ForumFord
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Ford-Kundenzentrum in Köln

Ford-Kundenzentrum in Köln

Themenstarteram 6. September 2005 um 22:59

Hat jemand Erfahrung mit diesem sog. "Kundenzentrum" in Köln. Beschwerden, technische Anfragen. Egal was, die Antwort ist immer die gleiche. "Da können wir Ihnen nicht helfen, wir können uns höchstens mit Ihrem Händler nochmal in Verbindung setzen"

Da brauchst dich wirklich nicht zu Beschweren. Man hat wirklich das Gefühl, die sind an zufriedenen kunden nicht interessiert. könnt Romane über deren Abwimmellei und Unfähigkeit in meinen Augen erzählen.

Hat jemand vielleicht auch positive Erfahrungen. Wie kitzelt man aus denen Kulanz in irgendeiner Form raus ? Haben die sich mal irgenwo für irgendjemand ernsthaft eingesetzt ?

Die schieben doch nur ab. " unsere Händler sind rechtlich selbständig, da können wir nix machen"

Wie kann es einem Unternehmen so egal sein, wie es nach außen durch seine Vetragspartner verteten wird ?

Ähnliche Themen
53 Antworten

Mir ist mit dem Ford-Kundenzentrum in Köln Ähnliches passiert: sie können nicht weiterhelfen, fühlen sich nicht zuständig, verweisen auf einen Händler in der Nähe (der wiederum auch nicht wirklich weiter hilft) und auf meine Reklamations-Mails habe ich nie eine Antwort erhalten. Kundeninteressen werden ignoriert!

Vielleicht ist es besser sich mit etwaigen Kritiken an die Medien zu wenden....

Ganz bestimmt haben die in Köln jetzt ganz viel Angst vor der Presse...

Such Dir einfach eine andere Ford-Werkstatt !!

Bei solchen äusserungen würde ich gerne mal die Mail oder den Brief sehen der dorthin geschickt wurde.

Ich kann mir gut vorstellen das dort Mails ankommen in denen entweder gedroht wird mit allem möglichem oder wo unklar ist, was derjenige nun erreichen möchte.

Ich arbeite selbst in einer Wekstatt und das auftreten der Leute wird von Jahr zu Jahr unverschämter.

ich kann leider auch nur negatives berichten. bei meinem ford mondeo BJ 2011 (gekauft als Jahreswagen mit 3 Jahren ford Garantie) funktioniert die frontscheibenheizung nicht richtig. Es werden mehrere Streifen nicht beheizt. bei der Inspektion hab ich das gemeldet. meine fordwerkstatt hat Kontakt mit dem kundencentrum aufgenommen. die haben herausgefunden das anhand der scheibennummer die Scheibe schon einmal gegen eine ford originalscheibe getauscht wurde. ein erneuter Austausch kann gegen Vorlage des reperaturbeleges erfolgen. den kann ich aber nicht liefern weil der wagen zum Zeitpunkt des Austauschs nicht in meinem Besitz war. beim Vorbesitzer Avis ist auch kein beleg für den Austausch aufzutreiben. ford weigert sich nun. ich werde vom kundencentrum an die verkaufende fordwerkstatt verwiesen und wieder zurück. unendliche brief- und mailwechsel, Telefonate... alles ohne erfolg. die hotline ist so gut wie gar nicht erreichbar. ein brief an den vorstand blieb bis auf eine standardantwort vor 5 Wochen (wir prüfen und melden uns wieder...) unbearbeitet. ich habe noch nie so schlechten Kundenservice erlebt. hier wird auf AGBs rumgeritten aber nicht dem künden geholfen. das Kundencentrum hat seinen Namen nicht verdient.

Zitat:

@Donrolli schrieb am 6. September 2005 um 22:59:03 Uhr:

Hat jemand Erfahrung mit diesem sog. "Kundenzentrum" in Köln. Beschwerden, technische Anfragen. Egal was, die Antwort ist immer die gleiche. "Da können wir Ihnen nicht helfen, wir können uns höchstens mit Ihrem Händler nochmal in Verbindung setzen"

Da brauchst dich wirklich nicht zu Beschweren. Man hat wirklich das Gefühl, die sind an zufriedenen kunden nicht interessiert. könnt Romane über deren Abwimmellei und Unfähigkeit in meinen Augen erzählen.

Hat jemand vielleicht auch positive Erfahrungen. Wie kitzelt man aus denen Kulanz in irgendeiner Form raus ? Haben die sich mal irgenwo für irgendjemand ernsthaft eingesetzt ?

Die schieben doch nur ab. " unsere Händler sind rechtlich selbständig, da können wir nix machen"

Wie kann es einem Unternehmen so egal sein, wie es nach außen durch seine Vetragspartner verteten wird ?

Hallo, wir stellten letztes Jahr im Herbst fest, das die Manschette vom Schalthebel unseres C Max nach 44tkm und vier Jahre einen Riss bekam. Bei der Urlaubsdurchsicht reklamierte das meine Frau beim Händler. Der Meister sagte da kann man nichts machen (ist halt so). Im Dezember war dann TÜV und KD fällig. Ich ging im Vorfeld beim Händler vorbei (direkt beim Chef) und frage den noch mal danach. Der holte den Meister dazu und das gleiche Spiel begann. Ich sagte das kann nach der Zeit NICHT sein und ich wolle eine Telefonnummer oder eMail Adresse an die ich nicht bei Ford wenden kann. Dies bekam ich auch umgehend. (Nebenbei schaue der Chef im PC nach dem Preis von der Manschette , 140€!!!) Nun schrieben wir am gleichen Abend noch an Ford in Köln. Bekamen am nächste Tag eine Standard Antwort, "es sein in Arbeit man würde sich melden".Das war Donnerstags. Montag drauf rief ich morgens gleich in Köln unter der Nummer an und fragte nach wie denn der Stand in DER SACHE sei?? Der Herr sagte mir, ob ich schon beim Händler war. Ich bestätigte das und sagte dieser hätte mich an Ford verwiesen. Der Herr von Ford versprach mir beim Händler an zu rufen und dann mich wieder zu kontaktieren. Am gleichen Tag passierte nichts mehr!!! Am nächsten Tag (Dienstag) rief ich morgens gleich wieder bei Ford an. Die Dame am Telefon wusste nichts davon, machte sich aber gleich schlau in dem Sie meine Mail an Ford im Hintergrund laß. Sagte ein Kollege sein da dran und der würde sich gleich bei mir melden. Gleich drauf rief mich der Händler an, sagte das Ford mit Ihm Kontakt hatte und das die "Sache" von Ford bezahlt wird. Nun rief auch der Herr von Ford an und besprach mit mir ausführlich die "Sache". und das es nun von Ford bezahlt wird. Die Manschette wurde dann beim KD kostenlos für uns getauscht. Ich meine so eine Sache darf nach so kurzer Zeit nicht sein!! Das ist keine gute Verarbeitung.

Das einzigstes Problem was wir mit unserem C Max nicht in den Griff bekommen , seit eineinhalb Jahren fangen die Türen im Frühjahr und Herbst an zu klappern auf schlechten Straßen. Ich muss dann immer die Tür Gummis einfetten dann geht es wieder für ein halbes Jahr. Die Türen wurden auch schon eingestellt, aber keine Besserung. Ich bekomme dahingehend KEINE Hilfe und guten Antworten. Weiß da jemand Abhilfe??

Hallo,

nun bei unserem Problem mit unserem CMax hat sich das Service Center eingesetzt.

Ich glaube das mit den Service Centern ist bei allen Herstellern das gleiche.

Meiner Meinung nach bei einem Problem: erst mal tief durchatmen, dann dort anrufen. Die Lage sehr konkret beschreiben und klar zum Ausdruck bringen das dieses Problem wichtig für dich ist!!! Dann um Hilfe bitten.

Wenn dann irgendwelche Ausreden kommen: ruhig und bestimmt mal darauf hinweisen, das es einen Kummerkasten bei Auto Bild gibt und DIE sich sehr über solche Sachen freuen und auch die Öffentlichkeit auch an diesen Dingen interessiert ist.... dann mal abwarten was dann kommt.....

Recht viel Glück beim Verhandeln!!!:):):)

Man kann es verhandeln nennen, man kann es aber auch erpressung nennen.

Zitat:

@Donrolli schrieb am 6. September 2005 um 22:59:03 Uhr:

Hat jemand Erfahrung mit diesem sog. "Kundenzentrum" in Köln. Beschwerden, technische Anfragen. Egal was, die Antwort ist immer die gleiche. "Da können wir Ihnen nicht helfen, wir können uns höchstens mit Ihrem Händler nochmal in Verbindung setzen"

Da brauchst dich wirklich nicht zu Beschweren. Man hat wirklich das Gefühl, die sind an zufriedenen kunden nicht interessiert. könnt Romane über deren Abwimmellei und Unfähigkeit in meinen Augen erzählen.

Hat jemand vielleicht auch positive Erfahrungen. Wie kitzelt man aus denen Kulanz in irgendeiner Form raus ? Haben die sich mal irgenwo für irgendjemand ernsthaft eingesetzt ?

Die schieben doch nur ab. " unsere Händler sind rechtlich selbständig, da können wir nix machen"

Wie kann es einem Unternehmen so egal sein, wie es nach außen durch seine Vetragspartner verteten wird ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Ford-Kundenzentrum in Köln