ForumHarley Davidson
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. FatBoy Felgen reinigen.

FatBoy Felgen reinigen.

Harley-Davidson FXS Softail
Themenstarteram 24. Februar 2014 um 15:14

Moin,

ich fahre eine Fatboy Bj.: 1996.

Habe das Motorrad erst seit Ende 2013.

Der Vorbesitzer hat wohl nicht sehr großen Wert auf Sauberkeit gelegt und die Felgen nicht gut gepflegt,

jetzt habe ich letztens das komplette Motorrad gewaschen und musste feststellen das ich die Felgen kaum sauber bekomme. Es sieht aus wie leichter Flugrost oder so, geht aber überhaupt nicht ab. An der glatten Außenseite würde es evtl mit ganz viel Geduld abgehen aber die raue Innenseite macht mir Sorgen, da geht fast gar nix ab. Habe es schon mit Felgenreiniger usw. versucht.

Ich würde die Felgen gerne im original Zustand lassen also nicht polieren, verchromen oder lackieren bzw. pulverbeschichten.

Vielleicht weiß ja einer von euch Rat oder hat noch ein wertvollen Tipp....

Danke schonmal.

Gruß aus dem Münsterland

Beste Antwort im Thema

Moin,

oha,das weisse Pulverzeugs ist Aluminiumoxid (Alurost) tritt bei

polierten ungeschützten Aluteilen leider so im Laufe der Zeit ein.

Ist zu betrachten wie normaler brauner Eisenrost/Flugrost

(Verbindung mit Luftsauerstoff eben.)

Die schwarzen Krater sind wohl durch heissen Bremsstaub entstanden.

Ich tendiere in diesem Zustand für den schon gegebenen Tip

mit der Verdichtung,mit Handarbeit und Pasten+Polituren (do it yourself)

kommst hier nicht weiter um ein schönes Ergebnis zu erhalten.

Man würde Tage brauchen und wäre immer noch frustriert.

Ausbauen,Profis maschinell machen lassen,fertig.

Nicht mehr Ärgern.

Gruß

Ossirollo

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Zahnbürste + Natron + Kasten Bier

1. Iron Out (Auto-Finesse) oder IronX(CarPro)

2. Reinigungsknete (Magic-Clean)

3.TUGA Aluteufel (rot)

Mach doch mal ein Foto, damit man sehen kann, worum es geht....

Gruß Brus

Moin zusammen, das habe ich bei meiner Fat Bob auch befürchtet. Daher habe ich den ganzen Hobel im Herbst mit Balistol eingenebelt. Einschliesslich der Felgen. Am WE werde ich meine Radauschachtel aus dem Winterschlaf holen. Bin gespannt auf das Ergebnis. Ob Balistol auch reproduzierend wirkt, kann ich nicht sagen aber ich berichte über die präventive Wirkung.

Gruss

Tommy

Falls es reproduzierend wirkt, siehst Du sofort: dann stehen da zwei Moppeds. :rolleyes:

Wenn du es richtig sauber haben willst baue sie beide aus und lass sie Hochglanzverdichten Kostet für beide ca.300€ und du hast entgültig Ruhe, nur zum säubern Seifenwasser benutzen und trocken machen fertig.Da war Ich http://...erlach-metallveredelung.de/.../felgenveredelung.html

Nevr Dull hilft da sehr gut.

Themenstarteram 25. Februar 2014 um 11:48

moin Leute,

also danke erstmal für die ganzen schnellen Antworten, konnte gestern Abend nicht mehr antworten.

Hab mir heute morgen von TUGA den Aluteufel in rot besorgt. (gab es bei Atu)

Der Aluteufel ist säurehaltig, was die Produkte die ich vorher hatte nicht waren, denke desswegen ist da auch nix sauber geworden.

Aluteufel ist super. Der festsitzende Bremsstaub und was das alles ist geht damit ab, musste das ganze aber 2-3 mal wiederholen, sprich: reinigen, einsprühen, einwirken(2-3 min.) und dann hab ich mit so einer abgewinkelten Bürste das ganze nochmal gereinigt, dann abspühlen und abtrocknen und zum Schluss einmal mit Nevr Dull drüber, das Ergebniss könnt ihr auf den beiden Fotos sehen.

Jetzt sind da aber immer noch so weiße Flecken drauf die ich noch nicht weg bekomme, hat da vielleicht jemand ne Idee was das ist und wie man das wegbekommt?

@Tommy K.: Balistol kenn ich nur aus der Waffenpflege. Kannsst ja mal berichten ob das was gebracht hat.

Ich denke mal ich werde die Räder abmontieren damit ich die auf der Werkbank vernünftig reinigen kann...

Moin,

oha,das weisse Pulverzeugs ist Aluminiumoxid (Alurost) tritt bei

polierten ungeschützten Aluteilen leider so im Laufe der Zeit ein.

Ist zu betrachten wie normaler brauner Eisenrost/Flugrost

(Verbindung mit Luftsauerstoff eben.)

Die schwarzen Krater sind wohl durch heissen Bremsstaub entstanden.

Ich tendiere in diesem Zustand für den schon gegebenen Tip

mit der Verdichtung,mit Handarbeit und Pasten+Polituren (do it yourself)

kommst hier nicht weiter um ein schönes Ergebnis zu erhalten.

Man würde Tage brauchen und wäre immer noch frustriert.

Ausbauen,Profis maschinell machen lassen,fertig.

Nicht mehr Ärgern.

Gruß

Ossirollo

Ich dachte, es geht um den inneren Teil der Felge...

Den Rand kann man doch ganz einfach polieren. UNIPOL ist wirklich sehr gut und trägt viel ab.

Filzscheibe auf Bohrmaschine. Allerdings solltest Du das Bohrfutter gut mit Gaffertape abkleben, falls Du mal abrutschst. Danach versiegeln. Entweder mit einem guten Autowachs oder gleich mit Liquid Glass.

Das erspart Dir bei der nächsten Wäsche eine Menge Arbeit.

Gut, zum professionellen Felgenprofi wäre natürlich auch eine Lösung, aber wir leben ja in Zeiten der Krise. :D

Ich habe bei der Pflege meiner Felgen mit "Radglanz" und Geduld gute Erfahrungen gemacht. Die ber. oxidierten Stellen wirst Du ohne mechan. Hilfsmittel nicht beseitigen können (Abrazzo ;) ).

moin,

den bildern nach zu urteilen, hast du glaube ich nur die möglichkeit

die ossirollo vorgeschlagen hat.

http://www.aluklinik.de/motorradservice.html skroll mal nach unten

und lies dir die möglichkeiten durch.

firmen wie mertens gibt es nicht nur in gladbach.

Zitat:

Original geschrieben von 17er

Falls es reproduzierend wirkt, siehst Du sofort: dann stehen da zwei Moppeds. :rolleyes:

Geil, dann werde ich den Laden von Balistol aufkaufen und schon bin ich am Freundlichen von nebenan vorbei. Millionen Eronen gespart ??????

Themenstarteram 4. März 2014 um 17:07

Hey,

so, ich habe das Vorderrad demontiert und dann in aller Ruhe mit dem Alu Teufel 3 mal pro Seite gereinigt. Hat zwar ewig gedauert aber es hat sich gelohnt, bis auf das "Aluminium Oxid" ist alles weg.

Ich denke damit kann ich erst mal leben, das ganze sieht man nur wenn man näher als ein Meter an die Felge geht....

Jetzt kommt noch das Hinterrad, das werde ich aber nicht demontieren. Hier hab ich etwas mehr Platz zum Arbeiten, werde das Motorrad mit der Bühne etwas hochfahren und fertig.

Danke für eure Antworten und Tipps.

Gute Fahrt!!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen