Forum4er, 5er, 6er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. Peugeot 406 "Anomalie Abgasentlüftung" - dringend Hilfe erbeten

Peugeot 406 "Anomalie Abgasentlüftung" - dringend Hilfe erbeten

Peugeot 406
Themenstarteram 1. Oktober 2015 um 16:13

Es handelt sich um einen Peugeot 406 ST HDI 110PS EZ 1.7.2002 mit knappen 260000km.

Service wurden immer gewissenhaft durchgeführt.

Nun tritt beim Auto meines Vaters seit einiger Zeit folgendes auf:

Während der Fahrt stirbt der Motor plötzlich ab, und es erscheint folgende Fehlermeldung:

Anomalie Abgasentlüftung, und die Kontrollleuchte "Motorblock" leuchtet dauerhaft.

Wenn man 4min wartet, kann man den Motor wieder normal starten, und er läuft unterschiedlich lang,

bis das gleiche wieder passiert.

In der Werkstatt kam man zuerst drauf, das der Schwimmer vom Additivtank sich festgefressen hat -

wurde getauscht. Kosten €500,- Auto abgeholt, am nächsten Tag in der Früh ging es von vorne los.

Seit Montag stand er wieder in der Werkstatt - diesmal ergab die Fehlersuche folgendes:

defekter "Ladeluftregler" und defekter Regler für die Spriteinspritzung.

Heute Probefahrt - kamen nicht mal vom Gelände, wieder gleiche Fehlermeldung.

Kosten der beiden getauschten Regler €600,-.

Jetzt sind sie mal völlig ratlos, suchen verzweifelt ein baugleiches Auto mit identem Motor, um

Vergleiche anstellen zu können.

Hat irgend Jemand schon zufälliger Weise gleiche Probleme gehabt, oder eine Idee, was noch

dahinter stecken könnte?

Bin sehr dankbar, über jeden Hinweis, liebe Grüße Kugelfresser

Ähnliche Themen
34 Antworten

Teiletauscher !!! Inkompetente Werkstatt, Die HDI schalten den Motor ab wenn es zu einem Kraftstoffdruckverlust kommt , ist einen Sicherheitsmassnahme. Fehlercode: Raildruckregler. Der muss aber nicht defekt sein , das ist die Konsequenz , nicht die Ursache .- Sehr oft liegt es an einer Einspritzdüse die bei höherer Beantspruchung zu viel Rücklauf hat , dadurch kommt es zum Abfall der Druckwerte da das System zwar mit hohem Druck , aber nur geringer Menge arbeitet.

Themenstarteram 1. Oktober 2015 um 17:57

Danke für den Tip.

Aber eine kompetente Peugeot Werkstätte zu finden, ist gelinde gesagt schwer.

Zitat:

@Kugelfresser schrieb am 1. Oktober 2015 um 17:57:14 Uhr:

Danke für den Tip.

Aber eine kompetente Peugeot Werkstätte zu finden, ist gelinde gesagt schwer.

Das weiss ich , habe selbst eine Werkstatt , 90% meiner Kunden sind Werkstätten ..... kann ich Bücher drüber schreiben ....

Themenstarteram 2. Oktober 2015 um 17:16

Laut heutiger Auskunft der Werkstatt an meinen Vater, sind die Einspritzdüsen in Ordnung. Es soll nun ein Sensor sein, der den Sprit regelt.

Das wäre der Raildrucksensor ! """"defekter Regler für die Spriteinspritzung.""" was war denn das was nun schon vorher gewechselt wurde ????

Themenstarteram 2. Oktober 2015 um 18:56

Das kann ich detailliert erst dann sagen, wenn ich die letzte Rechnung sehe.

Mich würde mal interessieren wie die Einspritzdüsen von der Werkstatt getestet wurden ....

Denke Rücklaufmengenmessung wurde durchgeführt

Zitat:

@Hasolek schrieb am 2. Oktober 2015 um 21:32:21 Uhr:

Denke Rücklaufmengenmessung wurde durchgeführt

Das hoffe ich. Ist auch die einzige Möglichkeit im eingebautem Zustand. Nur haben wir hier das Problem das der Fehler erst bei höheren Drehzahlen sich bemerkbar macht . hatte dad vor einigen tagen bei einem CDI , und erst bei 4000 rpm . habe eine Dúse nach der anderen getauscht , bis der Fehler nicht mehr auftrat ,. Logischer Weise habe ich immer die Düse benutzt welche ich vorher aus einem anderem Zylinder ausgebaut hatte weil man davon ausgehen konnte das es an der nicht lag .....

Themenstarteram 9. Oktober 2015 um 15:22

Wie die Prüfung erfolgte? Keine Ahnung, es kam nur die Antwort, die Einspritzdüsen haben wir uns schon angeschaut, die sind in Ordnung. Sämtliche getauschte Regler und Sensoren waren unnötig, da er bei der letzten Probefahrt wieder verreckt ist. Dann kam heute folgende Aussage: wir vermuten den Rücklauf bei den Einspritzdüsen............

:D

Wir vermuten , wir glauben ......glauben können die in der Kirche , als Mechaniker muss man WISSEN ....

Themenstarteram 9. Oktober 2015 um 19:43

Wenn das mein Auto wäre, würde mittlerweile manches anders ablaufen. Bin dann ja nur gespannt, wie die Rechnung aus schaut.

Was mich persönlich bei diesen Fällen immer ärgert ist das die Werkstátten ihr Nicht-Wissen ,das fehlen an speziellen Werkzeugen und Erfahrungen dann auf den Kunden als Arbeitsstunden und unötigen Ersatzteiletausch abwálzen ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. Peugeot 406 "Anomalie Abgasentlüftung" - dringend Hilfe erbeten