ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Fiat 500 (Bj. 2007) - Qualität ?

Fiat 500 (Bj. 2007) - Qualität ?

Fiat
Themenstarteram 2. November 2012 um 21:04

Hey,

ich kann meiner Freundin diesen Fiat 500 einfach nicht ausreden und nun stellt sich mir die Frage, welchen?

Kurz vorab:

Ich habe keine gute Meinung von dem 500er, denn vieles was man so hört, ist nicht gut. Nach noch nicht mal 100.000 km Motorschaden, Getriebe hackt nach kürzester zeit und und und...

Ich habe selber noch nie einen gefahren und werde mich damit jetzt wohl weiter auseinander setzen müssen, denn (wie gesagt) meine Freundin will unbedingt einen...

-Könnt ihr mir also einen bestimmten Motor empfehlen? Einen, der nicht so schnell aufgibt.

-Gibt es bestimmte Sachen, die man besonders bei einem dieser 500er beachten muss?

-Gibt es vllt. auch sogar Dinge, die man speziell bei einem 500er mit Faltdach beachten muss?

Es gibt ja meist so bestimtme Sachen, die die Autohersteller leider nicht so gut hinbekommen haben...

Lieben Dank für Info! Über die Suchfunktion habe ich leider nicht so wirklich aussagekräftige Infos gefunden.

Maddi

Ähnliche Themen
17 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Maddi13

Kurz vorab:

Ich habe keine gute Meinung von dem 500er, denn vieles was man so hört, ist nicht gut. Nach noch nicht mal 100.000 km Motorschaden, Getriebe hackt nach kürzester zeit und und und...

Woher hast du das denn? Komisch, dass niemand diese Pauschalmeinung über VW hat, die Marke, die als einzige ein dramatische Kette von Versagermotoren hat (1.4er Frosttod und extremer Ölverbrauch, 2.0er Ölverbrauch, 1. Serie PD TDI Kolbendefekt, 1.6FSI Zündspule etc. Totalschrott, 2.0 PD 170 PS Verkokung, 1.4 TSI Steuerkettenschrott ud verbrannte Kolbenböden). Dazu die jahrelang schlechtesten Ergebnisse im AB Dauertest. Und das hakelnde Getriebe hat glaube ich VW erfunden.

Dennoch steigt niemand mit "VW ist ja Kernschrott, aber..."in eine Diskussion ein. Obwohl es bei VW sogar stimmt.

 

Zitat:

Original geschrieben von Maddi13

 

-Könnt ihr mir also einen bestimmten Motor empfehlen? Einen, der nicht so schnell aufgibt.

Wie gesagt, die halten alle besser als VW Motoren. Der 1.2er ist träge aber ausreichend, der 1.4er bei hohen DZ besser aber nimmt auch gelegentlich Öl (aber kein Vergleich mit dem 1.4er Sauger von VW).

Zitat:

Original geschrieben von Maddi13

-Gibt es bestimmte Sachen, die man besonders bei einem dieser 500er beachten muss?

Ab 2009 gab es eine verbesserte HA, seit dem liegt er besser. Ist für 2007 aber irrelevant.

Zitat:

Original geschrieben von Maddi13

-Gibt es vllt. auch sogar Dinge, die man speziell bei einem 500er mit Faltdach beachten muss?

Gibt es nicht als 2007er, ist aber unproblematisch. Seit dem VW Eos, der nie dicht wurde, hat ja jeder VW-Fan Angst vor undichten Cabrios. Dicht bekommt aber nur VW seine Autos nicht (siehe auch Wasser in den Türen des Golfs).

Zitat:

Original geschrieben von Maddi13

Es gibt ja meist so bestimtme Sachen, die die Autohersteller leider nicht so gut hinbekommen haben...

Ja diesen Eindruck gewinnt man, wenn man immer nur VW betracht. Leider ist VW wirklich kein Autohersteller, der Autos gut bauen kann. Das hat ja Winterkorn auf der IAA im Hyundai auch bitter erkennen müssen. Bei Fiat gibt es die Probleme aber nicht.

Seit ich unseren Golf gegen einen BMW und Fiat ersetzt habe, ist endlich Ruhe und die Freundlichen sehen uns nur noch zur Inspektion.

 

Amen

 

Hallo Maddi,

den 500er kannst du bedenkenlos vom Fiat-Händler kaufen.

Das mit dem Motorschaden ist bei AutoBild passiert, und zwar mit einem Vorserienmodell, das in Italien zugelassen war.

