Forum4er, 5er, 6er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. Fehlerauslesen Peugeot 406 Break 2.2HDI

Fehlerauslesen Peugeot 406 Break 2.2HDI

Peugeot
Themenstarteram 22. März 2011 um 20:28

Hallo Leute,

Ich hab jetzt ne lange Such zeit hinter mir leider bei google nichts dolles gefunden und hier im Forum auch i-wie nicht.

Wir haben ein kleinen Problem bei unserem Löwen hat's geleuchtet und wir haben uns kurze Hand dazu entschlossen den Fehler auslesen zu lassen. Ergebnis:

- Glührelai defekt

- Tankentlüftung

Jetzt hat der Typ uns einfach ein Zettel mit diesen zwei Begriffen in die Hand gedrückt und nichts weiter gesagt. Keine Zeit oder keine Lust weiß der Geier! XD

Jetzt hoffe ich das mir jemand von euch weiter helfen kann und mir so ungefähr sagen kann. Was es mit diesen zwei Sachen auf sich hat, ob es ein großer Aufwand ist oder nur Kleinichkeiten.

Danke im voraus

:-)

Ähnliche Themen
12 Antworten

Hi,

bei der Tankentlüftung gibt es so eine extra Leitung für die Entlüftung und das Addtive für den FAP vom HDI. Musste ich damals auch wechseln lassen. Übrigens zeigen es deine Instrumente an, glaube es ist so eine gelbe Lampe ( ist schon eine Weile her ).

Es gab mal eine Umtauschaktion bei Peugeot wegen dem Glührela ( ist aber schon ganze Weile her....)

MfG

Super-TEC

Themenstarteram 23. März 2011 um 19:16

Zitat:

Original geschrieben von Super-TEC

Hi,

bei der Tankentlüftung gibt es so eine extra Leitung für die Entlüftung und das Addtive für den FAP vom HDI. Musste ich damals auch wechseln lassen. Übrigens zeigen es deine Instrumente an, glaube es ist so eine gelbe Lampe ( ist schon eine Weile her ).

Es gab mal eine Umtauschaktion bei Peugeot wegen dem Glührela ( ist aber schon ganze Weile her....)

MfG

Super-TEC

kannst du dich noch erinnern ob es ein großer Aufwand war mit der Tankentlüftung? Oder muss da nur die Leitung gewechselt werden oder nur ein Ventil oder wie? Ich hab echt kein plan :) haha!!

Hi,

entschuldige bitte das ich nicht gleich antworten könnte, weil ich es erst einmal raus gesucht habe. Diese Unterlagen, wollte der Käufer damals nicht haben.

Da sitzt ein ,, Leitkabelbaum Tankdeckel ( Teilenr. 1503-P8-0498 ) " gekostet hat der damals 29,42 Euro ohne Einbau. Der Einbau und Fehlerspeicher löschen hat 46,86 Euro gekostet. Natürlich kam noch die Mvst dazu. Wenn Du handwerklich begabt bist, kann man es bestimmt allein machen. Allerdings würde ich ein bisschen Zeit einplanen. Da ich wenig Zeit habe und aufs Auto immerzu angewiesen bin habe ich es machen lassen.

MfG

Super-TEC

am 24. März 2011 um 11:53

Zitat:

Original geschrieben von Super-TEC

Hi,

entschuldige bitte das ich nicht gleich antworten könnte, weil ich es erst einmal raus gesucht habe. Diese Unterlagen, wollte der Käufer damals nicht haben.

Da sitzt ein ,, Leitkabelbaum Tankdeckel ( Teilenr. 1503-P8-0498 ) " gekostet hat der damals 29,42 Euro ohne Einbau. Der Einbau und Fehlerspeicher löschen hat 46,86 Euro gekostet. Natürlich kam noch die Mvst dazu. Wenn Du handwerklich begabt bist, kann man es bestimmt allein machen. Allerdings würde ich ein bisschen Zeit einplanen. Da ich wenig Zeit habe und aufs Auto immerzu angewiesen bin habe ich es machen lassen.

MfG

Super-TEC

und was hat der Kabelbaum mit der Tankentlueftung zu tun? Der liest doch nur, ob der Tankdeckel geoeffnet wurde.

Der Additivtank hat eine Entlueftung und die sitzt im Kotfluegel. Wo die Entlueftung vom Tank sitzt, weiss ich nicht.

Gruss

Terr

Zitat:

Original geschrieben von terr

Zitat:

Original geschrieben von Super-TEC

Hi,

entschuldige bitte das ich nicht gleich antworten könnte, weil ich es erst einmal raus gesucht habe. Diese Unterlagen, wollte der Käufer damals nicht haben.

Da sitzt ein ,, Leitkabelbaum Tankdeckel ( Teilenr. 1503-P8-0498 ) " gekostet hat der damals 29,42 Euro ohne Einbau. Der Einbau und Fehlerspeicher löschen hat 46,86 Euro gekostet. Natürlich kam noch die Mvst dazu. Wenn Du handwerklich begabt bist, kann man es bestimmt allein machen. Allerdings würde ich ein bisschen Zeit einplanen. Da ich wenig Zeit habe und aufs Auto immerzu angewiesen bin habe ich es machen lassen.

