ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Frage: Wie kann man warmen Motor testen - Wasserkreislauf

Frage: Wie kann man warmen Motor testen - Wasserkreislauf

Themenstarteram 14. Januar 2014 um 12:39

Hallo Leute,

wie kann man ein warmen Motor testen welcher Kühlkreislauf zu erst öffne?

Hintergrund: Ich habe heute feststellen müssen das es Autos gibt die zuerst den kleinen Kreislauf öffen und dann den großen.

Gibt es eventuell auch Benziner die eine geänderte Reihenfolge haben?? Kann man das erkennen bei warmen Motor??

Beste Antwort im Thema

Was würde eine andere Reihenfolge für einen Sinn machen?! Man öffnet zuerst den kleinen Kreislauf um den Motor möglichst schnell auf ideale Betriebstemperatur zu bekommen. Ist die erreicht wird der Kühler, sprich große Kreislauf zugeschaltet. Was anderes gibts nicht. Wird der große Kreislauf trotzdem sofort warm ist meistens der Thermostat kaputt.

Gruß Tobias

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Was würde eine andere Reihenfolge für einen Sinn machen?! Man öffnet zuerst den kleinen Kreislauf um den Motor möglichst schnell auf ideale Betriebstemperatur zu bekommen. Ist die erreicht wird der Kühler, sprich große Kreislauf zugeschaltet. Was anderes gibts nicht. Wird der große Kreislauf trotzdem sofort warm ist meistens der Thermostat kaputt.

Gruß Tobias

Themenstarteram 14. Januar 2014 um 13:59

Zitat:

Original geschrieben von Spezialwidde

Was würde eine andere Reihenfolge für einen Sinn machen?! Man öffnet zuerst den kleinen Kreislauf um den Motor möglichst schnell auf ideale Betriebstemperatur zu bekommen. Ist die erreicht wird der Kühler, sprich große Kreislauf zugeschaltet. Was anderes gibts nicht. Wird der große Kreislauf trotzdem sofort warm ist meistens der Thermostat kaputt.

Gruß Tobias

Es geht um freie Sicht. Ein Diesel der nach 30 kmi mmer noch Eis an der Scheibe hat ist ein Sicherheitsrisiko. Ich wollts auch nicht glauben. Und Sinn macht es, weil der große eh nicht warm wird, da kann man den kleinen auch bevorzugen.

Ich hielt ein Diesel deshalb immer für sinnlos. Das Wärme-Problem im innreren und vom Motor war für mich ein nogo. Auf der Skala von 1 bis10 belegt ein warmer Motor eine 5. Freie Sicht aber eine glatte 10. Selbst wenn das Auto nur 5 Jahre hält, so spart ein Diesel Sprit, statt 10 oder 14 Liter sind es dann nur 5 oder 8.

Ein Diesel hat ein doppeltes Drehmoment als ein Benziner. Vieles spricht für ein Diesel, wenig dagegen. Die freie Sicht im Winter ist so wichtig wie die Luft zum Atmen.

Themenstarteram 14. Januar 2014 um 14:08

Zitat:

Original geschrieben von Spezialwidde

Was würde eine andere Reihenfolge für einen Sinn machen?! Man öffnet zuerst den kleinen Kreislauf um den Motor möglichst schnell auf ideale Betriebstemperatur zu bekommen. Ist die erreicht wird der Kühler, sprich große Kreislauf zugeschaltet. Was anderes gibts nicht. Wird der große Kreislauf trotzdem sofort warm ist meistens der Thermostat kaputt.

Gruß Tobias

Ich habe Deins nochmal gelesen und merke ich habe Dich falsch verstanden.

Ich kenne es so das erst der Motor warm werden soll, also der große. Wenn dann der Motor warm wird oder ist, wird mit der Wärme der Innenraum erwärmt,der kleine Kreislauf.

Wenn das aber einer ändern würde, statt zum Kühler gehts nach innen ?

Du hast es für mich etwas verwirrend geschrieben.

