ForumKA, SportKA, StreetKA & KA+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. Ford Ka als Langstreckenauto

Ford Ka als Langstreckenauto

Themenstarteram 30. Mai 2006 um 22:49

Ich hatte bis jetzt schon mehrmals ein Problem, das ich so nie in anderen Autos hatte: massive Rückenschmerzen nach ca. 1 Stunde Fahrt im Ford Ka (als Beifahrer).

Ich bin "nur" 183cm groß und wird doch viele Fahrer hier im Forum geben, die das Auto schon Jahre fahren und keine Probleme haben. Gibt es noch eine zweite Sitzvariante (z.B. Sportsitze), die man besser verstellen kann (Beinauflage ausfahren, Neigungswinkel einstellen).

Ähnliche Themen
20 Antworten

Ford hat irgendwann die Form der Sitze etwas verändert.

Ob die besser sind für deinen Rücken mußt du selber rausfinden.

Es dürfte aber keinProblem sein irgendwelche Sportsitze einzubauen. Recaros oder so!

München- Hamburg, München- Berlin, München - Köln, alles mehrmals als ich (1,75m ) noch in der Ausbildung war.

War noch erträglich was den Komfort angeht, aber nach der 4 - 5 Stunde ( ohne Pause )tat einem doch schon der Rücken weh.

Ich bin mit meinem 50 PS - KA mal 18 Stunden nonstop (unterbrochen nur von ein paar 5 - minütigen Pausen sowie einem Tankstop) Richtung Süden gefahren, 1300 Kilometer, ich bin 1.87 Meter groß und stieg danach völlig entspannt aus. Die Sitze sind schon zierlich, man muss sie sich halt nur passend einstellen, dann geht es eigentlich wunderbar.

Bin knapp 1,80 und finde die Auflagefläche für die Oberschenkel ist recht kurz, bin nach 3h Fahrt ausgestigen und hatte richtig schwammige Beine. Die Sofasessel in meinem Golf sind mir da lieber. :-)

hamburg - aalborg mit stau auf der autobahn ... hab auch die 50 ps variante vom ka und keinerlei beschwerden (bin 1,86m groß) und mein beifahrer (1,89m *galub*) hat sich auch nicht beschwert .... =)

Ich vergesst bei der netten Angabe Eurer Körpergrößen einen wesentlichen Faktor: 186 ist nicht gleich 186, denn es gibt Sitzriesen und Sitzzwerge!

Der Sitzzwerg sitzt ggf. bezüglich Lordose etc. gut, was die Rückenlehne bzw. seinen Rücken anbelangt, aber schlecht, was die generelle Position von Sitz, Lenkrad u. Pedalen und somit der komfortablen Winkel z.B. der Fuß- und Kniegelenke anbelangt und hat sicher auf den Seriensitzen nahezu jedes Autos eine zu kurze Schenkelauflage.

Der Sitzriese hat vermutlich Rückenschmerzen, weil keine Lordosenunterstützung vorhanden (sowieso keine einstellbare) bzw. die Ausformung der Rückenlehne nicht mit seinem langem Rücken korrespondiert und somit unbequem ist.

In der Konstruktion gibt´s ja noch immer die 5% Frau (nur 5% aller Fahrer sind kleiner) und den 95% Mann (nur 5% sind noch größer).

Die Konstruktion orientiert sich am Mittel.

Ich komm im MB kaum an die Pedale (übertrieben, bin 1,72m), aber 2m Leute sitzen im Daimler z.B. sicher besser als im Ka.

Womit generell gegen die KA-Sitze gar nichts gesagt sein soll.

Aber auch hier greift natürlich der Rotstift...!

bin knapp 1,90 groß und hab vom rücken her überhaupt keine probleme im ka, hab aber ziemlich lange beine, von daher ist mir die oberschenkelauflage zu kurz ;)

Ist aber nicht der rede werd, ich find ihn trotzdem bequem, obwohl der sitz gut und gerne noch 5cm weiter nach hinten könnte.

@taubitz

wenn du mal bei deinen vws genauso gründlich nach fehlern suchen würdest wie hier, dann würdest du mindestens genauso häufig fündig werden! Zwar wahrscheinlich nicht an den selben punkten aber 100%ig nicht weniger!

ich bin 1,75 groß und tndiere eher zum sitzrieße. aber selbst mir ist die sitzauflagefläche zu kurz.

vom komfor her, bin ich zufrieden, meine kleiner hat ja auch lederstühle. *g*

bin auch über 180, und hab eher das problem das ich das gefühl hab am dach anzustoßen. die sitzte sind komischerweise auch nicht höhenberstellbar. aber es geht so.

abgesehen von den sitzen gibts ja noch andere kriterien die man bei langstrecken merkt. z.b. der hohe geräuschpegel, oder die magere beschleunigung bzw. endgeschwindigkeit. ausserdem ist das getriebe für längere autobahnfahren etwas kurz übersetzt, oder? ich meine das auch in hinsicht auf spritverbrauch bei >120 km/h...

ich steige aus nem a6 nach langer fahrt jedenfalls entwpannter aus als aus freundins ka...aber das ist ja auch ne kostenfrage...

grüße!

