ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. falsche Tachoanzeige

falsche Tachoanzeige

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 31. Januar 2006 um 12:39

hallo,

mein problem ist, daß die tachoanzeige um ziemlich genau 5% mehr anzeigt als tatsächlich gefahren wird. ich habe das mittels FIS und gps kontrolliert.

stört mich einfach, daß ich nicht auf anhieb sehen kann wie schnell ich tatsächlich fahre.

kennt dieses problem jemand? wie kann man es beheben?

grüsse,

Christian

A6 Avant, 1.9 PDTDI, MT, Bj:02/12, mein erster :)

Ähnliche Themen
8 Antworten

So ziemlich alle Tachos gehen vor. Du wirst kaum einen richtig gehenden Tacho finden.

Oder wie erklärst du dir sonst die utopischen Endgeschwindigkeiten, die mit 110-PS-TDI-Motoren von VW erreicht werden. Meinst du, dass die wirklich 220 laufen.

Ich meine, dass ist sogar gesetzlich vorgeschrieen, dass ein Tacho vorgehen muss. Mit ein bisschen googlen kannst duc dich da leicht schlau machen.

Guten Abend zusammen,

ich hole diesen Trööt mal nach oben, weil ich auch im Reifen- und Felgenforum nicht fündig geworden bin.

Ich stehe vor folgendem Problem: Für meinen alten 4B-Avant (Frontantrieb, Baujahr 1998) hatte ich einen DEKRA-Nachweis gemäß § 19 für die Felgen 8,5 J x 18 H2 mit der Bereifung 235/40 ZR 18. Das Auto hat seit März 2013 leider einen Totalschaden. Die zahlreichen negativen Meinungen im Forum über die 2,5-TDI-Motorisierung konnten mich aber nicht davon abhalten, mir wieder einen zuzulegen. Jetzt arbeiten allerdings 180 Pferde unter der Haube (Quattroantrieb, Baujahr 2004).

Blauäugig bin ich nun zur DEKRA gefahren und habe gedacht, die ändern nur das Kennzeichen auf ihrem Gutachten. :rolleyes:

So einfach geht das natürlich nicht, obwohl es eigentlich das gleiche Auto ist! :confused: Jetzt wird nämlich ein Nachweis verlangt, daß mit dieser Bereifung auch die Tachoanzeige stimmt. :( Selber können sie nur Fahrzeuge prüfen, die auf einer Achse angetrieben werden. Ich erhielt noch einen Hinweis auf die Fa. Kienzle. Die haben zwar eine Niederlassung in der Nähe von Leipzig aber auch nur einen einfachen Rollenprüfstand. Wo kriege ich denn nun eine Bescheinigung für meinen Tacho her? Kann mir da jemand helfen?

Vielen Dank für Eure Bemühungen!

Eine gute Nacht :o wünscht Euch

Roger

PS: Die Anzeige paßt übrigens. ;) Ich habe mit sie mit einem externen Navi verglichen.

Hatte das selbe Problem und auch keinen gefunden der einen Quattro-Prüfstand hat. Habe dann ein wenig telefoniert und auch die Angerufen, die nur einen einfachen Prüfstand hatten und einer hatte es mit ein bisschen schummeln wohl doch geschafft meinen auf einem einfachen Prüfstand zu kontrollieren. Wie genau er das gemacht hat, kann ich dir nicht sagen. War leider selber nicht mit dabei aber telefonier einfach mal rum, vielleicht findest du ja ebenfalls einen der so was irgendwie hin bekommt.

Die wollen bitte was? Herje, es wird ja immer bunter...

Was ist die original eingetragene Bereifung im Schein?

Zitat:

Original geschrieben von birog61

Guten Abend zusammen,

ich hole diesen Trööt mal nach oben, weil ich auch im Reifen- und Felgenforum nicht fündig geworden bin.

Ich stehe vor folgendem Problem: Für meinen alten 4B-Avant (Frontantrieb, Baujahr 1998) hatte ich einen DEKRA-Nachweis gemäß § 19 für die Felgen 8,5 J x 18 H2 mit der Bereifung 235/40 ZR 18. Das Auto hat seit März 2013 leider einen Totalschaden. Die zahlreichen negativen Meinungen im Forum über die 2,5-TDI-Motorisierung konnten mich aber nicht davon abhalten, mir wieder einen zuzulegen. Jetzt arbeiten allerdings 180 Pferde unter der Haube (Quattroantrieb, Baujahr 2004).

