ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. ford focus 1.6 esp?

ford focus 1.6 esp?

Themenstarteram 13. April 2009 um 18:15

Guten Abend,

ich bin inmoment auf der suche nach einem ford focus ab bj 2005. Er sollte nicht mehr als 60tkm gelaufen sein und ein 4/5 türer sein. Aber wegen einer Sache bin ich mir unsicher brauche ich unbedingt esp? Zu info in einer woche werder ich 18 also Fahranfäner ;) habe aber am begleitenden fahren teilgenommen. Also ist esp wirklich so wichtig?

Ähnliche Themen
7 Antworten

Hallo

Tja...so lange man "normal" fährt sicher nicht... ABER:

Auch ein zurückhaltender Fahrer kann unter Umständen schnell in eine brenzlige

Situation kommen in der man bei nasser oder glatter Fahrbahn schnell ausweichen

muß...warum auch immer.

Wenn man nun KEIN ESP oder ABS hat,kann es unter Umständen schnell im Straßengraben

oder im Gegenverkehr enden !!!

Ich würde bewusst NICHT auf das ESP verzichten !!!

mfg fibres73

am 13. April 2009 um 18:37

Abend.

Also mal davon abgesehen, das du keinen ohne ESP finden wirst, weil es Serienmäßig dabei ist, sollte gerade ein Fahranfänger nicht darauf verzichten. Oder glaubst du wirklich, nur weil du am begeiteten Fahren teilgenommen hast, beherrscht du das Auto? Ich spreche aus Erfahrung und schließe mich Fibres an, es kommt immer eine Situation, wo du es mal brauchst. Immer mit der Dummheit anderer rechnen. Die Strasse ist nass, einer kommt aus einer Nebenstrasse raus ohne zu schauen, dann wirst beim ausweichen froh sein, ESP zu haben.

MfG, Tommty.

Themenstarteram 13. April 2009 um 18:54

serienmäßig? also das würde mich wundern da ich mir ein paar schon angeguckt habe und an einigen ein esp schalter war an ein anderen wiederrum nich ;) und auch wen man im internet guckt stehen einige mit und einige ohne esp drin

Hallo,

das ist immer eine Sache der Einstellung. Bei dem Ford Focus MK1 war das Fahrwerk schon sehr gut, bei dem MK2 ist es noch besser geworden. Das Auto fährt sich wirklich, wie auf Schienen. Nichts desto trotz bin ich froh, eine Version mit ESP zu haben. Obwohl ich seit nun knapp 18 Jahren im Besitz eines Führerscheines bin, sowie regelmäßig und viel Auto fahre, halte ich dieses System für sinnvoll. Ich habe schon viele extreme Situationen auf der Strasse erlebt und eins läßt sich immer feststellen: die Grenzbereich-Situationen kommen meistens unerwartet. Würde man sie vorhersehen können, würde man sicher erst gar nicht losfahren :). Es kann sich zum Besipiel in Gestalt von einem plötzlich abfallenden Auspuff der voranfahrendes Fahrzeuges auf der linken Spur der Autobahn bei 160 km/h, wie letztens selbst erlebt, konkretisieren. Da muss man blitzschnell ausweichen können. Ist man in der Sache noch ungeübt, oder fällt das Manöver heftiger aus, als unter normalen Umständen noch beherrschbar, so kann so ein Helferlein, wie ESP unter Umständen auch das Leben retten. Und dabei nicht nur das eigene.

Eins sollte man aber auf jeden Fall lassen: mit Vorsatz das Vorhandensein des ESP dazu nutzen, sich bewußt in Grenzsituationen zu begeben, in der Hoffnung, das Ding wird es auf jeden Fall richten! Das ist sträflich falsch und kann mit schwersten Unfällen enden! Man darf nicht vergessen, dass das ESP den Grundsätzen der Physik nicht trotzen kann. Ein Blechklotz von über einer Tonne Gewicht, denn nichts anderes ist ein Auto, und einer Geschwindigkeit von über 100 km/h wird mit 100%-er Sicherheit eine für die Geschwindigkeit zu enge Kurve gnadenlos verlassen! Da hilft kein ESP und wie sie alle heißen! Da kann man nur noch von Glück reden, wenn man lebend daraus kommt.

Also: streng genommen, zum Fahren braucht man kein ESP, kein ABS, keine Sicherheitsgurte, kene Airbags usw. Streng genommen, braucht mann eine Bodenplatte mit einem Sitz, einem Lenkrad, einem Motor, einem Lenksystem und einem Fahrwerk. Dann kann man fahren. Aber einen Unfall will ich auf so einem Ding nicht erleben.

Für mich machen die ganzen modernen Sicherheitssysteme viel Sinn und können in schwierigen Situationen wirklich helfen. Es gibt viele, die sich gerne als möchtegern Rallye-Piloten ausgeben und über das ESP, als "Spaßverderber" schimpfen. Das sind meistens diejenigen, die man in der Nordschleife des Nürburgrings aus dem an der Leitplanke zeschelltem Klumpatsch des teuer in Eigenleistung "getunten" Wagens weinend befreien muß. Wenn man unbedingt mal ohne ESP fahren will, dann kann man es auch ausschalten. Notorische Nörgler werden gleich sagen: " Im Focus schaltet sich das Teil dann doch kurz vor dem Ausbrechen des Hecks ein". Ich sage: "und das ist gut so". Willst Du driften, kauf Dir ein Auto ohne ESP. Und am besten ein altes, sonst iste es zu schade. Ich brauche sowas nicht.

Fazit: Ja, ich würde Dir das ESP auf jeden Fall empfehlen, vor allem als Fahranfänger. Ich gehe davon aus und hoffe es, dass Du ohnehin vor hast, vernünftig deine Fahrer-Karriere zu starten. Siehst Du irgenwann das Gelbe-ESP lämpchen doch leuchten, kannst Du Dir sicher sein: das war kurz vor Knapp. Das ESP im Focus greifft nämlich recht spät ein und stört somit keineswegs. Aber bevor die Grenzen des Autos ohne Gefahr ausgetestet werden können, gehört eine Menge Praxis dazu. Und die gewinnt man einfach durch das regelmäßige "normale" Fahren. Selbst, wenn man meint, nach dem ersten Monat bereits ein Meister des Lenkrads geworden zu sein - glaube mir, es ist nicht so.

Ich wünsche Dir guten Start auf der Strasse und nur grüne Ampeln!

Gruß

geraltus

P.S:

Lass Dir doch mal ein Sicherheitstrainig des ADAC z.B. zum Geburtstag schenken. Die Typen zeigen Dir den Unterschied zwischen mit und ohne ESP! Das macht Spaß und ist auf dem Sichreheitstrainings-Gelände gefahrlos!

Der Facelift Focus hat keinen eigenen ESP-Schalter mehr, läuft jetzt über den BC.

Und es gibt sehr wohl Modelle ohne ESP, meines Wissens nach ist ESP nur in Deutschland und England serienmäßig.

Zitat:

Original geschrieben von Yeti_91

serienmäßig? also das würde mich wundern da ich mir ein paar schon angeguckt habe und an einigen ein esp schalter war an ein anderen wiederrum nich ;) und auch wen man im internet guckt stehen einige mit und einige ohne esp drin

Das ist richtig: vor allem viele Reimporte haben kein ESP!

Themenstarteram 13. April 2009 um 19:15

Zitat:

Original geschrieben von geraltus

Hallo,

das ist immer eine Sache der Einstellung. Bei dem Ford Focus MK1 war das Fahrwerk schon sehr gut, bei dem MK2 ist es noch besser geworden. Das Auto fährt sich wirklich, wie auf Schienen. Nichts desto trotz bin ich froh, eine Version mit ESP zu haben. Obwohl ich seit nun knapp 18 Jahren im Besitz eines Führerscheines bin, sowie regelmäßig und viel Auto fahre, halte ich dieses System für sinnvoll. Ich habe schon viele extreme Situationen auf der Strasse erlebt und eins läßt sich immer feststellen: die Grenzbereich-Situationen kommen meistens unerwartet. Würde man sie vorhersehen können, würde man sicher erst gar nicht losfahren :). Es kann sich zum Besipiel in Gestalt von einem plötzlich abfallenden Auspuff der voranfahrendes Fahrzeuges auf der linken Spur der Autobahn bei 160 km/h, wie letztens selbst erlebt, konkretisieren. Da muss man blitzschnell ausweichen können. Ist man in der Sache noch ungeübt, oder fällt das Manöver heftiger aus, als unter normalen Umständen noch beherrschbar, so kann so ein Helferlein, wie ESP unter Umständen auch das Leben retten. Und dabei nicht nur das eigene.

Eins sollte man aber auf jeden Fall lassen: mit Vorsatz das Vorhandensein des ESP dazu nutzen, sich bewußt in Grenzsituationen zu begeben, in der Hoffnung, das Ding wird es auf jeden Fall richten! Das ist sträflich falsch und kann mit schwersten Unfällen enden! Man darf nicht vergessen, dass das ESP den Grundsätzen der Physik nicht trotzen kann. Ein Blechklotz von über einer Tonne Gewicht, denn nichts anderes ist ein Auto, und einer Geschwindigkeit von über 100 km/h wird mit 100%-er Sicherheit eine für die Geschwindigkeit zu enge Kurve gnadenlos verlassen! Da hilft kein ESP und wie sie alle heißen! Da kann man nur noch von Glück reden, wenn man lebend daraus kommt.

Also: streng genommen, zum Fahren braucht man kein ESP, kein ABS, keine Sicherheitsgurte, kene Airbags usw. Streng genommen, braucht mann eine Bodenplatte mit einem Sitz, einem Lenkrad, einem Motor, einem Lenksystem und einem Fahrwerk. Dann kann man fahren. Aber einen Unfall will ich auf so einem Ding nicht erleben.

Für mich machen die ganzen modernen Sicherheitssysteme viel Sinn und können in schwierigen Situationen wirklich helfen. Es gibt viele, die sich gerne als möchtegern Rallye-Piloten ausgeben und über das ESP, als "Spaßverderber" schimpfen. Das sind meistens diejenigen, die man in der Nordschleife des Nürburgrings aus dem an der Leitplanke zeschelltem Klumpatsch des teuer in Eigenleistung "getunten" Wagens weinend befreien muß. Wenn man unbedingt mal ohne ESP fahren will, dann kann man es auch ausschalten. Notorische Nörgler werden gleich sagen: " Im Focus schaltet sich das Teil dann doch kurz vor dem Ausbrechen des Hecks ein". Ich sage: "und das ist gut so". Willst Du driften, kauf Dir ein Auto ohne ESP. Und am besten ein altes, sonst iste es zu schade. Ich brauche sowas nicht.

Fazit: Ja, ich würde Dir das ESP auf jeden Fall empfehlen, vor allem als Fahranfänger. Ich gehe davon aus und hoffe es, dass Du ohnehin vor hast, vernünftig deine Fahrer-Karriere zu starten. Siehst Du irgenwann das Gelbe-ESP lämpchen doch leuchten, kannst Du Dir sicher sein: das war kurz vor Knapp. Das ESP im Focus greifft nämlich recht spät ein und stört somit keineswegs. Aber bevor die Grenzen des Autos ohne Gefahr ausgetestet werden können, gehört eine Menge Praxis dazu. Und die gewinnt man einfach durch das regelmäßige "normale" Fahren. Selbst, wenn man meint, nach dem ersten Monat bereits ein Meister des Lenkrads geworden zu sein - glaube mir, es ist nicht so.

Ich wünsche Dir guten Start auf der Strasse und nur grüne Ampeln!

Gruß

geraltus

P.S:

Lass Dir doch mal ein Sicherheitstrainig des ADAC z.B. zum Geburtstag schenken. Die Typen zeigen Dir den Unterschied zwischen mit und ohne ESP! Das macht Spaß und ist auf dem Sichreheitstrainings-Gelände gefahrlos!

danke für diesen umfangreichen beitrag hat du echt gut geschrieben ;) ich werde versuchen ein esp modell zu finden aber bei mir in der umgebung gibt es kaum welche für den preis von 9000. Und wegem dem adac fahrsicherheitstraning , den gutschein habe ich schon vom adac umsonst bekommen ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen