ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Fahrerassistenzsystemen im 4er: Erster Eindruck

Fahrerassistenzsystemen im 4er: Erster Eindruck

BMW 4er F32 (Coupé)
Themenstarteram 24. Oktober 2013 um 8:52

Habe meinen 435ix nun 1000km und wollte Euch meinen Eindruck zu den Fahrerassistenzsys-temen schildern:

BMW Head-Up Display: gefällt mir sehr gut. Blick bleibt auf der Fahrbahn. Digitale Geschwin-digkeit ist für mich das Wichtigste, aber auch Geschwindigkeitsbeschränkung und Überholver-bot. Verkehrszeichen werden allerdings nicht immer zuverlässig erkannt. Navigationspfeile sind auch sehr hilfreich. Mit meiner Sonnenbrille bleibt das Display sichtbar.

Kamerasysteme: Projektion von Oben durch Surround View ist super. Das habe ich beim Par-ken immer an. Mittig in einer Parklücke zu stehen ist damit ein Kinderspiel. An die Rückfahrka-mera mit den Hilfslinien kann ich mich hingegen nicht gewöhnen. Die Park Distance Control (PDC) vorn und hinten ist ok. Vorne gibt es in manchen Situationen Falschmeldungen (rot beim Ausfahren aus der Garage). Side View ist ein netter Gag, um die Kameras zu demonstrieren. Beim Ausfahren an unübersichtlichen Stellen verlasse ich mich nicht auf so etwas.

Aktive Geschwindigkeitsregelung mit Stop&Go-Funktion: Nutze ich recht oft. Auf den Schweizer Autobahnen ist Kolonnenverkehr die Tagesordnung. Es regelt recht zuverlässig die Geschwin-digkeit. Oft kombiniere ich es mit der Segelfunktion: Wenn ich erkenne, dass es langsam wird, schalte ich den Tempomat aus und lasse den Wagen segeln. Das finde ich wirklich geil. Als mein Vater mir das Fahren beibrachte (Ende 70er Jahre), nahm er immer vor der Ampel den Gang raus und rollte darauf zu. Mein Fahrlehrer musste mir das dann sofort abgewöhnen und meinte "Wer hat Ihnen denn das beigebracht?". Schön, dass mein seliger Vater nun doch recht bekommt. Das Segeln zeigt wie rolloptimiert der 4er ist. Bei leichtem Gefälle steigt die Ge-schwindigkeit an. Unschön an der aktiven Geschwindigkeitsregelung mit Stop&Go-Funktion ist allerdings der riesige rechteckige Sensor vorne unten.

BMW Active Protection: Hoffe ich werde es nie brauchen und es gibt ein gutes Gefühl es zu haben. Nervig ist das Straffen der Gurte beim Losfahren nach dem Anlassen.

Blendfreier Fernlichtassistent beim LED-Scheinwerfer: Hab ich schon an anderer Stelle ge-schrieben. Das ist für mich das Best Assistenzsystem. Fahren bei Nacht macht damit mega Spass.

Spurverlassenswarnung: Hab ich bisher immer an und finde es nicht störend, wenn es einmal im Lenkrad vibrieren sollte. Super wäre es, wenn andere Verkehrsteilnehmende das auch hätten. Je breiter die Autos werden, umso weniger können die Fahrerinnen und Fahrer die Spur halten. Als Motorradfahrer bin ich öfter auf Passstrassen unterwegs und da kommen nicht selten Autos auf der eigenen Fahrbahn entgegen - aber das ist ja hier nicht das Thema.

Spurwechselwarnung: Der 4er hat einen recht grossen toten Winkel und das System erscheint mir sehr sinnvoll.

iDrive Touch: Touchpad funktioniert sehr gut. Gleichzeitig finde ich die Spracheingabe nun deutlich besser als beim E92 und nutze diese sehr viel.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 24. Oktober 2013 um 8:52

Habe meinen 435ix nun 1000km und wollte Euch meinen Eindruck zu den Fahrerassistenzsys-temen schildern:

BMW Head-Up Display: gefällt mir sehr gut. Blick bleibt auf der Fahrbahn. Digitale Geschwin-digkeit ist für mich das Wichtigste, aber auch Geschwindigkeitsbeschränkung und Überholver-bot. Verkehrszeichen werden allerdings nicht immer zuverlässig erkannt. Navigationspfeile sind auch sehr hilfreich. Mit meiner Sonnenbrille bleibt das Display sichtbar.

