ForumMk4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo
  6. Mk4
  7. FORD Mondo 2.2 Tdci DPF

FORD Mondo 2.2 Tdci DPF

Ford Mondeo Mk4 (BA7)
Themenstarteram 18. Dezember 2017 um 21:55

Hallo erst mal,

Ich hatte in August 2017 mir ein gebrauchter Ford Mondeo 2.2 Tdci vom Baujahr 2011 und mit 115000 km gekauft. Ich bin mit den Auto 7tkm gefahren und hatte Probleme mit den DPF gehabt der wurde nachher mit der ids regeneriert nach paar Tage bin ich mit den Auto 80 km gefahren um den DPF zu reinigen( falsch gedacht?) Und danach habe ich den DPF gereinigt und da ich Angst habe das das Ganze mir nochmal passiert wegen den kurzen Strecke. zur Arbeit fahre ich 24 km! weiß ich nicht was ich machen soll! entweder verkaufen oder mir einen benziner hole!

Kann mir jemand ein Rat geben!

Wieviele km braucht der DPF bis er wieder voll ist?

Ähnliche Themen
18 Antworten

bei der kurzen strecke wohl nicht anzulange. und das agr freut sich auch.

ich habe 38km zur arbeit und habe mich bewusst gegen ein diesel entschieden.

Zitat:

@DeltaF schrieb am 19. Dezember 2017 um 00:20:21 Uhr:

bei der kurzen strecke wohl nicht anzulange. und das agr freut sich auch.

ich habe 38km zur arbeit und habe mich bewusst gegen ein diesel entschieden.

Richtig. Obwohl meiner Erfahrung nach, so ab 30-40km aufwärts geht das schon mit Diesel.

Darunter wird es ständig mit dem AGR und DPF Probleme machen. /Kalter Motor ->Kondenswasser + Ruß -> Verstopfungen vorprogramiert/

Alternativ kann ein Motorvorwärmer helfen. (Elektronisch ist etwas umständlicher wegen ständigem Anstöpseln, aber wesentlich grüner und auch etwas billiger;).)

Ja, den hab ich in meiner beobachtungsliste auf ebay, aber der Stecker stört mich. Sieht scheiße aus :(

Zitat:

@Fcalo86 schrieb am 18. Dezember 2017 um 21:55:16 Uhr:

Hallo erst mal,

Ich hatte in August 2017 mir ein gebrauchter Ford Mondeo 2.2 Tdci vom Baujahr 2011 und mit 115000 km gekauft. Ich bin mit den Auto 7tkm gefahren und hatte Probleme mit den DPF gehabt der wurde nachher mit der ids regeneriert nach paar Tage bin ich mit den Auto 80 km gefahren um den DPF zu reinigen( falsch gedacht?) Und danach habe ich den DPF gereinigt und da ich Angst habe das das Ganze mir nochmal passiert wegen den kurzen Strecke. zur Arbeit fahre ich 24 km! weiß ich nicht was ich machen soll! entweder verkaufen oder mir einen benziner hole!

Kann mir jemand ein Rat geben!

Wieviele km braucht der DPF bis er wieder voll ist?

Bei mir gestaltet es sich ähnlich. Gebrauchten Kombi vor 2 Jahren mit knapp 140.000 auf der Uhr geholt und seit nen guten halben Jahr nur Lauferei. Immer wieder geht die Motorkontrollleuchte an und der Wagen geht in den Notlaufmodus. Haben zuerst Drucksensor für Turboladerdruck getauscht, dann hatte Schlauch vom Turbolader nen Riss. Jetzt haben wir den DPF bei 160.000 getauscht trotzdem bleibt das Problem bestehen. Bei der EOBD Diagnose zeigt er immer wieder ein und den selben Fehlercode (P2463 - Dieselpartikelfilterverschmutzung - Rußansammlung) an. Haben als letztes den Druckdifferenzsensor getauscht, doch auch das hat nicht geholfen. Meine (freie) Werkstatt weiß so langsam nicht mehr weiter!!!

 

Hat jemand eine Idee/nen Tipp???

 

Danke euch!!!