Seither ist mir noch kein Motorschaden bekannt geworden. Weder beim 500er noch beim Panda oder Punto. Die Motoren wurden und werden Millionenfach gebaut und verkauft, ohne Probleme.

Natürlich ist klar, wenn man den Motor nicht pflegt und ihm keinen Ölwechsel gönnt, das der dann irgendwann den Geist aufgibt. Aber das ist bei allen Herstellern so.

Also fahr bei den :) Fiat-Händler und deine Freundin wird glücklich mit dem kleinen. Bei Gebrauchtwagen ist nur aufs das lückenlose Scheckheft zu achten. Und das alle Inspektionen und Wartungen gemacht wurden.

Beim 500 C sollte man bei dem ersten Baujahr aufs Schiebedach achten, das könnte evtl. undicht sein.

Nach dem ersten Jahr wurde das Problem in der Produktion behoben und das Dach ist dauerhaft dicht.

Sonstige 500 spezifische Probleme sind mir keine bekannt. Der 500 baut ja bekanntlich auf dem Panda auf, der im gleichen Werk seit 2003 gebaut wird.

Mfg

Andi

PS: Die ersten 1-2 Baujahre hoppelt der kleine stark über schlechte Strasse, bei den späteren Baujahren ist das Fahrwerk deutlich besser (aber immer noch hart).

@ Amen,

kann es sein das Du ein spezielles Problem mit VW hast?

Hallo Maddi,

meine Frau ist vom Cinquecento über Seicento und Panda auch zum 500' gekommen.

Vor zwei Jahren gekauft und inzwischen ca. 30.000 problemlose km damit gefahren.

Inzwischen hat das Autochen jetzt 50' runter und ausser Öl und Sprit nichts besonderes bekommen.

Unsere 1,2l Lounge ist sicherlich nicht der spritzigste, aber für unser Fahrprofil in der norddeutschen Tiefebene reicht es absolut aus.

Einziges Problem ist m.E. die nachlässige Verarbeitung im Innenraum. Die Sitze ziehen den Schmutz leider magisch an, die Teile unter dem Armaturenbrett passen irgendwie nicht mehr richtig ineinander und die Beleuchtung der Klimareglelung hat wohl mal Aussetzer.

Den 500C mit Faltdach finde ich nett, aber zu teuer. Das Ding wird als Cabrio verkauft, hat aber eben 'nur' ein grosses Rolldach.

Gruss Jürgen

Der auch noch den bescholtenen 1.4 VW-Benziner ohne Problem fährt

Hallo,

fahren seit August 11 einen 2007er Fiat 500 Sport mit 100PS.

Worauf du achten solltest ist die Kennzeichen Beleuchtung wenn sie nicht Funktioniert ist wahrscheinlich ein Kabelbruch im bereich der Durchführung von der Karosserie zur Kofferraumklappe schuld. Eine Krankheit bei den Teilen, Fiat hat wohl nicht damit gerechnet das die Heckklappe oft benutzt wird :)

Dann achte auf den Auspuff am besten drunter schauen, der hat eine zweite blechummantelung die gerne abgammelt. Hatte meienr auch habe es einfach abgeflext bis zum nächsten Tüv (ist jetzt ein neuer drunter).

Ansonsten heult das Getriebe ein wenig auch normal nicht von Abschrecken lassen und das Fahrwerk ist recht Hoppelig speziell der Sport. Darüberhinaus hat der Sport einen größeren Wendekreis als die zivileren Versionen.

Ich finde ihn zu groß, mein S212 mit fast 4,9m Länge hat einen kleineren Wendekreis.

Ich würde sagen Kaufen :) Macht Spaß speziell der 100PS wenn er warm gefahren ist schön hochdrehen ab 4000 U/min geht er ziemlich gut kein vergleich zum 69PS Motörchen.

Gruß Abi

 

PS: meiner steht zum Verkauf ;)

Weil VW keine Autos GUT bauen kann, stehen sie bei den Weltweiten Verkäufen so schlecht da. :D

Im Gegensatz zu FIAT, die ja bekanntlich sooooo erfolgreich sind. :D:D

Glauben einige eigentlich das was sie hier Schreiben? :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von coolwater1

@ Amen,

kann es sein das Du ein spezielles Problem mit VW hast?

Nö. Man muss ja auch nicht alles 100% Ernst nehmen. Aber bei Aussagen wie "welcher Motor hält denn bei Fiat" könnte man glauben, dass sich in den letzten 10 - 15 Jahren Fiat die Fehler geleistet hat, die VW gebaut hat.

@cleandevil: Da war mal was mit den Millionen Fliegen... .