Kamerasysteme: Projektion von Oben durch Surround View ist super. Das habe ich beim Par-ken immer an. Mittig in einer Parklücke zu stehen ist damit ein Kinderspiel. An die Rückfahrka-mera mit den Hilfslinien kann ich mich hingegen nicht gewöhnen. Die Park Distance Control (PDC) vorn und hinten ist ok. Vorne gibt es in manchen Situationen Falschmeldungen (rot beim Ausfahren aus der Garage). Side View ist ein netter Gag, um die Kameras zu demonstrieren. Beim Ausfahren an unübersichtlichen Stellen verlasse ich mich nicht auf so etwas.

Aktive Geschwindigkeitsregelung mit Stop&Go-Funktion: Nutze ich recht oft. Auf den Schweizer Autobahnen ist Kolonnenverkehr die Tagesordnung. Es regelt recht zuverlässig die Geschwin-digkeit. Oft kombiniere ich es mit der Segelfunktion: Wenn ich erkenne, dass es langsam wird, schalte ich den Tempomat aus und lasse den Wagen segeln. Das finde ich wirklich geil. Als mein Vater mir das Fahren beibrachte (Ende 70er Jahre), nahm er immer vor der Ampel den Gang raus und rollte darauf zu. Mein Fahrlehrer musste mir das dann sofort abgewöhnen und meinte "Wer hat Ihnen denn das beigebracht?". Schön, dass mein seliger Vater nun doch recht bekommt. Das Segeln zeigt wie rolloptimiert der 4er ist. Bei leichtem Gefälle steigt die Ge-schwindigkeit an. Unschön an der aktiven Geschwindigkeitsregelung mit Stop&Go-Funktion ist allerdings der riesige rechteckige Sensor vorne unten.

BMW Active Protection: Hoffe ich werde es nie brauchen und es gibt ein gutes Gefühl es zu haben. Nervig ist das Straffen der Gurte beim Losfahren nach dem Anlassen.

Blendfreier Fernlichtassistent beim LED-Scheinwerfer: Hab ich schon an anderer Stelle ge-schrieben. Das ist für mich das Best Assistenzsystem. Fahren bei Nacht macht damit mega Spass.

Spurverlassenswarnung: Hab ich bisher immer an und finde es nicht störend, wenn es einmal im Lenkrad vibrieren sollte. Super wäre es, wenn andere Verkehrsteilnehmende das auch hätten. Je breiter die Autos werden, umso weniger können die Fahrerinnen und Fahrer die Spur halten. Als Motorradfahrer bin ich öfter auf Passstrassen unterwegs und da kommen nicht selten Autos auf der eigenen Fahrbahn entgegen - aber das ist ja hier nicht das Thema.

Spurwechselwarnung: Der 4er hat einen recht grossen toten Winkel und das System erscheint mir sehr sinnvoll.

iDrive Touch: Touchpad funktioniert sehr gut. Gleichzeitig finde ich die Spracheingabe nun deutlich besser als beim E92 und nutze diese sehr viel.

55 weitere Antworten
Ähnliche Themen
55 Antworten

Muss jeder für sich entscheiden ;)

Zitat:

Original geschrieben von wfpp

Den Artikel habe ich verinnerlicht, und war darüber garnicht verwundert. Die Autobild hat den Test im HELLA-Testzentrum gemacht und was Wunder, die Hella Scheinwerfer waren an der Spitze.

Die Entfernungen waren mit 60-70 Meter abgebildet, meine XENON im F30 gehen auf der Landstraße locker über 100 Meter ordentliche Sicht auf beiden Seiten.

Für mich hatte das schon einen Geschmack.

Gruß. Wolfgang

Der HELLA-Lichtkanal ist der Größte und Modernste in ganz Europa. Deshalb nutzen viele Zeitschriften diesen Kanal auch für ihre Tests.

