ForumW213
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W213
  7. Folgefahrzeug: s213 oder w221 ?

Folgefahrzeug: s213 oder w221 ?

Mercedes E-Klasse W213
Themenstarteram 10. April 2017 um 20:39

Guten Abend zusammen,

auch wenn nicht unbedingt ein Fahrzeugwechsel bevorsteht, trage ich mich gerade mit dem Gedanken eines möglichen Nachfolgers herum. Aktuell fahre ich einen s212 Mopf.

Da ich etwas Mercedes angehaucht bin, würde ich gerne beim Stern bleiben. Der s213 wäre die logische Folge. Beim Stöbern bei mobile und Co bin ich dann allerdings auch über die S-Klasse w221 gestolpert.

Hat hier zufällig jemand beide schon gefahren und kann was über die erfahrbaren Unterschiede sagen? Ist der Unterschied von E zu S ähnlich wie der vom C zum E? Diesen Unterschied fand ich ziemlich gewaltig, mMn konnte der E alles nochmal eine Nummer besser. Der 213er ist sicher das deutlich modernere Auto, und konsequenterweise sollte man ihn mit dem w222 vergleichen.

Dennoch würden mich Meinungen zum Komfort, Fahrwerk, Laufruhe etc pp interessieren.

Vielen Dank,

FEA

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@FEA schrieb am 10. April 2017 um 20:39:31 Uhr:

Guten Abend zusammen,

auch wenn nicht unbedingt ein Fahrzeugwechsel bevorsteht, trage ich mich gerade mit dem Gedanken eines möglichen Nachfolgers herum. Aktuell fahre ich einen s212 Mopf.

Da ich etwas Mercedes angehaucht bin, würde ich gerne beim Stern bleiben. Der s213 wäre die logische Folge. Beim Stöbern bei mobile und Co bin ich dann allerdings auch über die S-Klasse w221 gestolpert.

Hat hier zufällig jemand beide schon gefahren und kann was über die erfahrbaren Unterschiede sagen? Ist der Unterschied von E zu S ähnlich wie der vom C zum E? Diesen Unterschied fand ich ziemlich gewaltig, mMn konnte der E alles nochmal eine Nummer besser. Der 213er ist sicher das deutlich modernere Auto, und konsequenterweise sollte man ihn mit dem w222 vergleichen.

Dennoch würden mich Meinungen zum Komfort, Fahrwerk, Laufruhe etc pp interessieren.

Vielen Dank,

FEA

Eigentlich kannst du keine S- mit einer E-Klasse vergleichen, denn die S-Klasse ist von vornherein Klassensieger. In jeder (Komfort)disziplin. Ich bin 4 Jahre lang W221 (davon die letzten 2 sogar den W221 mopf) gefahren und danach auf einen neuen S212 mopf E 350 CDI 4matic umgestiegen. Von diesem Downgradeschock habe ich mich in 3 Jahren nicht erholt. Erst jetzt, seit ich den S213 fahre, normalisiert sich das alles wieder so halbwegs, denn der 213er ist ein wirklich bequemes Fahrzeug. Aber an eine S-Klasse - selbst an einen "alten" 221er - kommt auch der nicht ran. Nicht von den Assistenzsystemen, da macht dem 213er zur Zeit kein anderes Fahrzeug was vor. Ich meine den reinen Fahrkomfort, Sanftheit, Laufruhe, Geschmeidigkeit, Erhabenheit, Fahrfreude, Reiseluxus und -entspannung usw.

Also...mein Tipp: Wenn du wie auf einem Luftkissen reisen und nicht so viel Geld ausgeben willst, dann hol dir einen gut erhaltenen W221. Wenn du auf moderne Assisitenzsysteme stehst, dann hol dir eine gut ausgestattete E-Klasse der BR 213.

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Ich glaube da ist @foto-dirk der richtige Ansprechpartner...

Warum gehst du nicht zum nächsten Händler und fährst beide? Am besten hintereinander, dann hast du einen optimalen Vergleich.

Zitat:

@FEA schrieb am 10. April 2017 um 20:39:31 Uhr:

Guten Abend zusammen,

auch wenn nicht unbedingt ein Fahrzeugwechsel bevorsteht, trage ich mich gerade mit dem Gedanken eines möglichen Nachfolgers herum. Aktuell fahre ich einen s212 Mopf.

Da ich etwas Mercedes angehaucht bin, würde ich gerne beim Stern bleiben. Der s213 wäre die logische Folge. Beim Stöbern bei mobile und Co bin ich dann allerdings auch über die S-Klasse w221 gestolpert.

Hat hier zufällig jemand beide schon gefahren und kann was über die erfahrbaren Unterschiede sagen? Ist der Unterschied von E zu S ähnlich wie der vom C zum E? Diesen Unterschied fand ich ziemlich gewaltig, mMn konnte der E alles nochmal eine Nummer besser. Der 213er ist sicher das deutlich modernere Auto, und konsequenterweise sollte man ihn mit dem w222 vergleichen.

