ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Fiat Cinquecento

Fiat Cinquecento

Themenstarteram 13. Mai 2007 um 18:27

Hallo Leute,

habe vor mir ein kleines sparsames Auto zu kaufen und stoße immer wieder auf den Fiat Cinquecento!

Mich interessieren eure Erfahrungen mit diesem Auto. Ich möchte wissen ob das Auto etwas taugt, oder ob bei dem Ding alle 100km was kaputt geht, denn jeder kennt ja den Fiat-Spruch....

Weiter würde mich interessieren wie es sich an dem Auto so schrauben lässt. Z.B. interessiert mich, ob es denn zu schaffen ist den Zahnriemen selbst zu tauschen, usw. Würde mich natürlich freuen wenn es heisst: "An dem Auto ist eh nicht viel dran, und reparieren lässt er sich auch angenehm...."

Ich freue mich auf eure Antworten!

Ähnliche Themen
50 Antworten
Themenstarteram 13. Mai 2007 um 18:27

Hallo Leute,

habe vor mir ein kleines sparsames Auto zu kaufen und stoße immer wieder auf den Fiat Cinquecento!

Mich interessieren eure Erfahrungen mit diesem Auto. Ich möchte wissen ob das Auto etwas taugt, oder ob bei dem Ding alle 100km was kaputt geht, denn jeder kennt ja den Fiat-Spruch....

Weiter würde mich interessieren wie es sich an dem Auto so schrauben lässt. Z.B. interessiert mich, ob es denn zu schaffen ist den Zahnriemen selbst zu tauschen, usw. Würde mich natürlich freuen wenn es heisst: "An dem Auto ist eh nicht viel dran, und reparieren lässt er sich auch angenehm...."

Ich freue mich auf eure Antworten!

Moin,

Das Auto ist technisch recht einfach aufgebaut. Da kann man in der Tat fast alles selbst dran machen, wenn mal was kaputt geht ... gibt es Ersatzteile wie Sand am Meer bei Autoverwertern. Also die Teilesituation sieht derzeit zumindest gut aus.

Was allerdings absolut nicht zeitgemäß ist, ist die passive Sicherheit des Cinquecento.

MFG Kester

Cinquecento

 

#MTCMofa

Also ich lenkte 10 Jahre lang den Sporting (mit Original Abarth-Satz, inkl. Sportfahrwerk).

Motor brachte es auf 240'000km. Für einen 1100 ne sensationelle Leistung, wie ich meine. :eek:

1x neuer Kühler

1x neue Bremsen

1x neue Kupplung

das war's! Ein sensationelles Wägelchen! :p Trennung tat sehr, sehr weh! Zum Fahren ne Wucht! Zwar keine Rennmaschine. Aber dafür sehr wendig (wie ein Go-Cart) und ein Kurvenfresser!

#Rotherbach

Genau! Da ist jetzt gar nix da, von wegen Sicherheit! Ausser die Hupe und der Pannenblinker! :(

Wer also Wert auf "Sicherheit" legt, lässt lieber die Finger von. Hat meines Wissens auch beim Crashtest grottenschlecht abgeschnitten...

Hi

sehr gutes Auto!!!

Fahre meinen Turbo seit über 7Jahren, keine Defekte bei über 166tkm....

und noch nen sporting fürn Winter.

Wenn sie regelmäsig gewartet wurden haste kein stress.

ansonsten sind kleinteile fällig, wie Kühler, WaPu,Zahnriemen usw.....

Gruß Roland

Themenstarteram 13. Mai 2007 um 19:42

Danke erstmal...

 

Danke euch für die schnellen Antworten.

Ich sollte vielleicht noch dazu sagen dass nicht mehr als 1.000 Euro ausgeben möchte! Ich brauche dieses Auto nur als Übergangslösung für ca. 1 Jahr.

Am wichtigsten ist mir der minimale Verbrauch und die geringen Versicherungskosten.

Ich habe mal ein bisschen rumgeschaut und finde mehrere Fahrzeuge für unter 1.000 Euro, mit um die 100.000km Laufleistung, etc. Das sind aber dann keine "Sportings".

Was ist denn z.B. mit einem 700ccm Cinquecento??

Kennt ihr euch mit dieser Variante aus??

Nochmal vielen Dank Leute!

