Forum500
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. 500
  6. Fiat 500 Batterie wird leer

Fiat 500 Batterie wird leer

Fiat 500 312
Themenstarteram 1. Dezember 2016 um 20:45

Hallo zusammen,

Wir haben ein Problem bei unserem Fiat 500 Cabrio, Bj. 2009, Benzin 1.4 mit 101 PS.

Seit kurzem wird die Batterie ständig leer. Wenn das Auto 2 Tage steht, geht nix mehr.

Er zieht im Ruhemodus um die 100-200mA (so ca. 1 Minute nach Abschließen). Schuld ist Sicherung F1, da steht aber leider nix im Handbuch was da drauf hängt. Vermute aber mal ziemlich viel, ist eine 60A.

Letztes Mal fiel bei den Anzeigen die Hälfte aus (z.B. Tacho, Temp.Anzeige, Blinkeranzeige, Lichtanzeige).

Auch Heckscheibenheizung, Dach und Kofferraum öffnen ging nicht mehr. Soweit ich gelesen hab, kann das auf Unterspannung zurückzuführen sein, wenn er was komisches macht.

Hatte schon den Kabelbaum Heckklappe in Verdacht, den hab ich erneuert, hat aber leider nix gebracht.

Hat jemand eine Idee, was noch in Frage kommt, bzw. ob es etwas gibt, das gern kaputt geht?

Ähnliche Themen
34 Antworten

Wie alt ist denn die Batterie?

Zitat:

@Audi-Quattrofan schrieb am 1. Dezember 2016 um 20:45:11 Uhr:

Hallo zusammen,

Wir haben ein Problem bei unserem Fiat 500 Cabrio, Bj. 2009, Benzin 1.4 mit 101 PS.

Seit kurzem wird die Batterie ständig leer. Wenn das Auto 2 Tage steht, geht nix mehr.

Er zieht im Ruhemodus um die 100-200mA (so ca. 1 Minute nach Abschließen). Schuld ist Sicherung F1, da steht aber leider nix im Handbuch was da drauf hängt. Vermute aber mal ziemlich viel, ist eine 60A.

Letztes Mal fiel bei den Anzeigen die Hälfte aus (z.B. Tacho, Temp.Anzeige, Blinkeranzeige, Lichtanzeige).

Auch Heckscheibenheizung, Dach und Kofferraum öffnen ging nicht mehr. Soweit ich gelesen hab, kann das auf Unterspannung zurückzuführen sein, wenn er was komisches macht.

Hatte schon den Kabelbaum Heckklappe in Verdacht, den hab ich erneuert, hat aber leider nix gebracht.

Hat jemand eine Idee, was noch in Frage kommt, bzw. ob es etwas gibt, das gern kaputt geht?

Servus!

1 min reicht nicht bis alle Steuergeräte eingeschlafen sind. Häng im Minuspol zu Batterie mal ein Amperemeter dazwischen und warte 5 min. Das max sollte 200mA nicht überschreiten, liegt aber noch im zulässigen Bereich. Eine gealterte Batterie könnte die Ursache sein, wenn ein Steuergerät nicht in den Sleep Modus geht. Würde vorab mal die Batterie tauschen. LG Günni.

Themenstarteram 4. Dezember 2016 um 12:09

Guter Tipp...

Die Batterie ist jetzt ca. 1,5 Jahre.

Aber das könnte vllt. der Grund sein, dass der Strom manchmal zurückgeht geht, und dann am nächsten Tag nicht mehr...

Werd ich mal testen....

Hmm,

1.5 Jahre alt, und welche Marke ist die Batterie ?

"Günni" hat Recht, bei heutigen Fahrzeugen dauert es bis zu 30.min, bis fast alle

System sich "ausschalten".

Wobei, 100 bis 200mA ist jetzt nicht sooo viel und sollte es nicht schaffen, eine

"voll" geladene Batterie, binnen 6 bis 10-Stunden zu entleeren..

Entweder ist der Strom größer, oder aber, hier stimmt was nicht..

Entweder liefert die Lima nicht mehr richtig Strom, oder aber, die Batt. ist defekt.

Daher miss doch auch mal die Spannung der bei laufenden motor (leicht erhöhte)

Drehzahl und dann nochmal mnach ca. 30min, wenn Motor aus.

Grüße

Themenstarteram 5. Dezember 2016 um 12:21

Also...

die Batterie müsste von Bosch sein...

Lichtmaschine hab ich auch schon mal geschaut, die liefert genug, an der liegts nicht.

Ich hab auch mal ein Amperemeter in den Minus gehängt, dann ging der Strom nach 1-2 Minuten auf 10-20mA zurück, und manchmal eben nicht.

Nachdem ich den Kabelbaum in der Heckklappe geflickt hatte, hab ich 24 Std. danach gemessen, da hatte die Batterie noch 12,5V.

2 Tage später war sie dann so leer, dass sich zwar das Auto noch aufsperren ließ, aber das Display im Tacho war dunkel.

Soweit klingt das mit der Batterie mal plausibel. Das werd ich mal testen, ist definitiv die schnellste und günstigste Möglichkeit.

Meine Befürchtung war/ist halt, dass hier irgend ein Steuergerät einen Fehler hat. Aber vllt. ist es ja doch nur die Batterie.

..12.5V nach 24h ist doch o.k....somit ist die Batterie zu 75% noch voll, eine

volle hat, laut Datenblatt von Bosch ~ 12.7 bis 12.9V..

Bei diesen Temperaturen, passt das somit.

