Forum500
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. 500
  6. Fiat 500 C - ein paar Fragen

Fiat 500 C - ein paar Fragen

Fiat
Themenstarteram 14. Dezember 2017 um 19:18

Hallo zusammen,

nach gut drei Jahren Toyota Auris Hybrid möchte ich mal wieder ein Auto haben, wo man nicht nur der Technik beim Funktionieren zuschaut, sondern auch ein bißchen Spaß beim Fahren haben kann:).

Da bin ich auf einen Fiat 500 C mit Twinair-Motor verfallen, konkret geht es um dieses Fahrzeug.

Hierzu hätte ich die folgenden Fragen:

1)

Ist der geforderte Preis von 18.000 Euro für das verlinkte Fahrzeug angemessen?

2)

Nach dem Toyota hätte ich gerne wieder ein aufregenderes Auto, möchte aber auch weiterhin ein zuverlässiges Auto fahren. Wie ist es denn um die Langzeithaltbarkeit (a) des Twinair-Aggregats, (b) der Dualogic und (c) des Blechkleides bestimmt?

3)

Wir sind eine vierköpfige Familie, die Kinder sind 11 und 6 Jahre alt. (Leider sind sie aktuell alle gegen den Fiat!!:eek:)

Die meisten Reisen unternehmen wir mit Bahn oder Flugzeug, gelegentlich steht aber auch eine längere Fahrt über ca. 500 km mit Gepäck (umgerechnet zwei XL-Koffer plus zwei drei Tüten, wenn ich meine Frau disziplinieren kann) an. Ansonsten stehen nur Stadt- und kurze Überlandfahrten mit 1-2 Personen an.

Ist es völlig wahnsinnig, bei dieser Konstellation einen Fiat 500 als einziges Fahrzeug zu wählen?

(Außerdem gibt es doch diesen schmucken Heckgepäckträger, hat hier jemand Erfahrungen damit?)

So viel zu meinen Fragen - ich freue mich über jede Antwort!

Tilo

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Guzzi97 schrieb am 15. Dezember 2017 um 12:21:12 Uhr:

... die Automatik ist echt "Grottig", wo wie im Smart der ersten Gen..

Das stimmt nicht. Tatsächlich schaltet die Automatik recht angenehm. Kein Vergleich zum ruppigen Automatikgetriebe des Smarts.

Zum Thema: Dass der Kleine kein Familienauto sein will, ist augenscheinlich.

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Habe seit 4 Jahren auch diesen weißen Floh mit rotem Stoffdach.

Wenn sichergestellt ist, daß du nur mit 1-2 Pers. "rumgurken" willst, kannst du mit geringen Aufwand die hintere Sitzbank - einschl. Lehne rausbauen und somit ein ordentliches Transport-Volumen erreichen.

Zum Beladen ist der hintere Briefkastenschlitz kein Problem ... die gr. sperrigen Teile packst du von oben mit vollst. geöffneten Stoffdach einfach rein & wieder raus.

Zu deinen Fragen:

die 18 T€ sind bei deinem 86 PS-Modell absolut angemessen.

Inspektionskosten sind bei mir noch keine in den 4,5 Jahren angefallen außer TÜV und selbst gemachten jährl. Öl & Filterwechsel ... keine Werkstatt von innen gesehen.

Mit nur 68 PS läuft das Gerät dauerhaft seine max. 160 km/h.

p.s.: einzig notwendige Arbeit für dich wäre eine Büchse Metallschutzlack und Pinsel um den Motorblock und die 4 Radauf-Hängungen v o r dem e r s t e n gesalzenen Winter kräftig einzustreichen ... dann hast du für viele Jahre Ruhe.

Bei Interesse schick ich dir die Bilder.

Dscf1024
Dscf1043
Dscf1117

Hallo,

 

ich fahre das 69PS-Modell, aber „zum Rest“ kann ich ein klein wenig beitragen.

Das Auto ist ideal für 2 Personen. Die Rücksitzbank ist für mehr als ein paar Kilometer nicht zumutbar - auch nicht für Kinder.

2 XL-Koffer und 2 Tüten passen nicht in den Kofferraum. Zu beachten ist dabei, dass beim „C“ es wirklich nur ein schmaler Schlitz ist (die Höhe). Bei der normalen Limousine sieht es mit dem Kofferraum ein wenig besser aus, da durch eine große Heckklappe beladbar.

Der 500 C sieht fetzig aus, fährt sich toll und macht einfach nur Spaß - aber ein Familienauto ist er aus meiner Sicht auf keinen Fall.

Auch ich habe vor der ersten Fahrt die komplette Unterseite mit einem speziellen Wachs behandeln lassen (bis in die verwinkeltsten Ecken) und werde das jährlich nachholen.

 

Gruß Horaffia

4 Personen plus XL Gepäck kannst du Knicken im 500er. Da müsstest du dir dann ein anderes Auto mieten für diese Fahrten.

 

Der Twinair ist sehr robust.

 

Die 18.000 sind schon heftig für den500er. Dafür ist die Ausstattung aber auch sehr gut. Passt also..

Im Jahr 2013 hat der kleine 500 C mit Stoffdach und Tageszulassung auch schon ca. 15 000 € gekostet.

Trotz alledem hier mal noch ein Apfel-Birnen-Vergleich:

Mein V-Transporter (deutlich lauter als der flüsterleise Fiat500) kostet ohne Selbstverarsche und Schönrechnen lt. ADAC monatl. 1 033 € bzw. 12 396 €/Jahr

.

Klar kann man damit 4 m3 transportieren, aber um von A nach B zu kommen ... hatte ich noch nie ein preiswerteres Gefährt in den letzten Jahrzehnten als diesen Sommer-Cabrio 500 C.

Die Kosten in 4 Jahren belaufen sich bisher auf ca. 100 € für 3 Ölwechsel und einen TÜV für < 100 €.

Bildschirmfoto-2017-12-15-um-07-15-38

Unser ältester 500er ist gerade mit 9 Jahren und 135 TSD Kilometern ohne Mängel über den Tüv gegangen.

Aktuell haben wir noch einen 500c Riva mit der 105 PS TWIN-Air Maschine, die nach 6 Monaten auch schon knapp 10 TSD. Kilometer ohne Probleme gelaufen.

Als reines Familienauto muss man sich schon arg zusammenreißen, aber man kann sich damit abfinden. wir lieben unsere 500er und haben bisher keine negativen Erfahrungen gemacht.

Wie schon im vorherigen Post beschrieben, kann man sich für weite Strecken mit Platzbedarf ein passendes Auto mieten.

Themenstarteram 15. Dezember 2017 um 9:45

Zitat:

@Pahul [url=https://www.motor-talk.de/.../...0-c-ein-paar-fragen-t6216925.html?...]

Die Kosten in 4 Jahren belaufen sich bisher auf ca. 100 € für 3 Ölwechsel und einen TÜV für < 100 €.

Plus Wertverlust, Steuer, Versicherung... aber ich will ja gar nicht in Abrede stellen, dass der Fiat günstig ist.

Aber was Du zu den vier Kubikmetern warme Luft anmerkst, ist genau auch mein Punkt: 98% meiner Fahrten sind nur mit 1-2 Personen innerhalb Berlins und ins Umland, da passt der 500er doch und macht mehr Spaß. Und die restlichen 2% fallen in der Regel nicht spontan an, sondern sind mit mehreren Wochen Vorlauf erkennbar, so dass ich mir dann einen Kombi mieten könnte oder ein Großraumtaxi z.B. für Möbeleinkäufe nehmen könnte. Oder mit dem ÖPNV fahren, der hier auch super ausgebaut ist.

Aber vielleicht rede ich mir die Sache ja auch nur schön und der Fiat passt wirklich vorne und hinten nicht? Zwei Autos will ich mir aber auch nicht leisten.

Hi,

ich fahre seit 10/2016 einen Twinair mit 105-PS und bin immer noch, wie am

erste Tag vom Fahrzeug begeistert.. ;)

Ich habe allerdings eine "Limo", mit Glasdach als "Lounge" Edition..und bezahlt

habe ich 13.500€ als TGZ, mit Zulassung !

Da kommen mir also die 18.500€ schon recht Teuer vor..

Nun zum Platz, für 2-Personen TOP, auch für 4, in der Stadt, auch TOP, wobei

der einstieg hinten schon recht "akrobatisch" ist..

...für 4 Pers. mit Gepäck..vergiß es..das ist nur Frust..

Btw. muss es denn einer mit Automatik sein, weil, die Automatik ist echt "Grottig",

wo wie im Smart der ersten Gen..

Daher, der 500er ist kein "Hauptwagen" für eine Familie.

Grüße

Themenstarteram 15. Dezember 2017 um 12:49

Also ich mochte das Geschaukel mit der "Automatik" im ersten Smart. Sozusagen ein Alleinstellungsmerkmal:):):)

Dagegen erschien mir die Dualogic auf der Probefahrt harmlos.

Und: Ja, Automatik muss sein - meine Frau kuppelt nicht gerne und es fährt sich damit im Großstadtverkehr einfach entspannter.

Zitat:

@Guzzi97 schrieb am 15. Dezember 2017 um 12:21:12 Uhr:

... die Automatik ist echt "Grottig", wo wie im Smart der ersten Gen..

Das stimmt nicht. Tatsächlich schaltet die Automatik recht angenehm. Kein Vergleich zum ruppigen Automatikgetriebe des Smarts.

Zum Thema: Dass der Kleine kein Familienauto sein will, ist augenscheinlich.

...mir hat der Automat überhaupt nicht gefallen.

Auf der anderen Seite, wenns eine sein muss, so what ;)

Preislich, musst Du wissen, ob Du bereit bist soviel zu zahlen..Mir pesönlich ist

er rund 3.tsd € zu teuer..

Wir haben zwar keinen Fiat 500, überlegen aber, unseren Skoda

Roomster durch einen Fiat 500L zu ersetzen (gleiche Familien-

situatuion wie bei Dir). Freunde von uns mit ebenfalls Kindern

im gleichen Alter wie unsere haben sich als Zweitwagen einen

500C gekauft, der taugt aber mit 4 Personen wirklich nur für

kurze Strecken und möglichst ohne Gepäck - aber die Mädels

fliegen natürlich drauf, er ist ja auch echt süüss........

Als Familienwagen und bei einem Budget von ca. EUR 18.000

würde ich Dir empfehlen, mal einen Fiat 500L Urban Lounge

anzuschauen, der hat ein Glasdach (gefällt sicherlich auch Deinen

Kids), dank verschiebbarer Rücksitze einen passablen Kofferraum

und mit einer Länge von ca. 4,25m müsstet ihr auch in der Stadt

noch klarkommen.

Er sieht halt nicht ganz so knuffig aus wieder 500er, ehr ein wenig

aufgeblasen....

Themenstarteram 18. Dezember 2017 um 11:18

Danke für den Tipp, aber der 500L wäre wegen des Designs ("ein wenig aufgeblasen" trifft es gut) nicht meine Wahl...

Kann ich verstehen, denke aber daran, dass im Gegensatz zu

Deinen Kindern der 500er nicht mitwächst... ;-)

Der 500x ist doch ein ganz guter Kompromiss zwischen Optik und Nutzwert. Zudem kaum teurer als ein normaler 500er...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. 500
  6. Fiat 500 C - ein paar Fragen