Hi

sporting is der 1100er mit 55ps, da gibt es gute unter 1000€ seltener.

nen 0.9er sollte mann für knappe 1000€ nen guten finden.

den 700er würd ich nicht nehmen, isn 2Zylinder, glaub sogar noch mit Vergaser:-D

wenns nur für nen Jahr ist, nimm nen guten 900er.wo noch min. 1Jahr Tüv hat

Gruß Roland

Moin,

Ich habe für nen 97er 900er mit der D3 Norm im letzten Jahr 500 Euro gezahlt. Verbrauch zwischen 4.8 und 5.5 Litern, je nachdem wo mein Vater mit dem Teil rumfährt. Also im Bereich bis 1000 Euro, wirste am besten nach nem 900er mit 40 PS suchen. Vorteil ... kein Zahnriemen ;) Dafür halten die Motoren allerdings im Schnitt 150.000 km, da sie ja doch tendenziell eher Kurzstrecke bewegt werden und irgendwann halt mal alle Dichtungen und die Hydrostössel durch sind. Und nen gut laufender ATM iss billiger als das alles machen zu lassen *Fg*

Also beim 900er unbedingt auf folgende Punkte achten :

- Ölverlust am Motor

- Klackern im Stand und beim Beschleunigen

- unsaubere Gasannahme

- klemmende Drehzahl bei hohen Drehzahlen (Schalter für die Schubabschaltung hängt, Gaszug stellt nicht zurück, läßt sich sehr leicht beheben)

Dann würde Ich den nicht mehr nehmen. Die drei Punkte müssen in jedem Fall gut sein.

Wegen Rost guck dir in jedem Fall die Hinterachse an. Da wo Die Achse an der Karosserie befestigt ist, rostet es bei einigen Fahrzeugen (Erbkrankheit vom Panda :D) Und die hinteren Stossdämpfer werden gerne und Schnell undicht. Tipp : Wechsel auf die vom Panda, die sind warum auch immer besser und haltbarer, und passen auch problemlos. Ansonsten iss da nix drin und dran was sonderlich tragisch wäre ... Ach doch ... bei einem Modell mit Wegfahrsperre ... sollten in jedem Fall ALLE SCHLÜSSEL (inkl. Masterschlüssel) und die Codecarte dabei sein. Sonst wird der Verlust extrem teuer (übersteigt unter Umständen den Fahrzeugwert).

MFG Kester

Themenstarteram 14. Mai 2007 um 15:13

Danke für eure Antworten!

Ich schaue mich jetzt mal nach einem 900er um...

Was mir noch eingefallen ist: Wie siehts denn mit der Körpergröße und dem PLatz aus? Bin ca. 1,85 groß! Meint ihr ich passe da noch rein? ;)

Ich denke mir ich werde einfach mal ein paar Cinques in meiner Umgebung raussuchen und einfach mal probefahren, das ist glaub ich das beste.

Hat von euch vielleicht jemand einen Cinquecento zu verkaufen?

Moin,

Ich bin 1.83 groß und habe keine Probleme in dem Auto zu fahren.

MFG Kester

Zitat:

Wegen Rost guck dir in jedem Fall die Hinterachse an.

Und den Tank, die gammeln sehr gerne durch. In meiner Lehrzeit hab ich bei Rückrufaktion unzählige getauscht, aber die getauschten stehen jetzt schon wieder auf der Bühne (diesmal aber nicht FIAT-Vertragswerkstatt). Der Unterschied ist aber, jetzt wirst wohl keine Kulanz mehr bekommen, die jüngsten Cinquecento sind gute 10 Jahre alt.........

MFG

Hi

das stimmt, in meinem 2.Lehrjahr(FIAT) war diese Aktion und meiner bekam auch nen neuen, und der gammelt nun UNTER dem Anstrich.....

der Tank sollte also trocken aussehen und es sollte nicht nach Sprit müffeln

 

Gruß Rolan d

Hmm ...

Dann war noch die rostende Ölwanne, aufgrund mangelhafter Lackierung. Aber gut :D Wenn der Motor ölt ... reicht das als Korrosionsschutz sicher aus :D

MFG Kester

Themenstarteram 15. Mai 2007 um 9:37

....da kommt ja doch so manche Schwachstelle ans Licht.

Lässt sich sowas wie Tank austauschen leicht machen bei dem Auto oder musst du dafür den halben Unterboden auseinander nehmen? Genauso mit der Ölwanne??

Langsam komm ich schon ins zweifeln....

Moin,

Das sind alles Kinkerlitzchen ... Ölwanne tauschen geht ratz fatz, dauert keine 30 Minuten ;) Kostenpunkt ... keine 50 Euro, es sei denn du rennst zu Fiat ;)

Ausserdem ... du kennst die Macken ja jetzt ... ergo kannst du überprüfen ob das Auto an dem du interessiert bist, diese Macken hat. Du musst ja kein Auto kaufen, das diese Macken hat, oder ?!

MFG Kester

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Fiat Cinquecento