 

@holgi4478: Danke für deine Zusammenfassung. Ich hatte Anfang Oktober selbst die Möglichkeit einen 420d mit LED-Scheinwerfern zu testen und war ehrlich gesagt enttäuscht. In meinen Augen ist es schlechter als das Xenon in meinem derzeitigen E92.

Ich kann nur jedem empfehlen den LED-Scheinwerfer nicht blindlings zu bestellen, sondern erst eine Probefahrt zu unternehmen.

am 2. November 2013 um 10:51

Zitat:

Original geschrieben von miwup

Zitat:

Original geschrieben von holgi4478

Vielen Dank für Eure Beiträge. So hatte ich mir die Diskussion vorgestellt.

Zur Start-Stopp-Automatik: Mit 2 mal Bremsen kriege ich das nicht hin. Vielleicht bin ich zu blöd. Kann nochmals jemand genau beschreiben, wie das gehen soll?

Der Wagen muss vor dem finalen bremsen mind. 1 sek. Gefahren/gerollt sein um die Start/Stopp zu aktivieren. Ist der Zeitraum kürzer bleibt der Motor an.

Daher kurz vor Stillstand die Bremse loslassen und sofort wieder betätigen, damit du unter 1 sek. bleibst

Zitat:

Original geschrieben von iceman30_muc

[...]

Ich hatte Anfang Oktober selbst die Möglichkeit einen 420d mit LED-Scheinwerfern zu testen und war ehrlich gesagt enttäuscht. In meinen Augen ist es schlechter als das Xenon in meinem derzeitigen E92.

Ich kann nur jedem empfehlen den LED-Scheinwerfer nicht blindlings zu bestellen, sondern erst eine Probefahrt zu unternehmen.

Mmh .. also da hab ich gestern andere Erfahrungen gemacht.

Ich hatte über Nacht auch nen 420D mit LED-Scheinwerfer und ich war überwältigt von der Helligkeit und Reichweite im Dunkeln. Gepaart mit dem Fernlicht-Assi war es die perfekte Kombination. Die LED´s leuchten alles schön in Weiß aus und so werden selbst verschmutzte Mittellinie wieder Sichtbar .. was ich bei Xenon (im E93) nicht so erlebt habe. Gerade auch die Straßenbegrenzungen und die Straßenschilder werden mit LED deutlich besser ausgeleuchtet als mit Xenon.

Aber in einem gebe ich dir recht .. man sollte die LED´s nicht blindlings bestellen, sonder wirklich ne Probefahrt bei Nacht machen und dann entscheiden, ob einem der Aufpreis das wert ist.

Für mein neues Auto wird es das LED geben, wenn noch Budget verfügbar ist.

Themenstarteram 3. November 2013 um 10:24

Das ist auch meine Erfahrung mit LED im 435xi im Vergleich zum Xenon im E92. Aber man müsste wirklich LED und Xenon mit dem vorhandenen Lichtpaket im 4er vergleichen können.

Themenstarteram 6. November 2013 um 13:38

Zurück zur Start-Stopp-Funktion:

In der Betriebsanleitung des 5er und des 3er ist laut entsprechenden Foren folgendes vermerkt:

Zitat:

Der Motorstopp lässt sich innerhalb einer Sekunde nach Fahrzeugstillstand aktiv verhindern:

- Das Bremspedal sofort nach Fahrzeugstillstand kurz kräftig niedertreten.

- Danach sofort wieder mit normaler Bremskraft bremsen.

Meine Versuche, dies auch beim 4er so zu machen sind erfolglos. In der Betriebsanleitung zum 4er ist dies nicht mehr beschrieben und der Motor geht bei Stillstand sofort aus.

Daraufhin habe ich meinen Händler kontaktiert und er hat bei BMW abgeklärt:

Beim 4-er Coupé wurde die Einstellung gegenüber 3-er und 5-er geändert. Die Funktion mit der Bremse auszustellen geht nicht mehr und

- der Motor schaltet nicht aus wenn ein Lenkradeinschlag erkannt wird und

- wenn das Automatikgetriebe in der manuellen Gasse (M/S) steht.

Was bleibt ist Knopf drücken (über dem Startknopf oder Parkassistent), Lenkradrütteln (sicher sehr unterhaltsam) oder auf Manuell schalten (per Wahlhebel oder Schaltwippe).

