Forum500
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. 500
  6. Fiat 500 Batterie wird leer

Fiat 500 Batterie wird leer

Fiat 500 312
Themenstarteram 1. Dezember 2016 um 20:45

Hallo zusammen,

Wir haben ein Problem bei unserem Fiat 500 Cabrio, Bj. 2009, Benzin 1.4 mit 101 PS.

Seit kurzem wird die Batterie ständig leer. Wenn das Auto 2 Tage steht, geht nix mehr.

Er zieht im Ruhemodus um die 100-200mA (so ca. 1 Minute nach Abschließen). Schuld ist Sicherung F1, da steht aber leider nix im Handbuch was da drauf hängt. Vermute aber mal ziemlich viel, ist eine 60A.

Letztes Mal fiel bei den Anzeigen die Hälfte aus (z.B. Tacho, Temp.Anzeige, Blinkeranzeige, Lichtanzeige).

Auch Heckscheibenheizung, Dach und Kofferraum öffnen ging nicht mehr. Soweit ich gelesen hab, kann das auf Unterspannung zurückzuführen sein, wenn er was komisches macht.

Hatte schon den Kabelbaum Heckklappe in Verdacht, den hab ich erneuert, hat aber leider nix gebracht.

Hat jemand eine Idee, was noch in Frage kommt, bzw. ob es etwas gibt, das gern kaputt geht?

Ähnliche Themen
34 Antworten

...primstens..

..was mich halt wundert, ist der zusammenbruch auf 6V..das deutet auf einen extrem starken

Verbraucher, der sich zuschaltet, ansonsten ist das ein eindeuitges Indiz für einen Zellenschluss

in der Batterie, da die aber neu ist...kanns eigentlich nciht daran liegen, vor allem, die "alte"

zeigte ja die gleichen Symptome.

Ich würde dann, nachdem Du die Ladespannung etc. geprüft hast, mal alle unnötigen "Sicherungen"

ziehen, wie z.b. Radio, Klima, Heckscheibe, ABS, etc. halt alles, was der Motor zum "laufen"

nicht benötigt, gibts zwar "Fehler", aber erstmal egal. Der "Prosche" sollte trotzdem laufen..

Grüße

Themenstarteram 21. Dezember 2016 um 20:08

So...

Hier mal paar Messwerte:

Der Porsche zieht bei Zündung EIN ca. 10A, der Fiat, wenn er mit einer vollen Batterie versorgt wird auch....

Das schaut also mal ganz OK aus.

Ich bau die Batterie mal aus, lade sie im Keller und schau dann was die Spannung macht, wenn ich testweise 10A ziehe....

Die Lichtmaschine bringt übrigens ca. 13,9 V im Leerlauf (alleine sonst etwas schwierig zu messen) :)

Stellt man das Auto dann nach 3 Minuten im Leerlauf ab, springt er aber sofort wieder an, Restspannung danach noch 12,3 V.

..13,9V im Leerlauf sind absolut o.k.

Interessant wäre halt, bei erhöhtem Leerlauf, wie da die Spannung ist, denn auch eine

zu hohe Ladespannung (z.b. über ~14.5V) kann eine Batterie zerstören.

Was mich halt wundert, ist der massive Spannungseinbruch..klingt irgenwie nach

einem "Kurzschluss"..

Grüße

Themenstarteram 25. Dezember 2016 um 20:11

So...

Dass die Batterie so in die Knie ging, war vermutlich, weil sie so leer war.

Hab sie voll geladen, jetzt hält sie auch bei Zünding EIN die 12 V.

Lichtmaschine bringt jetzt, bei voller Batterie ca 14,05 V, sowohl Leerlauf als auch bei 1500 RPM

Strom nach abschließen im Ruhemodus fällt allerdings nicht unter 120 mA....

Womit wir wieder zurück auf LOS wären....

Weniger wirds nur, wenn ich Sicherung 1 ziehe, aber da hängt glaub ich so gut wie alles drauf... hab aber keinen detaillierten Plan oder Beschreibung...

Dann muss die Kiste wohl zu FIAT, außer es hat noch jemand ne gute Idee...

Hallo,

die Sicherung F01 60 Ah in der Motorverteilerbox ? Das ist die Spannungsversorgung für das Karosseriemodul im Fußraum links. Das ist so als ob die Batterie abgeklemmt wird. Ist irgend welches Zubehör nachgerüstet, das wäre ein Grund warum die BCM ( Karosseriemodul ) nicht abschaltet.

Themenstarteram 27. Dezember 2016 um 9:43

Ja genau, diese Sicherung meine ich.

Nachgerüstet wurde nix. Kam aus heiterem Himmel von einen Tag auf den anderen...

Besser ist es die Sicherungen im BCM nacheinander raus zu ziehen und dann messen wie hoch der Ruhestrom nach 30 - 45 Minuten ist.

Also alle Türen öffnen, Schlossfallen einrasten, Fahrzeug verriegeln, 30 - 45 Minuten warten und nun durch Sicherungen in der BCM den Ruhestrom messen.

Zitat:

@Ralfrider66 schrieb am 27. Dezember 2016 um 09:49:07 Uhr:

Besser ist es die Sicherungen im BCM nacheinander raus zu ziehen und dann messen wie hoch der Ruhestrom nach 30 - 45 Minuten ist.

Also alle Türen öffnen, Schlossfallen einrasten, Fahrzeug verriegeln, 30 - 45 Minuten warten und nun durch Sicherungen in der BCM den Ruhestrom messen.

..genau, erst nach ca. 30 bis 45min gehen die "anderen" Systeme in den Ruhemodus.

aber, 120mA sind jetzt auch nicht die Welt..und klingt eher "normal"..denn, hierbei

würde die Batt. mehrere "Wochen" benötigen, bis sie leer wird.

Würde auch mal die Spannung / Strom mal nach einigen Stunden messen tun..

Wg. der Lade-Spannung, das passt, also ist wohl die Lima o.k.

Was mir noch einfällt, evtl. ist am Anlasser ein "Kabel" lose, würde beim "anlassen"

dann viel zu viel Strom ziehen tun..evlt. mal die Anschlüsse prüfen...

@Audi-Quattrofan : und, konntet ihr das Problem mittlerweile finden ?

Was mir noch einfällt, mal die Lichtmaschine geprüft / abgeklemmt und dann

gemessen / getestet,. wie sich die "Batterie" verhält ?

Weil, die Lima hat ja u.a. Dioden, die dafür sorgen, dass der Strom nicht wieder

zurückkommt (einfach beschrieben).

Ist eine Diode defekt, dann kann das dazu führen, dass der STrom der Batterie

zurück zur Lima fließt, was auf Dauer die Batterie entlädt.

Prüfen kann mann das eigentlich nur, indem mann entweder die Lima testet,

oder aber einfach mal den Pluspol der Lima abklemmt und dann "schaut"..

Grüße

Themenstarteram 11. Januar 2017 um 9:13

Morgen,

nö, bis jetzt ist das Problem noch da. Momentan ist es mir zu kalt für Fehlersuche... :)

Ich behebe das ganze im Moment, indem ich spätestens alle 2 Tage eine Runde mit dem Kleinen drehe...

Dann zieht die Batterie aber beim starten sauber durch, selbst als es letztes Wochenende unter -20° hatte...

Das mache ich jetzt seit ca. 2 Wochen so, von daher würde ich mal sagen, dass die Batterie definitiv durch längeres stehen leer wird und die Lichtmaschine gut lädt...

Lichtmaschine bzw. Anlasser zu prüfen wäre auch mein nächster Ansatz gewesen, ob da Strom irgendwo hin verschwindet, wo er nicht hin gehört... :D

..hehe, jou..

Wie sagte mein "alter" Prof..

Kannst das Problem nicht lösen, dann versuch es zu umgehen :)

Den Anlasser kannste vergessen, der zieht kein Strom, wenn er nicht gebraucht wird.

Ich vermute ein Problem an der Lima, denn, das sie lädt ist leider kein Indiz,

dass die Diode defekt ist.

Das kann mann nur mit einer erweiterten Prüfung durchführen, ob das die Werke kann ?

Ansonsten beim BOSCH-Dienst..

Paralell dazu, wie schon beschrieben, den Pluspol der Lima abklemmen..

Idealerweise an einem langen WE oder so..sonst bringt das ja was kaum, wenn mann

zur Arbeit muss :)

Grüße

Themenstarteram 18. Febuar 2017 um 8:43

So..

Hier mal ein kurzes Update...

Offenbar hilft dem Kleinen viel Bewegung an der frischen Luft.

Nachdem er bei dem richitg kalten Winterwetter tagtäglich bewegt wurde, hab ich in den letzten Woche das ganze etwas reduziert...