Und auch, Deine Messung bzgl. den 10 bis 20mA..datt iss nix.. ;)

Miß doch einfach mal den Ladestrom/Sapnnung bei laufenden Motor

(sollte min. 14V haben) und dann nochmal nach ~ 30min Motor aus,

hier sollte die "Restspannung" in der Batterie noch locker um die 13V haben..

Grüße

Wird der Wagen viel Kurzstrecke gefahren?

Zitat:

@Laminator62 schrieb am 6. Dezember 2016 um 19:08:24 Uhr:

Wird der Wagen viel Kurzstrecke gefahren?

..und wird das Start & Stop System genutzt ?

Ob der 2009er das schon hat?

Themenstarteram 12. Dezember 2016 um 12:17

Start/Stop hat er noch nicht. Kurzstrecke wird er auch ned wirklich gefahren.

Aber ich denke, es ist wirklich die Batterie. Hatte sie abgeklemmt, weil er nicht mehr ansprang. Hab dann paar Tage später gemessen, und sie hatte gute 12 V. Wenn ich die Zündung anschalte (ohne Startversuch), bricht sie aber auf 5 V zusammen.

Hab dem Wagen am Samstag eine neue Batterie spendiert, gestern Abend sah noch alles gut aus.

Bin also mal recht zuversichtlich, dass es die Batterie war. Nur krass dass die schon wieder defekt ist, da es eine Bosch ist, und diese letztes Jahr im September erst gewechselt wurde.

Aber merci für den Tipp. Damit hätte ich jetzt echt nicht gerechnet.

Zitat:

@Audi-Quattrofan schrieb am 12. Dezember 2016 um 12:17:52 Uhr:

Start/Stop hat er noch nicht. Kurzstrecke wird er auch ned wirklich gefahren.

Aber ich denke, es ist wirklich die Batterie. Hatte sie abgeklemmt, weil er nicht mehr ansprang. Hab dann paar Tage später gemessen, und sie hatte gute 12 V. Wenn ich die Zündung anschalte (ohne Startversuch), bricht sie aber auf 5 V zusammen.

..

Aber merci für den Tipp. Damit hätte ich jetzt echt nicht gerechnet.

...Oha, das deutet auf eine defekte Batterie hinn, i.d.R. ein Zellenschluss, wenn dann bei

"Last" die Spannung so zusammenbricht..

Viel Erfolg

Themenstarteram 20. Dezember 2016 um 20:16

So...

Jetzt stand der Wagen seit Samstag, also 2 Tage, selber Sch**** wieder...

Letzte Woche lief alles ohne Probleme, auch beim Starten zog er sauber durch...

Batterie hat allerdings dieses Mal nur noch 11,5 V, bei Zündung EIN noch gute 6V, starten nicht möglich...

Stromfluss bei Zündung ohne Licht sind ca. 13A... da allerdings ja nur noch bei gut 6V... wären bei 12 V normal ja eher mehr...

Batterie ist nagelneu...

Das kann doch ned sein, dass die so in de Knie geht, oder? Und wenn sie bei Zündung AUS noch fast 12 V hat, ist sie doch auch ned leer, oder?

Jemand noch irgend eine Idee?

Oder vllt. Werte, bei welchem Strom die Batterie bis zu welchem Spannungswert einbrechen darf...

Finde weder Schaltplan, noch irgendwo eine Beschreibung was denn alles auf Sicherung Nr. 1 hängt....

..wie bitte ?

Bei Zündung ein, sinkt sie auf 6V und sonst, "nur" 11.5V ?

Vedammter Kupferwurm..

Also, ich würde schon fast vermuten, hier ist irgendwo ein "schleichender"

Kurzschluss..

Du hast ja eingangs geschrieben, dass Du die Kabel in der Heckklappe repariert

hast, vlt. liegt hier der Fehler, evt. hat sich eine Verbindung "gelöst".

Bzgl. den Spannungswerten..(unter vorbehalt)

bei "Zündung aus" :

- über 12.4 V -> voll geladen

- zw. 12.1 u. 12.4V -> "halb" voll

- 11.9 u. / 12.1 V -> Batterie fast leer

- unter 11.9 V -> Batterie "leer" umgehend laden, sonst droht "tiefenentladung"

- unter ~ 11V, Batterie defekt (Tiefen entladen, Zellenschluss, etc.)

Bei leicht erhöhtem Leerlauf (ca. 1.500).

- min. 14.2V auch mit eingeschaltetem Licht, Lüfter, etc. sollte nichta bfallen

- unter 14V, Probleme mit Regler, Lima, etc. Batterie wird nicht korrekt geladen

- unter 13V, Lima(Regler) defekt, Batterie wird nicht mehr geladen

Grüße

Themenstarteram 21. Dezember 2016 um 14:59

Ja, mir gefällt das ganze auch ned wirklich :)

Ich hoffe, ich schaffs heute, dann werde ich mal schaun, wieviel der Porsche bei "nur Zündung ein" zieht. Hab da kein wirkliches Gefühl dafür, was hier normale Werte sind.

Und dann fremdstarten, dann mess ich mal die Spannung der Lichtmaschine. Wobei ich die Lichtmaschine mal eher nicht im Verdacht hab, da nach 5-10 Minuten Fahrt die Batterie wieder voll genug ist, um das Auto zu starten.

Kabelbaum wäre ein Option, aber ich geh mal davon aus, dass da nix ist. Habs sauber verlötet (und nachdem ich das mal gelernt hab, bin ich überzeugt, dass das auch passt :) ) und jede Lötstelle mit Schrumpfschlauch isoliert. Da sollte nix sein... Aber nochmal prüfen kann trotzdem ned schaden...

Ich halte euch auf dem laufenden... ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. 500
  6. Fiat 500 Batterie wird leer