ForumGLK
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Fliegen im Kombiinstrument GLK 250 BLUETEC

Fliegen im Kombiinstrument GLK 250 BLUETEC

Mercedes GLK X204

Hallo, ich fahre einen GLK 250 Bj 12/2013. Das Fahrzeug ist somit noch in der Garantiezeit eines Neuwagens.

Ich habe seit ca. 1 Monaten zwei Fliegen in meinem Kombiinstrument die natürlich mittlerweile tot sind.

Auch wenn hier keine Beeinträchtigungen der Funktion vorliegen, so ist dies doch sehr störend und hat in einem Mercedes eigentlich nichts zu suchen. So dachte ich, zumal ja noch Neuwagengarantie auf dem Wagen ist.

Dies sah meine Werkstatt eigentlich auch so und stellte ein Antrag an Mercedes um hier Abhilfe zu schaffen.

Die Entfernung der Fliegen wurde von Mercedes abgelehnt. Keine Garantie, keine Kulanz.

Auch eine Nachfrage in Maastrich beim CS.Deutschland blieb ohne Erfolg.

Begründung: "Beim vorhandenen Fremdkörper im Kombiinstrument handelt es sich um einen nicht vom Hersteller zu vertretenden Schaden"

Das sehe ich natürlich anders. denn es stellt sich doch die Frage wie kommen die Fliegen dort rein.

Ich hätte mir von einer Premiummarke die Mercedes ja seinen will eine andere Reaktion gewünscht und bin sehr Enttäuscht über diese Reaktion.

Nun werde ist dies Aussage noch von meinem RA prüfen lassen, denn wie kommen die Fliegen denn dort rein. Ist das bei Mercedes normal......

Fliegen-1
Beste Antwort im Thema

Also wenn der Thread zig Seiten hat ist die Zitierfunktion ja o.K., aber ihr übertreibt hier etwas .... :rolleyes:

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten

Zitat:

@MB CLK schrieb am 23. November 2015 um 12:50:44 Uhr:

Hallo, ich fahre einen GLK 250 Bj 12/2013. Das Fahrzeug ist somit noch in der Garantiezeit eines Neuwagens.

Ich habe seit ca. 1 Monaten zwei Fliegen in meinem Kombiinstrument die natürlich mittlerweile tot sind.

Auch wenn hier keine Beeinträchtigungen der Funktion vorliegen, so ist dies doch sehr störend und hat in einem Mercedes eigentlich nichts zu suchen. So dachte ich, zumal ja noch Neuwagengarantie auf dem Wagen ist.

Dies sah meine Werkstatt eigentlich auch so und stellte ein Antrag an Mercedes um hier Abhilfe zu schaffen.

Die Entfernung der Fliegen wurde von Mercedes abgelehnt. Keine Garantie, keine Kulanz.

Auch eine Nachfrage in Maastrich beim CS.Deutschland blieb ohne Erfolg.

Begründung: "Beim vorhandenen Fremdkörper im Kombiinstrument handelt es sich um einen nicht vom Hersteller zu vertretenden Schaden"

Das sehe ich natürlich anders. denn es stellt sich doch die Frage wie kommen die Fliegen dort rein.

Ich hätte mir von einer Premiummarke die Mercedes ja seinen will eine andere Reaktion gewünscht und bin sehr Enttäuscht über diese Reaktion.

Nun werde ist dies Aussage noch von meinem RA prüfen lassen, denn wie kommen die Fliegen denn dort rein. Ist das bei Mercedes normal......

Das ist völlig klar, ein Premium-Hersteller ist nicht verpflichtet Produkte zu entwickeln, bei denen keine Fliegen ins Innere eindringen können, sondern der Halter muss dafür sorgen, sein Fahrzeug dort abzustellen, wo es keine Möglichkeit für Fliegen gibt, ins Innere des Instrumentes einzudringen bzw. wo es erst gar keine Fliegen gibt. :D:D:D

Pooly

Bitten unbedingt weiter berichten, wie diese Sache ausgeht!

 

Zitat:

@MB CLK schrieb am 23. November 2015 um 12:50:44 Uhr:

Hallo, ich fahre einen GLK 250 Bj 12/2013. Das Fahrzeug ist somit noch in der Garantiezeit eines Neuwagens.