Zitat:

Original geschrieben von wartemal

ausserdem ist das getriebe für längere autobahnfahren etwas kurz übersetzt, oder? ich meine das auch in hinsicht auf spritverbrauch bei >120 km/h...

Wenn Du Klimaanlage hast, ist das Getriebe tatsächlich kurz übersetzt, aber ohne Klimaanlage extrem lang, die Höchstgeschwindigkeit wurde bei meinem 50 PS - KA ohne Klima (Bj.1996) bei 4200 U/min erreicht, im 5. Gang drehte er errechnete ca. 2800 U/min und bei Tempo 150 laut Tacho kam ich mit einem Tank 700 Kilometer weit, das sind geniale 5.5 Liter (hab dann ca. 38 Liter getankt, mehr geht nicht rein), zeige mir mal jemand einen anderen Benziner, der bei solch einem Tempo derartig sparsam ist!

yo das sehe ich genau so .. =)

und n lautes auto?! hm ... ich hör von meinem auto eh nie was weil ich musik an hab *g*

solltest du auch mal ausprobieren =)

war mit klimanlage, also kurz übersetzt. die lange übersetzung kenne ich aber freilich nicht, kann also auch nix davon sagen.

aber wenn der ka ohna klima bei 150km/h 5.5 liter braucht, dann ist das wirklich enorm gut! wennauch ich das irgendwie nicht ganz glauben kann. ich weiss dass der a6 bei 150km/h sehr effizient verbrennt und eher wenig verbraucht, allerdings läuft der dann auch nicht annähernd vollast. und bei dem klimaka ist das schon gegen ende der fahnenstange...also in dern bergen kann man den speed leider nicht halten. dass also trotz annähernd vollast nur 5.5 liter verbraucht werden fällt mir nicht leicht zu glauben. wenns aber stimmt: respekt!

ausserdem ist in freundins klimaka nur standartanlage drin. die kann leider nicht so laut dass ich keine fahrgeräusche mehr höre :-)

Zitat:

Original geschrieben von Moerff

@taubitz

wenn du mal bei deinen vws genauso gründlich nach fehlern suchen würdest wie hier, dann würdest du mindestens genauso häufig fündig werden! Zwar wahrscheinlich nicht an den selben punkten aber 100%ig nicht weniger!

Was habe ich denn jetzt schon wieder getan? Ich habe sachlich mein Wissen bezgl. Sitzzwerg und Sitzriese kundgetand und diesbezgl. keine weitere Kritik am Ka oder dessen Sitz geäußert!

Oder hab ich was überlesen!

Schon komisch, dieses Forum hier. Sobald man etwas kritisches anmerkt, wird man ob dieser Kritik sofort von den Hardcore-Fans zerfleischt (dito von denen, die vermutlich bei Ford oder einem Vertragshändler arbeiten oder für Ford schreiben...:-)

Dass ich übrigens nicht auf einem (dem VW-Auge) blind bin, kann man an einigen Beiträgen von mir durchaus feststellen, wenn man denn lesen kann und will...

Im weiteren verweise ich auf meine Rostkritik an VW in einem der jüngeren Beiträge und weiterhin auf Beiträge von mir z.B. auf michaelneuhaus.de, einem Forum, in dem im übrigen wesentlich sachlicher diskutiert wird und Kritik als Weg zu Besserung verstanden wird.

Gut, einige sind offenbar so mir ihrer Marke oder ihrem Auto verwachsen, dass einfach alles toll ist!

Ich könnte hier zahlreiches negatives oder kritisches zu VW beitragen, denn ich bin nicht einäugig.

Im weiteren gern vielfaches zu MB, wenn´s gewünscht wird.

Aber wozu?

Gilt ja alles nicht! Falsches Lob ist das, was hier offenbar gewünscht wird!

Zitat:

Original geschrieben von wartemal

km/h...

ich steige aus nem a6 nach langer fahrt jedenfalls entwpannter aus als aus freundins ka...aber das ist ja auch ne kostenfrage...

grüße!

Nee, im wesentlich auch eine Frage des RADSTANDES - und natürlich ein Frage des Aufwands, der ins Fahrwerk gesteckt wurde.

Insofern ist der Vergleich Ka / A6 mehr als ungerecht!

Da muss man wohl auf dem Teppich bleiben!

Das Fahrwerk vom Ka finde ich jedenfalls, angesichts der technischen Abmaße (insbes. Radstand) und des verfügbaren konstruktiven Aufwandes sehr gut!

Die vorderen Bremsen zumal sind richtig klasse - und wartungsfreundlich!

(An alle Hardcore-Ford-Fans: Bitte nochmal lesen! Damit es nicht hinterher wieder heißt, ich würde nur meckern!

p.s.: Bei Bremse meines Boras ist seinen Fahrleistungen übrigens nicht angemessen! Soviel zur Kritikfähigkeit! :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen