ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Fiat Croma 1.9jtd ruckelt beim Beschleunigen.

Fiat Croma 1.9jtd ruckelt beim Beschleunigen.

Fiat Croma 194
Themenstarteram 7. Mai 2008 um 6:55

Hallo,

ich habe einen Fiat Croma Bj. 12/06 mit 15tkm Laufleistung. Wenn ich langsam Beschleunige dann ruckelt der Motor zwischen 2000 - 2500 Umdrehungen wie er keine Leistung mehr hätte. Wenn er 2 bis 3mal geruckel hat, dann dreht er ganz normal weiter hoch. Dieses Ruckeln kann ich immer wieder erzeugen, wenn ich den Motor auf Standgasdrehzahl abfallen lasse, und erneut langsam beschleunige! Auch wenn ich mit Vollgas beschleunige läuft er ganz normal! Kann evtl. der Luftmengenmesser defekt sein? Bin dankbar für jede Info bevor ich in die Werkstatt gehe. Die können mir sonst viel erzählen.

Viele Grüße

Harald

Ähnliche Themen
16 Antworten

Eventuell auch verkoktes AGR-Ventil - guck mal die anderen Threads zum Croma an.

M.

Hallo zusammen,

ich habe aktuell bei meinem Croma Baujahr 2005 150 PS 1.9 Multijet das gleiche Problem.

Der Motor ruckelt imme rmal wieder kurz bei so 2000 Umdrehungen bei halbem Gas also nicht unter vollast.

Das EGR Ventil wurde schon getauscht da er überhaupt keinen Anzug mehr im Unteren Drehzahlbereicht hatte, das ruckeln ist aber noch da.

Hat jemand eine Idee oder weis jemand welches Teil einen defekt hat?

 

Vielen Dank für die Hilfe

Drake

vielleicht liegt es an dem LMM.

italo

Hi Danke schon mal,

kannst du mir noch sagen was mit LMM gemeint ist, ich bin leider kein Fachmann.

Schon mal vielen Dank

Gruß

Drake

Zitat:

Original geschrieben von Italo001

vielleicht liegt es an dem LMM.

italo

LMM ### Luft-Mengen-Messer !!

Das Ruckeln bei ca. 2000 U/min. ist ein bekanntes Problem, dass hat mir auch ein Fiat-Aussendienstler gesagt, mit dem ich einen Termin hatte. Problem soll wohl in dem Zusammenspiel der ganzen "Schadstoffreduzierungseinrichtungen" liegen. Die guten AGR-Ventile und Drallklappen oder Swirlklappen sind wohl auch dafür Zuständig.

Abhilfe soll es irgendwann mal in Form eines Softwareupdates geben (die Standartantwort von Fiat bei Problemen). Bei mir trat das Rucklen meist bei gleichmäßiger Fahrweise auf, allerdings ist mir schon länger nichts mehr aufgefallen.

Die AGR-Probleme am Croma findet man ja auch analog bei Opel (Vectra C, Signum u.a.). Wie siehts denn bei Fiat mit den Drall- oder Swirlklappen aus, die bei den Opek-Modellen so viel Schwierigkeiten bereiten? Hat hier schonmal jemand Erfahrungen damit gesammelt und wie verhällt sich Fiat mit Kulanz oder so?

Gruß

Balu

grüätziwoll

konntet ihr eure probleme schon lösen? ich hab genau das selbe problem bei meinem fiat stilo abarth. der ruckelt bei niedrigen drehzahlen und beim gasgeben, als ob ihm die luft oder das benzin wegbleibt. er setzt also kurz aus. und dann fährt er ganz normal weiter.

wäre cool, wenn jemand schon was gewechselt und damit erfolg hatte

 

Bei mir wurden alle FIAT-Aktionen gemacht, ein neues AGR (aktuellstes Design) ist auch seit 14 Tagen drin, den LMM hab ich versucht selbts zu reinigen (mit speziellem, rückstandsfrei trocknendem Elektronik/Optik-Reinigungspspray), nur leider kommt man durch die Vollkapselung so gut wie nicht an den Faden/Plättchen. Gemäß Meister ist auch die Software auf dem aktuellen Stand (Getriebe und Motor).

Das Ruckeln besteht weiterhin, mals stärker mal schwächer, aber inzwischen unter allen Fahrsituationen. Auch ist Leistungsmangel zu beklagen - keine Fehlermeldung!