Dennoch würden mich Meinungen zum Komfort, Fahrwerk, Laufruhe etc pp interessieren.

Vielen Dank,

FEA

Eigentlich kannst du keine S- mit einer E-Klasse vergleichen, denn die S-Klasse ist von vornherein Klassensieger. In jeder (Komfort)disziplin. Ich bin 4 Jahre lang W221 (davon die letzten 2 sogar den W221 mopf) gefahren und danach auf einen neuen S212 mopf E 350 CDI 4matic umgestiegen. Von diesem Downgradeschock habe ich mich in 3 Jahren nicht erholt. Erst jetzt, seit ich den S213 fahre, normalisiert sich das alles wieder so halbwegs, denn der 213er ist ein wirklich bequemes Fahrzeug. Aber an eine S-Klasse - selbst an einen "alten" 221er - kommt auch der nicht ran. Nicht von den Assistenzsystemen, da macht dem 213er zur Zeit kein anderes Fahrzeug was vor. Ich meine den reinen Fahrkomfort, Sanftheit, Laufruhe, Geschmeidigkeit, Erhabenheit, Fahrfreude, Reiseluxus und -entspannung usw.

Also...mein Tipp: Wenn du wie auf einem Luftkissen reisen und nicht so viel Geld ausgeben willst, dann hol dir einen gut erhaltenen W221. Wenn du auf moderne Assisitenzsysteme stehst, dann hol dir eine gut ausgestattete E-Klasse der BR 213.

Themenstarteram 11. April 2017 um 2:19

Danke Dirk. Diesen Klassenunterschied habe ich befürchtet... Welchen Motor hattest du im w221 Mopf? Und was hat dich, neben sicherlich finanziellen Gründen, wieder zur E-Klasse getrieben?

Assistenzsysteme sind mir nicht sonderlich wichtig. Wie du sagst, lieber reise ich komfortabel, sanft, ruhig und entspannt, als das ich auf irgendein elektronisches Gepiepse oder gar autonomes Fahren wert lege.

Gruß,

FEA

Zitat:

@FEA schrieb am 11. April 2017 um 02:19:48 Uhr:

Danke Dirk. Diesen Klassenunterschied habe ich befürchtet... Welchen Motor hattest du im w221 Mopf? Und was hat dich, neben sicherlich finanziellen Gründen, wieder zur E-Klasse getrieben?

Assistenzsysteme sind mir nicht sonderlich wichtig. Wie du sagst, lieber reise ich komfortabel, sanft, ruhig und entspannt, als das ich auf irgendein elektronisches Gepiepse oder gar autonomes Fahren wert lege.

Gruß,

FEA

Ich hatte damals "nur" einen 350er (vorher 320) Diesel. Aber der war sehr souverän, um das Lieblingswort hier aus dem Forum mal zu verwenden. :) Umgestiegen bin ich hauptsächlich aus diesem Grund: Ich habe mein ganzes Equipment, was ich brauche, wenns zum Kunden geht, einfach nicht mehr in die S-Klasse reinbekommen. Kisten und schwere Taschen auf der Rückbank haben schon irgendwie was Paris-Hilton-mäßiges an sich. Das ist wie mit Highheels im Gebirge. :) Ich brauchte schlicht und ergreifend wieder einen Kombi, ein Arbeitstier mit Familienlimousinencharakter (hatte vorher schon einen S211 und S211 mopf - schau in meine Profilgalerie, da sind sie alle drin). Des Weiteren (das war aber nicht der Hauptgrund), hatten einige meiner Kunden irgendwie Probleme damit, wenn der Auftragnehmer mit einer S-Klasse vorfuhr (und dem 221er hast du schon von 3 km Entfernung angesehen, in welcher Liga der spielt - heute, beim W222 kann man sich bei Nichtkennern damit rausreden, es wäre nur eine E-Klasse). Ich komme aus dem wilden Osten, da ist das teilweise noch ganz komisch, was dicke Autos angeht.

Themenstarteram 11. April 2017 um 19:45

Nochmals danke. Dann sagen wir mal so: Ich beobachte mal ganz unverbindlich den Markt, ergibt sich was ist es ok, ergibt sich nichts ist es auch ok. Ich mag meinen s212 Mopf, wenn gleich das Gefühl eine S-Klasse zu fahren nochmal deutlich drüber liegt. Ich weiß übrigens noch vor etwa 8 Monaten als ich den s212 kaufte, stand bei einem anderen Händler ein S350 mit 9tkm runter für überschaubares Geld mehr. Ich wollte ihn mir anschauen, es scheiterte aber am Veto meiner Frau. Der Wagen war außen braun und innen beige, und hatte für eine S-Klasse wirklich kaum Ausstattung. Gut, gekauft hätte ich ihn auch nicht, aber die Probefahrt hätte mich sicher geflasht. Mal abwarten was die Zukunft bringt.