D.h. In den letzten 3 Wochen war er hauptsächlich am Wochenende zum Brötchenholen im Einsatz (hin und zurück ca 5 km), unter der Woche stand er rum.

Er springt aktuell einwandfrei an, und zieht auch schön durch.

Kann es sein, da er vorher auch wenig gefahren wurde, dass sich irgendwo bei einem Schleifkontakt eine feine Schicht zwischen den Kontakten gebildet hat, die zuviel Strom zog. Und durch das tägliche Fahren hat sich diese wieder abgenutzt, und nu is wieder alles OK...???

Wie realistisch das ist, weiss ich ned. Aber anders kann ich es mir nicht erklären...

Also im Prinzip: so wies aussieht, Problem durch viel Bewegung an der frischen Luft behoben... :-)

Ich hoffe mal, dass es so bleibt....

Hallo,

hat sich Dein problem dauerhaft gegeben?

Ich habe ein ähnliches Problem. Steht die Kiste einige Tage kann es sein, dass die Batterie leer ist. Nicht immer, aber eben manchmal. Ist die Batterie nur fast leer, höre ich ein zusätzliches Pfeifen/Summen... klingt jetzt nicht unbedingt so als wenn was kaputt wäre...eher nur nach einem zusätzlichen Geräuch.

Achso, Test mit Voltmeter ähnlich wie bei Dir.

Viele Grüße

Zitat:

@Audi-Quattrofan schrieb am 18. Februar 2017 um 08:43:33 Uhr:

So..

Hier mal ein kurzes Update...

Offenbar hilft dem Kleinen viel Bewegung an der frischen Luft.

Nachdem er bei dem richitg kalten Winterwetter tagtäglich bewegt wurde, hab ich in den letzten Woche das ganze etwas reduziert...

D.h. In den letzten 3 Wochen war er hauptsächlich am Wochenende zum Brötchenholen im Einsatz (hin und zurück ca 5 km), unter der Woche stand er rum.

Er springt aktuell einwandfrei an, und zieht auch schön durch.

Kann es sein, da er vorher auch wenig gefahren wurde, dass sich irgendwo bei einem Schleifkontakt eine feine Schicht zwischen den Kontakten gebildet hat, die zuviel Strom zog. Und durch das tägliche Fahren hat sich diese wieder abgenutzt, und nu is wieder alles OK...???

Wie realistisch das ist, weiss ich ned. Aber anders kann ich es mir nicht erklären...

Also im Prinzip: so wies aussieht, Problem durch viel Bewegung an der frischen Luft behoben... :-)

Ich hoffe mal, dass es so bleibt....

Themenstarteram 18. Mai 2018 um 14:31

Schön dass du fragst... wollte mich in Kürze eh melden :D

Problem war jetzt ca. 1,5 Jahre erledigt, seit Sonntag urplötzlich wieder da...

Selbst nach einer Fahrt von 45 Minuten sprang der Wagen nicht mehr an. Spannung während der Motor läuft knapp 14 Volt, danach innerhalb von 5 Minuten nur noch 10,5 V.

Ich denke daher, dass dieses Mal ziemlich sicher die Batterie defekt ist. Werd die bei Gelegenheit mal ersetzen.

Was passierte? Ich war am Montag oder Dienstag in der Waschanlage, davor stand der Wagen 3 Wochen, sprang ohne Probleme an. Dann am Mittwoch gefahren, bis Sonntag gestanden (4 Tage) und dann komplett tot.

Das einzige was ich tat, ich war Montag in der Waschanlage, und hab den Kofferraum-Öffner-Schalter wieder gangbar gemacht...

Zusammenhang, dass irgendwo Wasser rein kam oder nicht? Gute Frage...

Aber auch wenn die Batterie jetzt ausgebaut am Ladegerät hängt, wird sie auch nicht mehr voll...

Die Frage ist nur... War die schlechte Qualität (grade mal 1,5 Jahre alt), oder macht der Fiat die kaputt...

Ich werde es wohl dann rausfinden müssen... :)

Wir hatten auch ewig Ruhe, bis heute. Das Auto stand zwei Tage und schwupps plötzlich Probleme. Hier hat es aber total heftig geregnet. War das Wasser auch bei mir der Auslöser? Habe die Batterie jetzt geladen und noch ist alles problemlos. Ich werde weiter testen und berichten ??

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. 500
  6. Fiat 500 Batterie wird leer