ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Fahren ohne Kupplung nicht schädlich??

Fahren ohne Kupplung nicht schädlich??

BMW S 1000 RR
Themenstarteram 20. März 2017 um 1:05

Hallo erstmal liebe Zweiradfreunde!

Ich bin der Jan und erst ganz frisch im Forum angemeldet und hab da direkt mal ´ne Frage an euch.

Und zwar:

Ich habe vor circa einem Monat (zum bestandenen Realschulabschluss und meinem 18. Geburtstag) von meinem Vater eine BMW S1000RR geschenkt bekommen, bin überglüchlich, aber...

Hab sie dann in die Werkstatt gebracht, darf ja nur 48 PS fahren ;)

Auf der Heimfahrt ist es dann passiert: In meinem jugendlichen Leichtsinn habe ich die eine Kurve wohl ein wenig zu scharf genommen, bin dann gestürzt und dabei ist der Kupplungshebel circa 9-10 cm abgebrochen.

Bin dann sofort zum Händler zurückgefahren der mir dann sagte, es sei nicht so tragisch, man könne auch ohne Kupplung schalten. Da er der Fachmann ist, vertraute ich ihm selbstverständlich.

Trotzdem *kracht* es beim Schalten und der Hinterreifen blockiert teilweise.

Gestern beim Ölwechsel kam dann der Schock: Im Altöl waren hunderte kleine Metallsplitter - wie kann sowas passieren?? Befürchte jetzt irgendwie, dass das Getriebe gelitten hat.

Habt ihr da irgendwelche Tipps? Mein Mechaniker des Vertrauens ist die nächsten zwei Wochen im Urlaub, ist es schlimm, wenn ich die nächsten circa 500 Kilometer in dem Stil fahre? Nervt schon ziemlich, dass das Motorrad an der roten Ampel immer ruckelt, bis es dann ausgeht. Muss es immer wieder neu starten..

Hoffentlich kann mir jemand helfen, hab irgendwie total Angst um mein *Baby*

Gruß,

Jan

Beste Antwort im Thema

Oh ja... Der Thread hat Potenzial...

 

18, S1000RR(190-200PS) geschenkt vom Vater, auf 48PS gedrosselt, unerlaubt(? Seit wann gilt noch mal die 48-96PS Regelung?) mit A2-Schein gefahren.

Kann Ölwechsel machen und dabei Späne im Öl erkennen, aber keinen Kupplungshebel selbst austauschen und fährt lieber mit ständigem abwürgen und krachendem Getriebe rum... :rolleyes:

 

Is' klar....!

 

Ich schmeiß mich weg... :D

 

So dumm kann keiner sein.

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten

Hmpf... egal wie alt man wird, man hört doch immer wieder mal was neues... Oder bist du ein Troll?

Also erstmal: Ja, man kommt vielleicht mit Schaltassistent und Co während der Fahrt ohne Kupplung aus. Aber was machste an der Ampel? Die Möhre abwürgen? Und bei grün mit dem Starter wieder anfahren?

Und das hat dir der Freundliche geraten??? Bloß weil du den verdammten Hebel nicht ersetzen willst???

Tschuldigung, das glaubt doch kein Mensch!

Falls das stimmt, dann hör SOFORT auf mit dem Blödsinn und mach dir nen Kupplungshebel dran! Und lass die Möhre stehen, bis sich einer (der Ahnung hat) das Ding angucken kann. Kann gut sein, dass das Getriebe inzwischen hinüber ist.

Sei dankbar, dass ich nicht dein Vater bin!

Themenstarteram 20. März 2017 um 2:48

Hallo!

Leider kein Troll.. wünschte irgendwie, es wäre der Fall..

Werde die Maschine dann wohl die nächsten Tage erstmal stehenlassen..

War gerade noch in der Stadt bei einem Kumpel. Es macht jetzt deutlich weniger Störgeräusche, dafür ist da jetzt bei hohen Geschwindigkeiten so ein "Surren". Was könnte das sein?

An der Ampel ist er mir jedesmal wieder ausgegangen, dann musste ich selbstverständlich jedesmal auch wieder anmachen. Ich schieb das Teil bestimmt keine 30 Kilometer in den Ort.

Wenn das Getriebe im Eimer ist, siehts wohl düster aus. Aber dann lass ich eben ein neues einbauen.

Jeder macht schließlich mal "Anfängerfehler".

Vielleicht sollte ich keine riesigen Touren mehr fahren, aber für morgens zum Brötchen holen sollte es doch noch ausreichen, oder?? (Circa 2 km)

Mir liegt sehr viel an dem Motorrad. Aber es ist ja Gottseidank ersetzbar.

Sonst irgendwelche Tipps, wie ich das Teil vorerst benutzen kann?

Gruß,

Jan

Oh ja... Der Thread hat Potenzial...

 

18, S1000RR(190-200PS) geschenkt vom Vater, auf 48PS gedrosselt, unerlaubt(? Seit wann gilt noch mal die 48-96PS Regelung?) mit A2-Schein gefahren.

Kann Ölwechsel machen und dabei Späne im Öl erkennen, aber keinen Kupplungshebel selbst austauschen und fährt lieber mit ständigem abwürgen und krachendem Getriebe rum... :rolleyes:

 

Is' klar....!

 

Ich schmeiß mich weg... :D

 

So dumm kann keiner sein.

Zitat:

@WorldEater666 schrieb am 20. März 2017 um 06:16:49 Uhr:

.............

So dumm kann keiner sein.

Und falls doch ist es nicht schade dass es einen solche "Vollpf....." erwischt.

Aber was soll's, die Geschichte ist eh an den Haaren herbeigezogen.

 

Dieser Kollege hat wie sein Vater keinen Bezug zum Material. Kauft seinen Zögling eine 200Ps Maschine,darf aber nur 48Ps fahren. Und geht das Getriebe oder Motor kaputt ,dann kommt ein Neues ,kostet ja nix.Aber für das billigte Bauteil ist kein Geld da.Da scheint man auf das Geld nicht so zu achten .Du solltest vom Biken abstand nehmen, denn du bist eine Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer mit deiner Einstellung.

Ja nee, is klar.

Img-0082

Nur so nebenbei (Abgesehen von der Geschichte) - wenn ein Kupplungshebel abbricht bleibt in der Regel ein Stummel noch "übrig" zum kuppeln.

Brems und Kupplungshebel haben in der Regel eine Sollbruchstelle - kann mir nicht Vorstellen das der Hebel ganz weg ist.

Der 1.4. kommt doch erst!!!

Echt troll-ig ;)

Aber er hat sich wenigstens anständig vorgestellt...:D

Er hat aber auch nur die Realschule bestanden, von Führerschein steht da nichts, vielleicht liegt hier das Problem?! :D

Ich dachte auch sofort an den 01. April, aber das dauert noch ein paar Tage bis dahin! :D

Themenstarteram 20. März 2017 um 14:07

Hallo noch einmal!

Also das ich so viel Gegenwind bekomme, hätte ich nicht vermutet.. Die Frage war völlig ernstgemeint..

Muss mich dann wohl wieder an meinen Fachmann wenden, der hat mir immerhin kompetente Abhilfe geleistet.

Es ist ja schließlich auch nur ein Motorrad, Gottseidank ist mir nichts passiert!

Aber wenn es eh hinüber ist, lass ich es wahrscheinlich verschrotten. Verkaufen ist mir zu viel Stress und dann benutze ich einfach die Maschine meines Vaters mit.

Trotzdem freundliche Grüße,

Jan

Ja, so'n Bike ist ja auch nur ein Wegwerfartikel, um den man nicht viel Aufhebens macht. Schmeiss weg und lass neu kaufen.

Köstlich... das ist so schlecht, das kann nicht echt sein.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Fahren ohne Kupplung nicht schädlich??