ForumMk7 & B-Max
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. B-Max, Fiesta, Fusion, Puma
  6. Mk7 & B-Max
  7. Frage zu Ford Fiesta

Frage zu Ford Fiesta

Ford Fiesta Mk7 (JA8)
Themenstarteram 28. Januar 2018 um 11:33

Hallo an alle hab mal Frage.

Und zwar hab ich mir voriges Jahr im August einen Fiesta Bj 2010 gekauft mit 70 000km .

Was mir aber komisch ist das Fahrzeug weißt Mängel auf die ab dem Kilometer stand mir etwas frag würdig sind .

Hab dazu auch Fotos hochgeladen.

Was schon mal normal war ist glaube ich Batterie das die nicht ewig hält ist klar.

Aber die ganzen anderen Erscheinungen sind mir ein Rätsel.

Dazu noch Blinker Lampen die einseitig nicht mehr orange sind sondern weiß also auf fahrerseite.

Dann noch kaputte Tür dichtung entdeckt wo der Kleber irgend wie verklebt war .

Ich mein wie kann ein Händler sowas verkaufen wo hinten und vorne was zu machen ist und es war kein gebraucht wagen Händler sondern ein Ford Händler.

Ich glaube nicht das ich mit dem Auto in diesem Jahr ohne Reparatur durch den TÜV komme so wie es bei euch heißt

Bei uns ist es ja bischen ein anderes Thema . :)

Aber so gesehen das gleiche .

Aber wie gesagt Wer super wen mir da Wer Infos geben kann ob das für 70.000 oder besser gesagt für 75.000km normal aussieht.

Das nächste was komisch ist ich hab das Fahrzeug mit Sommerreifen gekauft die sind Bj 14 selbst die sind schon kaputt und zwar richtig die haben kaum mehr Profil also auch nicht mehr Verkehr sicher .

 

 

IMG-20180127-WA0011.jpeg
IMG-20180127-WA0007.jpeg
IMG-20180127-WA0009.jpeg
+1
Ähnliche Themen
38 Antworten

Moin, naja von August bis jetzt ist schon etwas Zeit verstrichen. Auf den Fotos sehe ich jetzt nur ein Fahrwerk mit Korrosion. Mehr nicht. Zu der Blinkerlampe sei gesagt, das es ja extra weiße gibt. Die blinken halt nur gelb wenn sie es sollen.

Aber wieso hast du denn nicht VOR dem Kauf das Auto mal genauer angesehen?

Ford rostet schon ohne Winterbetrieb recht ordentlich von unten und wer weiß wo dieser Wagen betrieben wurde?

Was die Türdichtung betrifft, das kann auch ganz leicht im Winter passieren, einfach die Tür aufreißen bei angefrorenen Dichtungen.

Die Reifen sind auch normal bei 70 Tkm verschlissen, besonders wenn es noch die ersten sind und deine Bremsscheiben, auch normal verschlissen.

Bei ordentlicher Pflege, hätte natürlich alles noch besser aussehen können.

Wir haben einen Fiesta von 11/2016 der rostet auch schon von unten an den Kanten, wenn man das Ford zeigtsagen die nur, ist bloß ein optisches Problem und normal.

Also das die Batterie nach 7 Jahren platt ist, ist ja nix ungewöhliches.

Manche Fiesta hatten Probleme mit dem Kleber der Türdichtungen. Das hat der Vorbesitzer anscheind, genauso wie den Ausstausch der Blinkerlampen, stümperhaft selber gemacht. Spricht nicht gerade für einen sorgsamen Umgang mit dem Fahrzeug.

Ansonsten zum Unterboden: meiner ist BJ08 und wurde selbstverständlich auch im Winter gefahren. Und der sieht von unten nicht so aus, was aber nicht heissen soll dass er rostfrei ist (z.B. Auspuffanlage, Trommelbremsen, etc.).

Themenstarteram 28. Januar 2018 um 12:26

Also danke für die schnelle Antwort.

Und nein es sind nicht mehr die orginal Reifen da waren irgend welche billig Reifen schon drauf orginal ist ja bridgestone das weiß ich weil ich das gleiche Fahrzeug schon hatte aber als neu wagen.

Und wegen die Blinker Lampen die sind echt weiß auch im Betrieb die haben so eine Beschichtung in Orange und die ist ab aber eben nur links .