Für mich ist der kleine Kreislauf der zum Innenwärmetauscher. Und der Große ist der zum Frontkühler

Zitat:

Original geschrieben von logoft

Zitat:

Original geschrieben von Spezialwidde

Was würde eine andere Reihenfolge für einen Sinn machen?! Man öffnet zuerst den kleinen Kreislauf um den Motor möglichst schnell auf ideale Betriebstemperatur zu bekommen. Ist die erreicht wird der Kühler, sprich große Kreislauf zugeschaltet. Was anderes gibts nicht. Wird der große Kreislauf trotzdem sofort warm ist meistens der Thermostat kaputt.

Gruß Tobias

Ich habe Deins nochmal gelesen und merke ich habe Dich falsch verstanden.

Ich kenne es so das erst der Motor warm werden soll, also der große. Wenn dann der Motor warm wird oder ist, wird mit der Wärme der Innenraum erwärmt,der kleine Kreislauf.

Wenn das aber einer ändern würde, statt zum Kühler gehts nach innen ?

Du hast es für mich etwas verwirrend geschrieben.

Für mich ist der kleine Kreislauf der zum Innenwärmetauscher. Und der Große ist der zum Frontkühler

du verstehst es nicht, Du willst erst den großen Kühler heizen ? was ja wesentlich länger dauert

Nur noch mal grob: Der kleine Kühlkreislauf beinhaltet Motor und Wärmetauscher der Heizung. Will heißen sobald die Wasserpumpe läuft wird auch die Heizung versorgt. Bei kaltem Motor natürlich mit kaltem Wasser.

Der große Kreislauf beinhaltet Motor und Kühler. Beide Kreisläufe sind sozusagen parallel geschaltet wobei im kalten Zustand der große Kreislauf durch den thermostaten gesperrt ist. Wird der Motor heiß öffnet der und gibt so den Weg zum Kühler frei. Dann laufen beide Kreisläufe parallel.

Soweit so gut. Nun ist es bei modernen Kleindieseln eben so, dass sie schlicht zu wenig Wärme erzeugen, deshalb dauert es auch so lange bis die Heizung warme Luft liefert. Eine reine Motoraufwärmung ohne Heizungsversorgung gibt es normalerweise nicht. Das bisschen Wärme die der Motor abgibt wird dem kleinen Kreislauf sofort durch den Innenraumwärmetauscher entzogen. Aus diesem grund setzen viele Hersteller Zuheizer ein, die den kleinen Kreislauf mitheizen.

Gruß Tobias

Zitat:

Original geschrieben von logoft

Ein Diesel hat ein doppeltes Drehmoment als ein Benziner.

Wenn dir Drehmoment wichtig ist, kauf dir einen Turbobenziner ;)

Wieder mal zwei Threads. :rolleyes: Muß ich jetzt alles doppelt schreiben?

Der kleine Kreislauf wird nicht geöffnet, der ist immer offen (Motor macht warm und heizt den Wärmetauscher im Innenraum).

Wenn der Kreislauf eine Schwelltemperatur erreicht (Motor- und Lastabhängig 85°C - 110°C) macht das Thermostat auf und der Kühler wird mit heißem Wasser geflutet. Dadurch kühlt der kleine Kreislauf ab und das Thermostat macht wieder zu.

Die Innenraumheizung wird genauso schnell warm wie der Motor.

Gruß Metalhead

Zitat:

Original geschrieben von metalhead79

Der kleine Kreislauf wird nicht geöffnet, der ist immer offen (Motor macht warm und heizt den Wärmetauscher im Innenraum).

So war der Stand der Technik bisher. Der Ford Dreizylinder hat 3 Kreisläufe, der 1. ist nur der Zylinderkopf und erst wenn Der warm genug ist werden Kreislauf 2, Block und Heizung, und später Kreislauf 3, der Große, geöffnet.

Zitat:

Original geschrieben von Sir Donald

Der Ford Dreizylinder hat 3 Kreisläufe, der 1. ist nur der Zylinderkopf und erst wenn Der warm genug ist werden Kreislauf 2, Block und Heizung, und später Kreislauf 3, der Große, geöffnet.

Hat der dann wenigstens einen Zuheizer, damit der Innenraum schon früher Wärme abbekommt?

Weißt du, wie lange es dauert, bis der in den 2. Kreislauf schaltet? Steht das Wasser dann so lange im Zylinderkopf oder zirkuliert es auch im 1. Kreislauf?

