ForumCeed, ProCeed & XCeed
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Ceed, ProCeed & XCeed
  6. Fahrspurhalteassistent KIA Ceed vs. ProCeed

Fahrspurhalteassistent KIA Ceed vs. ProCeed

Kia Ceed
Themenstarteram 24. Januar 2019 um 10:48

In den Reviews zum Ceed lautete die Aussage immer „der hält das Fahrzeug schön in der Mitte“.

Beim ProCeed dann plötzlich „lenkt zurück, hält das Fahrzeug aber nicht in der Mitte“

https://www.youtube.com/watch?v=naVBb31mzBI (58’’)

vs.

https://www.youtube.com/watch?v=LTpkTbweA_c (21’’)

Gibt es bei den Assistenten der Ceed Familie Unterschiede?

Was ist eure Erfahrung bzw. wie gut ist ist der LKA in der Praxis?

Wäre für mich (mit) kaufentscheidend.

 

 

Beste Antwort im Thema

Nein.

77 weitere Antworten
Ähnliche Themen
77 Antworten

Zitat:

@uups998 schrieb am 24. Januar 2019 um 10:48:06 Uhr:

In den Reviews zum Ceed lautete die Aussage immer „der hält das Fahrzeug schön in der Mitte“.

Beim ProCeed dann plötzlich „lenkt zurück, hält das Fahrzeug aber nicht in der Mitte“

https://www.youtube.com/watch?v=naVBb31mzBI (58’’)

vs.

https://www.youtube.com/watch?v=LTpkTbweA_c (21’’)

Gibt es bei den Assistenten der Ceed Familie Unterschiede?

Was ist eure Erfahrung bzw. wie gut ist ist der LKA in der Praxis?

Wäre für mich (mit) kaufentscheidend.

Ich denke, dass sie in beiden Autos das gleiche System sind, aber soweit ich das verstehe, gibt es eigentlich zwei Systeme, so dass dies einige Verwirrung stiften kann: Es gibt Lane Keeping Assist , der Sie warnt und das Auto zurückschickt, wenn Sie ohne die Linien kreuzen Blinker, aber es gibt auch einen Lane Follow Assiat, der Sie in der Mitte der Spur hält. Wenn Sie also nur LKA verwenden, wirkt es vielleicht etwas unberechenbar.

Ich habe den Assistenten im Optima und im Hyundai Ioniq. Beide laufen sauber in der Mitte der Spur. Kein Pendeln oder schlingern.

Denke nicht dass es dort einen Unterschied geben wird, wenn ist das System im Ceed sogar moderner.

Wenn ich natürlich zum Testen den Wagen bewusst aus der Spur bringe, dann pendelt der Wagen erstmal gegen und fährt dann in der Mitte. Fahre ich regulär in der Mitte, kann er das auch so sauber halten.

Zitat:

@Killed_in_Action schrieb am 24. Januar 2019 um 11:41:19 Uhr:

Ich habe den Assistenten im Optima und im Hyundai Ioniq. Beide laufen sauber in der Mitte der Spur. Kein Pendeln oder schlingern.

Denke nicht dass es dort einen Unterschied geben wird, wenn ist das System im Ceed sogar moderner.

Wenn ich natürlich zum Testen den Wagen bewusst aus der Spur bringe, dann pendelt der Wagen erstmal gegen und fährt dann in der Mitte. Fahre ich regulär in der Mitte, kann er das auch so sauber halten.

Thema kam auch in einem anderen Thread auf. Ich habe beim Schalter ein Lane Keep Assist. Habe es mal auf der Straße ausprobiert. Er hält dich in deiner Spur aber nicht in der Mitte. Sondern titscht zwischen den beiden Begrenzungen hin und her. Beim DCT könnte aufgrund des Stauassistenten das System anders arbeiten. Muss aber einer aus der DCT-Fraktion sagen können.

Ja gut, dazu kann ich dann nichts sagen, da der eine Automatik und der andere ein DCT hat.

Themenstarteram 24. Januar 2019 um 12:23

Zunächst mal Danke für eure Antworten.

Waren in beiden Videos Schalter, sollte also nicht vom DCT abhängen. Kann mir aber auch nicht vorstellen, dass KIA hier verschiedene Systeme am Start hat (Synergieeffekt innerhalb der Baureihen, d. h. möglichst viele Teile gleich halten).

Vielleicht hängt es auch vom Ausstattungsniveau ab, da der LKA bei fast allen Modellen Standard ist, denke ich, aber der LFA ist optional zusammen mit dem Active Cruise Control erhältlich (vielleicht nur mit dem DCT, ich bin mir nicht sicher). Aber der Ceed hat definitiv ein semi-autonomes Fahren, das das Auto in der Mitte der Spur hält. Es wurde als erster Kia vermarktet, der dieses Niveau an Fahrerassistenz hat.

Zitat:

@Z61 schrieb am 24. Januar 2019 um 12:26:25 Uhr:

Vielleicht hängt es auch vom Ausstattungsniveau ab, da der LKA bei fast allen Modellen Standard ist, denke ich, aber der LFA ist optional zusammen mit dem Active Cruise Control erhältlich (vielleicht nur mit dem DCT, ich bin mir nicht sicher). Aber der Ceed hat definitiv ein semi-autonomes Fahren, das das Auto in der Mitte der Spur hält. Es wurde als erster Kia vermarktet, der dieses Niveau an Fahrerassistenz hat.

Den Stauassistenten bekommt man nur mit der DCT! steht auch so im Prospekt.

Richtig, es müsste am DCT liegen, denn nur das System hat den Stauassistent (zusätzlich zum normalen Spurhalteassistent). Bei meiner Probefahrt mit DCT hat er ihn überwiegend schön mittig in der Spur gehalten.

Auch in der Stadt an der Ampel ist er einem langsam auf die Ampel zurollenden LKW exakt gefolgt, als ob die beiden Fahrzeuge verbunden wären.

Beim Stinger zum Beispiel funktioniert das Ganze erst ab 60 km/h. Der hat also nicht den Stauassi.

Es gibt ein gutes YouTube Video vom Ceed mit DCT, wo das alles gezeigt wird. Von dem schüchternen Typen mit der Stromberg-Frisur. Wie heißt der noch... deutsch isser auf jeden Fall und so der korrekte, spießige Typ. Und das müsste das gleiche System wie im Proceed sein

Hab‘s gefunden: https://youtu.be/-TBH3J8JIXg

Müsste wie gesagt im Proceed dasselbe System sein und so hat’s auch bei mir bei der Probefahrt funktioniert.

Stinger und Optima haben beide einen Stauassitent.

Stinger nicht im 2018er Modell. Da gehts erst ab 60 km/h. Hab ich selbst getestet und auch gestern nochmal in nem Video gesehen. Meines Wissens ist das beim Stinger aber auch in der 2019er Version so. Den bin ich aber noch nicht gefahren.

Woher haste die Info?

Selbst erfahren. Der Stauassistent ist der adaptive Tempomat und der funktioniert einmal aktiviert bis zum Stillstand. Eine Spurhaltung wäre in diesem Bereich z.B. auf der Autobahn kontraproduktiv, Aufgrund von Rettungsgassen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Ceed, ProCeed & XCeed
  6. Fahrspurhalteassistent KIA Ceed vs. ProCeed