Ich habe seit ca. 1 Monaten zwei Fliegen in meinem Kombiinstrument die natürlich mittlerweile tot sind.

Auch wenn hier keine Beeinträchtigungen der Funktion vorliegen, so ist dies doch sehr störend und hat in einem Mercedes eigentlich nichts zu suchen. So dachte ich, zumal ja noch Neuwagengarantie auf dem Wagen ist.

Dies sah meine Werkstatt eigentlich auch so und stellte ein Antrag an Mercedes um hier Abhilfe zu schaffen.

Die Entfernung der Fliegen wurde von Mercedes abgelehnt. Keine Garantie, keine Kulanz.

Auch eine Nachfrage in Maastrich beim CS.Deutschland blieb ohne Erfolg.

Begründung: "Beim vorhandenen Fremdkörper im Kombiinstrument handelt es sich um einen nicht vom Hersteller zu vertretenden Schaden"

Das sehe ich natürlich anders. denn es stellt sich doch die Frage wie kommen die Fliegen dort rein.

Ich hätte mir von einer Premiummarke die Mercedes ja seinen will eine andere Reaktion gewünscht und bin sehr Enttäuscht über diese Reaktion.

Nun werde ist dies Aussage noch von meinem RA prüfen lassen, denn wie kommen die Fliegen denn dort rein. Ist das bei Mercedes normal......

Also wenn der Thread zig Seiten hat ist die Zitierfunktion ja o.K., aber ihr übertreibt hier etwas .... :rolleyes:

Jetzt muss ich doch herzhaft lachen - deine beiden Fliegen hat sicher meine Spinne gesucht. Hat sich vor 5 Wochen glatt im Tacho ein Plätzchen gesucht - ist dann ein wenig umhergewandert und liegt leider nun verhungert am unteren Chromrand. Wie die da reingekommen ist würd ich gern mal wissen. Naja - bin ich wenigstens nicht der einzige dem das Krabblzeug an der Tachnadel hängt!

Gruß m-race

Also Sachen gibt's....

Hallo @MB CLK,

"...Ist das bei Mercedes normal..."..... um auf diese Frage (?) zu antworten...

das mit den Fliegen nicht, nein... und deshalb wird sich Dein RA über dieses "Hammer"-Mandat bestimmt freuen

"Bitten unbedingt weiter berichten, wie diese Sache ausgeht!"

@obelixhagen ... hast Du auch 'ne Fliege im KI oder was größeres ? Oder meinst Du den Umgang des Konzerns mit solchen "Sachen" ?

Also ich kann nur sagen, ein ordentliches Autohaus hätte das, Kulanz Konzern hin oder her, bereinigt ... glaube nicht, dass da das KI dran glauben muss...

Grüße

prio

PS: und jetzt auch noch ne Spinne ... Sammelklage:)

Zitat:

@MB CLK schrieb am 23. November 2015 um 12:50:44 Uhr:

Hallo, ich fahre einen GLK 250 Bj 12/2013. Das Fahrzeug ist somit noch in der Garantiezeit eines Neuwagens.

Ich habe seit ca. 1 Monaten zwei Fliegen in meinem Kombiinstrument die natürlich mittlerweile tot sind.

Auch wenn hier keine Beeinträchtigungen der Funktion vorliegen, so ist dies doch sehr störend und hat in einem Mercedes eigentlich nichts zu suchen. So dachte ich, zumal ja noch Neuwagengarantie auf dem Wagen ist.

Dies sah meine Werkstatt eigentlich auch so und stellte ein Antrag an Mercedes um hier Abhilfe zu schaffen.

Die Entfernung der Fliegen wurde von Mercedes abgelehnt. Keine Garantie, keine Kulanz.

Auch eine Nachfrage in Maastrich beim CS.Deutschland blieb ohne Erfolg.

Begründung: "Beim vorhandenen Fremdkörper im Kombiinstrument handelt es sich um einen nicht vom Hersteller zu vertretenden Schaden"

Das sehe ich natürlich anders. denn es stellt sich doch die Frage wie kommen die Fliegen dort rein.

Ich hätte mir von einer Premiummarke die Mercedes ja seinen will eine andere Reaktion gewünscht und bin sehr Enttäuscht über diese Reaktion.