Blauäugig bin ich nun zur DEKRA gefahren und habe gedacht, die ändern nur das Kennzeichen auf ihrem Gutachten. :rolleyes:

So einfach geht das natürlich nicht, obwohl es eigentlich das gleiche Auto ist! :confused: Jetzt wird nämlich ein Nachweis verlangt, daß mit dieser Bereifung auch die Tachoanzeige stimmt. :( Selber können sie nur Fahrzeuge prüfen, die auf einer Achse angetrieben werden. Ich erhielt noch einen Hinweis auf die Fa. Kienzle. Die haben zwar eine Niederlassung in der Nähe von Leipzig aber auch nur einen einfachen Rollenprüfstand. Wo kriege ich denn nun eine Bescheinigung für meinen Tacho her? Kann mir da jemand helfen?

Vielen Dank für Eure Bemühungen!

Eine gute Nacht :o wünscht Euch

Roger

PS: Die Anzeige paßt übrigens. ;) Ich habe mit sie mit einem externen Navi verglichen.

am 25. Juni 2013 um 12:53

Prüfstand....wenn ich diesen Blödsinn schon wieder lese!!!

Fragt eure Prüfer mal, ob die schon mal was von einer vergleichsfahrt mit gps gehört haben.

Das macht unser TÜV hier immer so, wenn etwas unklar ist.

Ansonsten einfach mal den reifenumfangsrechner bemühen, davon gibt es etliche im netz, die auch bei TÜV/dekra bekannt sind und genutzt werden.

Genau das gleiche habe ich dem TÜV-Prüfer auch erzählt. Er wollte meine Reifen nicht eintragen und ich habe ihm angeboten eine GPS-Vergleichsfahrt zu machen, direkt vor Ort. Aber er meinte, dass das nicht zu vergleichen ist mit einem Prüfstand. Wäre am liebsten auch vor Ort geplatzt...

Hallo zusammen,

zunächst vielen Dank für Eure Antworten.

Wie ich schon erwähnt habe, hatte ich mir die Sache ja auch einfacher vorgestellt. :(

Ein freundlicher Mitarbeiter der Fa. Kienzle gab mir den Hinweis, den Tacho mit dem GPS-Navi zu vergleichen, eine Tabelle anzufertigen und diese beim :) beglaubigen zu lassen. Diesem Rat bin ich auch gefolgt. Akzeptiert wurde es allerdings nicht und ich wurde an die AUDI-Kundenbetreuung verwiesen. :confused:

@Sagi: Eingetragen ist die Reifengröße: 205/55 R16.

Dann werde ich wohl mal beim TÜV nachfragen …

Gruß aus dem verregneten Sachsen

Roger

Versucht einfach mal einen anderen Prüfer/eine andere Niederlassung. Das ist alles sehr stark Prüfer und Launen abhängig... Der Falsche Prüfer mit schlechter Laune und ihr könnt euch auf den Kopf stellen und bekommt das nicht eingetragen. Selbes Problem, anderer Prüfer, er setzt sich mit GPS ins Auto, sagt das passt und trägt es ein... Also einfach mal 2-3 TÜV oder Dekra Niederlassungen anrufen.

Ggf. auch mal mit Werkstätten telefonieren, meine Stammwerkstatt zu der ich immer gehe hat z.B. einen TÜV Prüfer der den Meister wohl schon seit über 30 Jahren kennt. Sagt der Meister mein Auto ist in Ordnung unterschreibt der TÜV Prüfer den TÜV Bericht ohne irgendwas anzuschauen. Geht natürlich nur wenn auch wirklich alles passt, würden (nennenswerte) Mängel vorliegen würde der Meister das auch weitersagen. Aber da gibt es zumindest kein Krieg um Kleinigkeiten sondern es wird nach gesundem Menschenverstand beurteilt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. falsche Tachoanzeige