Amen

Zitat:

Original geschrieben von Cleandevil

Glauben einige eigentlich das was sie hier Schreiben? :rolleyes:

Ich zitiere mal einen User "cleandevil":

http://www.motor-talk.de/.../rost-am-touran-t4262932.html?...

http://www.motor-talk.de/.../...s-1-2-tsi-vs-1-6-tdi-t4261744.html?...

http://www.motor-talk.de/.../...istungen-tsi-motoren-t4132595.html?...

http://www.motor-talk.de/.../schlechte-nachrichten-t2550319.html?...

Meine gesunde Skepsis zur VW Qualität scheint dieser User zu teilen. Und beim Thema "warum kaufen", kann ich mich dem letzten Post uneingeschränkt anschliessen... :D.

Oh..Moment mal...

:D:D:D

Amen

Hi, ich kann kurz vom 500er 1.2 69 PS Lounge meiner Frau berichten. Ist EZ 03/2008 und hat ca. 33000 km gelaufen, überwiegend Kurzstrecke (3-5 km). Ich fahre auch gerne damit, z. B. wenn wir Ausflüge unternehmen, und damit er ab und zu eine längere Strecke läuft. In den gut 4 1/2 Jahren war außer festgegammelten vorderen Bremsbelägen noch nichts. Vom Auspuff ist die äußere Ummantelung an der Unterseite abgerostet, er ist aber noch dicht. Der Motor ist nicht sportlich drehfreudig, eher ein williger Arbeiter und für Stadt und Landstrassen ausreichend um flott mitzuhalten. Der Verbrauch liegt bei überwiegend Kurzstrecke um die 6 Liter, bei Ausflügen über Landstrassen ist der Normverbrauch von 5,1 Liter ohne Bummeln drin.

Ich mache die Wartung und Pflege selbst. Genervt haben mich zwei Dinge.

1) Zum Ausbau der Scheibenbremsbeläge zieht man normalerweise einen Sicherungssplint, baut den Haltebolzen aus und klappt dann nur die Bremszange ab. Hätte auch so funktioniert aber Fiat hat an beiden vorderen Bremsen den Sicherunssplint vor Montage der Bremsen von innen eingesteckt. Da mußte ich dann jeweils erst die Bremszange von der Halteplatte abmontieren.

2) Ich mache die jährl. Inspektion selbst. Der Bordcomputer verlangt nach jeweils 30000km nach einer Inspektion, und das bei jedem Start. Ich muß also an den Rechner eines Fiathändlers um das zurücksetzen zu lassen. Ich wollte diese Funktion löschen oder unterdrücken lassen aber dies ist anscheinend nicht möglich. Da der Wagen mein Eigentum ist , sollte ich über die Aktivität einer Servicefunktion entscheiden können!

Aber sonst bin ich mit dem 500er voll zufrieden. Gruß Franz

Zitat:

Original geschrieben von Cleandevil

Weil VW keine Autos GUT bauen kann, stehen sie bei den Weltweiten Verkäufen so schlecht da. :D

Da 85% der Konsumenten von Tuten und Blasen keine Ahnung haben und nur das kaufen, was ihnen gesagt wird oder in Form von medialem Papiermüll durch die Dame vom Kiosk verabreicht wird, steht das ja auch nicht im Widerspruch zu Amens Beobachtungen. :cool:

Zitat:

Original geschrieben von franz56

Hi, ich kann kurz vom 500er 1.2 69 PS Lounge meiner Frau berichten. Ist EZ 03/2008 und hat ca. 33000 km gelaufen, überwiegend Kurzstrecke (3-5 km). Ich fahre auch gerne damit, z. B. wenn wir Ausflüge unternehmen, und damit er ab und zu eine längere Strecke läuft. In den gut 4 1/2 Jahren war außer festgegammelten vorderen Bremsbelägen noch nichts. Vom Auspuff ist die äußere Ummantelung an der Unterseite abgerostet, er ist aber noch dicht. Der Motor ist nicht sportlich drehfreudig, eher ein williger Arbeiter und für Stadt und Landstrassen ausreichend um flott mitzuhalten. Der Verbrauch liegt bei überwiegend Kurzstrecke um die 6 Liter, bei Ausflügen über Landstrassen ist der Normverbrauch von 5,1 Liter ohne Bummeln drin.

Ich mache die Wartung und Pflege selbst. Genervt haben mich zwei Dinge.

Bei einem 41/2 Jahre alten Fahrzeug dürften eigentlich keine vorderen Bremsbeläge festgammeln, aber beim 500 kommt das anscheinend öfter mal vor. Ich war letztens mit dem Golf bei der HU und vor mir war ein Fiat 500 der hatte das Problem nach 3 Jahren schon. Der Sachverständige meinte auf Nachfrage der Besitzerin auch, dass sowas nicht vorkommen sollte und alles andere als normal ist.

