ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Frage Aktivierung Sprachsteuerung

Frage Aktivierung Sprachsteuerung

VW Passat B8
Themenstarteram 8. Januar 2018 um 21:07

Moin Männers,

folgender Sachverhalt: Bekannter kauft einen gebrauchten B8, BJ 12/15, 2.0 TDI BlueMotion. Als er die Sprachsteuerung aktivieren wollte, erschien auf dem Display die Meldung "Code eingeben oder Händler kontaktieren". Handbuch fehlt, soll nachgeliefert werden. Frage also: Steht der Code im Handbuch, oder ist ein Besuch beim :) nötig? Frage zwei: Wenn :), ist die Aktivierung kostenpflichtig?

 

Gruß & Danke

Ghost

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 11. Januar 2018 um 3:44

Moinsen,

nach der Lektüre eurer Beiträge steht fest: es wird keine Sprachsteuerung für 250 Taler geben. Danke für eure konstruktive und schnelle Hilfe!

 

So long

Ghost

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Muss einen Freischaltcode beim freundlichen kaufen und diesen aufspielen lassen.

Kostenpunkt für den Kauf des Codes einschließlich Freischalten ist ca. 250€.

Was kann man denn mit der Sprachsteuerung alles steuern? Nur für Telefpn wäre mir der Spass zu teuer.

Navi, Radio, Medien ...

am 9. Januar 2018 um 12:53

Zitat:

@lawa.robert schrieb am 8. Januar 2018 um 21:22:02 Uhr:

Kostenpunkt für den Kauf des Codes einschließlich Freischalten ist ca. 250€.

Kein schlechter Stundenlohn...

Stundenlohn?

 

Der Freischaltcode kostet 220€ und die Freischaltung 30€. Das ist also ein ganz normaler Stundenlohn.

am 9. Januar 2018 um 13:37

Es fällt nur schwer bei einem "Code" den materiellen Wareneinsatz zu erkennen. Daher hatte ich mir den seichten Scherz erlaubt. Klar, irgendjemand musste irgendwann mal Zeit in die Programmierung des Systems investieren..

also meinen rat: er möge sich das geld sparen ;D ich verwende die sprachsteuerung nie. ist mir nicht intuitiv genug. du musst jedes wort in einer exakten reihenfolge aussprechen, sonst raft das auto nix.

viele einfache dinge kann man dafür auch am lenkrad machen, wie lauter, leiser oder so faxen. navigation starten find ich eher umständlich.

Zitat:

@Timmota schrieb am 9. Januar 2018 um 13:40:41 Uhr:

also meinen rat: er möge sich das geld sparen ;D ich verwende die sprachsteuerung nie. ist mir nicht intuitiv genug. du musst jedes wort in einer exakten reihenfolge aussprechen, sonst raft das auto nix.

viele einfache dinge kann man dafür auch am lenkrad machen, wie lauter, leiser oder so faxen. navigation starten find ich eher umständlich.

Dem schließe ich mich an. Die Sprachsteuerung ist Spielerrei, als diese ganz nett, aber man bekommt übers Lenkrad und Display alles genauso schnell und intuitiv hin.

Das man es Gefahrlos während der Fahrt nutzt, bestreite ich, da die Kontrollblicke auf das Display ob alles richtig verstanden worden ist, mehr Zeit kosten, als wenn man es direkt dort eingibt.

Das Geld kann man getrost versaufen ... ich hab das beim DPRO ja Serienmäßig, und außer das ich nach dem dritten mal "Fehlverständnis" am liebsten das ganze Navi aus dem Fenster geschmissen hätte, hat das jetzt keinen wirklichen Benefit.

geht ja schon los mit "navigiere mich zur straße xy im kaff yx." geht nicht. man muss irgendwie sagen "navigation starten" oder so n käse. entweder man ließt die passenden startbefehle immer ab (dann kann man sich auch eingeben, weil man so oder so mit lesen und suchen beschäftigt ist) oder man legt sich mit den befehlen abends ins bett und lernt diese auswendig für die 3 mal im jahr, die man sie braucht

"navigationsansage an/aus" ist ein vernünftiger befehl. habe ich aber noch nie getestet ^^ ich bin so einer, ich schaue eher weniger aufs navi und höre nur, was die dame sagt.

am 9. Januar 2018 um 15:46

So unterschiedlich können Wahrnehmungen sein, ich würde sie nicht mehr hergeben.

Navigation starten und Telefon-Kontakte anwählen, das entspricht bei mir 80% der Interaktion mit dem Wagen während der Fahrt, den Rest kann ich dann über das Lenkrad ;)

Zitat:

@Heli220 schrieb am 9. Januar 2018 um 15:46:10 Uhr:

So unterschiedlich können Wahrnehmungen sein, ich würde sie nicht mehr hergeben.

Navigation starten und Telefon-Kontakte anwählen, das entspricht bei mir 80% der Interaktion mit dem Wagen während der Fahrt, den Rest kann ich dann über das Lenkrad ;)

Da bin ich ganz bei Dir. Missen möchte ich das auch nicht mehr allerdings würde ich auch keine 250€ investieren wenn ich es noch nicht hätte.

Die Taste arbeitet bei CarPlay mit Siri zusammen, die immerhin das mit der Navigation und dem Nummer wählen rafft; wie es bei "Roboter-Telefonen" ist, kann ich nicht sagen. Im Superb hatte ich die Sprachsteuerung, der Befehl "Nummer wählen" und dann die Nummer ansagen ging eigentlich, wenn auch langsam.

Außerhalb des Autos verwende ich Siri nicht, auch keine anderen Assi's. Immer wenn ich Siri teste, ist es ein "Verständigungsproblem", das zum Abbruch führt.

Gruß, HUK

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Frage Aktivierung Sprachsteuerung