Zitat:

Original geschrieben von marcu90

Zitat:

Original geschrieben von Sir Donald

Der Ford Dreizylinder hat 3 Kreisläufe, der 1. ist nur der Zylinderkopf und erst wenn Der warm genug ist werden Kreislauf 2, Block und Heizung, und später Kreislauf 3, der Große, geöffnet.

Hat der dann wenigstens einen Zuheizer, damit der Innenraum schon früher Wärme abbekommt?

Keine Ahnung, da ich die Kiste mal in einem Mai fuhr hat sich die Frage gar nicht gestellt.

Zitat:

Weißt du, wie lange es dauert, bis der in den 2. Kreislauf schaltet? Steht das Wasser dann so lange im Zylinderkopf oder zirkuliert es auch im 1. Kreislauf?

Die Kreisläufe sind wie üblich Thermostatgesteuert und da es wie üblich eine Wasserpumpe gibt dürfte das Wasser auch zirkulieren.

Aber da der Krümmer ja im Zylinderkopf integriert ist und Wassergekühlt dürfte sich eine eventuelle Verzögerung kaum bemerkbar machen, wenn die Kiste nicht sogar schneller warm wird und zu heizen beginnt als bei einem konventionellen Zweikreissystem.

Aber bislang sind mir noch keine Klagen über die Heizleistung unter die Augen gekommen, so schlecht kann der Motor diesbezüglich nicht sein.

Zitat:

Original geschrieben von logoft

Es geht um freie Sicht. Ein Diesel der nach 30 kmi mmer noch Eis an der Scheibe hat ....

hat den Zusatzheitzer defekt.

Moderne Diesel liefern so wenig Abwärme das immer zusätzlich der Innenraum geheitzt wird. Das muss nach maximal 500 m warm aus den Luftdüsen blasen sonst hast du einen Defekt.

Nach 30 Km sollst du angenehme Temperaturen haben und das Dach ist auch frei.;)

LG Moorteufelchen

Zitat:

Original geschrieben von logoft

Ich kenne es so das erst der Motor warm werden soll, also der große. Wenn dann der Motor warm wird oder ist, wird mit der Wärme der Innenraum erwärmt,der kleine Kreislauf.

Du hast noch einiges mehr missverstanden als deinen Vorposter. Du hast leider komplett verquere Vorstellungen davon, was hier mit "Kreislauf" gemeint ist. Irgendwie scheinst du zu glauben, diese Wasserkreisläufe seien primär dazu da, Dinge zu heizen.

Das Gegenteil ist aber der Fall. Nichts heizt den Motor --- das macht der selbst. Schließlich wird da drin ja jede Menge Feuer gemacht. Die Wasserkreisläufe sind dazu da, den Motor zu kühlen, in dem sie Wärme woanders hin schaufeln. Deshalb spricht man ja auch von Kühlwasser.

Der kleine Kreislauf kühlt den Motor, indem er das im Motorblock erhitzte Kühlwasser zum Heizungs-Wärmetauscher transportiert. Dort wird die Wärme genutzt, um dir angenehm warme Füße zu machen. Das klappt aber erst dann so richtig gut, wenn der anfangs kalte Motor sich selbst weit genug aufgeheizt hat, damit das Wasser deutlich wärmer ist als die Temperatur, die du innen erreichen willst. Dafür braucht es ca. 50 °C, bevor du wirklich was merkst, und 70 °C, damit es so richtig muckelich warm wird.

Irgendwann nimmt die Heizung aber nicht mehr so viel Heizleistung ab, wie der Motor loswerden muss. Dadurch steigt die Wassertemperatur weiter an, und dann kommt der große Kreislauf ins Spiel. Der läuft durch den Kühler, wo die überschüssige Hitze in die Umgebung abgeblasen wird. Dafür sorgt ein Thermostat-Ventil, das den großen Kreislauf automatisch freigibt, wenn das Kühlwasser ca. 90° erreicht hat. So bleibt das

So war das in der Fahrzeugtechnik, seit es Wasserkühlung und Heizungen gibt, also seit gut 50 Jahren. Neuerdings haben die Motoren teilweise auch noch einen weiteren Kühlwasserkreis, der noch kleiner ist als der traditionelle "kleine", und teilweise nicht mal den ganzen Motorblock umfasst, sondern nur den Kopf. Dieser wird genutzt, damit der Motor selbst möglichst schnell warm wird.