Nun werde ist dies Aussage noch von meinem RA prüfen lassen, denn wie kommen die Fliegen denn dort rein. Ist das bei Mercedes normal......

ich schreibe bei Regressansprüchen grundsätzlich selber nach Stuttgart ohne vorher meine Niederlassung zu befragen. Maastrich hat mir bei Reklamationen immer Absagen erteilt.

Mfg. Primaten

Nur mal für mich zur Info: Heißt es nun Maastrich oder doch Maastricht

Zitat:

@Testudinata schrieb am 23. November 2015 um 23:17:11 Uhr:

Nur mal für mich zur Info: Heißt es nun Maastrich oder doch Maastricht

Guggsd Du Google.............(Kopfschüttel aus)

Mostrich ......aber Maastricht.

gruss chris

Zitat:

@Primaten schrieb am 23. November 2015 um 20:51:14 Uhr:

ich schreibe bei Regressansprüchen grundsätzlich selber nach Stuttgart ohne vorher meine Niederlassung zu befragen. Maastrich hat mir bei Reklamationen immer Absagen erteilt.

Mfg. Primaten

Deine Post nach Stuttgart landet auch in Maastricht.

Das scheint ja ein normales Problem zu sein, bei meinem GLK befand sich auch ein totes Insekt im Kombiinstrument, so ein kleiner Käfer.

Ich dachte so bei mir, dass der für irgendwas zuständige Maschinist gestorben sei, jedoch gab es in der Folge keine Ausfälle von irgendwas. Mercedes hat wohl vorgesorgt und Ersatz-Maschinisten eingebaut, die dann den Job ohne Verzug übernehmen. Merkwürdig nur, dass Mercedes hier den Job an so verschiedene Insekten vergibt wie Spinnen, Fliegen, Käfer usw. Na ja, man ist eben liberal bei Mercedes und nicht voreingenommen, da kann jeder einen Job bekommen, wenn er ihn nur gut macht.

 

Grüße

Udo

@udogigahertz

Der Beitrag war nun wirklich gut. Chapeau

@prio3

Sammelklagen (Privat) kennt die deutsche Juristerei nicht, aber es besteht die Möglichkeit einer Sammelklage in den USA, dort sind auch die Summen höher für das traumatische Erlebnis einen Leichenwagen zu kutschieren. Im Ernst, bin wie Du der Meinung, dass ein ordentliches Autohaus. ................

Quadrigarius

Ich hab jetzt extra geguckt (man wird ja richtig unsicher), im KI weder Flora noch Fauna, auch der WischWaschbehälter ist immer noch dicht, ich bin ja ein rechter Glückspilz...

@udo, wie haste ihn den extrahiert, den Käferle ?

@hey quadrigarius , ja aber Musterklage über BUND geht oder ?

Autohaus: ... also ich hatte so ein/zwei Fälle, da hat man sich für den Konzern entschuldigt, dann ist aus Kundensicht die Welt natürlich wieder in Ordnung...

Grüße

prio

Zitat:

@prio3 [url=http://www.motor-talk.de/.../...ment-glk-250-bluetec-t5506407.html?...]

@udo, wie haste ihn den extrahiert, den Käferle ?

 

Grüße

prio

Gar nicht. Der war winzig klein, da musste man schon genau hinschauen. Da er "nix mehr tat" aufgrund Exitus und nur noch die harten Chitinteile, die so schnell nicht weiter verwesen können, dort waren, habe ich ihn in Frieden ruhen lassen, sozusagen als Glückskäfer (na ja, er selbst mag das vielleicht ein wenig anders sehen, aber der kann ja nix mehr sehen).

Da Mercedes selbst sich hier offenbar nicht in der Verantwortung sieht, müsste man ja den Ausbau des KI selber bezahlen oder selber machen, da sonst alles prima funktionierte, sah ich dazu keine Notwendigkeit.

Ob man mal die Medien darauf ansetzen sollte? Das Kombiinstrument im GLK als Biotop für bedrohte Käfer-/Spinnenarten? Ach, lieber nicht, am Ende wird das Kombiinstrument noch zum Naturschutzgebiet erklärt, wenn sich eine seltene Insektenart darin gefangen hat, mit allen Konsequenzen.

 

Grüße

Udo

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Fliegen im Kombiinstrument GLK 250 BLUETEC