ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Frage an die M3/M4 Besitzer mit Leistungssteigerung

Frage an die M3/M4 Besitzer mit Leistungssteigerung

BMW M4 F83 (Cabrio), BMW M4 F82 (Coupe)
Themenstarteram 3. Mai 2018 um 13:35

Ich stehe quasi vor der Bestellung einen M2 Competition und die ein oder andere Leistungssteigerung soll auch kommen.

Da der M2C bleiben soll, ist auch die Langzeitqualität des Motors für mich wichtig.

Man ließt in den Foren über Motorschäden, gerade bei Leistungsgesteigerten S55 Motoren.

https://www.germanboost.com/content.php?...

Eine Lösung sollen Verriegelungen der Zentralschraube sein.

Meine Fragen:

Hat das Problem einen von euch getroffen und wenn ja bei wieviel km ?

Leistungsgesteigert oder auch mit Serien Leistung ?

Wieviel km habt ihr mit euren Leistungsgesteigerten M3/M4 runter ?

Hat jemand die Verriegelung eingebaut und kann darüber berichten ? Positives wie Negatives ?

Danke und Grüße

Beste Antwort im Thema

Die schraubensicherung ist ja nichts anderes, als ein „festinstallierter ringschlüssel“, der die eigentliche zentralschraube vor verdrehung sichert. Ich denke, das ist durch das bildchen nachvollziehbar.

 

Somit ist diese lösung NICHT die beseitigung der ursache - RICHTIG. Aber die lösung verhindert das eigentliche problem, welches das selbsttätige lösen (=verdrehen) der zentralschraube ist.

 

Darum habe ich es auch machen lassen.....weil logisch & simpel

 

Ob sich die schraube bei mir überhaupt gelöst hätte? I dont know und ich glaube wohl eher NICHT. Aber wenn du mit >500PS unterwegs bist, hilft einem manchmal auch einfach nur das „gute gefühl“, dass sich diese dumme schraube eben gar nicht von alleine lösen kann. Thats it...:)

184 weitere Antworten
Ähnliche Themen
184 Antworten

Beim M2C solltest Du das Problem ja nicht mehr haben, da BMW die Verschraubung Ende 2016 beim S55 geändert hat.

am 3. Mai 2018 um 14:55

die Modelle ab 03.2017 haben eine geänderte Reibscheibe hinter der Nabe und haben keine Probleme mehr ;-)

Themenstarteram 3. Mai 2018 um 15:24

Besten Dank. Das hilft mir schon sehr weiter - Top !

Wow das überrascht mich ja wirklich, innerhalb von drei Jahren haben sie endlich was geändert. Bin mal gespannt ob das Problem damit erledigt ist, ich denke mit Serienleistung vielleicht, aber bei einer Leistungssteigerung zweifel ich ob sich die Verschraubung nicht doch wieder lösen wird.

Da gab es mal ein Bildervergleich von der alten M3 E90 Kurbelwelle, wo alles aus einer Einheit gefertigt ist und sich nichts lösen kann im Vergleich zur neuen vom F80 wo nur mit einer Schraube zusammen gehalten wird. Ich finde den Artikel leider nicht mehr, glaube bei Bimmertoday war der drin.

Also ich bin mal 25000 KM einem M4 mit JB4 gefahren ohne Probleme. Zeitweise sogar lange mit MAP 7 (giftig :) )

Das einzige was passiert ist, dass die Ansaugrohre geplatzt sind. Das ist aber ein bekanntes Problem. Man sollte dann sofort die aus ALU nehmen und gut ist. Habe dann aber wieder alles ausgebaut, weil ich in Berlin mal rausgezogen worden bin. Motor sollte zu laut sein, da die Klappen offen waren. Er schaute zu dritt in die Motorhaube, ich dachte jetzt ist alles vorbei.

Glücklicherweise hatten die keine Ahnung. Ich sollte den Motor nochmals starten. Ich habe dann die Klappen mit der Steuerung unbemerkt geschlossen und gut war. Damals gab es noch nicht das Gutachten.

Ich werde es aber wieder einbauen beim neuen M4 mit Gutachten und Eintragung so nach max. 1 Jahr! Das JB4 ist perfekt durchdacht und ich denke bei MAP 1 oder MAP 2 werden kaum Sachen mit dem Fahrzeug passieren. Steigerung dann so bei 50 - 70 PS!

MAP 7 ist natürlich ne ganz andere Liga, aber da glaube ich schon, wenn man diese durchgehend fährt, kann schon etwas passieren :(

Themenstarteram 3. Mai 2018 um 19:20

Zitat:

@AMG63Owner schrieb am 3. Mai 2018 um 17:03:38 Uhr:

Wow das überrascht mich ja wirklich, innerhalb von drei Jahren haben sie endlich was geändert. Bin mal gespannt ob das Problem damit erledigt ist, ich denke mit Serienleistung vielleicht, aber bei einer Leistungssteigerung zweifel ich ob sich die Verschraubung nicht doch wieder lösen wird.

Da gab es mal ein Bildervergleich von der alten M3 E90 Kurbelwelle, wo alles aus einer Einheit gefertigt ist und sich nichts lösen kann im Vergleich zur neuen vom F80 wo nur mit einer Schraube zusammen gehalten wird. Ich finde den Artikel leider nicht mehr, glaube bei Bimmertoday war der drin.

Nun ja. Es gibt Lösungen von Motoreninstandsetzungs Firmen und Zubehör Firmen.

Z.B. Hier ist z.B. ein M4 Motorschaden mit genau dem Problem beschrieben. Mit Link auf die externe Verriegelung:

https://www.h2motors.de/blog/BMW-M4-F82-Motorschaden/b-8/

 

 

Meiner ist 04/16 also noch mit alter Reibscheibe...ich hab Leightweight Leistungssteigerung drin und seit letzter Woche auch die Zentralschraubensicherung...sicher ist sicher..

Ich hatte auch das Problem mit der Zentralschraube, und zwar schon VOR dem Einfahr-Kundendienst (und somit logischerweise auch vor dem Tuning). Mein F83 ist allerdings schon ein LCI, 09/17! (also nach der "Verbesserung" von BMW)

Effekt war verstellte Nockenwelle (nur minimal), Fehlerbild war immer "Überhöhte Abgastemperatur" und "verstellte Steuerzeiten".

BMW (Niederlassung Nürnberg Nord) hat es nicht auf die Reihe gebracht, ECHT PEINLICH, 4 Wochen in der Werkstatt (war im Winter, mir also egal). Dauernd nur Quatsch Geschichten erzählt usw., die hatten noch nie davon gehört, kann nicht sein etc....

Dann hatte ich die Schnauze voll, bin zum Aulitzky. Der hat es innerhalb von 2 Tagen repariert und auch gleich noch die Halterklammer über die Schraube drüber.

Problem scheint also immernoch zu exisitieren - oder aber mein F83 ist die Ausnahme, welche die Regel bestätigt...

Zitat:

@Norick912 schrieb am 3. Mai 2018 um 20:07:53 Uhr:

Meiner ist 04/16 also noch mit alter Reibscheibe...ich hab Leightweight Leistungssteigerung drin und seit letzter Woche auch die Zentralschraubensicherung...sicher ist sicher..

Wie funktioniert das mit der Zentralschraubensicherung? Muss dafür der komplette Motor auseinandergebaut werden?

Habe die ACS BOX mit 510ps und diese sicherung

.jpg

Ist die Sicherung auch noch nötig oder sinnvoll für ein CP-Modell 2018 ohne Leistungssteigerung?

Themenstarteram 3. Mai 2018 um 21:45

Zitat:

@Berba11 schrieb am 3. Mai 2018 um 21:38:23 Uhr:

Ist die Sicherung auch noch nötig oder sinnvoll für ein CP-Modell 2018 ohne Leistungssteigerung?

Im M-Forum hat es einen M4 (12/2017) mit rund 1500km zerrissen. Angeblich mit dem gleichen Problem.

Wie der gefahren ist weiß man natürlich nicht ;-)

Somit mutmaße ich, dass das Problem immer noch besteht.

wie schon gesagt, meinen 09/2017er hat es auch bei <1000km zerrissen.

Die blöde Schraubenhalterung kostet 200 EUR + Einbau, sicher ist sicher.

Und ganz besonders wenn man später mal Leistungssteigern will.

Themenstarteram 3. Mai 2018 um 21:54

Zitat:

@teemischer schrieb am 3. Mai 2018 um 21:51:46 Uhr:

wie schon gesagt, meinen 09/2017er hat es auch bei <1000km zerrissen.

Die blöde Schraubenhalterung kostet 200 EUR + Einbau, sicher ist sicher.

Und ganz besonders wenn man später mal Leistungssteigern will.

So sehe ich das auch. Später wären so um die 100 PS mehr schon schön ;-)

Ich hatte heute bei H2 Mortors und zwei anderen Firmen angerufen.

Die wollten alle so zwischen 700-800€ inkl. Einbau. Das Auto müsste zwei Tage bleiben.

Passt das zu Deinem Preis und Einbauzeit ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Frage an die M3/M4 Besitzer mit Leistungssteigerung