Werde micht im Internet nun mal nach einem neuen LMM (Bosch 0281002763, FIAT 55190587) umsehen, da mir die von FIAT veranschlagten € 292,- doch etwas heftig vorkommen.

Gruß,

M.

PS: zuvor hatte ich ja einen SAAB 9-3 2,2 DTI mit dem GM-Motor und genau die gleichen Probleme (2xLMM, 2xSwirl-Klappen, 2xundichte Dieselrücklaufleitungen, 1xAGR, einen DPF hatte er noch nicht) - glücklicherweise alles zu 100% auf Garantie/Kulanz gemacht worden, nich wie bei FIAT mit 40% Kostenbeteiligung nach 2 Jahren!

Hallo,

das Problem habe ich bei unserem Doblo 1.9 M-Jet mit DPF auch. Ein neues AGR ist seit knapp 10000 km drin (aktuell 56500 km), allerdings habe ich auch das leichte Ruckeln im Teillastbereich, allerdings schon ab 1500 U/min. Bei Kälte bis ca. 10 Grad läuft alles normal, wenn es richtig warm ist (24 Grad letztens), habe ich das Problem häufiger. Mal sehen, wie es sich entwickelt. Ich bilde mir aber auch ein, dass ein paar PS fehlen... Hoffentlich bekommen das die Kollegen bis August hin, dann läuft meine Garantie aus.

wenn ich das schon höre wird mir schlecht... hab keinen bock, am ende 2000 euro zu buttern und es ist immer noch nicht ganz. wenn ich einen fetten bmw jeep fahren würde, wäre es ja noch ok. aber die fiat preise... da kann man sich nur an den kopf fassen

@teerecs: Was ich nicht verstehe, ist, wie Du auf 2000 € kommst? Und was ist ein fetter BMW Jeep? Hätten dort 2000 € eine andere Wertigkeit als bei einem (sagen wir mal) Fiat. Komische Aussage. Und nur mal kurz, ein AGR hätte mich ca. 200 € gekostet (hatte aber Garantie), und ein Software-Update würde mir mein Händler kostenfrei realisieren. Du musst Dir also nicht an den Kopf fassen, sondern einfach höflich fragen. Glaub mir!

Hallo Zusammen,

bin ebenfalls vom Ruckeln beim Beschleunigen betroffen. 1,9 16v Automatik. Gibt es Lösungen für dieses Problem?

Danke und schöne Grüße,

sedicivalvole m

Das hat wohl weniger etwas mit der Automatik zu tun. Im alfsiti.net könnt ihr nachlesen, daß da so ziemlich alle 1,9 jtdm und 2,4 jtdm betroffen sind. Ist wohl eher eine generelle Fehlauslegung der Kombination Ansaugbrücke mit Swirl-Klappen(teuer)/DPF/AGR(ca. € 200.-)/Drucksensor - manchmal auch ein defekter LMM (€ 300 bei FIAT, € 200 wenn man ihn bei BOSCH besorgt). Wenn man Pech hat (auch keine Seltenheit) ist der Krümmer gerissen oder Krümmerbolzen (dann verzogen) - das geht schon eher in Richtung € 2000.- ohne Kulanzanteil.

Gruß,

M.

Zitat:

Original geschrieben von achtermai

@teerecs: Was ich nicht verstehe, ist, wie Du auf 2000 € kommst? Und was ist ein fetter BMW Jeep? Hätten dort 2000 € eine andere Wertigkeit als bei einem (sagen wir mal) Fiat. Komische Aussage. Und nur mal kurz, ein AGR hätte mich ca. 200 € gekostet (hatte aber Garantie), und ein Software-Update würde mir mein Händler kostenfrei realisieren. Du musst Dir also nicht an den Kopf fassen, sondern einfach höflich fragen. Glaub mir!

Die 2000 € muss ich natürlich erklären... die Werkstatt meinte, im schlimmsten Fall wäre die Hydraulikschaltung des sequentiellen Getriebes hinüber. Der Kostenpunkt dafür mit Ein- und Ausbau wäre ca. 1800 bis 2000 Euro. Naja, und da mein Stilo mit 9 Jahren nicht mehr ganz neu ist, stellen die 2000 Euro im Vergleich zum Restwert einen hohen Betrag dar. Ich wollte damit sagen, wenn der Restwert noch entsprechend hoch wäre, dann würden mir die 2000 Euro nicht so weh tun.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Fiat Croma 1.9jtd ruckelt beim Beschleunigen.