MfG

Super-TEC

und was hat der Kabelbaum mit der Tankentlueftung zu tun? Der liest doch nur, ob der Tankdeckel geoeffnet wurde.

Der Additivtank hat eine Entlueftung und die sitzt im Kotfluegel. Wo die Entlueftung vom Tank sitzt, weiss ich nicht.

Gruss

Terr

Hi,

der Additivetank wird auch vom Kotfügel aus befüllt! Der Kabelbaum sorgt z.B. auch beim Tanken, für das einspritzen vom dem Additive, im Tank zu der Getankten Menge!! Wenn der FAP, einen zusätzliche Meldung bringt, dann wird nochmals Additive für den FAP eingespritz ......

MfG

Super-TEC

am 24. März 2011 um 16:05

Zitat:

Original geschrieben von Super-TEC

Zitat:

Original geschrieben von terr

 

und was hat der Kabelbaum mit der Tankentlueftung zu tun? Der liest doch nur, ob der Tankdeckel geoeffnet wurde.

Der Additivtank hat eine Entlueftung und die sitzt im Kotfluegel. Wo die Entlueftung vom Tank sitzt, weiss ich nicht.

Gruss

Terr

Hi,

der Additivetank wird auch vom Kotfügel aus befüllt! Der Kabelbaum sorgt z.B. auch beim Tanken, für das einspritzen vom dem Additive, im Tank zu der Getankten Menge!! Wenn der FAP, einen zusätzliche Meldung bringt, dann wird nochmals Additive für den FAP eingespritz ......

MfG

Super-TEC

Nochmals: urspruenglich wurde ein Tankentlueftungsproblem gepostet. Was soll das mit dem Kabel zu tun haben. Wenn nicht

sauber additiviert wird, geht der FAP zu. Dann kommt ein anderer Fehler.

zum Rest was du geschrieben hast: Der FAP bringt ueberhaupt keine Meldung, hoechstens der Diff.druckgeber. Die ECU ergreift

dann mehere Massnahmen (elektr. Verbraucher, Luftdosierer, Nacheinspritzung ...abhaengig von der Motorlast). Additiv wird hierbei

mit Sicherheit nicht eingespritzt. Das Additiv wird nur im Tank zugemischt und hat die Aufgabe, die Zuendtemperatur des Russ'

herabzusetzen.

In diesem Sinne

Gruss

Terr

Zitat:

Original geschrieben von terr

Zitat:

Original geschrieben von Super-TEC

 

Hi,

der Additivetank wird auch vom Kotfügel aus befüllt! Der Kabelbaum sorgt z.B. auch beim Tanken, für das einspritzen vom dem Additive, im Tank zu der Getankten Menge!! Wenn der FAP, einen zusätzliche Meldung bringt, dann wird nochmals Additive für den FAP eingespritz ......

MfG

Super-TEC

Nochmals: urspruenglich wurde ein Tankentlueftungsproblem gepostet. Was soll das mit dem Kabel zu tun haben. Wenn nicht

sauber additiviert wird, geht der FAP zu. Dann kommt ein anderer Fehler.

zum Rest was du geschrieben hast: Der FAP bringt ueberhaupt keine Meldung, hoechstens der Diff.druckgeber. Die ECU ergreift

dann mehere Massnahmen (elektr. Verbraucher, Luftdosierer, Nacheinspritzung ...abhaengig von der Motorlast). Additiv wird hierbei

mit Sicherheit nicht eingespritzt. Das Additiv wird nur im Tank zugemischt und hat die Aufgabe, die Zuendtemperatur des Russ'

herabzusetzen.

In diesem Sinne

Gruss

Terr

Hi,

entschuldige mal bitte, aber dazu habe ich eine andere Meinung, weil dies mir auch von zwei unterschiedlichen Vertragswerkstatt so gesagt würde!! Ich hatte damals auch dieses Probleme und zwei Meinung von zwei WS geholt, daraufhin würde dieses in der einen WS gewechselt! Vielleicht gibt es da Unterschiede, aber das kann man so aus der Ferne, schlecht sagen.

MfG

Super-TEC

am 25. März 2011 um 7:52

Zitat:

Original geschrieben von Super-TEC

Zitat:

Original geschrieben von terr

 

Nochmals: urspruenglich wurde ein Tankentlueftungsproblem gepostet. Was soll das mit dem Kabel zu tun haben. Wenn nicht

sauber additiviert wird, geht der FAP zu. Dann kommt ein anderer Fehler.

zum Rest was du geschrieben hast: Der FAP bringt ueberhaupt keine Meldung, hoechstens der Diff.druckgeber. Die ECU ergreift

dann mehere Massnahmen (elektr. Verbraucher, Luftdosierer, Nacheinspritzung ...abhaengig von der Motorlast). Additiv wird hierbei

mit Sicherheit nicht eingespritzt. Das Additiv wird nur im Tank zugemischt und hat die Aufgabe, die Zuendtemperatur des Russ'

herabzusetzen.

