aufgeplatzte Nähte des Schaltsacks aufmerksam machte und er mir die Funktion der Elektrik (blue me) nur sehr rudimentär beantworten konnte verließ ich das Autohaus um erst einmal zu tanken, den Ölstand zu prüfen (war sogar OK) und den wohl vergessenen Verbandskasten u. Warnschild nachzukaufen.

Auf dem Rückweg machte ich mir so meine Gedanken, ich bin mir nicht sicher ob das der Händler meines Vertrauens wird.

Kurze Erstbewertung des Fahrzeugs nach einer Woche und ca 500 Km.

Sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis.

Gute und umfangreiche Ausstattung, sportlich und wertig anmutendes Armaturenbrett. Angenehm leiser Motor und hervorragende präzise Schaltung. Die Bremsen sprechen gut an. Das Fahrverhalten ist etwas hoppelig, für einen Kleinwagen aber OK. Nichts knarrt und knistert.

Die serienmäßige Start/Stop Automatik funktioniert perfekt, die Schaltempfehlungen nerven nicht und das Lenkrad liegt sehr gut in der Hand. Div. Lenkradfunktionstasten sind gut durchdacht. Das serienmäßige Radio und Navisystem von Tom Tom harmonieren gut, haben einen befriedigenden Klang und sind mit dem iphone kompatibel.

Allerdings ist die integrierte Navihalterung sehr instabil und lässt schon bei leichten Unebenheiten den Bildschirm vibrieren.

Die Fahrleistungen des Motors sind in dieser PS Klasse ausreichend und wesentlich angenehmer als die drei Zylinder Varianten anderer Marken. Unser Durchschnittsverbrauch liegt momentan bei 6,7 ltr.

Fazit: Wir fahren sehr gerne mit dem Punto, für die schwache Leistung des Händlers kann die Marke Fiat nichts.

Als mangelhaft empfinde ich den zu großen Wendekreis. Wo ich mit anderen Fahrzeugen problemlos einlenken kann muss ich den Punto noch einmal zurücksetzen.

Unzumutbar sind die Türöffner. Hier quetscht man sich regelmäßig das Gewebe der Grundphalanx des Zeige bzw. Mittelfinger an der scharfen Abschlusskante.

Hallo,

Zitat:

Original geschrieben von mk0261

blau sei doch auch eine schöne Farbe

Ui :D. Interessante Argumentation ;). Geht natürlich gar nicht.

Ansonsten Glückwunsch zum Punto, allzeit knitterfreie Fahrt und natürlich willkommen im Forum!

Zum Wendekreis: Ich fahre zwar keinen Punto, bin aber tatsächlich schon mal auf einem Parkplatz durchs Fenster angemeckert worden, ich solle doch bitte mein Lenkrad ganz einschlagen, dann würde ich auch um die Ecke kommen...

Aber in den meisten Situationen gewähnt man sich dann doch daran.

Gruß

 

Hallo

Also was hier von deiner Fiatwerkstatt geboten wurde ist schon Extrem, ich hätte mit mit nicht so umspringen lassen. Wenn ich einen weisen bestelle und mir dann ein blauer geliefert wird, hätte ich das Fahrzeug nicht angenommen.

Eine Umlackierung oder Folierung käme für mich erst recht nicht in Frage, ich hatte mal ein foliertes Fahrzeug gesehen, sah scheuslich aus. Es mag sein das es gute Folierer gibt, aber das war einfach stümperhaft gemacht.

Gut, wie du schon richtig geschrieben hast, hier kann man Fiat keinen Vorwurf machen, das betrifft einig und alleine das Autohaus.

So wie ich das herausgelesen habe , handelt es sich um ein Fa. Fahrzeug, aber trotzdem so was ist unaktzeptabel.

Ich hoffe, das wenigsten dann das Auto als solches nicht auch noch Ärger macht.

Zitat:

Original geschrieben von mk0261

Die Auslieferung zum 12.04.11 sagte mir der Händler zu.