Grüße,

FEA

Hallo FEA,

nach so viel Dämmaufwand hast du schon einen Neuen im Hinterkopf?

Themenstarteram 12. April 2017 um 11:49

Hi Nico,

etwas im Hinterkopf zu haben oder etwas in die Tat umzusetzen sind zwei Paar Schuhe. Ich bin jetzt nicht hyperaktiv auf der Suche, aber wenn zufällig ein gutes Angebot auftaucht auch nicht abgeneigt. Der s212 ist gut, aber der w221 ist besser. Wenn man an einer S-Klasse dann noch Spaß hat und sich sowas leisten will, warum nicht? Aber wie gesagt... abwarten. Das Angebot ist rar und wenn dann muss alles passen.

Gruß,

FEA

Zitat:

@Foto-Dirk schrieb am 11. April 2017 um 06:38:57 Uhr:

.... hatten einige meiner Kunden irgendwie Probleme damit, wenn der Auftragnehmer mit einer S-Klasse vorfuhr ...

Das ist ein nicht zu unterschätzendes Problem bei Selbstständigen, die in direktem Kundenkontakt stehen. Du kannst in einem fetten 7er oder einem fetten A8 vorfahren, das ist (fast) noch OK. Hast du aber eine S-Klasse, selbst wenn die schon ein paar Jahre alt ist, heisst es nur: "kein Wunder, dass der solche Preise nimmt, fährt ja auch eine dicke S-Klasse).

Das ist aber kein typisches Ost-Problem. In dieser Angelegenheit hat die Wiedervereinigung schon gut funktioniert :D .

Themenstarteram 18. April 2017 um 14:34

So, Probefahrt S350 Mopf hinter mir. Etwas angestaubt ist er ja schon… Konkrete Kaufabsicht hatte ich von vorne rein nicht, der Wagen stand eben nur in der Nähe und ich wollte das „S-Klasse-Gefühl“ selber mal erfahren. Neben vielen positiven Dingen, welche ich hier jetzt nicht alle aufzählen möchte, muss ich allerdings sagen: Leise ist der Wagen auch nicht. Windgeräusche, Reifengeräusche, Abrollgeräusche, vorbeifahrende Autos, passierende LKW oder der übliche Stadtlärm… alles dringt deutlich hörbar in den Innenraum. Verbundscheiben hatte dieser Wagen nicht, dennoch hätte ich von einer S-Klasse hier auch ohne diese SA mehr erwartet. Nächste Probefahrt wird ein S500 mit Verbundscheiben sein. Und ganz zum Schluss dann zum Vergleich der s213.

Gruß,

FEA

Themenstarteram 19. April 2017 um 11:20

Knall auf Fall... habe eben eine Probefahrt in einem w213 absolviert. 220d ohne AKP. Kurz: Sehr (!) leise und angenehm zu fahren, wirklich herausragend was MB hier konstruiert hat. Technische Spielereien up-to-date, wunderbares Command und tolles Fahrgefühl. Sobald die ersten gut ausgestatteten Jahreswagen zum "halben Preis" verfügbar sind, steige ich um. Der w221 ist kein Thema mehr, er wirkt dazu wirklich angestaubt und in die Jahre gekommen.

Grüsse,

FEA

Zitat:

@FEA schrieb am 19. April 2017 um 11:20:29 Uhr:

Sobald die ersten gut ausgestatteten Jahreswagen zum "halben Preis" verfügbar sind, steige ich um. Der w221 ist kein Thema mehr, er wirkt dazu wirklich angestaubt und in die Jahre gekommen.

Na Donnerwetter! Das hätte ich nicht gedacht! Klar, der Innenraum mit dem Widescreen ist bestechend - finde ich auch (andere ja nicht, wie wir hier immer wieder lesen...). Aber "angestaubt"?? Nun - ich freue mich für Dich, dass die Wahl getroffen ist.

In einer Woche werde ich meinen S213 in Empfang nehmen und die Vorfreude ist immens! Lief jetzt 6 Monate bei MB-Rent, wurde aber von mir konfiguriert und bestellt. Ersparnis: 23%. Diese Wartezeit ist allerdings Folter pur!

Genauso und mit dem gleichen Rabatt habe auch ich meinen W213 übernommen.

Wieviel Kilometer wird er auf der Uhr haben (bei mir war vertraglich 15.000 vereinbart, geworden waren es dann 8.200)

Das war wohl der gleiche Vertrag... 15 tkm wären möglich gewesen, tatsächlich sind es jetzt - wie bei Dir - knapp 8,5. Die Laufzeit finde ich akzeptabel, zumal es nur Langzeitmieter gewesen sein sollen. Aber wie hast Du die Wartezeit überstanden?? Ich durfte meinen im Februar für ein Wochenende ausleihen und genießen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W213
  7. Folgefahrzeug: s213 oder w221 ?