In diesem Sinne

Gruss

Terr

Hi,

entschuldige mal bitte, aber dazu habe ich eine andere Meinung, weil dies mir auch von zwei unterschiedlichen Vertragswerkstatt so gesagt würde!! Ich hatte damals auch dieses Probleme und zwei Meinung von zwei WS geholt, daraufhin würde dieses in der einen WS gewechselt! Vielleicht gibt es da Unterschiede, aber das kann man so aus der Ferne, schlecht sagen.

MfG

Super-TEC

erstens: Du solltest mein Posting nicht als persoenlichen Angriff sehen

zweitens: Der Vertragshaendler erzaehlt viel. Wirklich viel wissen, tun nur wenige.

zu deinem Kabel: Oben am Tank sitzt ein Reedrelais (im Tankdeckel sitzen Magnete), welches der BSI meldet, dass getankt wird.

Die BSI schickt der AdditivECU ueber den VANbus den neuen Tankstand.

Nach dem Tanken wird die Additivpumpe entsprechend der zugetankten Menge angesteuert und dem Tank wird Additiv eingespritzt.

Das war's. Das System wird nicht mehr angesteuert bis zum naechsten Tanken.

Den Reedkontakt kann man uebrigens mit einfachsten Mittel ueber den Tester checken. Gibt's hier ein Problem (Kabel, Schalter...),

geht der FAP zu.

Wird der Additivtank nicht belueftet, kann nicht additiviert werden. d.h. FAP geht zu

Ich wuesste aber nicht, dass es hier einen Sensor gibt.

Mangelnde Belueftung im Tank, fuehrt zu Problemen beim Raildruck. Das koennte man einfach testen, indem man mit offenem

Einfuellstutzen rumfaehrt. Oder einfach wenn er ins Notprogramm springt, den Tankdeckel oeffnen. Dann muesste es zischen.

AFAIK gibt es aber auch hier keinen Sensor, der den Unterdruck ueberwacht.

Interessant waere also der genaue Fehler.

Gruss

Terr

am 25. März 2011 um 18:04

zu deinem Kabel: Oben am Tank sitzt ein Reedrelais (im Tankdeckel sitzen Magnete), welches der BSI meldet, dass getankt wird.

Die BSI schickt der AdditivECU ueber den VANbus den neuen Tankstand.

Nach dem Tanken wird die Additivpumpe entsprechend der zugetankten Menge angesteuert und dem Tank wird Additiv eingespritzt.

Das war's. Das System wird nicht mehr angesteuert bis zum naechsten Tanken.

 

Den Reedkontakt kann man uebrigens mit einfachsten Mittel ueber den Tester checken. Gibt's hier ein Problem (Kabel, Schalter...),

geht der FAP zu.

Wird der Additivtank nicht belueftet, kann nicht additiviert werden. d.h. FAP geht zu

Ich wuesste aber nicht, dass es hier einen Sensor gibt.

 

Mangelnde Belueftung im Tank, fuehrt zu Problemen beim Raildruck. Das koennte man einfach testen, indem man mit offenem

Einfuellstutzen rumfaehrt. Oder einfach wenn er ins Notprogramm springt, den Tankdeckel oeffnen. Dann muesste es zischen.

AFAIK gibt es aber auch hier keinen Sensor, der den Unterdruck ueberwacht.

 

Alles Richtig Terr; setzen 1+ , wird im Klassenbuch vermerkt.

gruß Talbot

hi,

es war auch von mir, kein persönlicher Angriff, auf Dich.....

Ich bin davon ausgegangen, das diese Informationen stimmen, da Sie von zwei unterschiedlichen Vertragswerkstätten kamen und ich lerne gerne dazu......

MfG

Super-TEC

am 26. März 2011 um 7:29

Zitat:

Original geschrieben von Talbot12

 

Alles Richtig Terr; setzen 1+ , wird im Klassenbuch vermerkt.

gruß Talbot

bitte nicht ins Klassenbuch, da war ich in meiner schulischen Laufbahn allzu oft.

Will auch kein Streber sein, die bekommen immer was auf die Backen!

Gruss

Terr

am 26. März 2011 um 7:36

Zitat:

Original geschrieben von Super-TEC

hi,

es war auch von mir, kein persönlicher Angriff, auf Dich.....

Ich bin davon ausgegangen, das diese Informationen stimmen, da Sie von zwei unterschiedlichen Vertragswerkstätten kamen und ich lerne gerne dazu......

MfG

Super-TEC

Das Kabel hat ja wohl dein Problem gelöst, ist aber kein Unterdruckproblem. Das Fehlerbild passt

nicht mit den Fehler vom Threadstarter zusammen.

Ein Fehler muss reproduzierbar sein und das Fehlerbild muss stimmig sein. Der Tester ist nur Hilfsmittel

und nimmt dem Mechaniker nicht das Denken ab.

zum Freundlichen:

never trust the "Freundliche"

Gruss

Terr

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. Fehlerauslesen Peugeot 406 Break 2.2HDI