ForumKA, SportKA, StreetKA & KA+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. Ford KA Motor geht beim kuppeln aus

Ford KA Motor geht beim kuppeln aus

Themenstarteram 15. Mai 2004 um 10:41

Hallo,

wir haben einen Ford KA Baujahr 1997. In letzter Zeit geht er einfach aus wenn mann z.B. an der Ampel wartet bzw. auskuppelt.

Man fährt auf Kreuzung tritt Kupplung, Motor geht aus. Anlassen und dann geht er wieder.

Was könnte fehlten, kann ich das Problem auch selber lösen. Danke für Eure Beiträge

Ähnliche Themen
48 Antworten

war bei uns auch so. es lag am leerlaufregelventil, ich weiß nicht genau wie das teil heißt. es ragt so schön über den ventildeckel und hat nen stecker dran. das ventil war verdreckt. habs ausgebaut und gereinigt. vorsicht, da sind zwei kleine dichtungen drin.

kay

Hi,

Du meinst wahrscheinlich Drosselklappe. Habe jetzt nämlich das gleiche Problem, die Klappe wurde gereinigt, Problem blieb aber. Bei ATU wurde mir gesagt "die Elektronik muss sich erst anlernen..", die Aussage finde ich totl blödsinnich, ich kenne so was nur bei der Autobatterie Tausch. Ich tippe eher auf Lambda Sonde.? Was meinen denn die anderen?:confused:

Gruß

vyx

Nein, ich meine nicht die Drosselklappe, sondern das Leerlaufregelventil (ist silber), siehe Bild.

Das mit dem Anlernen der DK kann stimmen, wenn die Batterie abgeklemmt war, sollte man eigendlich auch machen. Es sei denn, der Ka hat kein selbst lernendes Steuergerät.

Gruß, Kay

Habe gerade das Leerlaufventil sauber gemacht und schon habe ich ein weiteres Problem. 1. Man kann ganz genau hören wie die Drehzahl schwimmt (hoch und runter) 2. Wenn ich im Stand richtig Gas gebe, dann geht die Drehzahl erst hoch, klar, und dann so weit runter, dass der Motor aus geht. Was könnte denn das schon wieder sein?

Gruß

vyx

tritt das Problem bei warmen oder kalten Motor auf?

Nebenluft?

Eigentlich egal, sowohl bei warmen, als auch beim kalten. Das mit Nebenluft habe ich auch schon überlegt, das Problem hatte ich damals an meinem alten Golf2. Also habe ich alle Schläuche überprüft, nichts.

ford ka geht aus

 

hatte das ebenfalls bei meinem ka. hatte auch das regelventil sauber geputzt und durchgeblasen...lief nachher erste sahne.

mfg philipp

Ford KA Motor geht beim Kuppeln aus

 

Ich bin erleichtert, dass das Motor-Absauf-Problem bekannt ist. Meiner leidet auch darunter.

Nun meine Frage: Es wurde ja hier schon mehrmals erklärt, dass es oftmals hilft, lediglich das Leerlaufventil zu säubern...

Mein Prob: da ich nicht wirklich ein Auto-Bastler bin, weiss ich nicht, wie man das macht... Leider bin ich auch tendenziell knapp bei Kasse (arme Studentin) und würde das gerne selbst durchführen... traue mir das auch eigentlich zu...

Hat jemand eine Step-by-Step-Erklärung für einen Autodidakten *g*

Oder ein altruistisch veranlagter Mensch ist so frei und kommt auf ein nettes Schwätzchen inkl. Leerlaufventilsäuberung vorbei ??!!

Thank you so much!

Tanja

http://www.motor-talk.de/attachment.php?s=&postid=2089075

Hier oben steht der Link für Leerlaufregelventilfoto, welches kay.wurl freundlicherweise hier hochgeladen hat. Also wenn Du auf's Motor drauf gucks, sitzt das Teil auf der linken Seite, Du siehst einen Stecker, den erst abziehen, danach 2 Schrauben abdrehen, die das Ventil fest halten. Vorsicht mit den 2 Dichtungen, nicht verlieren. Du wirst bestimmt einen Nagellackentferner bei Dir zu Hause haben, mit dem Zeug das Ventil von innen richtig sauber machen. Alles wieder zusammen schrauben, Stecker drauf. Fertig. Probefahrt machen. Sollte das Problem immer noch bestehen, dann einfach posten, es gibt nämlich die Drosselklappe, die unter Umständen auch sauber gemacht werden muß.

Viel Spass

Gruß

vyx

P.S. Glaub mir, es sieht nur schwer aus, in Wahrheit ist es aber easy!

Ka-Motor geht beim kuppeln aus

 

Danke für die prompte Hilfe!

Ich habe das Ventil sogar gefunden ;-)

Auch der Stecker lässt sich soweit abziehen. Jetzt habe ich eine Frage, was genau zu dem Ventil gehört (ich bin blutiger Laie):

Ist das nur das Metallteil, das ja mit 2 Schrauben an einem Teil aus Kunststoff befestigt ist? Oder besteht das Ventil aus beiden Komponenten, also Metall- und Kunststoffteil? Die sind ja wiederum mit zwei Schrauben befestigt . Ich nehme an, es ist letzteres gemeint, denn das ist ja unmittelbar mit dem Motor verbunden.

Da hab ich glaube ich das nächste Problem, denn an die untere Schraube kommt man nicht so gut ran... aber wahrscheinlich fehlt mit nur das richtige Werkzeug...

Ich hoffe, ich bin auf dem richtigen Weg!

Danke für Antwort!

Tanja

Habe nun mit dem richtigen Werkzeug das besagte Teil entfernt und "gesäubert", obwohl alles gar nicht sooo schmutzig war. Außerdem kommt man ja eher schlecht in diese röhrenähnlichen Gänge rein... Erwartungsgemäß war auch keine Verbesserung festzustellen.

Was hat das nun mit der "Drosselklappe" auf sich? Ist das nun was für die Werkstatt?

Oder habe ich nur zu wenig geputzt?

Bin echt verzweifelt, weil ich inzwischen an jeder Ampel und an jedem Stoppschild den Motor neu starten muss.

Wie einer meiner Vorschreiber erzählte, geht die Karre auch aus, wenn ich im Leerlauf aufs Gas gehe und dann abrupt loslasse.

Danke für Tipps... aber ich denke, ich werde nicht umhin kommen, wieder mal hunderte Euro für irgendeinen Handgriff in ner Werkstatt auszugeben.

Sorry, bin erst jetzt nach Hause gekommen. SOOO... Hast schon mal sehr gute Arbeit geleistet, und somit ca. 80,- € gespart. Denn die Werkstatt hätte als erstes dieses gesäubert, um abzukassieren verseht sich. Kommen wir nun zu der Drosselklappe. Wenn Du in die Mitte des Motorraumes deinen Blick wirfst, siest Du einen Zugseil, wenn der Motor läuft und Du daran ziehst, muss die Motordrehzahl hoch gehen, das ist ein Gaszugseil. Das Teil, wo dieses Seil endet, ist die Drosselklappe. Du siehst hinter dieser Vorrichtung einen Stecker, diesen entfernen, das ganze abdrehen, innen drin muss eine Klappe sein wenn Du am Seil ziehst, muss diese auf und zu gehen. Die Klappe muss gut schliessen, d.h. kein Schmutz drauf oder zwischen, sollte dieses nicht der Fall sein, wieder putzen, notfalls mit dem Schraubendreher harte Verschmutzungen entfernen, aber vorsichtig, das ganze wieder zusammen bauen, probefahrt. Sollte es wieder nicht die Ursache gewesen sein, nicht verzweifeln, immer hin hast Du mit der gesammten Aktion ca.200€ gespart haben. In der Werkstatt kannst Du dann sagen, die sollen NICHTS putzen, sondern als erstes das Leerlaufregelventil EINSTELLEN. Ich hoffe es ist nicht der Poti, sonnst könnte es teuer werden, aber erst mal schön putzen. Vieleicht ist das die Ursache.

Gruß

vyx

;)

Regelventil

 

Hi wenn du möchtest kann ich dir den ganzen ein und ausbau auf photos festhalten. Der ein und ausbau und die Reinigung ist wirklich keine grosse Sache. ca 15min.

gib mir deine Mailadresse und ich mache dir die Bilder.

mfg philipp

Huhu Philipp!

Hab das selbe Problem und bin genauso ein Anfänger ;). Wenn du die Fotos schon gemacht hast, kannst du sie mir bitte nach atomic2k@web.de schicken? Das wär wirklich spitze! Vielen Dank schonmal!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. Ford KA Motor geht beim kuppeln aus