Nun zum Ablauf:

Meine tel Nachfrage am 11.04., wann ich das Auto abholen kann wurde mit Lieferengpässen, jetzt haben wir bald Ostern, besonders gefragtes Modell usw. entschuldigt. Neue Auslieferung wurde um eine Wo. verschoben. Nun das gleiche Spiel, ich rufe einen Tag vorher an, Verkäufer meint das wird noch nichts. Wieder ca. eine Wo später bekomme ich den Verkäufer nicht mehr an Telefon und eine Dame aus der Buchhaltung erzählt mir wieder etwas von "da müsse ich Verständnis haben, gefragtes Modell usw.

Ich teile ihr mit das ich mit "Verständnis haben" nicht von A nach B komme und vom Vertrag zurücktrete.

3* innerhalb von 2 Wochen anrufen, dabei nur neue Termine nennen lassen und dann zurücktreten wollen? :rolleyes:

Kleiner Exkurs im Kaufrecht: Eine Überschreitung des genannten Liefertermins, egal ob verbindlich oder unverbindlich, gibt dem Käufer noch lange nicht das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Voraussetzung ist, dass der Käufer zuvor eine angemessene Frist zur Nachlieferung gesetzt hat. Wenn man sich als Käufer immer nur neue Liefertermin erzählen lässt und keinerlei Forderungen stellt, kann man auch nicht vom Vertrag zurücktreten.

Das Angebot des abweichenden blauen Punto mit Nachlass kam sicherlich, weil der Händler einen Konflikt vermeiden wollte. Da du sein Angebot angenommen hast, gibt es eigentlich keinen Grund, sich jetzt darüber zu beklagen. Stattdessen hättest du auf Lieferung des bestellten Fahrzeugs bestehen und dafür eine ordnungsgemäße Nachfrist setzen können.

Einen unverbindlichen Liefertermin darf ein Händler um bis zu 6 Wochen überziehen. Eine angemessene Nachfrist beträgt üblicherweise 2 Wochen.

Zitat:

... und den wohl vergessenen Verbandskasten u. Warnschild nachzukaufen.

Ein kurzer Blick ins Handbuch verrät, dass es sich dabei nicht um Serienausstattung handelt. Wenn der Händler die Teile im Kaufvertrag nicht explizit zugesagt hat, dann wurde auch nix vergessen.

im Grunde ist der Händler sehr entgegen gekommen. Immerhin hast du einen Viertürer anstelle eines Zweitürer zum verbesserten Preis.

 

Ich denke mal das alle die Auswirkung mehr oder weniger mittlerweile zu spüren bekommen und halt zu engpässen kommt.

 

Ich denke mal das der Händler dort unter Umständen noch Geld mit gebracht hat.

 

Der Fehler des Händler war höchstens das er die Alternative nicht telefonisch angekündigt hat. Wahrscheinlich hat er das Fahrzeug von irgendwo her beschafft.

 

italo

Moin,

habe jetzt auch den Punto Mylife erhalten.

Der Wendekreis ist wirklich viel zu groß, da hatte ja mein Benz Kombi einen kleineren Wendekreis...

 

Aber nun zum Punkt, kann es sein, daß es keine Anzeige der Aussentemperatur gibt? Oder finde ich das nur nicht?

am 21. Juni 2011 um 21:38

hallo

so ein Fehler in allen Teilen Punto kostet ja 9900Teuros

Ist da bei einer Preisverhandlung noch was drin? würde für so eine Kiste nicht mehr als 7000€ zahlen

Zitat:

Original geschrieben von deralleshabenwill

so ein Fehler in allen Teilen Punto kostet ja 9900Teuros

Warum willst du ihn dann haben? Rostet die B-Klasse schon so stark, dass du dich nach anderen Katastrophen umsiehst? :cool:

Zitat:

Ist da bei einer Preisverhandlung noch was drin?

Kaum etwas ist da drin, weil der günstige Preis (auf Panda-Niveau) nur durch Kürzung der Händlermarge machbar ist.

Zitat:

würde für so eine Kiste nicht mehr als 7000€ zahlen

Mein Grande Punto hatte 18 T€ gekostet und ich weiß, dass er jeden Cent wert ist.

