ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Fiat croma 194 1.9 MJT MOTOR GEHT NICHT SOFORT AN

Fiat croma 194 1.9 MJT MOTOR GEHT NICHT SOFORT AN

Fiat Croma 194

Hallo ich habe ein problem mit meine Fiat Croma bj 2006, der Motor ist eine 1.9 jtd mtj mit 150 ps, leider jedes mal geht den Motor nicht sofort an, muss ich immer 2-3 mal versuchen zum starten und dann geht, bei Diagnose komm die Fehlermeldung von der Krafstoffdrucksensoren und die sensoren habe ich auch gewechselt aber das Problem ist noch da!

was kann noch sein?

Ähnliche Themen
17 Antworten

schon mal Fehler auslesen lassen? Wie alt ist die Batterie. Tritt der Fehler auch auf in betriebswarmen Zustand oder nur bei Kaltstart? Wie alt ist die Batterie?

 

italo

Hallo ja ich habe auslesen lassen und die zeige krafstoffdrucksensor die Batterie ist 6 Monate alt und das Fehler wird im kalt und warm zustand, gibt keine Differenz.

wie heißt der Fehler genau das der fiat tester anzeigt P....?

Hallo wenn ich nicht vergessen haben das müsste P0191 sein!

Hallo nein ist die P2453

Ist der DPF frei?

Ggf. ist der mal freizubrennen.

Hallo habe ich das vor ca. 1500km gemacht, und dann kommt auch die drucksensor Fehler.

gleiches Problem, allerdings nicht im relativ neuen Zustand, erst so ab 30-40000 km. Glühkerzen gewechselt, leichte Verbesserung. Dann Problem verschärft oder neues dazugekommen: Nach dem Starten wird kein Gas angenommen, Drehzahl bleibt im Keller, Fahrzeug kann nicht bewegt werden. Manchmal minutenlang. Manchmal hilft "spielen" mit dem Gaspedal, manchmal x-mal neu zünden. Fehlerdiagnose: Luftmengenmesser. Getauscht, leichte Verbesserung. Zudem beim Starten Geruch nach Abgas. Ich forsche weiter. Am besten wäre Telefonat, aber Nr. bitte in email-Adresse angeben: hesp@arcor.de. Oder eigene emailadresse schicken, dann antworte ich unter Angabe meiner Tel.-Nr.

Zitat:

Original geschrieben von rcauto

Hallo ich habe ein problem mit meine Fiat Croma bj 2006, der Motor ist eine 1.9 jtd mtj mit 150 ps, leider jedes mal geht den Motor nicht sofort an, muss ich immer 2-3 mal versuchen zum starten und dann geht, bei Diagnose komm die Fehlermeldung von der Krafstoffdrucksensoren und die sensoren habe ich auch gewechselt aber das Problem ist noch da!

was kann noch sein?

Wurde der Kraftstoffdruck mal gemessen? Wenn der zu gering ist kommt es zu diese Problem.

Zitat:

Original geschrieben von hesp

. Zudem beim Starten Geruch nach Abgas.

Zitat:

 

Moin,

 

hatte ich die letzte Zeit auch beim Kaltstart, wobei die dunkelen Abgaswolken in Höhe Fahrertür unter den KFZ hervorkamen.

Heute in der Werkstatt, das Flexrohr vor dem Partikelfilter war wohl durch Wintersalz auf der Straße undicht geworden.

Wird morgen erneuert.

 

Mein Motor ist der 1.9 CDTI 120 PS.

 

Zitat:

Original geschrieben von hesp

gleiches Problem, allerdings nicht im relativ neuen Zustand, erst so ab 30-40000 km. Glühkerzen gewechselt, leichte Verbesserung. Dann Problem verschärft oder neues dazugekommen: Nach dem Starten wird kein Gas angenommen, Drehzahl bleibt im Keller, Fahrzeug kann nicht bewegt werden. Manchmal minutenlang. Manchmal hilft "spielen" mit dem Gaspedal, manchmal x-mal neu zünden. Fehlerdiagnose: Luftmengenmesser. Getauscht, leichte Verbesserung. Zudem beim Starten Geruch nach Abgas. Ich forsche weiter. Am besten wäre Telefonat, aber Nr. bitte in email-Adresse angeben: hesp@arcor.de. Oder eigene emailadresse schicken, dann antworte ich unter Angabe meiner Tel.-Nr.

Klingt nach AGR-Ventil.

Falls es das nicht ist, prüfe mal die Abgastemp.sensoren. Es gab im Freemont-Forum mal ein ähnliches Problem, dem am Ende ein defekter Abgastemperatursensor zugrunde lag.

Es ist entweder die Kraftstoffpumpe im Tank, die macht die Niederdruckseite der Hochdruckpumpe (HD). Oder es ist das Druckregelventil in der Hochdruckleitung (in der Common Rail) oder es ist die Hochdruckpumpe selbst.

Ich würde mal den Druck an dem Eingang der HD messen, sollte nicht weniger als 2 Bar sein -> Kraftstoffpumpe im Tank defekt.

Bei mir war es so: Die Pumpe im Tank konnte man kurz beim Einschalten auf Zündung (nicht starten) hören, hat aber den Druck nicht mehr gebracht.

 

Zitat:

Original geschrieben von costaricapingu

Zitat:

Original geschrieben von hesp

gleiches Problem, allerdings nicht im relativ neuen Zustand, erst so ab 30-40000 km. Glühkerzen gewechselt, leichte Verbesserung. Dann Problem verschärft oder neues dazugekommen: Nach dem Starten wird kein Gas angenommen, Drehzahl bleibt im Keller, Fahrzeug kann nicht bewegt werden. Manchmal minutenlang. Manchmal hilft "spielen" mit dem Gaspedal, manchmal x-mal neu zünden. Fehlerdiagnose: Luftmengenmesser. Getauscht, leichte Verbesserung. Zudem beim Starten Geruch nach Abgas. Ich forsche weiter. Am besten wäre Telefonat, aber Nr. bitte in email-Adresse angeben: hesp@arcor.de. Oder eigene emailadresse schicken, dann antworte ich unter Angabe meiner Tel.-Nr.

Klingt nach AGR-Ventil.

Falls es das nicht ist, prüfe mal die Abgastemp.sensoren. Es gab im Freemont-Forum mal ein ähnliches Problem, dem am Ende ein defekter Abgastemperatursensor zugrunde lag.

AGR Ventil hat ein ganz anderes Fehlerbild. Hat mit dem Starten recht wenig zu tun: Motor springt auch bei geöffnetem Ventil an.

Hey,

mal die Kraftstoffpumpe untersucht? Klingt, als würde er zu wenig Sprit bekommen. Versuch`s evt. mit mehrmaligem Sprit vorpumpen durch mehrmaliges Durchtreten des Gaspedals. Ansonsten ist auch ein Fehler im Steuerteil sehr gut möglich.

LG Lars

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Fiat croma 194 1.9 MJT MOTOR GEHT NICHT SOFORT AN