Wo ein Fahrzeug steht stimmt ja das wenn ein Auto draussen steht das ganze Jahr extrem schlecht ist .

Aber das ein Auspuff so schnell kaputt geht ist schon mal eine Frechheit finde ich .

Weil der müsste jetzt neu und das nach 7 Jahren schon .

Wegen Bremse ist auch etwas komisch weil die schleift und quitsch .

Aber eben nur rechts und das war aber vor dem Kauf schon normal hätte der Händler das ja reparieren müssen oder sehe ich da jetzt was falsch.

Ich hab irgend wie die Vermutung das der km stand nicht mit dem Fahrzeug übereinstimmt.

Aber leider keine Ahnung wie ich das rausfinden könnte es sind Anzeichen da das mindestens 20.000 km mehr drauf sein müssten.

Wie zbs eine halb durchgerieberbe fußmatte oder an der Handbremse ist das Leder aufgerissen das einzige was und super Zustand ist sind die sitze was mich echt wundert.

Aber der Rest na ja da kann man drüber spekulieren was da war.

Ich weiß nur das es vorher ein Leasing Auto war mehr such nicht .

Und natürlich gibt es auch Bilder von dem Auto .

Plus Kennzeichen wo das Fahrzeug herkommt

20170813_150311.jpg
20170813_150345.jpg
20170813_150255.jpg
+1

Ich sehe auf den Fotos nichts ungewöhnliches ehrlich gesagt.

Nach 8 Jahren sie ein Auto von unten meist so aus.

Wie du auf 20.000 Kilometer mehr kommst erschliesst sich mir auch nicht.

Wieso muss die Auspuffanlage neu? Weil sie von außen verrostet ist? Solange da kein Loch drinne ist ist doch alles ok.

Und ansonsten wie Norbert-TDCi schon abgemerkt hat: ob ein Wagen 70.000km oder 90.000km runter hat sieht kein Mensch.

Durchgeriebene Fussmatte hab ich auch gehabt, ist nunmal so wenn der Schuh immer an derselben Stelle scheuert. Liegt auch daran, dass die Fussmatten relativ dünn waren. Erst die vom Facelift haben nen verstärkten Bereich für den Fahrer. Aber selbst da kann man es nach Jahren je nach Fußgröße leicht hinbekommen ein Loch reinzuscheuern.

Wenn das Leder nur an einer Stelle aufgerissen ist ist das eher ein Anzeichen für unvorsichtigen Umgang mit dem Wagen (z.B. verladen sperriger Dinge über den Mittelgang etc.). Würde jedenfalls zum Bild "leasing", "Kleber", "Billigreifen", etc. passen.

Edit: laut Fotos kommst du aus den Alpen. Da sind die Winterverhältnisse wohl deutlich kräftiger und da wird sicherlich deutlich mehr gestreut als in nördlicheren Regionen in Deutschland. Von daher würde das evtl. den Rost am Unterboden erklären.

Themenstarteram 28. Januar 2018 um 14:01

Ja das erklärt einiges.

Wegen Auspuff also der ist durch der bläst irgend wo raus der muss neu genau so wie die Bremsen.

Ist alles noch die orginal Teile aber das sowas so schnell passiert zeigt wohl mehr das Bild wieder das sich um das Auto keiner gekümmert hat nur Service und fahren Rest egal.

Weil laut Service Heft war das Fahrzeug jedes Jahr beim Service ist aber auch mehr der Grund wegen Leasing weil da musste man das machen eben .

Und billig würde ich auch nicht gerade sagen weil der Verkauf Preis von den Autos hält sich echt gut .

Neu Preis war mal 23.000 und liegt jetzt immer noch bei 8.000 also echt nicht schlecht .

Aber hätte ich die Fehler beim Kauf gesehen Wer man sicher billiger raus gekommen als bei 8.000 weil die Teile kosten ja auch was .

 

Alpen nö .

Sag mal nähe Wien .

Nur das Fahrzeug ist aus Oberösterreich und wie dort die Winter sind keine Ahnung.

Bei uns ist seit Jahren kaum Schnee

Hallo,

unser Fiesta Bj 2009 neu gekauft und 78000Km auf dem Tacho schaut Rost mässig genau so aus.

Fiesta steht in der Garage.