Zitat:

Original geschrieben von Hoschi102

Moin,

habe jetzt auch den Punto Mylife erhalten.

Der Wendekreis ist wirklich viel zu groß, da hatte ja mein Benz Kombi einen kleineren Wendekreis...

 

Aber nun zum Punkt, kann es sein, daß es keine Anzeige der Aussentemperatur gibt? Oder finde ich das nur nicht?

hallöchen!!! ich fahre auch einen Punto MyLife.

Ausentemperatur ist im Basismodell nicht verbaut,genau so wie die Fensterschliesung per Zündschlüssel.

Diese Ausstattungsvarianten bekommst du gegen Aufpreis von 600€ bei der Bestellung des Neuwagens.

in den 600€ sind dann auch Alufelgen/Nebelscheinwerfer mit Kurvenlicht/Türschutzleisten in Wagenfarbe/Ausentemperaturanzeige in Verbindung mit Beheizbaren Spiegeln drinn.

Ob manns braucht ist die Frage???

Zitat:

Original geschrieben von Pumuckel1962

hallöchen!!! ich fahre auch einen Punto MyLife.

Ausentemperatur ist im Basismodell nicht verbaut,genau so wie die Fensterschliesung per Zündschlüssel.

Diese Ausstattungsvarianten bekommst du gegen Aufpreis von 600€ bei der Bestellung des Neuwagens.

in den 600€ sind dann auch Alufelgen/Nebelscheinwerfer mit Kurvenlicht/Türschutzleisten in Wagenfarbe/Ausentemperaturanzeige in Verbindung mit Beheizbaren Spiegeln drinn.

Ob manns braucht ist die Frage???

Die Aussentemperaturanzeige und beheizbare Spiegel waren und sind nie Teil des Style-Pakets, sie sind für den MyLife auch nicht als Sonderzubehör wählbar.

Außerdem sind die Türschutzleisten immer in Schwarz, egal welche Farbe man wählt.

 

Gruß Ralf

am 22. Juli 2011 um 17:17

Zitat:

Original geschrieben von mfr

Zitat:

Original geschrieben von deralleshabenwill

so ein Fehler in allen Teilen Punto kostet ja 9900Teuros

Warum willst du ihn dann haben? Rostet die B-Klasse schon so stark, dass du dich nach anderen Katastrophen umsiehst? :cool:

Zitat:

Original geschrieben von mfr

Zitat:

Ist da bei einer Preisverhandlung noch was drin?

Kaum etwas ist da drin, weil der günstige Preis (auf Panda-Niveau) nur durch Kürzung der Händlermarge machbar ist.

Zitat:

Original geschrieben von mfr

Zitat:

würde für so eine Kiste nicht mehr als 7000€ zahlen

Mein Grande Punto hatte 18 T€ gekostet und ich weiß, dass er jeden Cent wert ist.

Mein B ist OK. Es geht um ein Zweitwagen. der Fiat hat sich erledigt. Es ist ein Ford Fiesta geworden

Zitat:

Original geschrieben von deralleshabenwill

 

Mein B ist OK. Es geht um ein Zweitwagen. der Fiat hat sich erledigt. Es ist ein Ford Fiesta geworden

Na Gott sei Dank, Leute mit solch geistreichen Kommentaren muss man ja nicht unbedingt hier haben :rolleyes:

am 22. Juli 2011 um 19:07

Zitat:

Original geschrieben von apial

Zitat:

Original geschrieben von deralleshabenwill

 

Mein B ist OK. Es geht um ein Zweitwagen. der Fiat hat sich erledigt. Es ist ein Ford Fiesta geworden

Na Gott sei Dank, Leute mit solch geistreichen Kommentaren muss man ja nicht unbedingt hier haben :rolleyes:

Ich kann die noch mit weiteren Komentaren dienen

Z.B

Ford fahren Heim laufen

oder

Ford kaufen Ford fahren Ford Schmeißen

noch mehr gefällig??????

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Fiat Punto MyLife: Erste Erfahrung