ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Finger weg von der Waschanlage, das sie Kratzer im Lack verursacht - Was ist denn jetzt dran?

Finger weg von der Waschanlage, das sie Kratzer im Lack verursacht - Was ist denn jetzt dran?

Themenstarteram 5. Juni 2015 um 12:37

Schönen Vormittag liebe Community!

Ich muss Euch jetzt hier mal mit ein paar Fragen belästigen, die ich einfach geklärt haben möchte.

Ich selbst bin im Besitz eines 3 1/2 Jahre alten Audi, den ich auch noch voraussichtlich die nächsten 5 Jahre bis zu meinem Auszug fahren werde. Kann dann besser auf die Wohnung sparen, wenn ich keine Schulden für ein neues Auto mache.

Meine Einstellung zum Auto: Ja, ich fahre gerne mit dem Auto, muss mich im Innenraum sehr wohl fühlen und es muss etwas Deutsches sein. Leistung hingegen und brachiales Tuning ist nicht meine Sache.

Ich mag es lieber dezent. Schöne, große Felgen mit Federn, die ich jetzt drauf habe und das muss reichen.

Vielleicht nächstes Jahr noch ein Gewindefahrwerk, mal kucken.

Ganz anders mein Bruderherz: Er hat zwar selbst momentan kein Auto, seine Freundin fährt einen 7-er Golf in voller Hütte, der auch ganz nett dasteht. Mit 20-Zoll Felgen, Gewindefahrwerk etc. Für meinen Bruder ist ja VW das Nonplusultra, finde VW auch nicht schlecht, aber solche Fanboys kann ich nicht wirklich ernst nehmen. Ich fahre Audi, weil ich die Marke gut und die Autos zu schätzen weiß, bin aber durchaus informiert, dass es gute und günstigere Alternativen gibt.

Genug mit dem Ausschweifen, nun zum Thema: Mein Bruder sagt mir immer, ich sollte es tunlichst unterlassen, mein Auto durch die Waschstraße zu fahren. Die Bürsten sind dort viel zu grob und nach einiger Zeit sieht man ganz deutlich die Kratzer im Lack - genauso mit der Dampfbürste in den Waschboxen - diese würde auch den Lack zerkratzen.

Seine Freundin wäscht das Auto - eben um Kratzer zu vermeiden - immer mit der Hand, speziellen Putzmitteln, so einem feinen Fasertuch und was weiß der Kukuk.

 

Meine Fragen an Euch: Stimmt es, dass Waschanlagen bzw. die Bürsten der Anlagen und die der Waschboxen zu grob sind und Kratzer verursachen? Ist das bei allen der Fall?

Ist es nötig, das Auto immer mit der Hand zu waschen?

Muss zugeben, dass ich mir so eine Handwäsche nicht zutraue und aufwendiger und zeitraubender ist sie auch, als wenn man einfach durch die Waschstraße fährt ,-)

Ich habe mein Auto vor einem Monat aufbereiten und polieren lassen, da der Lack nach 3 Jahren natürlich schon stumpf und ausgeblichen war.

Mein Bruder meinte, dass es nicht nötig wäre, das Auto jedes Jahr polieren zu lassen, wenn man es nicht durch die Waschstraße fährt.

 

Was ist da dran?

 

Freue mich auf Antworten von Euch Experten.

 

Schönes Wochenende

Gummiwolf

Beste Antwort im Thema
am 18. Februar 2018 um 10:40

Zitat:

@Puschelqueen schrieb am 18. Februar 2018 um 10:19:52 Uhr:

@Kleines A..: Hast Du Erfahrung damit?

@Carkosmetik:Tja,den ewig Lackschutz gibt es ohnehin nicht - was empfiehlst Du?

Hab bisher immer S...x benutzt...dünn auftragen,kurz abtrocknen lassen und auspolieren!

Dachte ich mir fast S.....x ;),das einzige was ich dir Empfehlen kann FAQ Fahrzeugpflege !!.