Ich finde einen Auspuff, der 7 Jahre hält, jetzt nicht so schlecht. Ich kann mich noch gut an Zeiten erinnern, wo wir die alle 2 Jahre wechseln mussten (Fiesta MK1-4 oder Polo 86N z.B.). In den meisten Fällen wird der Fiesta hauptsächlich im Stadt- und Kurzstreckenbetrieb gefahren. Beides fördert die Korrosion.

Wenn du unsicher bist wegen dem Kilometerstand, kannst du auch zu einem FFh deiner Wahl fahren. Alle Reparaturen/ Probleme werden mit Kilometerstand bei Ford gespeichert. Das war bei meinem 2007er Mondeo schon so. Lass den Händler dort schauen, ob der Kilometerstand gravierend abweicht. Dann weist du mehr. Wenn du den Fiesta bei einem Markenhändler gekauft hast, glaube ich das eher nicht. Das birgt für einen Markenhändler zu großes Risiko. Ein weiteres Indiz für korrekten Kilometerstand ist das Vorhandensein des Checkheftes.

Viel mehr Bedenken hätte ich, wenn ein Unfall verheimlicht wird. Da würde ich viel eher dannach suchen.

me3

Themenstarteram 28. Januar 2018 um 19:37

Also danke für die ganzen Antworten.

Da kommt echt einiges zusammen.

Also Service Heft ist vorhanden jup.

Und nachdem hat immer nur der gleiche Händler Service gemacht von Anfang bis jetzt .

Aber wie jeder kennt liegt der Fehler meistens in den Kleinigkeiten.

Das Fahrzeug geht dann mal zu einen Mechaniker der zufällig mal bei Ford gearbeitet hat der kann auch einiges rausfinden und er kennt das Fahrzeug auswendig.

Und der hat auch Geräte zuhause für das Fahrzeug.

Also da wird man auch sehen ob es irgend was gibt was nicht an das Fahrzeug gehört.

Hoffe mal das man nichts findet .

Aber der Auspuff plus Bremsen reicht mir erlich schon .

Allein das kostet schon genug Geld.

Wenn man es gleich richtig macht ist ja für lange Zeit Ruhe.

Vor allem wenn man paar Teile vom ST gleich mal nimmt der hat da ja bischen bessere Auspuff Anlage drauf was ich so gesehen habe

So private oder bei freien Werkstätten durchgeführte Reparaturen wirst du nie ausschließen können. Außer du kaufst ein Auto aus der näheren Bekanntschaft.

Und mit den Reparaturen ist das einfach so. Je älter das Auto, desto mehr Reparaturen/ Reparaturstau besteht einfach. Das liegt in der Natur eines Gebrauchten. Einigermaßen schützen kannst du dich nur mit einem Neuwagen oder sehr jungen Gebrauchten.

me3

Hättest vorm Verkauf bemängeln müssen da hätte der Händler sicher ausgetauscht

Unser Fiesta S aus 2009 sieht an den Achsteilen nicht mehr so aus, das habe ich vor 2-3 Jahren mal etwas entfernt und versiegelt.

Kann man machen, bringt was.

Unser ESD sah beim Kauf vor 6 Jahren schon ranzig aus, aber dicht ist er.

Also n bisschen Kosmetik und gut.

Leasingautos/ Gewerbliche werden gerne mal sorgloser behandelt. Speziell von Frauen ;)

Zitat:

@fordfan1997 schrieb am 28. Januar 2018 um 19:37:39 Uhr:

 

Aber der Auspuff plus Bremsen reicht mir erlich schon .

Allein das kostet schon genug Geld.

Wenn mich meine Augen nicht täuschen, erkenne ich auf Bild 3 im Thread, dass die Auspuffschelle durchgerostet ist. Sollte dies so sein, tausche sie aus. Dann sollte wieder Ruhe einkehren.

Die Bremsen halten am Mk7 nicht ewig. Das sehe ich an unserem Exemplar. Als klassisches Verschleißteil jedoch kein Beinbruch, denke für 250€ bekommt man die komplett getauscht.

Ansonsten sieht ein Fiesta nach 8 Jahren nun mal so aus, wie er eben auf den Bildern aussieht.

Ein vergleichbarer Polo oder Corsa steht ebenfalls nicht besser da.

Deine Antwort
Ähnliche Themen