Forum500
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. 500
  6. Fiat 500 C - ein paar Fragen

Fiat 500 C - ein paar Fragen

Fiat
Themenstarteram 14. Dezember 2017 um 19:18

Hallo zusammen,

nach gut drei Jahren Toyota Auris Hybrid möchte ich mal wieder ein Auto haben, wo man nicht nur der Technik beim Funktionieren zuschaut, sondern auch ein bißchen Spaß beim Fahren haben kann:).

Da bin ich auf einen Fiat 500 C mit Twinair-Motor verfallen, konkret geht es um dieses Fahrzeug.

Hierzu hätte ich die folgenden Fragen:

1)

Ist der geforderte Preis von 18.000 Euro für das verlinkte Fahrzeug angemessen?

2)

Nach dem Toyota hätte ich gerne wieder ein aufregenderes Auto, möchte aber auch weiterhin ein zuverlässiges Auto fahren. Wie ist es denn um die Langzeithaltbarkeit (a) des Twinair-Aggregats, (b) der Dualogic und (c) des Blechkleides bestimmt?

3)

Wir sind eine vierköpfige Familie, die Kinder sind 11 und 6 Jahre alt. (Leider sind sie aktuell alle gegen den Fiat!!:eek:)

Die meisten Reisen unternehmen wir mit Bahn oder Flugzeug, gelegentlich steht aber auch eine längere Fahrt über ca. 500 km mit Gepäck (umgerechnet zwei XL-Koffer plus zwei drei Tüten, wenn ich meine Frau disziplinieren kann) an. Ansonsten stehen nur Stadt- und kurze Überlandfahrten mit 1-2 Personen an.

Ist es völlig wahnsinnig, bei dieser Konstellation einen Fiat 500 als einziges Fahrzeug zu wählen?

(Außerdem gibt es doch diesen schmucken Heckgepäckträger, hat hier jemand Erfahrungen damit?)

So viel zu meinen Fragen - ich freue mich über jede Antwort!

Tilo

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Guzzi97 schrieb am 15. Dezember 2017 um 12:21:12 Uhr:

... die Automatik ist echt "Grottig", wo wie im Smart der ersten Gen..

Das stimmt nicht. Tatsächlich schaltet die Automatik recht angenehm. Kein Vergleich zum ruppigen Automatikgetriebe des Smarts.

Zum Thema: Dass der Kleine kein Familienauto sein will, ist augenscheinlich.

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Moin in die Runde,

was die Größe angeht kann ich mich den meisten Vorrednern anschließen: Unser "Großer" ist 15 und toleriert eine Langstrecke und 4-6 Stunden Fahrt in unserem Fiat 500 C nur, wenn er die Rückbank für sich alleine hat. Mehr als zwei kleine Handkoffer fasst der Kofferraum auch nciht. Bei zwei Kindern als Hauptauto der Familie würde ich tatsächlich etwas anderes wählen.

Was die Haltbarkeit angeht: Wir haben leider das Pech, dass unser Wagen gerade zwei Jahre alt ist, aber wegen eines nicht auffindbaren Fehlers so 1-2 x im Monat plötzlich bei voller Fahrt ausgeht. Der Händler findet den Fehler nicht und leugnet, dass es eines gibt. Fiat Deutschlad hilft nicht - das sei Händlersäche. Außerdem hakt das Getriebe beim Schalten in den Rückwärtsgang mittlerweile so sehr, dass er nicht mehr in 50% der Fälle nur reingeht, wenn man vorher nochmal in einen anderen schaltet.... Also sage ich mal zur Langzeithaltbarkeit lieber nichts. Ist gerade ein wunder Punkt, bis wir wissen, wie es weiter geht :-P

Der Wagen fährt sich aber sonst super und 105 PS und Sportmodus machen so richtig Spaß!

Also ich finde den Preis schon recht deftig. Hatte meinen mit gleichem Motor auch als Cabrio in der Loungeausstattung als Tageszulassung für 12500€ gekauft, war aber das Model vor dem Facelift (feb. 2015)

Aber grundsätzlich ein super Auto. Hab mit dem Wagen 45.000km gefahren und nie Probleme gehabt. Wir haben es sogar zu dritt für zwei Wochen in die Toskana mit dem Wagen geschafft.

Nach zwei Jahren hat mich aber die kleine Kofferraumöffnung so dermaßen genervt das ich den wieder abgestoßen habe. Es geht halt wenig durch und ist somit recht umständlich. Wenn man zu viert ist würde ich mir das echt überlegen...

Hi,

ich hätte da eine etwas ungewöhnliche Frage:

kann mir evtl. jemand sagen, ob man in einen Fiat/Abarth 500 Cabrio 2 Reisekoffer hinein bekommt? :D Meine Freundin fährt einen normalen Fiat 500, da ist das kein Problem - wir wollen uns im Sommer aber einen Abarth 500 Cabrio mieten. Wir sind nur zu zwei unterwegs, die Rücksitzbank kann man also nutzen..

Vielen dank im Voraus!

Gruß,

Mo

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Reisekoffer in Fiat 500 Cabrio / ABARTH 500 CABRIO' überführt.]

Das ist immer eine Sache der Definition, wie groß die Koffer sind. Grundsätzlich passt es, aber ich würde euch eine Reistasche und einen Koffer emfpehlen, da die Öffnung der Kofferraumklappe nicht so groß ist. Ansonsten habe ich auch schon sehr viel über das offene Dach in meinen Abarth geladen!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Reisekoffer in Fiat 500 Cabrio / ABARTH 500 CABRIO' überführt.]

Der Kofferraum vom C ist fast ebenso gross wie der vom "normalen" Fiat 500 nur die Beladung funktioniert wegen der kleinen Öffnung nicht so gut. Im normalen 500 ausprobieren und kritisch anschauen, wieviel "Einladerraum" der grossen Heckklappe man wirklich benötigt. Wenn man die Hutablage nicht aus dem Weg räumen muss und nicht sehr von oben beladen, dann geht es auch im C.

Problem ist (aber auch im normalen 500), dass man die Koffer weder nebeneinander noch gestapelt unterbringt. Dann helfen nur mehr kleinere Taschen.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Reisekoffer in Fiat 500 Cabrio / ABARTH 500 CABRIO' überführt.]

Hi,

wie bereits geschrieben hängt es von der Größe der Koffer ab. Ob bei Koffern ein Vorteil durch das Umklappen entsteht, glaube ich nicht. Ein großer Reisetrolley geht sowieso nicht durch die Kofferraumklappe. Die Koffer kann man ggf. auch auf die Rücksitze legen oder stellen. Ggf. anschnallen. Dann fallen Sie auch nicht um.

Beste Grüße

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Reisekoffer in Fiat 500 Cabrio / ABARTH 500 CABRIO' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. 500
  6. Fiat 500 C - ein paar Fragen