Wenn man dann diese Input hat findet man die passenden Pflegeprodukte ganz von selbst,weil man das wissen dann hat und weis ganz genau wonach man suchen muss.

Der Griff ins Baumarkt Regal ist ein Bissl (zu) einfach ! ;).

84 weitere Antworten
Ähnliche Themen
84 Antworten

Hi.

Eine Waschanlage macht keine Kratzer, zumindest wenn sie gewartet und gepflegt ist. Die Bürsten sind heute auch meist nicht mehr aus Plastik wie vor einigen jahren sondern aus Moosgummi oder Microfaser-Textilien. Was eine Waschanlage aber macht sind sog. Swirls (siehe FAQ). Diese können je nach Menge und Intensität den Lack matt wirken lassen und zeigen sich bei Sonneneinstrahlung durch die feinen Linien im Lack die aussehen wie Spinnenwebenfäden auf dem Lack (kennst du sicherlich).

Wenn du dein Auto regelmäßig durch die Waschanlage fährst und das Ergebnis für dich OK ist usw. dann lasse es dabei. Wenn du alle 2-3 Jahre zum Aufbereiter gehst um dein Herz und dein Auto zu beruhigen ist das auch OK.

Willst du jedoch einen Swirlfreien und evtl. auch einen kratzerfreien (s. schlechte Anlagen) Lack, kommst du um die Handwäsche nicht drum herum. Jedoch selbst eine Handwäsche ist nicht zu 100% Swirlfrei, sodass du ab und an auch polieren musst oder es ein Lackreiniger tut wie zB das Lime Prime.

Was du mit einer Wäsche in der Waschanlage nicht runterbekommst sind zB. Flugrostpartikel, Teerspritzer, Gummiabrieb usw., selbst Insektenreste sind oft ein Problem und Vogelkot. Das geht nur mit einer Handwäsche runter und anschließen den Lack mit einer Knete bearbeiten.

Du musst erstmal für DICH entscheiden was DU leisten willst. Willst du auf die Handwäsche gehen wirst du hier unterstützt dabei mit Ratschlägen etc.

Lies dich am besten mal in der FAQ ein, dann kannst du den Aufwand abschätzen (auch den preislichen für eine Erstausstattung - auf die Jahre gerechnet kommt die Handwäsche aber deutlich günstiger).

Themenstarteram 5. Juni 2015 um 20:42

Danke für deinen Beitrag. Werde etwas später noch darauf eingehen.

 

Viel scheint im Forum hier nicht los zu sein..........

Vermutlich weil das Thema oder Ähnliches schon zig Mal durchgekaut wurde und die renommierten, erfahrenen User keine Lust haben, immer wieder die selben Fragen zu beantworten.

Ist nicht böse gemeint........ist aber so.

Die Suchfunktion hast Du schon gefüttert??

Themenstarteram 5. Juni 2015 um 21:44

Die Suchfunktion kenne ich.....gab mir aber keine konkreten Antworten auf meine Fragen.

Evtl. sollte man den Leuten auch mal ein wenig Zeit geben und sich nicht schon nach 8 Stunden beschweren das hier nix los ist. Gestern war in einigen Bundesländern Feiertag, demensprechend haben heute einige frei und machen Langes Wochenende. Viele müssen aber auch arbeiten. Das gute Wetter heute hat bestimmt auch dazu beigetragen das hier nicht so viele reinschauen wie sonst. Gib dem Ganzen ein paar Tage, dann tut sich in der Regel auch was. Davon mal abgesehen ist in dem Post von Total2 eigentlich so ziemlich alles gesagt oder erwartest du, das irgendjemand hier im Fahrzeugpflege Forum dir sagt fahr durch die Waschstrasse das schadet dem Auto schon nicht?