Themenstarteram 8. November 2013 um 11:51

Hier noch eine weitere Erfahrung mit der Stop&Go-Funktion. Laut BMW: " … regelt nicht nur automatisch die Geschwindigkeit bis zum Stillstand, sie beschleunigt automatisch wieder auf die gewünschte Geschwindigkeit, sobald der Verkehrsfluss es erlaubt." Ich habe dies nun ausgiebig getestet und finde es funktioniert sehr gut. Im Kolonnenverkehr aktiviere ich den Tempomat, stelle den Abstand am geringsten ein und rolle einfach mit dem Verkehr mit. Allerdings stelle ich zuvor auf ECO PRO, da ansonsten die Beschleunigung und das Bremsen zu abrupt von statten geht. Hält der Wagen vor mir, stoppt auch mein BMW zuverlässig bis zum Stillstand und die Start-Stop-Automatik schaltet den Motor aus. Fährt der Vordermann an, springt der Motor wieder an, ich gebe etwas Gas und das Ganze geht wieder voran. Fahren in der Kolonne wird damit vollkommen stressfrei.

Was mir noch unklar ist, ist ob die Bremslichter beim Geschwindigkeit herunterregeln angehen. Das muss ich noch beobachten.

Hallo Holgi

Konntest du oder jeman im forum erfahrungen mit dem Aufmerksamkeitsassistenten machen?

Der ist ja fester bestandteil von active protection.

so wie ich gelesen habe, wird anhand von den lenkbewegungen eine müdigkeit ermittelt und auf auf eine Pause hingewiesen.

In der Bedienungsanleitung steht, bei sportlicher fahrweise kann es vorkommen das er nicht richtig funktioniert.

Meine Frage an die Runde: kann man ihn durch zick-zack fahren auslösen oder durch ein abruptes überhol manöver? Jemand schon erfahrungen?

Themenstarteram 7. April 2014 um 8:20

Hi Decko

Ich selbst hab keine Erfahrung mit dem Aufmerksamkeitsassi. Hat sich bei mir noch nie gemeldet. Bin entweder immer aufmerksam oder nie sportlich unterwegs :-)

Mehr dazu findest Du hier: http://www.motor-talk.de/forum/aufmerksamkeitsassistent-t4345463.html

Das Gurtstraffen von Active Protection nach dem Anfahren (ab 18 km/h) finde ich persönlich eher nervig.

Grüssle

Holgi

Zitat:

Original geschrieben von holgi4478

Hi Decko

Ich selbst hab keine Erfahrung mit dem Aufmerksamkeitsassi. Hat sich bei mir noch nie gemeldet. Bin entweder immer aufmerksam oder nie sportlich unterwegs :-)

Mehr dazu findest Du hier: http://www.motor-talk.de/forum/aufmerksamkeitsassistent-t4345463.html

Das Gurtstraffen von Active Protection nach dem Anfahren (ab 18 km/h) finde ich persönlich eher nervig.

Grüssle

Holgi

Hi Holgi

Das mit 18km/h kann ich dir evtl. programmieren, also die Geschwindigkeit rauf oder runter setzen...

Kannst du mir bitte ein gefallen machen... und bei Gelegenheit, wenn es die Strassenverhältnisse zulassen mal zick-zack fahren, also ich meine das Lenkrad schnell links rechts bewegen und schauen ob da das Pausenmenü kommt :) wäre dir sehr dankbar

Ich bins mir am überlegen diesen zu ordern... aber wenn dann ständig das Pausenmenü kommt ist es nervig... (bin eher ein sportlicher Fahrer :) )

das mit dem Grurtstraffen wird mich warscheinlich nicht stören.... denk ich mal

Themenstarteram 13. April 2014 um 22:51

Hab nun 14‘500km auf der Uhr und konnte den Aufmerksamkeitsassi noch nie erleben. Ich fahre vor allem lange Strecken und Bergstrecken und er hat noch nie ausgelöst. Konnte ihn auch nicht provozieren und kann Dir da nicht weiter helfen. Ich denke Deine Befürchtung ist unbegründet.

Grüssle

Holgi

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Fahrerassistenzsystemen im 4er: Erster Eindruck