 

MfG Daniel

Zitat:

@picke83 schrieb am 19. Dezember 2017 um 11:43:02 Uhr:

 

Bei mir gestaltet es sich ähnlich. Gebrauchten Kombi vor 2 Jahren mit knapp 140.000 auf der Uhr geholt und seit nen guten halben Jahr nur Lauferei. Immer wieder geht die Motorkontrollleuchte an und der Wagen geht in den Notlaufmodus. Haben zuerst Drucksensor für Turboladerdruck getauscht, dann hatte Schlauch vom Turbolader nen Riss. Jetzt haben wir den DPF bei 160.000 getauscht trotzdem bleibt das Problem bestehen. Bei der EOBD Diagnose zeigt er immer wieder ein und den selben Fehlercode (P2463 - Dieselpartikelfilterverschmutzung - Rußansammlung) an. Haben als letztes den Druckdifferenzsensor getauscht, doch auch das hat nicht geholfen. Meine (freie) Werkstatt weiß so langsam nicht mehr weiter!!!

Hat jemand eine Idee/nen Tipp???

Danke euch!!!

MfG Daniel

Das mit dem verstopften DPF kann auch sein, muss aber nicht. Beim gerissener Turboschlauch würde ich auf den Ansaugbrücke tippen. ;) Bei meinem Focus war damals dieser so verrusst, daß der Motor Wort wörtlich erstickt wurde.:mad:

Das zu reinigen ist aber eine ziemliche sauerei:eek:

Hallo Daniel

Hast Du schon einmal an "Ford Ventil Kraftstoffdämpfe" (heißt tatsächlich so) gedacht? So wie dieses hier. https://www.ebay.de/.../231954781906

Das Ding sitzt auf dem Filter. Bei der Regeneration wird Diesel verdampft, eingespritzt und erhöht durch seine Verbrennung die Temperatur im DPF.

Grüße von Timmi

Zitat:

@DeltaF schrieb am 19. Dezember 2017 um 22:28:27 Uhr:

https://mondeo-mk4.de/.../

Danke für den Hinweis Delta! Möchte nicht unhöflich erscheinen, aber hast du meine Ausführungen gelesen? Wir haben schon soweit alles erneut was in dem anderen Thema vorgeschlagen wird!

Jemand noch Tipps wie wir dem eigentlichen Fehler auf die Spur kommen könnten???

Ja, lesen kann ich. Was hat den dein Schlauch am Turbo mit den Schläuchen am dif. Drucksensor zu tun? Die elektrischen Leitungen sind auch ok?

Und auch mal den Fehlerspeicher mit einem Ford Tester auslesen.

24 km eine Strecke sind absolut genug, da stimmt was Anderes nicht.

Zitat:

@DeltaF schrieb am 21. Dezember 2017 um 18:25:44 Uhr:

Ja, lesen kann ich. Was hat den dein Schlauch am Turbo mit den Schläuchen am dif. Drucksensor zu tun? Die elektrischen Leitungen sind auch ok?

Und auch mal den Fehlerspeicher mit einem Ford Tester auslesen.

Schlauch zum Turbo hatte halt einfach nen Riss!

Druckdifferenzsensor soll wohl oft mit Probleme machen bei nem Wechsel des DPF und wird bei Ford generell mit gewechselt! So wie ein paar andere Teile auch noch (was meine Werkstatt aber gerne vermeiden würde! )! In den Leitungen vom Druckdifferenzsensor waren auf jeden Fall Verunreinigungen.

Zitat:

@DeltaF schrieb am 21. Dezember 2017 um 18:25:44 Uhr:

Ja, lesen kann ich. Was hat den dein Schlauch am Turbo mit den Schläuchen am dif. Drucksensor zu tun? Die elektrischen Leitungen sind auch ok?

Und auch mal den Fehlerspeicher mit einem Ford Tester auslesen.

War auch schon bei Ford auslesen lassen und da würde ebenfalls der selbe Fehlercode angezeigt!

am 19. Januar 2018 um 11:02

Hallo, bei meinem (2.0 TDCI) war es ähnlich. Die freie Werkstatt wollte mir einen neuen Dpf verkaufen, weil bei 145000 km muss der erschöpft sein. War dann bei Ford und es stellte sich herraus das der Abgastemperatur sensor defekt war. Neuer Sensor rein und zwei Regenerationen und er schnurrt wieder.

Und der Sensor für die Abgas Temperatur defekt is, dann wird trotzdem DPF verstopft angezeigt???

Abgastemperatur hat er auch überprüft, is im Normbereich!

Hab Montag nen Termin bei Ford, bin mal gespannt!

Laut Ford Intervall soll der DPF nach 140.000 gewechselt werden, meiner war jetzt bei 160.000 dran und man konnte den Ruß sogar auskippen. ??

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo
  6. Mk4
  7. FORD Mondo 2.2 Tdci DPF