Aber der 500 ist nun mal ein Kleinstwagen und da muss man wohl leider mit solchen Dingen wie Bremsen fest, Auspuff am gammeln nach 4 Jahren rechnen.

Unser 500C ist jetzt gut ein Jahr alt und außer Kleinigkeiten und Klappergeräuschen gab es nix zu bemängeln.Ich habe aber schon beschlossen, dass er spätestens mit 5 Jahren verkauft wird und stattdessen wieder ein richtiges Auto angeschafft wird.

Das sind doch nur Kleinigkeiten,VWs aus meinem Bekanntenkreis haben alle nicht überlebt wegen Motorschaden,einzig ein 1.9TDI und ältere Golf 2...mein letzter Panda hat mich auch nicht stehen gelassen und mein neuer auch nicht.

Zitat:

Original geschrieben von MultiHeini

Das sind doch nur Kleinigkeiten,VWs aus meinem Bekanntenkreis haben alle nicht überlebt wegen Motorschaden,einzig ein 1.9TDI und ältere Golf 2...mein letzter Panda hat mich auch nicht stehen gelassen und mein neuer auch nicht.

Ob Kleinigkeiten oder nicht ärgerlich ist es allemal.

Mein Golf VI ist da nicht besser. Ganz im Gegenteil, mit 28000 KM waren eine neue Steuerkette und ein neuer Nockenwellenversteller fällig. Die Probleme die VW damit hat sind ja bekannt. Ein Kollege von mir hatte bei seinem Golf V den gleichen Ärger (und hat sich danach gleich einen KIA ceed gekauft). Diverse Kleinigkeiten gab es bei meinem Golf ebenfalls noch. Einen VW kauf ich deshalb sicherlich nicht mehr.

Ich bin der Meinung, egal ob nach 4 Jahren die Bremsen fest sind, der Auspuff durchgammelt oder mit 28000 KM Nockenwellenversteller und Steuerkette getauscht werden müssen, das ist für die Kunden alles nicht akzeptabel.

Ich hatte zwei Nissan-Fahrzeuge die waren bis auf einen defekten Fensterhebermotor nach 8 Jahren noch völlig frei von Mängeln. Die Bremsen waren da auch erst jenseits der 80000 KM fällig.

Komischerweise sind die einzigen im Bekanntenkreis, die keine Probleme mit ihren Fahrzeugen haben die Besitzer von KIA, Hyundai, Nissan und Subaru.

Verstehen andere ihr Handwerk gute Autos ohne Mängel zu bauen doch besser als Fiat oder VW?

Oder sind das etwa alles nur Zufälle?

Ich kann dir zwar keinen direkten Tip geben, aber ich kann dich auf was doch recht Interessantes aufmerksm machen.

Entweder täusche ich mich, habe zufällig die "richtigen" Seiten angesehen, oder es gibt doch irgend einen Grund dafür, dass der mit dem 500er technisch gesehen BAUGLEICHE Ford Ka bei den Dauertets stets etwas besser abschneidet.

Möglichweise liegt´s an der Behandlung des Fahrzeugs, möglicherweise liegt´s an den Werkstätten und es ist auch nicht ganz auszuschließen, dass die Presse die Produkte des "eigenen" Landes etwas anders handhabt.

Wie auch immer es tatsächlich ist, du hast so jedenfalls die Möglichkeit dich zweigleisig über die Produktqualitäten zu informieren.

Draußen, bei den Dauertets oder direkt bei den Werkstätten, aber auch hier im Forum, bei den Tehmen zum Ka ;)

Themenstarteram 13. November 2012 um 18:26

Oha, da habe ich ja eine Diskussion über Fiat und Vw losgetreten.

Also zunächst einmal vielen vielen Dank für die ganzen Beiträge! Ihr habt mir sehr weitergeholfen!

Und ja, dann wird's wohl bald ein Fiat 500 werden.

Desweiteren möchte ich nur noch einmal daraufhinweisen, dass ich nie behauptet habe, dass VW ja soviel besser sei. ;p

Ich für meinen Teil kann nur sagen, dass mich meine VWs noch nie im Stich gelassen haben, auch wenn ich schon durch ganz Europa gefahren bin. Ein Öl-Service zwischendurch und weiter ging's.

Danke an alle!

Liebe Grüße,

Maddi

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Fiat 500 (Bj. 2007) - Qualität ?