Themenstarteram 15. Januar 2014 um 1:25

Zitat:

Original geschrieben von marcu90

Zitat:

Original geschrieben von logoft

Ein Diesel hat ein doppeltes Drehmoment als ein Benziner.

Wenn dir Drehmoment wichtig ist, kauf dir einen Turbobenziner ;)

Nein, Turbos können reißen und Motoröl verbrennt bis zum letzten Tropfen. Statt "nur" Turbo kaputt, dann noch zusätzlich Motor kaputt.

Turboschaufeln können beschädigt werden und Blechsplitter werden angesaugt und zerstören den Motor.

Turbos haben Turbolöcher. Turbos machen nur Sinn wenn ein kleiner und ein großer verbaut wird. Oder 2 Schaufeln durch 2 Kanäle angetrieben werden - Twinscroll.

Oder wenn die Turboschaufeln verstellbar sind.

Wenn ein Turbo funktioniert mag er optimierend sein. Ich denke aber er ist teurer und verursacht höhere Wartungskosten. Es gibt den BMW 335 mit ewa 300 PS. Ich würde den ohne Turbo vorziehen.

Mi gefällt am Turbo nicht das schonend behandelt werden muß. Wenn man ihn nicht Wärme optimiert fährt verkokst das Öl und zerstört die Lagerlaufflächen.

Ich hatte noch nie ein Turbo. Mir sind das zuviele Nachteile.

Als der TDI von VW herauskam fuhr ich ihn mal 5 km und war beeindruckt von der Kraft im einfachen Golf. Das war mein einziger Turbo den ich fuhr.

Ich habe noch was vom Radialverdichter gehört. Eine Art Lüfterrad im Gehäuse. Welche Umdrehungsgeschwindigkeiten die erreichen weiß ich nicht. Ob sie mehr Turbo oder mehr Kompressor sind weiß ich nicht.

Als Luftpumpe bzw Verdichter ist der Kompressor bestimmt Wartungs und pflegeleichter. Wenn ein Turbo mehr Leistung liefert, denke ich der Zerstörungsfeind eines Turbos sind die hohen Drehzahlen.

Ob das alles so zu trifft und wie oft ein Turbo den Motor zerstört keine Ahnung. Ich gehe einem Turbo deshalb lieber aus dem Weg.

Themenstarteram 15. Januar 2014 um 1:40

Zitat:

Original geschrieben von Timmerings Jan

Zitat:

Original geschrieben von logoft

Ich kenne es so das erst der Motor warm werden soll, also der große. Wenn dann der Motor warm wird oder ist, wird mit der Wärme der Innenraum erwärmt,der kleine Kreislauf.

Du hast noch einiges mehr missverstanden als deinen Vorposter. Du hast leider komplett verquere Vorstellungen davon, was hier mit "Kreislauf" gemeint ist. Irgendwie scheinst du zu glauben, diese Wasserkreisläufe seien primär dazu da, Dinge zu heizen.

....

Es geht darum das mir einer sagte sein Auto wird nach 1 Minute schon warm - ein Diesel. Ich sagte das gibts nicht. Nun eine Suche bestätigte das es so ist,ohne Zuheizer.

Hier ist zu lesen das es heute 3 Kreisläufe gibt. Das Ziel ist natürlich heute die Abgase zu reduzieren. Es gibt sogar Autos die haben eine Windklappe vorm Kühler, die ermöglicht das der Motor schneller warm wird.

Somit heizt ein Auto in der Kaltlaufphase mehr. Später muß die überflüssige Wärme abgeführt werden.

Wärme heißt in erster Linie Sicherheit andere zu sehen. Ein Auto muß in erster Linie heizen können. Die Wärme abzuführen ist auch wichtig, aber in diesem Fall 2.rangig.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Frage: Wie kann man warmen Motor testen - Wasserkreislauf