Waschanlagen heissen auch Swirlmaker, nimm dir mal eine Starke Taschenlampe oder andere strahlende Lichtquelle und begutachte damit beide Lacke, welche jetzt sanfter ist wirst du dann sehen. eine Handwäsche ist nicht automatisch schonender zum Lack, sondern die Tatsache das man eine Handwäsche mit bedacht und aufrmerksamkeit durchführt.

Feine Kratzer bleiben bei keiner Wäsche mit Berührung aus, auch wenn man der Meinung ist. Mit Leichtigkeit erkenne ich den Unterschied ob ein Auto gewaschen wurde oder noch nie,also wenn beide poliert und swirlfrei zu Anfang der Wäsche da stehen.

am 6. Juni 2015 um 7:33

@Total2 du spricht mir aus der seele.Es kommt auf den Anspruch eines jeden ob man durch die Waschstrasse faehrt oder lieber von hand waescht.Nur sind die Waschstrassen heute viel besser als ihr Ruf.Die Kunststoffpeitschen gibt es kaum noch.Es kann sich heute auch kein Waschstrassenbetreiber erlauben staendig irgendwelche Lackschaeden regulieren zu muessen.

Ich hatte letztes Jahr das vergnuegen einen VW Touareg eines Rentners zu Pflegen.Schwarz u.volle Huette.Nach der Lackaufbereitung hab ich ihn gefragt wie er sein Fahrzeug bisher gepflegt haette,was glaubt ihr?!,richtig !! ermeinte er wisse ja, das es nicht die besste Methode waere,nur aus altersgruenden usw.NUR WASCHSTRASSE.Das Fahrzeug ( 6 Jahre NUR Waschstrasse) stand nach Lackaufbereitung da wie aus dem Laden.Es wird keiner glauben,null aber wirklich null Kratzer am Fahrzeug.Hab dem Rentner die Handgereicht u.gesagt er solle seine Waschgewohnheiten so beibehalten,hat alles richtig gemacht.Nur sollte man bei der Wahl "seiner Waschstrasse" darauf achten das das Fahrzeug vor der Einfahrt in die Waschstrasse von Mitarbeitern vorgewaschen wird,um so sauberer und schonender sind die "Waschbuersten".Ein anderes "Extrem" siehe Bild.Dieser schwoert auf die GUTE "ALTE" Handwaesche.

am 6. Juni 2015 um 7:41

sorry,die Bilder.Ich gebe zu schon sehr extrem,aber Handwaesche.Dann doch lieber 6 Jahre Waschstrasse oder !!??.Wuensche allen ein sonniges u.sauberes Wochenende.

am 6. Juni 2015 um 9:01

Eine schlechte Handwäsche ist auch nicht besser als eine mit der Waschanlage. Wenn du es also mit der Handwäsche richtig angehst und mit Bedacht an den Lack gehst wirst du bessere Ergebnisse wie mit einer Waschanlage zaubern!

Zitat:

@carkosmetik schrieb am 6. Juni 2015 um 07:41:41 Uhr:

sorry,die Bilder.Ich gebe zu schon sehr extrem,aber Handwaesche.Dann doch lieber 6 Jahre Waschstrasse oder !!??.Wuensche allen ein sonniges u.sauberes Wochenende.

die Handwäsche war wohl keine "richtige" Handwäsche. Da wollte jemand sparen (am falschen Ende) und hat mit einem feuchten lappen den trockenen lack abgerieben... das kann man nicht vergleichen...

Fairerweise sollte man eine schlechte Handwäsche auch mit einer schlechten Waschanlage vergleichen.

Anbei ein Bild einer schlechten Waschanlage.

Waschanlage-1
am 6. Juni 2015 um 17:04

Wow. Arbeiten die mit Schleifpapier?? oO

Gibt ja Leute die waschen ihr Fahrzeugit der rauhen Seite eines Küchenschwamms - da ist eine Waschanlage um welten schonender

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Finger weg von der Waschanlage, das sie Kratzer im Lack verursacht - Was ist denn jetzt dran?